Unsere kleine Filmwelt

Die bunte Welt des unterschlagenen Films
Aktuelle Zeit: 6. Dez 2016, 01:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 507

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Goke - Vampir aus dem Weltall (1968)
BeitragVerfasst: 20. Jan 2013, 21:13 
Offline
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 2733
Geschlecht: männlich
Bild




Goke - Vampir aus dem Weltall
(Kyuketsuki Gokemidoro)
mit Teruo Yoshida, Tomomi Sato, Eizo Kitamura, Hideo Ko, Kathy Horan, Yuko Kusunoki, Kazuo Kato, Hiroyuki Nishimoto, Andrew Hughes, Nobuo Kaneko, Kei'ichi Noda, Masaya Takahashi
Regie: Hajime Sato
Drehbuch: Kyuzo Kabayashi / Susumu Takaku
Kamera: Shizuo Hirase
Musik: Shunsuke Kikuchi
Ungeprüft
Japan / 1968

Eine Verkehrsmaschine befindet sich auf einem Inlandsflug, als bizzarre Ereignisse über Crew und Pasagiere hereinbrechen. Der Himmel wechselt seine Farbe und schimmert in blutrorem Licht, Vögel beginnen sich in Kamikaze-Manier auf die Maschine zu stürzen. Die Piloten erhalten eine Warnung von der Flugkontrolle, es befände sich eine Bombe an Bord der Maschine. Als das Gepäck durchsucht wird, zieht ein Terrorist seine Waffe und versucht eine Kursänderung nach Nordkorea zu erzwingen. Plötzlich streift das Flugzeug ein gleißendes Etwas! Die Technik versagt und die Maschine stürzt ab. Die wenigen Überlebenden wissen weder wo sie sind, noch was passiert ist. Der Terrorist nutzt die Gelegenheit zur Fluch und trifft auf ein riesiges leuchtendes Ufo. Ein rätselhafter Zwang zieht ihn in das Sternenschiff und ein Alienparasit übernimmt seinen Körper. Jetzt ist der Fiesling auf der Jagd nach Menschenblut, welches er fortan zum überleben benötigt..


Die japanische Filmlandschaft ist ja ein wahrer Fundus wenn es darum geht, trashige Filmchen zu entdecken. Dabei erzählt "Goke - Vampir aus dem Weltall" eine Geschichte, die inhaltlich durchaus ernsthafte Ansätze erkennen lässt, was insbesondere beim Showdown des Werkes stark zum Ausdruck kommt. Die Umsetzung der vorhandenen Thematik suggeriert dem Zuschauer jedoch etwas vollkommen anderes, denn es offenbart sich ein ziemlich buntes Treiben, das größtenteils durch seine äußerst skurrile-und unfreiwillige Situationskomik auffällt. Und so entwickelt sich ziemlich schnell der pure Science/Fiction-Trash, der jedoch gerade durch die unfreiwillig komische Note einen ungeheuren Charme entwickelt, dem man nur schwerlich widerstehen kann. Dazu tragen auch die urigen Effekte bei, denen man die Künstlichkeit in jeder einzelnen Einstellung anmerken kann. Was nun normalerweise bei vielen Filmen als negative Kritik angemerkt wird, verleiht diesem Film aus dem Jahre 1968 einen unglaublichen Liebreiz und dürfte für Liebhaber skurriler Szenarien einen absoluten Leckerbissen darstellen, an dem man seine helle Freude hat.

Dieser Eindruck wird auch vom dargebotenen Schauspiel hervorgehoben, das in weiten Teilen eine immens starke Theatralik an den Tag legt. Gekünstelte Mimik und ein sehr ausgeprägtes Overacting der Darsteller gehen einher mit streckenweise fast absurden Verhaltensweisen, die jenseits jeglicher Logik angesiedelt sind. Auch die vorhandenen Dialoge sprechen eine ziemlich eindeutige Sprache und sorgen für sehr viel Erheiterung beim Zuschauer. Warum der Film jedoch im Bezug auf die Altersfreigabe so hoch eingestuft ist stellt ein ziemliches Rätsel dar, beinhaltet die Geschichte doch keinerlei Einstellungen, die diese auch nur annähernd rechtfertigen würden. Keinerlei Härten und überhaupt keine blutigen Passagen sind vorhanden, so das sogar eine Einstufung FSK 12 vollkommen ausreichend erscheint. Wie dem aber auch sei, "Goke" bietet jede Menge Spaß und beste Trash-Unterhaltung, für die man jedoch schon eine Vorliebe haben sollte, um mit diesem Werk auch etwas anfangen zu können.

Was hier für den normalen Filmliebhaber höchstwahrscheinlich albern erscheint, ist für den Freund des schlechten Geschmacks ein wahres Freudenfest und bietet extrem kurzweilige Unterhaltung. Die zum Ende eingefügte apokalyptische Botschaft des Filmes zeigt dann ganz eindeutig, das im Prinzip durchaus ernsthafte Züge vorhanden sind, die jedoch auf eine seltsam groteske Art umgesetzt wurden. Zu bunt-und billig erscheint die gesamte Inszenierung, als das man das Werk auch wirklich ernst nehmen könnte.


Fazit:


Zwar merkt man dem Film von Hajime Sato in jeder einzelnen Einstellung das offensichtlich niedrige Budget an, doch gerade durch diesen Aspekt erlangt "Goke - Vampir aus dem Weltall" einen ungeheuren Charme, der für sich allein genommen schon eine Sichtung lohnenswert macht. Die abstruse Geschichte und die unfreiwillige Situationskomik setzen dem Ganzen dann noch die Krone auf und sorgen für gut 80 Minuten beste Trash-Kost, die einem so manchen Schmunzler ins Gesicht zaubert.


7/10 Trash-Granaten.

_________________
Bild

Bild Big Brother is watching you


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goke - Vampir aus dem Weltall
BeitragVerfasst: 21. Jan 2013, 12:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 196
Wohnort: Derka Derkastan
Geschlecht: männlich
Film hat mit außerordentlich gut gefallen...Story, Atmo und Setting haben mich voll überzeugt.

9/10 Pkt

_________________
Wer im Glashaus sitzt, sollte ich sich im Dunkeln ausziehen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goke - Vampir aus dem Weltall
BeitragVerfasst: 21. Jan 2013, 12:49 
Offline
trashig-exploitativer Chef
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 1697
Wohnort: Drive-In Kino
Geschlecht: männlich
Hatte mir auf der Filmbörse den Film mal zugelegt für 5€ und war angenehm überrascht; auch wenn die Story recht simpel ist kann der Film den Spannungsbogen sehr gut aufrecht erhalten.
Die Effekte im Film sind auch gut umgesetzt und ich persönlich finde das GOKE ein wenig an Bava's PLANET DER VAMPIRE erinnert.
Wie bei Bava's Werk ist auch hier das Wort "Vampir/Vampire" im Filmtitel ein wenig irreführend da es sich ja nicht um einen Vampir handelt; oder zumindest nicht die Art von Vampir die man gewohnt ist.

Bekommt von mir 7 von 10 Flugzeugabstürzen

_________________
Bild
"Are you gonna bark all day little doggie, or are you gonna bite?"


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker