Unsere kleine Filmwelt

Die bunte Welt des unterschlagenen Films
Aktuelle Zeit: 3. Dez 2016, 22:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 2986

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Sin City (2005)
BeitragVerfasst: 10. Feb 2014, 17:54 
Offline
Archivmeister
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 1716
Geschlecht: männlich
BildBildBild

O-Titel: Sin City
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 2005
Darsteller:
Jessica Alba, Rosario Dawson, Elijah Wood, Bruce Willis, Benicio Del Toro, Michael Clarke Duncan, Carla Gugino, Josh Hartnett, Michael Madsen, Jaime King, Brittany Murphy, Clive Owen, Mickey Rourke, Nick Stahl, Marley Shelton, Arie Verveen, Devon Aoki, Alexis Bledel, Jude Ciccolella, Jason Douglas, Penny Drake, Lauren-Elaine Edleson, Rick Gomez, Rutger Hauer, Greg Ingram, Ethan Maniquis, Jason McDonald, Frank Miller, Tommy Nix, Jeff Schwan, Scott Teeters, Ken Thomas, Makenzie Vega, Chris Warner, Katherine Willis, Powers Boothe, Cara D. Briggs, Jeffrey J. Dashnaw, Jesse De Luna, Tommy Flanagan, Christina Frankenfield, David H. Hickey, Evelyn Hurley, Nicky Katt, Helen Kirk, John McLeod, Clark Middleton, Ethan Rains, Lisa Marie Newmyer, Nick Offerman, Marco Perella, Sam Ray, Randal Reeder, David Alex Ruiz, Ryan Rutledge, Korey Simeone, Paul T. Taylor, Rico Torres, Patricia Vonne, Shaun Wainwright-Branigan, Danny Wynands, J.D. Young, Babs George, Ron Hayden, Lucina Paquet, Charissa Allen, Jessica Hale, Sammy Harte, Ashley Moore, Amanda Phillips, Emmy Robbin, Kelley Robins, Texas
Regie:
Robert Rodriguez, Frank Miller, Quentin Tarantino
FSK: KJ


Achtung: Sollte jemand tatsächlich diesen Film noch nicht gesehen haben, so sollte man sich erst den Film ansehen, und dann diese Rezension durchlesen.


Inhalt:

Eine Frau in einem roten Kleid steht auf einem Balkon. Sie zittert. Ein Mann ist hinter ihr. Lust auf ne Zigarette? Klar. Er ist ihretwegen hier. Er gibt ihr Feuer. Es sind ihre Augen. Er sieht in ihnen eine seltsame Ruhe. Sie ist bereit für das Unvermeidliche. Die Luft ist elektrisiert und die beiden küssen sich. Alles wird gut. Er will sie von hier weg bringen. Und dann erschießt er sie.

John Hartigans letzter Arbeitstag. Herzleiden. Angina oder so ähnlich. Anweisung vom Doc. Er hält seine Marke in der Hand. Er will nur ein kleines Mädchen retten. Sein Partner Bob will nicht zusehen, wie sie ihn abschlachten. Er will deshalb auf Verstärkung warten. Nancy Callahan, 11 Jahre alt. Der Entführer ist der Sohn des Senators Roark. Eileen wartet zu Hause auf Hartigan. Vielleicht hat Bob recht. John wendet sich ihm zu und schlägt ihn bewusstlos.
Du warst ein sehr braves Mädchen, Nancy. Sie ist auf einem Stuhl gefesselt. Ein "netter" Mann wird ihr vorgestellt. Hartigan hat einen Magenkrampf, zumindest hofft er, dass es einer ist. Zwei Wachen stehen vor dem Gebäude. Hartigan schlägt sie lautlos nieder. Sein Herz. Reiß dich zusammen, alter Mann. Es gibt nichts, wovor Nancy Angst haben muss. Sie werden sich nur unterhalten. Hartigan wirft Pillen für sein Herz ein. Dann zieht er seine Waffe. Zeig, dass du nicht völlig nutzlos bist. Er dringt in den Raum ein, erschießt zwei Männer. Nancy wird von Roark jr. gepackt. Dann flüchtet er mit ihr nach draußen auf den Steg. Roark soll sie gehen lassen. Dann schießt Hartigan ihm ein Ohr ab. Nancy soll die Augen schließen. Doch Bob steht hinter Hartigan und feuert zweimal in seinen Rücken. Tolles Ende für ne Partnerschaft. Nancy soll nach Hause laufen. Hartigan soll sich setzen. Noch mehr Schüsse auf Hartigan. Es nähern sich Sirenen. Nancy ist in Sicherheit. Ein alter Mann stirbt, ein junges Mädchen lebt. Fairer Tausch.

BildBild

Die Nacht ist heiß. Eine Frau wie eine Göttin. Sie duftet wie Engel duften sollten. Marv und Goldie, in ihrem roten Kleid mit blonden Haaren. Sie sagt, ihr Name sei Goldie. Drei Stunden später. Goldie ist tot. Sie wurde ermordet. Marv lag neben ihr. Sturz besoffen. Wer warst du? Die Cops nahen heran. Keiner kann was von dem Mord wissen. Es gibt keinen Grund nicht nach Marvs Regeln zu spielen. Der Täter wird dafür sterben. Marv flüchtet. Es wird auf ihn geschossen. Er springt durch das Treppenhaus und aus dem Fenster, schaltet ein paar Cops aus. Er bringt einen Polizeiwagen in seine Gewalt und fährt ihn in den Fluss. Dann schwimmt er an die Oberfläche. Ich liebe dich, Goldie.

BildBild

Lucille wacht auf und steht fast nackt auf, holt ihre Waffe. Marv sitzt in ihrem Bad. Keine Sorge, Lucille, es ist nur ein Kratzer. Schmerztabletten. Sie ist Marvs Bewährungshelferin. Wie soll Lucille Marvs Verhalten dem Ausschuss erklären? Dieses Mal wird Blut fließen. Er ist zu allem bereit. Du hattest Angst, Goldie. Jemand wollte deinen Tod und du wusstest es.

BildBild

Marv geht durch die Seitenstraßen. Er geht ins Kadie's. Nancy tanzt dort in einem sexy Outfit. Aber Marv will was Anderes. Ein Bier, Shellie. In einer anderen Ecke der Kneipe sitzt Dwight McCarthy. Dann wird Marv eine Waffe in den Rücken gedrückt. Sie bringen ihn raus. Er erledigt die Killer in der Gasse. Er will Informationen. Und den Mantel. Marv wartet. Telly Stern hat sie beauftragt. Dann erschießt er den Killer. Er riecht Goldies Duft. Und er sieht eine Frau, die Goldie ähnlich sieht. Er macht sich auf zur Kirche. Im Beichtstuhl. Er hat drei Männer getötet. Der Name des Paters wurde erwähnt. Er soll einen weiteren Namen nennen. Roark. Eine Farm außerhalb der Stadt. Ist eine Schlampe wie sie es wert für sie zu sterben? Der Pater wird erschossen. Er hätte sie nicht Schlampe nennen sollen. Als Marv draußen ist, rast ein Wagen auf ihn zu. Goldie. Mehrmals wird er von ihr erwischt. Dann nimmt er das Auto des Paters. Er fährt zu der Farm. Ein übler Ort. Ein Hund fällt ihn an. Hinter ihm steht ein Junge, mit Krallen an seinen Fingern. Dann geht dieser Junge auf Marv los, und der bullige Marv bekommt deutliche Probleme und wird ausgeknockt. Der Junge war zu leise, zu schnell.
Als er wach wird, sieht er Köpfe von Frauen als Trophäen an der Wand hängen. Die Köpfe behält er, den Rest isst er. Lucille. Nackt. Der Junge ist ein Menschenfresser. Und die beiden sind die Nächsten. Der Raum ist karg, fast wie ein Bad. Der Junge hat Lucilles Hand gegessen, während sie das mit ansehen musste. Hat Marv irgendeinen Verdacht? – Roark. Goldie war eine Hure. Ein Auto kommt. Kevin läuft zu dem Wagen, als er gerufen wird. Dann fährt der Wagen davon. Marv bricht das Gitter raus. Gehen wir. Ein Hubschrauber und eine Polizeieinheit. Marv will gerade schießen, als Lucille ihm eine überbrät. Sie hält die Waffe in die Luft und will sich ergeben, doch sie wird erschossen. Marv kommt wieder zu sich, macht die Polizisten fertig. Er entkommt. Ein Name: Patrick Henry Roark. Er wird sterben im Namen einer toten Hure. Roark ist ein Kardinal.
Marv ist im Regen zum Sitz des Kardinals unterwegs. Aber was, wenn er sich irrt? Was, wenn Marv selbst wahnsinnig ist? Er muss ganz sicher sein. Deshalb ändert er seinen Plan, denn er geht nach Oldtown, dort wo die Ladies die Macht haben. Er fragt nach Goldie, und dann schießt Goldie auf ihn.
Die Ladies sind um ihn herum versammelt, als Marv wieder bei Bewusstsein ist. Er ist gefesselt. Goldie steht vor ihm, aber ihr Name ist Wendy. Goldie war ihre Zwillingsschwester. Sie schlägt Marv. 6 weitere Huren werden vermisst. Doch dann steht Marv einfach auf, nachdem er die Fesseln bei Seite geschoben hat und sein Gesicht blutverschmiert ist. Er erzählt Wendy die Geschichte von Goldie, und was er braucht. Sie glaubt ihm. Handschellen, Gummischläuche, Stacheldraht, Säge, Benzin, Pistole, seine Hände. Goldie war Wendys Schwester. Warum macht Marv das? Weil Goldie nett zu ihm war. Marv soll Kevin für Wendy töten. Sie fahren zur Farm. Er spannt den Stacheldraht im Wald auf. Dann wirft er einen Brandsatz in die Farm, doch Kevin kommt aus dem Fenster gestürzt und geht auf Marv los. Dem Stacheldraht weicht er mühelos aus, aber als er nah genug ist, kettet Marv den Jungen mit seinen Handschellen an sich fest. Dann schlägt er ihn nieder. Wendy kommt hinzu und will Kevin töten, doch Marv verhindert dies, indem er sie bewusstlos schlägt und zum Wagen zurück bringt. Dann sägt er Kevin Arme und Beine ab und bringt die Blutung mit den Gummischläuchen zum Stehen. Dann kommt der Wolf. Kevin schreit nicht, als das Tier anfängt ihn langsam aufzufressen. Als es ihm zu lange dauert, sägt er Kevin den Kopf ab.
Bevor er zum Kardinal weiter fährt, setzt er Wendy bei Nancy ab. Dann klaut er ein Taxi. Er schuldet ihr was, und will sich persönlich mit Roark anlegen. Er kämpft sich in das Zimmer des Kardinals vor und bringt ihm den Kopf seines Sohnes. Du Teufel! Jetzt ist Kevin tot wegen einer dummen Hure. Roark wollte ihm nur helfen. Er hat nicht nur ihre Körper gegessen, sondern auch ihre Seelen. Und Roark selbst hat das auch getan. Es waren nur Huren. Kevin hat Goldie getötet. Und dann quält Marv den Kardinal zu Tode. Die Polizei kommt und erschießt Marv, doch er ist nicht tot. Sie retten ihn. Monate vergehen. Die Cops prügeln ihn zusammen, denn sie wollen ein Geständnis. Ein Geständnis für die ganzen Hurenmorde. Kein Geständnis. Wenn er nicht unterschreibt, bringen sie seine Mutter um. Marv unterschreibt. Er wird verurteilt für die Morde an Roark, Lucille, den Huren und Goldie. Wendy kommt in seine Zelle, aber er darf sie Goldie nennen. Sie duftet wie Engel duften sollten. Sie sagt ihr Name ist Goldie. Sie setzen Marv auf den elektrischen Stuhl. Doch einmal reicht nicht. Erst bei der 2. Ladung ist er tot.

Bild

Es klopft an Shellies Tür. Sie will ihn nicht rein lassen. Er hat sie zusammen geschlagen. Er hatte sie betrogen. Jackieboy soll sich Hilfe holen. Dwight ist bei ihr. Draußen sind noch mehr von Jackieboys Schlägern. Er ist besoffen. Shellie macht sich über Jackieboy lustig. Dann macht sie doch auf. Die Schläger betreten ihre Wohnung. Sie soll ihre Freundinnen anrufen, damit sie durch die Straßen ziehen können. Das Hemd, dass sie trägt, gehört nem Kerl. Wer ist er? Shellie riecht nach ihm. Wenn er sie schlagen will, dann soll Jackieboy es gleich tun. Und dann schlägt er sie. Dann geht er pissen. Sie sollte nicht so mit ihm reden. Auf dem Klo nähert sich Dwight ihm von hinten und hält ihm eine Rasierklinge ans Auge. Dwight ist Shellies neuer Freund und er ist jetzt ziemlich gereizt. Dann landet Jackieboys Kopf in der Schüssel in seiner eigenen Pisse. Als dieser sich nicht mehr rührt, geht Dwight, doch Jackieboy ist nicht tot. Alle Mann raus hier! Keine Fragen! Die Liaison mit Jackieboy ist lange her. Und es war nur eine Nacht, aber seit dem ist Jackieboy eine Plage. Dwight will ihr helfen. Er hatte sich am Balkon versteckt. Als Jackieboy losfährt, folgt ihm Dwight in die Nacht. Er rast, und deshalb wird er fast von der Polizei angehalten. Wenn man nicht genug Geld dabei hat, um die Cops in Sin City zu schmieren, dann ist man am Arsch. Doch sie werden auf Jackieboy aufmerksam, als dieser fast einen Crash verursacht, und folgen ihm statt Dwight, der sich aber an die Fersen der Bullen heftet. Er fährt nach Old Town – Die Altstadt. Die Cops drehen ab, denn sie wissen, dass die Ladies hier das Sagen haben.
Auf der Straße spricht Jackieboy die noch junge Becky an. Sie soll einsteigen, aber sie möchte nicht. Jackieboys Tag war schon beschissen genug. An dem Tag, wo er bei ner Nutte abblitzt...
Dwight sieht die Szene aus einiger Entfernung und will Becky zu Hilfe kommen, doch Gail, die Chefin der Ladies, hält ihn zurück. Er soll warten und die Show genießen. Er wird gleich sehen, wozu Miho fähig ist. Tödliche kleine Miho. Dwight wird allerdings das Gefühl nicht los, das etwas nicht stimmt. Becky nennt Jackieboy einen Versager. Dann hält dieser ihr eine Kanone vor ihr Gesicht. Ein Wurfstern kommt heran geflogen, und trennt Jackieboys Hand ab. Dann springt Miho nach unten und erledigt die Eindringlinge. Dann steht sie vor Jackieboy. Er hat Verbindungen nach ganz oben. Sie blockiert seinen Pistolenlauf und Jackieboy drückt trotzdem ab und erschießt sich dadurch selbst. Die Leichen werden durchsucht. Und dann findet Dwight eine Atombombe: Jack Rafferty. Er war ein verdammter Polizeiheld. Die Ladies lassen die Cops am Leben. Nun wird es Krieg geben. Dwight braucht ein Auto mit einem großen Kofferraum. Er will die Leichen zu den Gruben bringen.
Das Auto, was die Ladies im zur Verfügung stellen, ist viel zu klein, so dass Jackieboy auf dem Beifahrersitz mitfahren muss. Miho zerlegt die Leichen, aber das reicht trotzdem nicht. Becky macht einen Anruf bei ihrer Mutter. Dann fährt Dwight los. Und Jackieboy fängt an zu reden, obwohl er mausetot ist. Die Nutten lassen ihn hängen. Das Benzin ist fast alle. Er schafft es nie bis zu den Gruben vor der Stadt. Dann eine Polizeisirene neben ihm. Jackieboy nimmt sich eine Zigarette. Dwight soll rechts ran fahren. Er macht eine Vollbremsung, so dass Jackieboys Kopf auf die Armaturen knallt. Er hat ein kaputtes Rücklicht und der Cop will es dieses Mal bei einer Verwarnung belassen. Eine Viertelmeile vor den Gruben geht das Benzin aus. Den Rest schiebt Dwight selbst. Dann wird er von Söldnern angegriffen, die auf ihn schießen. Schon bald werden sie die Leiche von Jackieboy haben und die Nutten werden Sklaven sein. Gail kann die Bedingungen aushandeln.
Dwight liegt am Boden und die Söldner nähern sich ihm. Dann merken sie, dass ihr Schuss von Jackieboys Polizeimarke aufgehalten worden ist. Dwight beginnt auf die Söldner zu schießen. Eine Handgranate verursacht eine Explosion. Sie haben, was sie brauchen: Den Kopf von Jackieboy. Dwight landet nach der Explosion im Morast. Und er sinkt hinab in die Tiefe. Miho rettet ihn. Sie brauchen Jackieboys Kopf zurück. Einen der Söldner haben sie am Leben gelassen, damit dieser reden kann.
Sie folgen dem Wagen, der mit Jackieboys Kopf und den anderen Söldner beladen ist, und rammen ihn von der Seite. Eine Handgranate explodiert erneut beim Gefecht und der Söldner verschwindet in der Kanalisation. Dwight folgt ihm. Dann eine erneute Explosion. Der Söldner hat Sprengsätze verteilt. Er will Dwight mit seinem Buschmesser abmurksen. Tödliche kleine Miho. Ein Schwert wird in den Rücken des Söldners gerammt. Dwight telefoniert. Erst, wenn sie Gail retten, dann kommt das Sterben. Das große Sterben.
Manute hat sie. Er hält seine Hände an Gails Kopf. Becky ist eine Verräterin. Sie hat die Ladies verraten. Sie hatten gedroht, ihrer Mum etwas anzutun. Doch Gail glaubt nicht, dass es nur darum geht, sondern es geht um Geld. Sie hatten ihr außerdem angeboten aus zusteigen. Sie nähert sich Gail ein wenig zu dicht, so dass diese Becky ein Stück vom Hals raus beißen kann. Manute befiehlt, dass Becky getötet werden soll. Doch dann rauscht ein Pfeil durch das Fenster, und einer der Typen wird getroffen. An diesem klebt eine Nachricht: Den Kopf für die Frau. Dann ein weiterer Pfeil.

BildBild

Dwight steht auf einem Vorsprung am Ende einer Gasse. Manute und die anderen kommen auf ihn zu. Dwight hat Jackieboys Kopf. Er will Gail. Sie gehört ihm. Er gibt ihnen Jackieboys Kopf, doch der Mund von ihm ist mit Klebeband verschlossen. Irgendetwas stimmt nicht. In Jackieboys Kopf ist eine Bombe versteckt. Die Ladies steht oben auf den Häusern der Gasse, und fangen an zu ballern. Kein Entkommen, keine Kapitulation, keine Gnade. Sie brauchen einen Berg voll Leichen, damit die Mafia kapiert, dass sie sich nicht mit den Ladies anlegen sollten. Becky überlebt das Massaker. Und Gail wird immer zu Dwight gehören.

John Hartigan kommt im Krankenhaus zu sich. Senator Roark steht am Kopfende. Es macht ihn fertig. Das Ohr, seine Nase und sein Schwanz. Er hätte Präsident von Amerika werden können. Er richtet eine Waffe auf Hartigan. Sein Herzleiden und die Operationen will der Senator bezahlen, damit Hartigan als Vergewaltiger von Nancy verurteilt werden kann. Wenn Hartigan darüber mit irgendjemandem sprechen sollte, ist er oder sie tot.
Nancy ist bei dem Kranken. Sie verdrehen die Wahrheit. Sie wollten Nancy noch nich tmal anhören. Sie wird ihm im Gefängnis schreiben. Und sie wird sich Cordelia nennen. Nancy soll nach Hause gehen. Es ist hier im Krankenhaus nicht sicher. Ich liebe Dich.
Hartigan wird bearbeitet. Er blutet und ist an einen Stuhl gefesselt. Er soll gestehen. Auch die Krankenschwester hat das von ihm und dem Mädchen gehört. Sie wollen ein Geständnis aber sie werden es nicht bekommen.
Seine Zelle ist klein.

Bild

Hartigan glaubt, dass Nancy ihm irgendwann nicht mehr schreiben wird. Doch er erhält jeden Donnerstag einen Brief von ihr. 8 Jahre vergehen. Am Donnerstag kam kein Brief. Ist ihr was passiert? 2 weitere Monate vergehen. Nancy ist jetzt 19. Sie hat ihn vergessen. Er ist allein.
Dann sitzt ein gelber Kerl in seiner Zelle. Er stinkt bestialisch. Er schlägt Hartigan k.o. Als Hartigan wieder wach ist, liegt ein Brief auf seinem Zellenboden. Der Inhalt: Ein Zeigefinger eines 19jährigen Mädchens. Wie zum Teufel haben sie sie gefunden? Hartigan gesteht. Ich liebe Dich, Nancy.
Dann wird er frei gelassen. Bob fährt ihn vom Gefängnis weg. Hartigans Frau hat wieder geheiratet. Verfolgt werden sie von dem gelben Bastard. John macht sich auf die Suche nach Nancy, doch in ihrer Wohnung ist sie nicht. Er findet aber ein Streichholzbriefchen mit der Aufschrift "Kadie's". Eine Spielunke. Hartigan geht dorthin. Er fragt Shellie nach Nancy. Er soll zur Bühne sehen. Dort steht Nancy und präsentiert ihre Lasso-Nummer. Wie haben sie sie nur gefunden? Dann dämmert es ihm: Sie haben Nancy gar nicht gefunden. Sie haben nur geblufft. Hoffentlich hat Nancy ihn nicht gesehen. Nein, Nancy, sieh nicht her, doch sie sieht ihn, und stürmt geradewegs auf ihn zu, springt in seine Arme und küsst ihn. Sie müssen auf der Stelle hier raus. Sie fährt. Es gibt so viel, was sie ihm sagen will. Der Bastard nähert sich in einem Wagen im Rückspiegel und fängt an auf die beiden Flüchtenden zu schießen. Hartigan schießt zurück – nur einmal, und er trifft. Anhalten! Hartigan will erst sehen, ob der Bastard wirklich tot ist. Dieser Gestank ist da, aber der Freak ist verschwunden.
Ein Motel. Für Nancy gab es immer nur ihn. Sie hat sich versucht in Jungs zu verlieben, aber es hat nie geklappt. Hartigan könnte ihr Großvater sein. Doch dann küssen sie sich. Nein, es ist falsch. Hartigan nimmt eine kalte Dusche und wird dort von Roark jr. nieder geschlagen.
Als er wieder wach wird, ist er nackt und um seinen Hals ist eine Schlinge gelegt. Nancy ist außer Gefecht gesetzt. Nancy, du darfst nicht schreien. Aber sie wird schreien. Alle in den vergangenen 8 Jahren haben geschrien. Dann schiebt Junior den Tisch beiseite, welcher den letzten Bodenkontakt von Hartigan bildete, und geht. Hartigan hängt am Strick. Ende der Geschichte. Dunkelheit.
Nein. Er fängt an zu schaukeln, und kann sich mit einem Glassplitter aus dem zerbrochenen Fenster befreien. Diejenigen, die seine Leiche beseitigen sollten, werden von Hartigan überwältigt. Er soll zur Farm gehen. Die Waffen der beiden nimmt er an sich. Unterwegs findet er Nancys Wagen. Er ist abgesoffen, und Nancy hat ihm nicht verraten, wie er ihn wieder an bekommt. 1 Meile vor der Farm hält Hartigan selbst an und geht zu Fuß weiter. Dann hat er einen Herzanfall. Er spuckt Blut. Es spielt keine Rolle. Er erledigt die Wachen, dann hört er wie der Bastard Nancy im Haus auspeitscht. Sie schreit nicht. Du denkst, mit der Peitsche wird es nicht mehr schlimmer? Er zieht ein Messer hervor, doch dann hört er Hartigan sich von draußen nähern und unterbricht. Er bringt Nancy mit der Klinge an ihrer Kehle nach unten. Er stößt Nancy zur Seite, doch als der Bastard nahe genug an Hartigan ist, ersticht er ihn mit einem Messer. Er nimmt ihm wieder die Waffen – alle beide. Dann schlägt er seinen Kopf zu Brei. Leb wohl Junior. Sie gehen gemeinsam, und Nancy wird wieder sie selbst. Dann fährt sie und lässt Hartigan zurück. Roark wird alles daran setzen, um sich an Hartigan zu rächen. Nancy ist nicht sicher, solange er noch am Leben ist. Ein alter Mann stirbt, ein junges Mädchen lebt. Bumm! Ich liebe Dich, Nancy...

Becky telefoniert mit ihrer Mum, als sie aus dem Krankenhaus kommt. Ihr Arm liegt in einer Schlinge. Sie betritt den Fahrstuhl. Ein Arzt ist bereits darin. Der Mann vom Anfang. Lust auf ne Zigarette?

Die Analyse:

Die sagenhafte Welt von Sin City wurde in den 90ern von Frank Miller erdacht, und ist hier in nahezu allen Details wiedergegeben worden. Als Beispiel sei auf die Bilder des Comics verwiesen worden, dass praktisch als Szenenbild und genauste Vorlage diente. Wichtig hier zu erwähnen ist, dass der Film bis auf einige Farbtupfer komplett in Schwarz-Weiß gedreht worden ist, und genau das macht seinen besonderen Charme aus. Antiquiert wirkt der Film dadurch aber ganz und gar nicht, denn es schildert das Leben in einer verbrecherischen, korrupten Stadt, wie es sie so wohl kein zweites Mal gegeben hatte. Verwendet worden sind hier die Werke "Stadt ohne Gnade", "Das große Sterben" und "Dieser feige Bastard". Laut Beschreibung soll auch ein klein wenig des Werks "The Customer Is Always Right" aus dem 6. Teil der Reihe enthalten sein, jedoch kann ich dies noch nicht nachvollziehen, da der Teil noch nicht vorliegt.

So wie der Film gedreht wurde, ist er eine halbwegs runde Sache, wobei es ungünstig ist, dass eine von Dwights Episoden in Form von "Das große Sterben" hier verarbeitet worden ist, denn zu diesem Charakter gehört vor allem das Werk "Eine Braut, für die man mordet" und das fehlt hier eigentlich gänzlich, so dass Dwight hier keine vollständige Charakterentwicklung zeigen kann.

Die Drehweise ist sehr merkwürdig gehalten, da fast alles vor einem Green-Screen gedreht worden ist, und die Stadt hinterher am Computer entstanden ist. Dabei wirken hier vor allem die Verfolgungsjagden in den Autos nahezu brillant umgesetzt, und ja fast schon comichaft. Auch die Geschwindigkeit wird exzellent mit schnelleren und langsameren Bildern simuliert. Das sieht man sehr gut in den Rückspiegeln der Verfolgten, wie das Verfolgerauto jeweils in unterschiedlicher Weise auftaucht und ihnen hinterher jagt.

Brutal ist dieser Film absolut, auch wenn man hier kein Gorefest erwarten darf. Blut ist nicht immer rot aber in Anteilen in seiner natürlichen Farbe gehalten. Die Charaktere, auf die ich unten noch etwas weiter eingehe, sind hier brillant in Szene gesetzt, aber es sind einfach zu viele, als dass einer selbst heraus stechen würde.

Aus der Kamerasicht haben die Regisseure hier alles richtig gemacht. Vielleicht hat aber auch dazu beigetragen, dass der eigentliche Autor der Geschichte, Frank Miller, selbst mit am Set war und auch Ko-Regie geführt hat, damit alles so nah am Original ist, wie nur irgend möglich.

Der Vergleich zum Recut:

Der Recut hat Vor und Nachteile. Der größte Nachteil ist, dass hier nicht chronologisch vorgegangen worden ist, denn Hartigan befreit Nancy als erstes, bevor all die anderen Dinge passieren. Das sieht man auch in der Handlung selbst, denn Hartigan, Dwight und auch Marv und Nancy sowie Shellie haben einen Dreh- und Angelpunkt: Das Kadie's, und sie können nicht alle gemeinsam dort sein, wenn es sich in unterschiedlichen Zeiten abspielen würde.

Es beginnt mit der Episode "Dieser feige Bastard", und diese wird bis zum Ende durchgezogen. Ergänzt wird ein kleiner Ausflug von Lucille ins Bewährungsgericht, da sie auch Hartigan betreut, und nicht nur Marv einige Jahre später. Sonst wird die komplette Handlung abgespult und kein Zwischenstopp im Gefängnis gemacht, wo Hartigan 8 Jahre seines Lebens verbracht hat. Hinterher gibt es einen gesonderten Abspann.

Die zweite Episode stammt laut den Filmemachern aus "The Customer Is Always Right", aber wie gesagt, dieses Werk liegt mir nicht vor. Die Geschichte von Becky und der Frau in rot, die jeweils dem gleichen Killer begegnen, wird kurz erzählt und auch diese Geschichte hat einen Abspann. Sie ist mit ihren knapp 8 Minuten die kürzeste Episode.

Die dritte Episode ist "Stadt ohne Gnade". Es wird die Geschichte von Marv genauso erzählt, wie sie im Kinocut enthalten ist. Es kann allerdings sein, dass eine Szene bei seiner Mutter hinzugefügt worden ist, als er dort auftaucht.

Die letzte Episode ist "Das große Sterben" und entspricht dem der Kinofassung. Aus marketingstrategischer Sicht ist dies eigentlich die beste Variante, da die Geschichte von Dwight eigentlich noch erzählt werden müsste und es so in einen zweiten Teil münden könnte. Leider hat man es versäumt bislang einen zweiten Teil zu veröffentlichen.

Die Charaktere

Es gibt in dieser dunklen Welt namens "Sin City" einige Charaktere, die hier aufgefallen sind und die einer gesonderten Beschreibung zugeführt werden sollten. Vorangestellt der Erläuterungen sind Bilder Film-Comic-Vergleich, damit sich jeder hier überzeugen kann, dass diese teilweise 100 % überein stimmen.

BildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBild

1. John Hartigan gespielt von Bruce Willis
Ein Cop, und zwar einer von den Rechtschaffenen. Er setzt alles daran Nancy zu retten und ist damit ihr Held. Sein Partner ist Bob, doch dieser hat ihn leider verraten. Er opfert am Schluss sogar sich selbst, um Nancy zu beschützen. Bruce Willis macht hier einen exzellenten Job und hat dazu noch das richtige Alter und auch die richtige "Härte" für Hartigan. Die Stimmwahl ist dadurch ebenso gut gelungen.

2. Nancy Callahan gespielt von Jessica Alba
Anfangs noch jung tritt Nancy später im Kadie's als Tänzerin auf. Optisch perfekt in Szene gesetzt und auch passend zu der Atmosphäre in diesem Schuppen. Dabei merkt man ihr bei Hartigans Auftauchen an, dass sie vielleicht immer noch das schüchterne Mädchen ist, dass sie am Anfang war.

3. Shellie gespielt von Brittany Murphy
Shellie ist Bedienung im Kadie's und gleichzeitig die aktuelle Freundin von Dwight McCarthy. Jackieboy ist ihr Ex-Freund, wobei er wohl nur eine Nacht bei ihr verbracht hatte. Die Umsetzung hier ist exzellent. Britanny Murphy wirkt auch hier ein wenig "kaputt" so wie es der Charakter in der Vorlage ebenso ist. Vielleicht lässt sie sich deshalb auch mit so zwielichtigen Typen wie Jackyboy ein.

4. Jackieboy gespielt von Benicio del Toro
Ein Charakter, den man eigentlich nicht mögen kann. Gerade auch wenn man erfährt, was er in Wirklichkeit ist. Dennoch von Benicio del Toro sehr gut umgesetzt, auch wenn es fast nur eine Nebenrolle ist. Als Ex-Freund von Shellie terrorisiert er diese weiter. Gleichzeitig macht er sich in Old Town an Becky ran, und muss hinterher bitter dafür bezahlen, dass er sich dort aufgehalten hat.

5. Kevin Roark gespielt von Elijah Wood
Kevin ist nicht der leibliche Sohn von Kardinal Roark sondern wurde von ihm aufgenommen, damit dieser ihn von seinen gelüsten heile. Dann kam der Kardinal jedoch selbst auf den Geschmack. Er ist der Neffe von Senator Roark. Seine Köpfesammlung der Nutten findet man auf der Farm. Er hat unter anderen Lucille die rechte Hand abgekaut. Elijah Wood hätte man eine solche Rolle eher nicht zugetraut. Auch hier findet man die 1:1 Umsetzung im Vergleich zum Comic.

6. Roark jr. gespielt von Nick Stahl
Roark jr. ist der leibliche Sohn von Senator Roark und deshalb ist er fast unangreifbar und kann machen, was er will, z. B. Frauen vergewaltigen und ermorden. Bei Nancy hat er das jedoch nicht geschafft. Er überlebt den Angriff von Hartigan und wird zum "Gelben Bastard", da bei der Operation etwas schief gegangen ist. Der "Gelbe Bastard" ist an und für sich gut dargestellt. Selbst das gelbe Blut, was aus ihm nach der Verletzung raus läuft, ist exakt nach Vorlage. Außerdem kann man vor dem Bildschirm praktisch den Gestank riechen, den dieser Bastard verströmt. Deshalb die Umsetzung auch hier äußerst gelungen, auch wenn im Original noch ein klein wenig drastischer zu Werke gegangen wird.

7. Kardinal Roark gespielt von Rutger Hauer
Zieh-Vater von Kevin, der sein Treiben duldet und höchster Geistlicher in Sin City, was ihn jedoch nicht von Gräueltaten abschreckt. Er ist der Bruder des Senators und somit zweitmächtigster Mann in Sin City. Trotz Rutger Hauer fällt auch der Kardinal fast hinten runter, denn er ist nur in ganz wenigen Szenen zu sehen.

8. Senator Roark gespielt von Powers Boothe
Er ist der mächtigste Mann von Sin City und Tod unglücklich darüber, dass Hartigan seinen einzigen Sohn erledigen wollte. Genau aus diesem Grund will er auch ein Geständnis von ihm für die anderen Vergewaltigungen und Morde. Gerade die Szene am Bett mit Hartigan und dem Senator findet man genauso im Buch wieder. Powers Boothe ist ein Schauspieler, mit dem ich immer wenig anfangen kann und der mir selbst wenig in Erinnerung bleibt. Sieht man sich die Vorlage an, so passt der Senator so eigentlich überhaupt nicht, denn es müsste eine wesentlich schmierigere Person die Rolle spielen.

9. Dwight McCarthy gespielt von Clive Owen
Dwight ist ebenfalls ein zwielichtiger Bursche, bei dem man auch nicht genau weiß, wo er wirklich steht. Leider kommt seine Entwicklung etwas zu kurz, da einfach nicht die ganze Geschichte erzählt wird. Optisch ist Clive Owen aber durchaus eine gute Besetzung für ihn. Dwight hat Beziehungen zu den "Ladies" in Old Town und ganz besonders zu Gail, auch wenn Shellie seine momentane Freundin zu sein scheint. Clive Owen hat schon bessere Rollen gehabt.

10. Lucille gespielt von Carla Gugino
Ihres Zeichens ist Lucille Bewährungshelferin und das nicht nur für Hartigan sondern auch für Marv, der aktuell zwar nicht im Knast saß es vor längerer Zeit aber getan hatte. Lucille ist hier nur in einer kleineren Rolle vorhanden, aber auch dieser Charakter sorgt dafür, dass die Geschichten untereinander verbunden sind.

11. Gail gespielt von Rosario Dawson
Sie ist die Anführerin der "Ladies" und Teilfreundin von Dwight. In ihrem Outfit, was fast nur aus Ringen bzw. Ketten und ein klein wenig Leder zu bestehen scheint, ist sie auch unter den Ladies eine Ausnahmeerscheinung und gefährlich noch dazu. Sie führt die Truppe an, zu der auch Miho, Wendy, Goldie und Becky gehören. Anders kann man Gail glaube ich nicht verkörpern und darstellen.

12. Wendy/Goldie gespielt von Jamie King
Beides sind Zwillingsschwestern. Sie sind Huren, aber Goldie hatte Angst, weshalb sie sich an Marv gewannt hatte, damit dieser sie beschützt. Doch er hat versagt, da Kevin sie umbringen konnte. Ihre Schwester will sich erst an ihm rächen, begreift dann aber, dass er etwas anderes im Sinn gehabt hat. Beide Schwestern gehören zu den "Ladies" in Old Town. Die Umsetzung ist hier auch wiederum fast identisch gelungen. Gerade was Optik und hier auch die Umgebung von Goldie/Wendy anbelangt, wurde ganze Arbeit geleistet.

13. Miho gespielt von Devon Aoki
Tödliche kleine Miho. Eine weitere Ausnahmeerscheinung unter den "Ladies" und absolut tödlich, was nicht nur Jackieboy zu spüren bekommt. Dabei werden allerlei japanische Schwerter (laut Quentin Tarantino sogar ein Hattori-Hanson-Schwert) verwendet. Sie ist eine eiskalte Killerin und kann Dwight einmal vor dem Untergang im Moor retten. Neben Clive Owen, Jessica Alba und Bruce Willis ist Miho wohl die markanteste Figur hier in dieser Verfilmung. Und sie ist bei Weitem keine Unbekannte, denn auch schon 2 Fast 2 Fourious konnte sie begeistern.

14. Becky gespielt von Alexis Bledel
Ist die Verräterin, da ihre Mutter gefangen gehalten wird. Sie macht den Weg für die Mafia frei, und muss dafür fast mit ihrem Leben bezahlen. Sie gehört eigentlich zu den "Ladies". Im Vorspann wird die Schauspielerin erwähnt. Im Film fällt auch sie ein wenig der Geschichte zum Opfer.

15. Bob gespielt von Michael Madsen
Bob ist der Kollege von Hartigan, der ihm hinterrücks in den Rücken schießt. Was für ein Arschloch, und dass kommt hier auch voll rüber. Im Buch ist er genauso. Trotz Michael Madsen aber doch nur eine Randerscheinung im Vergleich zu anderen Charakteren.

16. Manute gespielt von Michael Clarke Duncan
Er ist hier ebenso nur eine Randerscheinung. Soviel sei verraten: Er arbeitet für die Mafia. Seine Geschichte muss aber erst noch in einer anderen Geschichte erzählt werden.

Fazit:

Zum Abschluss sei gesagt, dass ein jeder, der mit diesem Film etwas anfangen konnte, auch wenn es vielleicht kein allzu gewöhnlicher Film ist, sich auch auf die Comics einlassen darf und vielleicht auch sollte, denn diese haben einfach ihren eigenen Stil im Vergleich zu "normalen" Comics. Der Film soll seine Fortsetzung erfahren, und ich bin auf jeden Fall gespannt auf die Umsetzung, auch wenn man sich für Manute etwas einfallen lassen muss.

Die Bildqualität von Blu Ray als auch DVD ist exzellent und durchweg scharf, wenn auch zu über 90 % in s/w gehalten. Der Ton ist durchweg gut und die Synchronisation ist durchaus gelungen. Die Untertitel hingegen nehmen manchmal einfach andere Wörter, aber vielleicht ist das einfach ein klangliches Problem, wenn manche Wörter in der Übersetzung nicht das rüber brachten, was sie eigentlich sagen wollten.

Jedem sei dieses Kunstwerk von Film empfohlen, dass vor allem durch seine Erzählweise aus dem Off lebt, wobei jeweils immer der Protagonist, der in dieser Episode vorherrschend ist, die entsprechende Stimme bildet. Dabei ist es egal, welche Fassung man bevorzugt. Egal ob Blu Ray, DVD, Kinofassung oder Recut-XXL, jede Fassung hat ihre entsprechende Berechtigung. Vom logischen Standpunkt her gefällt mir der Kinocut am besten, aber das muss jeder selbst entscheiden.

Als Wertung gibt es natürlich 10/10. Alles andere wäre blanker Hohn und ungerechtfertigt gegenüber anderen Erzeugnissen der hiesigen Filmemacher.


Bild

_________________
Und Blaine, der Mono fuhr weiter Richtung Südosten unter dem Dämonenmond. "Warum taufte die Frau ihren Sohn Siebeneinhalb?" - "Weil sie seinen Namen aus einem Hut gezogen hat!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sin City (2005)
BeitragVerfasst: 19. Feb 2014, 10:54 
Offline
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 2732
Geschlecht: männlich
Eine sensationelle Vorstellung lieber Blaine die dieses Meisterwerk aber auch verdient hat. Für eine ausführliche Review liegt die letzte Sichtung zu lange zurück, aber man kann festhalten, das hier im Prinzip nur die Höchstnote vergeben werden kann. Ich liebe dieses Werk und verspüre auch mal wieder die Lust auf eine neuerliche Sichtung, die demnächst in Angriff genommen wird. Deinem Fazit kann ich mich jedoch schon jetzt bedenkenlos anschließen und deshalb natürlich

10/10 :Up:

_________________
Bild

Bild Big Brother is watching you


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sin City (2005)
BeitragVerfasst: 19. Feb 2014, 11:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 463
Wohnort: Freudenstadt
Geschlecht: männlich
Blaine mein großes Lob für diesen grandiosen Beitrag!!!! Das dürfte wohl wirklich ein Highlight sein. Muss mir das aber noch genau durchlesen :Up:

_________________
Bild

Cyberpunk Kaiju Experimentalworld

Cyberpunk Kaiju Experimentalworld bei Facebook: Fan werden ;)


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sin City (2005)
BeitragVerfasst: 19. Feb 2014, 11:37 
Offline
News-Maschine
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 731
Wohnort: Weilerwist
Geschlecht: männlich
Ja das hast du echt gut gemacht und ich hoffe das du dich auch so Freuts im August dann dann Teil 2 auf der Kinoleimwand oder später im Heimkino zu begutachten zu können.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sin City (2005)
BeitragVerfasst: 19. Feb 2014, 11:50 
Offline
Archivmeister
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 1716
Geschlecht: männlich
Warbeast 34 hat geschrieben:
Ja das hast du echt gut gemacht und ich hoffe das du dich auch so Freuts im August dann dann Teil 2 auf der Kinoleimwand oder später im Heimkino zu begutachten zu können.


Ist denn das schon sicher? Klar würde ich mich rieisg darüber freuen. Gerade als Fan der Bücher fehlt einem einfach fast ein ganzer Charakter. Dwight kommt zwar in der Gestalt von Clive Owen recht gut zum Tragen, aber es fehlt die ganze Geschichte um Ava und Manute. Bin gespannt drauf...

_________________
Und Blaine, der Mono fuhr weiter Richtung Südosten unter dem Dämonenmond. "Warum taufte die Frau ihren Sohn Siebeneinhalb?" - "Weil sie seinen Namen aus einem Hut gezogen hat!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sin City (2005)
BeitragVerfasst: 19. Feb 2014, 11:56 
Offline
News-Maschine
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 731
Wohnort: Weilerwist
Geschlecht: männlich
Ja im August soll er starten die Dreharbeiten sind fertig ein nahme wurde bekannt gegeben Josh Brolin spielt die Rolle von Clive Owen befor er operiert ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sin City (2005)
BeitragVerfasst: 19. Feb 2014, 11:57 
Offline
trashig-exploitativer Chef
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 1697
Wohnort: Drive-In Kino
Geschlecht: männlich
Muss mir Sin City auch mal wieder anschauen; die erste & letzte Sichtung war damals im Kino; habe die US Box hier mit 3 Fassungen (Unrated, Extended & Recut).
Kann mich aber den 10/10 hier nur anschließen; neben WATCHMEN zählt Sin City zu meinen Lieblings Comicadaptionen.

Ob nach einer erneuten Sichtung ein Review folgen wird kann ich aber nicht versprechen, da Blaine hier eigentlich alles gesagt hat und besser geht echt nicht!

_________________
Bild
"Are you gonna bark all day little doggie, or are you gonna bite?"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sin City (2005)
BeitragVerfasst: 19. Feb 2014, 12:00 
Offline
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 2732
Geschlecht: männlich
DanGore hat geschrieben:

Ob nach einer erneuten Sichtung ein Review folgen wird kann ich aber nicht versprechen, da Blaine hier eigentlich alles gesagt hat und besser geht echt nicht!



Das stimmt eigentlich, denn dieser grandiosen Vorstellung kann man schwerlich etwas hinzufügen.

_________________
Bild

Bild Big Brother is watching you


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sin City (2005)
BeitragVerfasst: 19. Feb 2014, 12:02 
Offline
Archivmeister
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 1716
Geschlecht: männlich
Master of Horror hat geschrieben:
DanGore hat geschrieben:

Ob nach einer erneuten Sichtung ein Review folgen wird kann ich aber nicht versprechen, da Blaine hier eigentlich alles gesagt hat und besser geht echt nicht!



Das stimmt eigentlich, denn dieser grandiosen Vorstellung kann man schwerlich etwas hinzufügen.


Danke für das Lob, aber trotzalledem muss meine Sichtweise ja nicht zwangsläufig die richtige sein. Deshalb ist es trotzdem wichtig, auch andere Meinungen zu hören.

_________________
Und Blaine, der Mono fuhr weiter Richtung Südosten unter dem Dämonenmond. "Warum taufte die Frau ihren Sohn Siebeneinhalb?" - "Weil sie seinen Namen aus einem Hut gezogen hat!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Sin City (2005)
BeitragVerfasst: 19. Feb 2014, 12:07 
Offline
trashig-exploitativer Chef
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 1697
Wohnort: Drive-In Kino
Geschlecht: männlich
Ich muss vor einer neuen Sichtung auch erst mal überlegen welche der 3 Fassungen ich mir anschaue......
Da es aber beim Recut chronologische Defizite gibt, denke ich es wird die Extended Fassung werden.

_________________
Bild
"Are you gonna bark all day little doggie, or are you gonna bite?"


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker