Unsere kleine Filmwelt

Die bunte Welt des unterschlagenen Films
Aktuelle Zeit: 4. Dez 2016, 17:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 432

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Partnerreview: Der Kampfkoloss (1982)
BeitragVerfasst: 28. Sep 2013, 05:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 50
Geschlecht: nicht angegeben
Bild


In einer apokalyptischen Zukunft regieren brutale Banden und chronischer Benzinmangel das Leben. Als ein berüchtigter Ex-Militär mit seinen Anhängern eine friedliebende Siedlung attackiert, nimmt ein geheimnisvoller Fremder namens Hunter den Kampf gegen die willkürlich mordenden und plündernden Eindringlinge auf.

Filme die sich mit der Thematik der Endzeit befassen werden irgendwie grundsätzlich an „Mad Max“ gemessen, und wenn man die meisten Zuschauer fragt, kennen sie auch nur „Mad Max“, dabei gibt es noch so viele Perlen in diesem Genre, die gänzlich unbekannt sind, und aber auch in Vergessenheit geraten sind. Regie bei der Kampfkoloss führte Harley Cokeliss, der uns auch „Black Moon“ aus dem Jahr 1986 näher brachte. Man sollte den Film der Kampfkoloss etwas neutraler betrachten als seine Vorgänger und Vorreiter, und da bietet der Film so einiges positives zu berichten.

In der Kampfkoloss wird dem Zuschauer viel abwechslungsreiche Action geboten, Verfolgungsjagden, Schlägereien, Schusswechsel und Explosionen und noch vieles mehr, gekrönt werden diese noch gute inszenierte Luftaufnahmen, hier wurde auf die Standardkameraeinstellung gut verzichtet, und dies schafft beim Zuschauer Interesse und Neugier. Die Story bietet leider nicht sonderlich neues, ein typisches Szenario. Die Erde oder der Kontinent sind zerstört und eine Schar von Überlebenden versuchen das harte Leben zu meistern, dann gesellt sich noch ein Bösewicht dazu, der das Oberhaupt sein möchte und nicht zu vergessen ein einsamer Held der sich alleine gegen den Widersacher zur Wehr setzt.

Große Neuerungen und Wendungen im Plot sucht man hier in der Kampfkoloss vergebens, aber das Suchen sollte man besser sein lassen, denn sonst geht einem der hohe Unterhaltungswert flöten und man verpasst so einiges im Film. Auch für Nebenplots gab es kein Platz im Drehbuch, der Kampfkoloss zielt geradewegs auf das unvermeidliche Finale zwischen Gut und Böse zu. Für der Kampfkoloss wurden auch ein paar bekannte Gesichter engagiert, da wären zum einen Bruno Lawrence (The Quiet Earth) und John Ratzenberger (Cheers) talentierte Darsteller in Nebenrollen und James Wainwright (Killdozer) als Bösewicht der eine beeindruckende Show dem Zuschauer bietet. Die Sets und vor allem die Fahrzeuge, ganz besonders der Kampfkoloss selbst, ein umgebauter Truck sehen beeindruckend aus, lediglich im späteren Verlauf ein umgebauter Käfer sieht etwas ungewöhnlich und kurios aus.

Der Truck ist eine imposante Erscheinung und macht seinen Namen alle Ehre. Auch die Kostümausstattung der Darsteller ist gut ausgewählt und geschneidert worden, auch wenn hier die typische Lederjacke immer wieder zum Einsatz kommt, Hauptsache man sieht Cool aus, auch wenn es die Endzeit ist! Alle Darsteller liefern eine gute Leistung ab, auch wenn unser Held hier etwas wortkarg ist und nur wenige Sprechsätze zum Besten gibt. Der Kampfkoloss wird für einige langweilig und öde daherkommen, doch wer diesen Streifen noch aus der Vergangenheit kennt, wird hier vieles neu und wiederentdecken und seine Freude haben. Für Fans von Endzeitfilmen ist der Kampfkoloss ein Must Have und Must See, auch wenn er nicht wie viele andere Vertreter aus Italien kommt. Der Kampfkoloss entstand in Neu Seeland und liefert schon nach wenigen Minuten bleibende Eindrücke, auf was für einen Film der Zuschauer sich hier eingelassen hat.

Der Kampfkoloss gibt es in Deutschland auf VHS und DVD, die VHS Version ist vom Label „Constantin“ und hat eine Freigabe von 16 bekommen, die vollkommen gerechtfertigt ist, denn allzu viel Härte bekommt man hier nicht zu sehen. Die DVD Version ist ein sogenanntes Bootleg und meist nur auf Filmbörsen zu bekommen oder auf Auktionsplattformen. Beide Versionen sind ungeschnitten und beinhalten die volle Dröhnung Endzeit, und das obwohl Mad Max nicht mit von der Partie ist!

Ich gebe dem Film der Kampfkoloss 8 / 10 Oelfässern

_________________
Vergessen war gestern, wir sprechen darüber!

http://www.retro-film.info


http://www.facebook.com/retrofilmblog


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker