Unsere kleine Filmwelt

Die bunte Welt des unterschlagenen Films
Aktuelle Zeit: 2. Dez 2016, 23:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 338

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Ninja III - Die Herrschaft der Ninja (1984)
BeitragVerfasst: 5. Mär 2013, 01:23 
Offline
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 2732
Geschlecht: männlich
Bild




Ninja III - Die Herrschaft der Ninja
(Ninja III: The Domination)
mit Sho Kosugi, Lucinda Dickey, Jordan Bennett, David Chung, Dale Ishimoto, James Hong, Bob Craig, Pamela Ness, Roy Padilla, Moe Mosley, John LaMotta, Ron Foster, Steven Lambert, Earl W. Smith, Carver Barnes
Regie: Sam Firstenberg
Drehbuch: James R. Silke
Kamera: Hanania Baer
Musik: Udi Harpaz / Misha Segal
Keine Jugendfreigabe
USA / 1984

Die attraktive Aerobic Trainerin Christie ist von dem Geist eines Ninjas besessen, nachdem sie mit ansehen musste, wie dieser von Polizeibeamten erschossen wurde. Nun will er sich an seinen Mördern rächen und nutzt den Körper der Frau zur Erfüllung seiner Mission. Vergeblich versucht sie, sich dagegen zu wehren - denn in der Nacht wird sie zu einer seelenlosen Killermaschine. Ihr Freund ahnt allerdings, dass etwas nicht mit ihr stimmt. Die einzige Möglichkeit, ihren Körper von dem bösen Geist zu befreien, ist die Hilfe eines anderen Ninja... Denn nur ein Ninja kann einen Ninja besiegen!


Wie schon bei "Die Rückkehr der Ninja" hat Sam Firstenberg auch für diesen abschließenden Teil der Cannon Ninja Trilogie die Regie übernommen und präsentiert dem Zuschauer einmal mehr ein kleines Action-Feuerwerk. Zugegebenermaßen sollte man allerdings keine höheren Ansprüche an eine ausgefeilte Story haben, siedelt sich die vorliegende Geschichte doch fast schon im Bereich der Fabeln an. Wie dem aber auch sei, vom reinen Unterhaltungswert bekommt der geneigte Fan einmal mehr sehr gut Kost geboten, die Action-Passagen können sich auch in der heutigen Zeit immer noch sehen lassen. Das dabei auch Sequenzen auftreten die vollkommen überzogen dargestellt werden hinterlässt im Prinzip keinen störenden Eindruck und auch die mystischen Elemente des Geschehens verleihen dem Werk sogar eine faszinierende Note.

Wie schon in den beiden Vorgängern ist auch Sho Kosugi wieder mit von der Partie, zwar beschränken sich seine Spielanteile hauptsächlich auf die zweite Filmhälfte, im Endeffekt ist er aber einmal mehr der Mann für das Grobe und muss im finalen Showdown eine Entscheidung herbeiführen, damit die besessene Christie ihr altes Leben zurückbekommt. Die gute Frau ist nämlich vom Geist eines verstorbenen Ninja besessen und begibt sich auf einen gnadenlosen Rachefeldzug, auf dem sie Polizisten ermordet, die für den Tod des japanischen Killers verantwortlich sind. Natürlich erscheint der Inhalt der Geschichte ziemlich an den haaren herbeigezogen und manch einer mag das Szenario sogar als extrem albern darstellen, doch Firstenberg hat dieses teils übernatürliche Szenario so spannend-und interessant umgesetzt, das es ganz einfach eine Menge Spaß macht, das bunte Treiben zu verfolgen.

Nun zählt "Ninja III - Die Herrschaft der Ninja" sicherlich nicht zu den besten Vertretern seiner Art, bietet aber das typische 80er Jahre Ambiente und beinhaltet sämtliche Zutaten für ein kurzweiliges Film-Vergnügen. Sicherlich beinhaltet der Film auch einen gewissen Nostalgie-Bonus, denn die 80er Jahre Werke haben bei vielen Leuten nun einmal einen ganz besonderen Stellenwert. nach heutigen Maßstäben mögen auch die vorhandenen Kämpfe ein wenig angestaubt wirken, ist man doch mittlerweile im Bezug auf die Choreografien der Kämpfe in ganz neue Dimensionen vorgestoßen. Dennoch wird man hier bestens bedient, denn einen Sho Kosugi sieht man immer wieder gern in Action.

Im Endeffekt handelt es sich zwar um den schwächsten teil der Trilogie, der sich aber dennoch immer noch über dem normalen Durchschnitt ansiedelt. Mir persönlich hat die Mischung aus Martial Arts und mystischen Ansätzen sogar ganz besonders gut gefallen. Und auch wenn man sich im dargestellten Szenario jenseits jeglicher Realität bewegt, ist das Geschehen jederzeit kurzweilig gestaltet. Hier gilt einmal mehr die Regel, das man am besten den Kopf ausschaltet und sich ganz einfach auf den Unterhaltungswert eines Filmes konzentriert, den man sich auch in der heutigen Zeit immer noch sehr gut anschauen kann.


Fazit:


Eine nette-und übersinnliche Rahmenhandlung, gut in Szene gesetzte Kämpfe und ein glänzend aufgelegter Sho Kosugi sind eine Garantie für beste Martial Arts Unterhaltung, die in keiner gut sortierten Sammlung fehlen sollte. Hinzu kommt noch eine hübsche Ninja-Amazone, die der Polizei durch ihre Besessenheit jede Menge Kopfzerbrechen liefert und so einige Cops ins Jenseits befördert. Trotz mangelnder Realität ist dieses Werk auf jeden Fall wärmstens zu empfehlen.


6/10

_________________
Bild

Bild Big Brother is watching you


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker