Unsere kleine Filmwelt

Die bunte Welt des unterschlagenen Films
Aktuelle Zeit: 11. Dez 2016, 12:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 531

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Blood Letter (2012)
BeitragVerfasst: 17. Dez 2012, 15:35 
Offline
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 2735
Geschlecht: männlich
Bild




Blood Letter - Schrift des Todes
(Thien Menh Anh Hung)
mit Huynh Dong, Midu, Khuong Ngoc, Minh Thuan, Kim Hien, Van Trang, Jayvee Mai The Hiep
Regie: Victor Vu
Drehbuch: keine Information
Kamera: K'Linh Nguyen
Musik: Christopher Wong
FSK 16
Vietnam / 2012

Der starke, kluge und begabte Mann Tran Nguyen Vu lebt zurück gezogen auf einem einsamen Berg. Als er die tragische Geschichte seiner Familie erfährt, beschließt er sich Zugang zum Palast der Königinmutter Tuyen Tu Hoang zu verschaffen, um sich an seinen Feinden, die für die Ermordung seiner Familie verantwortlich sind, zu rächen. Im Palast stößt Nguyen Vu auf weitere Intrigen, geschmiedet zwischen der königlichen Armee und anderen Verschwörern. Doch Gerüchte über die Existenz eines Blutbriefes als Angriffsbefehl für das Massaker von Le Chi Vien lässt sie zögern, ihre Pläne umzusetzen. Mit der Hilfe von Hoa Xuan, die das Königshaus ebenfalls hasst, macht er sich auf die Suche nach dem Blutbrief. Gemeinsam kämpfen sie gegen die tödlichen Machenschaften ihrer Gegner, bis sie schließlich am Ziel sind. Doch nach all den Entbehrungen und all dem Leid stellt sich ihnen die entscheidende Frage: Ist Rache wirklich der einzige Weg zum inneren Frieden?


Asiatische Historienfilme sind gerade in den letzten Jahren sehr beliebt und bieten im Prinzip immer sehr gute-und hochwertige Filmkost. Nicht anders verhält es sich bei vorliegendem Vertreter, der dieses Mal aus Vietnam kommt und einmal mehr die übliche Kost aus Rache, Intrigen und Melodram anbietet. Und obwohl diese ganzen Filme eigentlich immer nach dem gleichen Strickmuster gefertigt werden, offenbart sich von der ersten Minute an diese ganz eigene Faszination, die den Zuschauer immer wieder in ihren Bann zieht. Wie gewohnt wird auch die hier erzählte Geschichte in prächtigen Farben präsentiert und die teilweise sehr imposanten Bilder verleihen dem Szenario schon einen epischen Eindruck und lassen das Ganze äußerst opulent und groß erscheinen. Ein absoluter Höhepunkt sind sicherlich die extrem gelungenen Kampf-Choreografien, denn die vorhandenen Fights-und Action-Passagen können sich wirklich sehen lassen. Allerdings sollte man dabei anmerken, das man schon eine Vorliebe für diverse Fantasy-Einflüsse haben sollte, bekommt man es doch hier mit meterweit durch die Luft fliegenden Kämpfern zu tun, die scheinbar das Unmögliche spielend bewältigen.

Ich persönlich kann diesen visuell stark übertrieben in Szene gesetzten Kämpfen normalerweise nicht so viel abgewinnen, doch Regisseur Victor Vu hat wirklich ganze Arbeit geleistet und eine Gesamt-Choreografie geschaffen, die gänzlich zu überzeugen weiß. Streckenweise geht es dabei äußerst spektakulär zur Sache und dem Auge wird eine ganze Menge geboten. Über die Glaubwürdigkeit der entsprechenden Szenen sollte man sich dabei weniger Gedanken machen, denn es sieht ganz einfach absolut fantastisch aus, wie hier gegeneinander gekämpft wird. In den gut 100 Minuten Spielzeit wird man als Fan wahrlich gut bedient und dennoch gerät die eigentliche Geschichte zu keiner Zeit in den Hintergrund. Vielmehr ist es eindrucksvoll gelungen, eine erstklassige Mixtur aus Action und der Thematik des Filmes zu kreieren, die dem Gesamtbild einen qualitativ hochwertigen Anstrich verleiht.

Das ist zudem auch den sehr guten Darstellern zu verdanken, die allesamt einen sehr spielfreudigen Eindruck hinterlassen und wirklich mit viel Eifer bei der Sache sind. Einzig und allein der streckenweise vorhandene Humor war für mich etwas gewöhnungsbedürftig. Es handelt sich dabei zwar nicht um den oft verwendeten-und vollkommen überzogenen asiatischen Humor, dennoch erscheinen einige Stellen etwas albern, was irgendwie so gar nicht zum Rest dieses tollen Filmes passt. Hauptsächlich äußerst sich dies in Situationskomik, die zwischen Tran Nguyen und der jungen Hoa Xuan entsteht und diese erscheint doch wie ein nicht nötiger Fremdkörper, der den ansonsten sehr guten Gesamteindruck doch ein wenig trübt. Hier handelt es jedoch lediglich um Kritik auf sehr hohem Niveau und viele Leute werden diese unfreiwillig wirkende Komik eventuell sogar als nette Anekdote ansehen.

Insgesamt gesehen handelt es sich aber um einen absolut gelungenen Historienfilm, der alles beinhaltet, was diese Art von Film so sehenswert macht. Erstklassige-und farbenprächtige Bilder, eine gut erzählte Geschichte, gut agierende Schauspieler und eine überzeugende Gesamt-Choreografie lassen zu jeder Zeit den Eindruck entstehen, das es sich um eine hochwertige Produktion handelt. Zudem wird auch noch der Aspekt sehr gut herausgearbeitet, das der Rachegedanke eines Menschen nicht immer der richtige Weg ist um Gerechtigkeit zu erlangen, sondern eventuell Ereignisse nach sich zieht, die eine Spirale aus Gewalt und Tod nach sich ziehen könnte, die irgendwann vollkommen außer Kontrolle gerät. Und so bietet "Blood Letter" nicht nur ausschließlich gelungene Action-Sequenzen, sondern lässt auch eine gewisse inhaltliche Tiefe erkennen, die dem Gesamtwerk äußerst gut zu Gesicht steht.


Fazit:


Einmal mehr bekommt der Zuschauer einen erstklassigen asiatischen Historienfilm zu Gesicht, der durch seine stark in den Vordergrund tretenden Fantasy-Einflüsse eine fast magische Wirkung erzielt. Es ist schier unmöglich , sich der Faszination des Geschehens zu entziehen, die einen von der ersten bis zur letzten Minute in Beschlag nimmt. Freunde des Genres kommen hier voll auf ihre Kosten und sollten sich diese vietnamesische Produktion auf keinen Fall entgehen lassen.


7/10

_________________
Bild

Bild Big Brother is watching you


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker