Unsere kleine Filmwelt

Die bunte Welt des unterschlagenen Films
Aktuelle Zeit: 7. Dez 2016, 13:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 326

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: The Berlin File (2013)
BeitragVerfasst: 3. Okt 2013, 13:04 
Offline
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 2733
Geschlecht: männlich
Bild




Te Berlin File
(Be-reul-lin)
mit Jung-woo Ha, Suk-kyu Han, Seung-beom Ryu, Gianna Jun, Numan Acar, Pasquale Aleardi, Tayfun Bademsoy, Werner Daehn, John Keogh, Oskars Lauva, Toni Varvasoudis
Regie: Seung-wan Ryoo
Drehbuch: Ted Geoghegan / Stefanie Y. Hong / Seung-wan Ryoo
Kamera: Young-hwan Choi
Musik: keine Informationen
FSK 16
Südkorea / 2013

Bestens ausgebildet, clever und tödlich: Der nordkoreanische Topagent Jong-seong lebt seit Jahren unentdeckt in Berlin mit seiner Frau Jung-hee, die als Dolmetscherin für die Botschaft arbeitet. Dummerweise wird nach einem missglückten illegalen Waffendeal die südkoreanische Gegenseite auf ihn aufmerksam. Dies ist nicht sein einziges Problem: Es gibt einen Überläufer in der nordkoreanischen Botschaft, und alle Spuren führen zu seiner Frau! Jong-seong muss sich nicht nur gegen feindliche Agenten, sondern auch gegen seine Kollegen zur Wehr setzen. Die Lage wird todernst, als ein skrupelloser Spion entsandt wird, um in Berlin "aufzuräumen". Jong-seong bleiben nur 48 Stunden, um Jung-hees Unschuld zu beweisen und den Killer aufzuhalten …


Und wieder einmal bekommt man es mit einer Produktion aus Südkorea zu tun, die insbesondere in visueller Hinsicht eine ganze Menge zu bieten hat. Lediglich die Geschichte an sich und ihre Erzählstruktur könnten die Meinungen der Zuschauer ein wenig spalten, gestaltet sich das Ganze doch streckenweise leicht verwirrend und man sollte schon mit voller Konzentration an das Szenario herangehen, um auch sämtliche Zusammenhänge zu erkennen. Das gestaltet sich gerade in der ersten Hälfte des Filmes nicht sonderlich leicht, wird man doch mit etlichen verschiedenen Parteien konfrontiert, die allesamt eine nicht unwichtige Rolle spielen. In der Grund-Thematik handelt es sich um das politisch extrem angespannte Verhältnis zwischen Nord-und Südkorea, wobei dieser Aspekt auch wirklich gute herausgearbeitet wird. Leichte Probleme bereiten einem eher die anderen Parteien aus Arabien, Israel, den USA und auch aus Deutschland, denn da alle auf einmal in einen Topf geworfen werden, ist es manchmal gar nicht so leicht den Überblick zu behalten.

Dennoch präsentiert sich eine insgesamt sehr interessante Agenten-Story, in der auch ein ordentliches Tempo an den Tag gelegt wird. Regisseur Seung-wan Ryoo hat dabei auch etliche sehr temporeiche Passagen eingefügt, in denen es zumeist auch jede Menge Action zu sehen gibt, was für eine recht kurzweilige Mischung Sorge trägt. Bis sich jedoch zum Ende hin sämtliche Verwirrungen auflösen vergeht eine geraume Zeit, in der man mit etlichen kleineren Erzählsträngen konfrontiert wird, die erst im letzten Drittel zu einem großen Ganzen zusammenlaufen und keine weiteren Fragen offen lassen. So könnte es sich also für manch einen durchaus als mühsam und zäh herausstellen den Abläufen zu folgen, da einige Passagen sich manchmal fast überschneiden. An dieser Stelle wäre etwas Weniger durchaus Mehr gewesen und hätte dem Zuschauer ein entspannteres Seh-Vergnügen bereitet.

Mir persönlich hat das nicht sonderlich viel ausgemacht, denn "The Berlin File" ist definitiv ein ungemein spannender Film, der an etlichen Stellen schon an die "Bourne-Reihe" erinnert. Zudem gibt es in handwerklicher Hinsicht überhaupt nichts zu meckern, das Szenario bietet unzählige sehr gelungene Kamerafahrten und beinhaltet massenhaft sehenswerte Stunts, so das gerade die Freunde actionreicher Kost sehr wohl auf ihre Kosten kommen werden. Außerdem kann man sich auch über das dargebotene Schauspiel nicht beschweren, denn sämtliche Protagonisten agieren äußerst spielfreudig und sehr überzeugend, wobei vor allem Hauptdarsteller Jung-woo Ha in der Rolle des nordkoreanischen Agenten eine exzellente Performance abliefert.

Im Endeffekt bietet "The Berlin File" ein Agenten-Szenario, das in einigen Passagen durchaus für leichte Verwirrung sorgen kann, doch wenn man mit voller Konzentration an die Geschehnisse herangeht, dann dürfte man letztendlich keinerlei Probleme bekommen die Zusammenhänge zu erkennen. Visuell äußerst ansprechend ist das Werk zudem mit unzähligen sehenswerten Action-Passagen bestückt und bietet gleichzeitig etliche Tempowechsel, die einen zwischendurch immer wieder zu Atem kommen lassen. So sollte man dann auch zu einem überdurchschnittlich guten Gesamteindruck gelangen, was jedoch wie immer im Auge des jeweiligen Betrachters liegt. Mir persönlich hat der Film jedenfalls trotz kleinerer Mankos äußerst gut gefallen, so das ich definitiv eine Empfehlung an alle aussprechen kann, die eine spannende Agenten-Story zu schätzen wissen.


Fazit:


Trotz phasenweise auftretender Verwirrung eröffnet sich insgesamt ein Szenario, das am Ende keine Fragen offen lässt. So kommt man zum Schluss auch nach Abwägung sämtlicher positiver-und negativer Aspekte zu einem insgesamt überzeugenden Gesamteindruck eines Werkes, das mit einer Laufzeit von knapp 2 Stunden jedoch ein klein wenig zu lang geraten ist.


7/10

_________________
Bild

Bild Big Brother is watching you


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker