Unsere kleine Filmwelt

Die bunte Welt des unterschlagenen Films
Aktuelle Zeit: 11. Dez 2016, 12:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1679

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Sie tanzte nur einen Sommer (1951)
BeitragVerfasst: 27. Dez 2012, 11:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 73
Wohnort: Berlin und Mandelieu
Geschlecht: männlich
Bild


Originaltitel: Hon dansade en sommar
Herstellungsland: Schweden
Erscheinungsjahr: 1951
FSK: 16

Inhalt:
Stadtjunge verliebt sich in minderjähriges Bauernmädchen… ringsum alle böse, neidisch, niederträchtig …. Motorradausflug… Unfall… Mädchen tot…

Meinung:
Bekannte Geschichte, wenn da nicht die berühmt-berüchtigte Nacktbadeszene wäre, die den Film – der auch ohne diese Szene meisterlich genannt werden darf und der zu Schwedens erfolgreichsten Film aller Zeiten avancierte- ins Visier der Moralapostel brachte. Wir schreiben schließlich das Jahr 1952. Während in Deutschland der Landser gerade das kleine Feldgraue gegen Försterloden getauscht hat und durch den Silberwald streift, gehen die Schweden nackich baden. Die spinnen! Viermal wurde die Szene gedreht: völlig nackt, halb nackt, züchtig entblößt, Badeanzug. So kamen die Zuschauer weltweit in völlig unterschiedliche Genüsse der unbestreitbaren Vorzüge der damals 19jährigen Ulla Jacobsson.
In Deutschland wurden die Kinobesitzer wie folgt verdonnert: „Das Werk stellt an die Gestaltung der Außenfront besondere Ansprüche. Die Dezenz und das Niveau des Films darf nicht durch eine übertriebene Außenfrontgestaltung zu falschen Schlüssen Anlass geben. Vermeiden Sie daher, dass die Außenfront Ihres Theaters eine erotisierende Wirkung erhält.“
Zur Berlinale 1952 – als die Zuschauer noch den Preis vergaben (!!) – gabs den Goldenen Bären, den sich die Ulla redlich verdient hat (hihi..), bietet die FalkFiction-DVD doch jene Fassung, die Ullas Eltern verboten hatten. Heute allerdings – im Zeitalter von HC - nur noch für Cineasten ein Genuss. Ich liebe den Film.
Leider verstarb Ulla viel zu früh an Knochenkrebs und auch Regisseur Arne Mattsson konnte nie mehr an den Erfolg anknüpfen. Lesern dieser Site dürfte er aber bekannt sein, stammt doch „Mask of Murder aka Investigator“ mit Christopher Lee von ihm (auch Drehbuch) sowie die Thriller „Der Killer von Stockholm“, „Schlafwagenmörder“ und „The Girl – Ein gefährliches Mädchen“.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker