Unsere kleine Filmwelt

Die bunte Welt des unterschlagenen Films
Aktuelle Zeit: 3. Dez 2016, 01:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 396

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Armour of God: Chinese Zodiac (2012)
BeitragVerfasst: 24. Feb 2014, 13:55 
Offline
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 2732
Geschlecht: männlich
Bild




Armour of God: Chinese Zodiac
(Shi Er Sheng Xiao)
mit Jackie Chan, Qi Shu, Oliver Platt, Daniel Wu, Laura Weissbecker, Caitlin Dechelle, Sung-jun Yoo, Steven Dasz, Stephen Chang, Xingtong Yao, Ken Lo, Sang-woo Kwon, Alaa Safi, Andrew Dasz, Kazu Patrick Tang
Regie: Jackie Chan
Drehbuch: Frankie Chan / Jackie Chan / Edward Tang / Stanley Tong
Kamera: Jackie Chan / Man-Ching Ng / Ben Nott / Horace Wong
Musik: Gary Chase / Nathan Wang
FSK 12
China / Hongkong / 2012

Meisterdieb und Schatzsucher Asian Hawk bekommt den Auftrag seines Lebens. 12 Bronzeköpfe der Chinesischen Tierkreiszeichen wurden während der Opiumkriege gestohlen und sind über den Erdball verteilt. Der Auftrag lautet – aufspüren und zurück in den Sommerpalast nach Peking bringen. Der Auftrag führt Asian Hawk in mehrere Kontinente. Er muss sich durch Paris schlagen, steht Dschungelkämpfern gegenüber und kämpft selbst in der Luft mit übermächtigen Gegnern. Knifflige Rätsel warten an jeder Ecke und eine brenzlige Situation jagt die andere. Kann Asian Hawk alle wertvollen Bronzeköpfe wiederbeschaffen?


Ich bin wirklich ziemlich erstaunt darüber, das dieser neue Streich von Action-Ikone Jackie Chan eher negative Kritiken erntet, offenbart sich doch von der ersten Minute an absolut perfektes Popcorn-Kino, das die Elemente Action-und Komödie nahezu perfekt miteinander verbindet. Zwar kenne ich persönlich die beiden Vorgänger nicht, doch liefert der alte Haudegen hier einmal mehr den Beweis dafür ab, das ihm das zunehmende Alter anscheinend so gut wie überhaupt nichts ausmacht. Ein Indiz dafür sind einmal mehr die teils grandios in Szene gesetzten Action-Passagen, in denen der gute Jackie einmal mehr zeigt, aus welchem Holz er geschnitzt ist. Die Geschichte an sich ist dabei relativ einfach gehalten, Dinge wie eine Fälscherbande, alte Relikte und unzählige Kunstgegenstände stehen im Mittelpunkt dieser extrem kurzweiligen Geschichte, die insbesondere in der ersten Stunde ihre visuellen Höhepunkte beinhaltet. So deutet schon die Eröffnungs-Sequenz eindeutig an, das man es während der folgenden 104 Minuten höchstwahrscheinlich mit äußerst temporeichen Abläufen zu tun bekommt und diese Vorahnung soll sich in der Folge auch durchgehend bewahrheiten.

Wie gewohnt bekommt der Zuschauer auch hier unzählige Einstellungen präsentiert, die selbstverständlich des Öfteren jenseits jeglicher Realität angesiedelt sind. Wer jedoch die meisten Filme der Ikone kennt wird nicht wirklich überrascht darüber sein, handelt es sich in diesem Fall doch viel eher um ein absolutes Markenzeichen. Wer nun eventuell denkt das Chan mittlerweile in die Jahre gekommen ist und die Action aufgrund dessen unspektakulärer ausfällt sieht sich sehr schnell getäuscht, offenbaren sich doch immer wieder höchst spektakuläre Momente, in denen es zudem so richtig zur Sache geht. Natürlich darf auch die übliche komödiantische Note nicht fehlen, wobei man sich wirklich alle Mühe gegeben hat, den Humor zu keiner Zeit zu albern wirken zu lassen. Vielmehr ergeben sich etliche Situationen die sich durch eine charmant-witzige Note auszeichnen und die ständig in den Vordergrund rückende Situationskomik entlockt dem Betrachter doch den ein-oder anderen Schmunzler, den man sich beim besten Willen nicht verkneifen kann.

"Armour of God: Chinese Zodiac" lässt phasenweise schon Ähnlichkeiten zu einem James Bond Film erkennen, denn die wahnwitzige Action und die unzähligen technischen Spielereien sind doch ein untrügliches Zeichen dafür, das hier ganz bewusst diverse Anlehnungen eingebaut wurden. Auf der anderen Seite treten auch immer wieder Momente in den Mittelpunkt, die an Indiana Jones erinnern und dem Film einen wunderbaren Einschlag des Abernteuerfilmes einverleiben. Dies offenbart sich insbesondere bei der Schatzsuche, bei der Jackie und seine Freunde in so manch waghalsige Situation geraten, aus der sie sich jedoch immer wieder mit Glück und viel Können befreien können. Und so bekommt man letztendlich rundum gelungenes Spektakel geboten, das teilweise vollkommen zu Unrecht extrem schlecht bewertet wird. Handelt es sich doch um einen echten Blockbuster, der sich auch hinter den unzähligen Hollywood-Produktionen keinesfalls verstecken muss. Das vorliegende Drehbuch des Werkes ist sicherlich nicht die größte Stärke, doch ehrlich gesagt habe ich die Geschichte in sich als relativ stimmig empfunden. Manch einer mag sich nun über die teils fast hanebüchenen-und überzogenen Action-Einstellungen beschweren, doch wenn man einmal ganz ehrlich ist, dann dürfte das doch gerade für Fans von Jackie Chan definitiv kein negativer Kritikpunkt sein, da sich die meisten seiner Werke doch garade dadurch auszeichnen.

Ich selbst war eigentlich nie ein großer Fan des Asiaten, doch "Amour of God: Chinese Zodiac" gehört zu den Produktionen die mich wirklich überzeugenkonnten. Man bekommt wirklich alles geboten, was man von gediegenem Popcorn-Kino erwartet und wer so etwas nicht sehen möchte, sollte erst gar nicht zur vorliegenden DVD greifen. Auch in höherem Alter erscheint die Action-Ikone auch hier wie ein ewiger Jungbrunnen und verblüfft einen einmal mehr durch waghalsige Stunts. Grandioses-oder gar anspruchsvolles Schauspiel sollte man allerdings nicht erwarten, denn hier hatte der gute Jackie noch nie seine größten Stärken. Insgesamt gesehen reichen aber sämtliche Darstellungen der Akteure für einen Film dieser Art vollkommen aus und es gibt keinerlei Rausreißer nach unten zu beobachten. Wer also eine richtig gelungene und unglaublich unterhaltsame Action-Komödie zu schätzen weiß ist hier definitiv an der richtigen Adresse und wird durchgehend auf seine Kosten kommen.


Fazit:


Tausendsassa Jackie Chan stellt einmal mehr eindrucksvoll unter Beweis, das er immer noch nicht zum alten Eisen zu zählen ist. In gewohnter Manier meistert er sämtliche brenzligen Situationen und präsentiert dabei ein wahres Action-Feuerwerk mit viel Humor, an dem man auf jeden Fall seine helle Freude haben dürfte. Mir hat der Film jedenfalls sehr gut gefallen, so das ich ohne schlechtes Gewissen eine dicke Empfehlung aussprechen kann.


8/10

_________________
Bild

Bild Big Brother is watching you


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker