Unsere kleine Filmwelt

Die bunte Welt des unterschlagenen Films
Aktuelle Zeit: 9. Dez 2016, 16:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 346

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Samurai Zombie (2008)
BeitragVerfasst: 12. Mär 2014, 19:45 
Offline
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 2733
Geschlecht: männlich
Bild




Samurai Zombie - Headhunter from Hell
(Yoroi: Samurai zonbi)
mit Mitsuru Fukikoshi, Issei Ishida, Tak Sakagushi, Airi Nakajima, Shintaro Matsubara, Nana Natsume, Keiko Oginome, Yakkun Sakurazuka, Hiromi Ueda, Kyosuke Yabe, Arata Yamanaka
Regie: Tak Sakaguchi
Drehbuch: Ryühei Kitamura
Kamera: Koji Kanaya
Musik: Nobuhiko Morino
Keine Jugendfreigabe
Japan / 2008

Eine vierköpfige Familie wird bei einem Ausflug von einem brutalen Paar auf offener Strasse überfallen. Sie entführen die Familie samt Auto und flüchten in ein scheinbar verlassenes Waldstück. Bald stellt das Ganoven-Paar allerdings fest, dass sie den denkbar schlechtesten Platz für ihre Eskapaden ausgesucht haben: der Wald wird seit Jahrzehnten von einem untoten, rabiaten Samurai-Krieger beherrscht. Der Höllen-Zombie mit dem tödlichen Samurai-Schwert unterscheidet jedoch nicht zwischen Gut und Böse und tötet jeden, der ihm in die Quere kommt. Es kommt zum blutigen Kampf ums Überleben zwischen der Helden-Familie, den Ganoven und dem scheinbar unbezwingbaren Samurai Zombie!


Und wieder einmal ein Film, bei dem man sich auf keinen Fall von den auf der Rückseite des DVD-Covers stehenden Schlagzeilen täuschen lassen sollte, denn wird der Film dort mit einem Werk wie "Versus" verglichen, oder sogar mit der Superlative "Besser als Night of the Living Dead" angekündigt. Natürlich sind diese Schlagzeilen nicht der Wahrheit entsprechend, denn die hier umgesetzte Geschichte entpuppt sich doch viel eher als äusserst zähflüssiges Geschehen, das zwischendurch immer mal wieder mit einigen ganz netten Splatter/Gore Einlagen angereichert wurde, die wenigstens für phasenweise vorhandene Kurzweil sorgen können. Allerdings darf man keinesfalls mit der Hoffnung an dieses Werk herangehen, das man mit einem wahren SFX-Spektakel belohnt wird, denn die vorhandenen härterern Passagen bewegen sich doch in einem eher überschaubaren Rahmen und beinhalten noch nicht einmal eine höhere Qualität.

Die Geschichte an sich präsentiert sich allerdings ziemlich einfallslos und ohne jede Innovation, zudem fehlt es auch am nötigen Humor, um die ganze Sache etwas unterhaltsamer und witziger zu gestalten. Bis auf einige hohle und ´platte Sprüche wird eigentlich rein gar nichts geboten, ansonsten muss man sich als Zuschauer lediglich mit etlichen sinnbefreiten Dialogen zufriedengeben, die den Film nicht unbedingt aufwerten. Die ganze Zeit über wird man einfach das Gefühl nicht los, das durchaus der Versuch unternommen wurde, das Szenario irgenwie witzig erscheinen zu lassen, jedoch ist dieser Versuch meiner Meinung nach völlig nach hinten losgegangen. Gerade von den Japanern ist man da doch ganz andere Filme gewöhnt, die zumeist durch ihren extremen Trashgehalt sehr gut zu unterhalten wissen, jedoch handelt es sich bei "Samurai Zombie" um ein Werk, das sich irgenwie nicht so richtig entscheiden kann, in welche Richtung er nun wirklich tendiert.

Regisseur Tak Sakaguchi lässt durchaus einige gute Ansätze erkennen, das hier ein recht guter Splatterfilm hätte entstehen können, wenn man diese denn etwas entschlossener herausgearbeitet hätte. So aber handelt es sich leider lediglich um ein weiteres japanisches Werk, das irgenwie krampfhaft witzig erscheinen will, jedoch selbst vom reinen Unterhaltungswert maximal im breiten Mittelmaß versinkt und keinerlei nachhaltigen Eindruck beim Betrachter hinterlässt. Phasenweise muss man sich schon fast durch die äusserst zählüssige Story quälen, in der man zudem noch mit extrem schwachen Darstellern konfrontiert wird, die lustlos und hölzern agieren, so das zu keiner Zeit ein wirkliches Filmvergnügen entstehen kann. Wenn man "Samurai Zombie" lediglich auf den vorhandenen Härtegrad reduziert, könnte man wenigstens in dieser Beziehung eine gewisse Befriedigung verspüren, auch wenn dieser nicht besonders hoch angesiedelt ist. Doch entsteht immerhin bei einigen Passagen eine gewisse unfreiwillige Situationskomik, die einen dezenten Unterhaltungswert erahnen lässt und so phasenweise doch etwas Spaß vermitteln kann.

Ansonsten muss man aber feststellen, das dieser Film längst nicht das bietet, was man sich eventuell von ihm versprochen hat. Insbesondere filmisch gesehen handelt es sich um eine sogenannte "Gurke", die äusserst unentschlossen zwischen einem Trashfilm und einem dezent angedeuteten Splatter-Spektakel hin-und herpendelt, von beidem aber viel zu wenig beinhaltet, um wirklich überzeugen zu können. Mit etwas mehr Fantasie und innovativen Ideen hätte man sicherlich eine echt gelungene Trashgranate kreieren können, so aber bekommt man letztendlich einen Film geboten, in dem ein fast vollkommen sinnbefreites Szenario mit äusserst miesen Darstellern besetzt wurde, die die diese Bezeichnung im Prinzip noch nicht einmal verdient haben. Auch die streckenweise ermüdende Erzählweise der Ereignisse trägt nicht dazu bei die Konzentration des Zuschauers aufrechtzuerhalten, denn manchmal ist die Versuchung schon ziemlich groß, die schneller Vorlauf-Taste zu betätigen, was nicht gerade als Kompliment aufzufassen ist.


Fazit:


Vielseher und ganz harte Fans des japanischen Films könnten hier sogar auf ihre Kosten kommen und "Samurai Zombie" wird bestimmt trotz seiner sehr offensichtlichen Defizite seine Fan-Gemeinde finden, die meisten Leute werden sich hier aber wohl eher langweilen. Es wird ganz einfach zu wenig geboten, als das man von einem kurzweilig unterhaltendem Gesamtpaket sprechen könnte. Lediglich einige nette Ansätze wissen wenigstens phasenweise zu überzeugen und einen wieder etwas wachzurütteln. Zu krampfhaft gewollt, aber nicht richtig gekonnt ist dann wohl auch die treffendste Bezeichnung für einen Film, aus dem man weitaus mehr hätte machen können, als das was hier geboten wird.


4/10


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker