Unsere kleine Filmwelt

Die bunte Welt des unterschlagenen Films
Aktuelle Zeit: 5. Dez 2016, 09:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 192

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Max Havoc: Ring of Fire (2006)
BeitragVerfasst: 12. Jan 2016, 11:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2014
Beiträge: 203
Wohnort: Elsterwerda
Geschlecht: männlich
Bild

Originaltitel: Max Havoc: Ring of Fire
Herstellung: USA, 2006
Regie: Terry Ingram
Darsteller: Mickey Hardt, Christina Cox, Dean Cain, Rae Dawn Chong, Samuel Patrick Chu, Sean Campbell, Linda Thorson, Martin Kove
Genre: Action
Laufzeit: ca. 86 Min.
Freigabe: ab 16


Veröffentlichungen:

Blu Ray Deutschland: 30.09.2009 (Ascot Elite) – zusammen mit Teil 1
DVD Deutschland: 30.09.2009 (Ascot Elite)

Inhalt:

Dieses mal verschlägt es Max in das schöne Seattle, wo er Fotos von der schönen Tennisspielerin Suzy Blaine machen soll. Kaum im Hotel angekommen, wird seine Kameraausrüstung von einem kleinen Jungen gestohlen. Er kann den Dieb in einer Kirche, die gleichzeitig als Sozialstation dient stellen. Als er die Zustände in dem Viertel sieht, ist er schockiert und freundet sich mit ihm an.
Roger Tarso, Hotelbesitzer und Immobilienhai, will in dem Viertel sein neues Hotel bauen und lässt Kriminelle dort für „Stimmung“ sorgen, so das er die Grundstücke billig aufkaufen kann. Als er den Bruder vom kleinen Dieb tötet, gerät auch Max wieder in ein missliche Lage...

Meine Meinung:

Max Havoc begiebt sich nun in sein zweites und vorerst? letztes Abenteuer. Albert Pyun hat das Zepter an TV Regisseur Terry Ingram übergeben und man merkt das dem Film in jeder Sekunde an. Man hat den ganzen Film über den Eindruck, dass es sich hier um einen TV Film handelt. Viel Geschwafel, als Handlungsort nicht mehr das schöne Guam sondern nur irgendein Hinterhof und ständig Schwarzblenden, an den man erkennt wo mal eine Werbeunterbrechung hinkommen sollte.
David Carradine hat man nun gegen einen strohblonden Dean Cain ausgetauscht. Ich mag ihn zwar als Schauspieler aber einen David Carradine kann er charismatisch nicht als Bösewicht ersetzen. Der einzige Vorteil ist, das Dean Cain (zu mindestens im Film) kämpfen kann. Die Fights sind wie im ersten Teil solide, aber wieder viel zu wenig.
Man kann sagen, das der zweite Film immer noch ein unterhaltsamer Film ist, aber auch nicht wirklich gut.

Trailer:

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Bilder:

Bild

Bild

Bild

Bild

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker