Unsere kleine Filmwelt

Die bunte Welt des unterschlagenen Films
Aktuelle Zeit: 3. Dez 2016, 18:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 381

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Ninja II - Die Rückkehr der Ninja
BeitragVerfasst: 5. Mär 2013, 01:21 
Offline
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 2732
Geschlecht: männlich
Bild




Ninja II - Die Rückkehr der Ninja
(Revenge of the Ninja)
mit Sho Kosugi, Keith Vitali, Virgil Frye, Arthur Roberts, Mario Gallo, Grace Oshita, Ashley Ferrare, Kane Kosugi, John LaMotta, Mel Hampton, Oscar Rowland, Don Shanks, Joe Pagliuso, Ladd Anderson
Regie: Sam Firstenberg
Drehbuch: James R. Silke
Kamera: David Gurfinkel
Musik: W. Michael Lewis / Laurin Rinder / Robert J. Walsh
Keine Jugendfreigabe
USA / 1983

Nachdem seine Familie in Japan durch Ninjas grausam ermodert wurde, macht sich der legendäre Ninja Cho mit seinem Sohn Kane nach Amerika auf, um ein neues Leben zu beginnen und seine Vergangenheit hinter sich zu lassen. Dort eröffnet er einen Puppenladen, ahnt jedoch nicht, dass sein Freund ihn betrügt und Heroin in den Puppen schmuggelt. Doch als Cho dies heraus findet, macht er sich bereit für den größten Kampf seines Lebens.


2 Jahre nach dem Erscheinen von "Ninja - Die Kampfmaschine" kam 1983 der zweite Teil der Ninja-Trilogie von Cannon auf den Markt. Und obwohl der Film-Titel es vermuten lässt, handelt es sich um 2 voneinander vollkommen unabhängige Filme, die nichts miteinander zu tun haben. In der Hauptrolle ist Sho Kosugi zu sehen, der im Vorgänger leider nur in einer eher kleinen Nebenrolle zu sehen war. Regisseur Sam Firstenberg hat in seiner Geschichte gänzlich auf humorige Passagen verzichtet, so das sich dem Zuschauer ein sehr ernster B-Actioner präsentiert, der phasenweise sogar tragische Züge erkennen lässt. Diese geben sich insbesondere in der Anfangs-Phase des Filmes zu erkennen, in der fast die gesamte Familie der Hauptfigur durch eine Gruppe von Ninjas getötet wird. Gestalten sich schon diese ersten Minuten recht tempo-und actionreich, so wird dieser Eindruck mit zunehmender Laufzeit immer weiter verstärkt. Der geneigte Action-Fan kommt hier knapp 90 Minuten lang voll auf seine Kosten, wobei der absolute Höhepunkt der Geschichte sicherlich im finalen Endkampf zu finden ist, der äußerst spektakulär in Szene gesetzt wurde.

Bis dahin ist es jedoch ein weiter Weg und Cho (Sho Kosugi) muss etliche bittere Erfahrungen machen, bis er letztendlich seinem angeblichen Freund Braden (Arthur Roberts) in einem gnadenlosen Kampf um Leben und Tod gegenübersteht. Inhaltlich sollte man keine Wunderdinge erwarten, aber Firstenberg hat seinem Action-Spektakel immerhin ein ordentliches Grundgerüst verliehen, in dem Drogen und Verrat im Mittelpunkt stehen. Neben etlichen sehenswerten Kampfeinlagen verfügt die Geschichte auch über einen ordentlichen Spannungsbogen und eine sehr temporeiche Erzählweise, die dem Betrachter nur wenige Möglichkeiten zum Verschnaufen bietet. Zu sehr beschäftigen einen die immer wieder gut umgesetzten Action-Passagen, in denen es auch recht hart zur Sache geht. Zudem gibt es wohl kaum einen anderen Ninja-Film, in dem so viele verschiedene Waffen eingesetzt werden, wie es hier der Fall ist. Dadurch bekommt man endlich einmal einen äußerst guten Einblick über die verschiedenen Waffen, die von den todbringenden Killern eingesetzt werden.

Auch die darstellerischen Leistungen können sich durchaus sehen lassen, wobei man auch hier hauptsächlich auf die überzeugenden Kampf-Choreographien verweisen sollte. Diese sind nämlich absolut top, auch wenn man sie sicherlich nicht mit heutigen Maßstäben messen sollte. Ansonsten bewegt sich das Schauspiel im durchschnittlichen Bereich, denn bei den Akteuren handelt es sich ganz bestimmt nicht um herausragende Mimen. Für einen Film dieser Art ist das aber auch überhaupt nicht notwendig und so macht es einem nicht sonderlich viel aus, das ein Sho Kosugi über maximal 2 verschiedene Gesichtsausdrücke verfügt. Auch die anderen Schauspieler fallen nicht unbedingt durch schauspielerische Brillanz auf, erledigen ihren Job aber ordentlich und hinterlassen größtenteils einen glaubwürdigen Eindruck.

Insgesamt gesehen handelt es sich also um einen typischen 80er Jahre B-Actioner, der Freunden des Genres jede Menge Freude bereiten wird. Ein glänzend aufgelegter Sho Kosugi zeigt einmal mehr eine Kostprobe seines Könnens und muss in diesem Film wirklich an die Grenze der körperlichen Belastbarkeit gehen. Sam Firstenberg hat mit "Die Rückkehr der Ninja" einen kleinen Genre-Klassiker geschaffen, der sich auch nach nunmehr fast 30 Jahren immer noch sehr gut anschauen lässt. Außerdem liegt hier ganz eindeutig der beste Teil der Cannon Ninja-Trilogie vor, der sich auch hinter diversen Filmen der heutigen Zeit keineswegs zu verstecken braucht. Action pur mit einer gelungenen Rahmenhandlung versehen sorgt hier für absolut erstklassige Unterhaltung, die man sich keinesfalls entgehen lassen sollte.


Fazit:


"Die Rückkehr der Ninja" zählt meiner persönlichen Meinung nach zu den besten Vertretern seiner Art und kann als Gesamtpaket einen erstklassigen Eindruck hinterlassen. Etliche Schlägereien, wilde Verfolgungsjagden und ein herausragender finaler Showdown sorgen für Kurzweil ohne Ende und bieten zudem auch noch erstklassige Choreographien, die auch höheren Ansprüchen genügen sollten.


8/10

_________________
Bild

Bild Big Brother is watching you


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker