Unsere kleine Filmwelt

Die bunte Welt des unterschlagenen Films
Aktuelle Zeit: 7. Dez 2016, 15:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 470

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: I eat your Skin (1964)
BeitragVerfasst: 15. Jan 2013, 13:03 
Offline
trashig-exploitativer Chef
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 1697
Wohnort: Drive-In Kino
Geschlecht: männlich
Bild

Originaltitel : Zombies

Alternativtitel : I Eat Your Skin
Voodoo Blood Bath

Herstellungsland : USA

Erscheinungsjahr : 1964

Regie : Del Tenney

Darsteller : William Joyce,Heather Hewitt,Betty Hyatt Linton,Dan Stapleton,Walter Coy u.a.

Laufzeit : 80:48 Minuten

Freigabe : juristisch geprüft(deutsche DVD),Rated R (US DVD)


US Poster des Drive-In Double Feature mit I drink your Blood
Bild



Story :

Eine Insel in der Karibik, genannt Voodoo Island, auf der gerade ein traditionelles Ritual stattfindet.
Treibende Trommelrhyhtmen hallen durch die Nacht, die knapp bekleideten Körper der Männer und Frauen die um das Feuer tanzen bewegen sich ekstatisch zu diesen Klängen,
die um das Feuer stehenden Ureinwohner verfallen in euphorisches Zucken, man bringt ein lebendes Huhn welches vom Stammeskönig für die Voodoo Götter geopfert wird.

Zur gleichen Zeit in Miami Beach :
Auch hier sind die Körper knapp bekleidet, bevorzugt die der Frauen die sich in der Sonne aalen.
Und inmitten dieser Frauen befindet sich auch Tom Harris; ein Bestseller Autor und Schürzenjäger.
Tom hätte eigentlich schon längst weiter an seiner neuen Novelle schreiben sollen, aber es scheint als hätte er eine Schreibblockade oder das weibliche Geschlecht hält ihn seit 3 Monaten zu sehr ab.
3 Monate ohne auch nur eine einzige Seite geschrieben zu haben; das findet Tom's Freund und Verleger Duncan Fairchild nicht so prickelnd und er hat da auch schon eine Idee.
Duncan beschliesst das er gemeinsam mit Tom und seiner Frau Coral auf eine abgelegene Karibikinsel fliegen wird damit der Autor sich mehr auch sein neues Buch fokussieren kann.
Als man Tom berichtet das die dort auf einen Mann 5 Frauen kommen und das die Frauen der Insel alle nicht von der Bettkante zu stoßen sind braucht man in verständlicherweise nicht lange überreden.

Auf der Insel angekommen kann Tom sich auch schon kurze Zeit später an einer der angepriesenen Inselschönheiten ergötzen die grade unbeschwert im See plantscht.
Aber in den Büschen wankt ein seltsam entstellter Mann umher der das Mädchen vergrault und nun Tom verfolgt.
Ein Inselbewohner kommt Tom zur Hilfe aber der entstellte, verweste Mann köpft diesen.
Zum Glück hat der Einsiedler Charles Bentley eine Plantage auf der Insel und kann Tom in letzter Minute zur Hilfe kommen.

Bentley lädt den Schriftsteller, Duncan, Coral und den Piloten ein, bei ihm auf der Plantage zu wohnen da ihm dies als der sicherste Ort scheint und er sich über ihre Geselschafft freuen würde.
Dort treffen sie auch auf Dr. Biladeau und seine hübsche Tochter Jeannie, die bei Bentley auf der Plantage leben.
Dr. Biladeau arbeitet auf der Insel als Wissenschaftler um ein Heilmittel gegen Krebs zu finden; diese Recherchen werden von Bentley finanziert da er dem Krebsleiden-und Sterben der Ureinwohner ein Ende setzen möchte.

Tom ist sofort Feuer und Flamme für Jeannie und recht schnell verlieben sich die beiden auch ineinander.
Doch jemand anderes hat auch noch ein Auge auf die Tochter des Doktors geworfen; bei einem nächtlichem Spaziergang mit Tom kann dieser nur knapp und mit Mühe verhindern das seine Angebetete von dem entstellten Monster, welches sich als Zombie entpuppt, entführt wurde.

Bentley erzählt Tom das es eine alte Legende gibt, die besagt das damals die Ureinwohner von ihrer Krankheit geheilt wurden indem sie die blonde & jungfräuliche Tochter eines Einsiedlers den Göttern opferten.
Und genau dies scheint nun auch wieder der Plan der Inselbewohner zu sein.
Zeit für Tom, Duncan, Coral, dem Doktor und seiner Tochter die Insel zu verlassen bevor die Voodooanhänger ihren diabolischen Plan in die Tat umsetzen können......



BildBild




Bewertung :

ZOMBIES, so der Originaltitel von I EAT YOUR SKIN, kann man bedingt als Klassiker des Horrorgenres bezeichnen.
Unter anderem wurde der Film auch unter dem Titel VOODOO BLOOD BATH vermarktet, wurde dann aber in den frühen 70gern in I EAT YOUR SKIN umbenannt.

Grund dafür war :
Als die Drive-In Double Features boomten wurde ZOMBIES mit dem 1971 gedrehten I DRINK YOUR BLOOD zusammen in den Autokinos gezeigt.
Auch I DRINK YOUR BLOOD hatte ursprünglich einen anderen Originaltitel aber für die Auswertung mußten natürlich reißerische und plakative Titel her uns so wurde aus dem Originaltitel mal eben I EAT YOUR SKIN, welcher dann bestens zu I DRINK YOUR BLOOD passte um die Massen an die Kassen zu holen.

Bei I EAT YOUR SKIN scheiden sich aber schnell mal die Geister - viele geben dem Film eine niedrige Wertung.
Selbst David E. Durston, Regisseur von DIE TOLLWÜTIGEN ( aka I DRINK YOUR BLOOD), hat angemerkt das er es nicht geschafft hat den Film zu Ende zu schauen.
Grund dafür ist wohl das der Film etwas trashig, kitschig und affektiert ist und man ihn nicht wirklich ernst nehmen kann.

Der Film spiegelt aber nichtsdestotrotz den Zeitgeist der 1960ger wieder und die Art der Filme wie sie zu dieser Zeit gedreht wurden, auch wenn I EAT YOUR SKIN doch teils etwas uninspiriert wirkt.
Mir persönlich gefällt das es sich bei den Zombies hier um die klassischen lebenden Toten handelt, die mit einem Voodoo Fluch belegt wurden um ihrem Erschaffer zu helfen seinen diabolischen Plan in die Tat umzusetzen.

Leute die diesen klassischen Aspekt im Zombiegenre interessant finden, wie es ja auch im Klassiker WHITE ZOMBIE der Fall war, sollten hier definitiv mal einen Blick wagen.
Man sollte aber keine zu großen Paralellen zu WHITE ZOMBIE oder ICH FOLGTE EINEM ZOMBIE ziehen, dafür ist I EAT YOUR SKIN dann doch zu dilettantisch in Szene gesetzt worden.

Regisseur Del Tenney hatte im gleichen Jahr zuvor schon mit THE HORROR OF PARTY BEACH einen Zombiefilm abgeliefert.
Dieser widmet sich aber nicht dem klassischen Zombiefilm - hier werden die Toten nicht durch Voodoo zu Zombies umfunktioniert.
Hier hat man es mit einem Beitrag zum "Öko-Horror" Genre zu tun und die Zombies entstehen durch ins Meer abgeleiteten radioaktiven Müll.
Man kann sich denken das auch THE HORROR OF PARTY BEACH kostengünstig inszeniert wurde und etwas affektiert wirkt - aber auch hier werden Fans des Trash-Horror der 60ger Jahre ihren Spaß haben.

Nach ZOMBIES drehte Tenney dann übrigens noch CURSE OF THE LIVING CORPSE, auch im Jahr 1964, der ein recht dreistes Rip-Off von LEBENDIG BEGRABEN(1962) ist, aber mit Roy Scheider immerhin einen tollen Darsteller bieten konnte.

Die Darsteller in I EAT YOUR SKIN machen ihren Job wirklich gut, für mich gibt es dort keinen Grund etwas zu beanstanden.
Keiner neigt zu Overacting oder ist vollkommen demotiviert.
Sicher muss man sich auch hier vor Augen halten das dies eine Low Budget Produktion ist und der Film keinen Oscar für den besten Hauptdarsteller gewonnen hat.

Lustig ist definitiv die Charakterzeichnung des Tom Harris, der hier von William Joyce überzeugend gespielt wird : ein absoluter Playboy der nichts anbrennen lässt und in vielen Filmen der 60ger findet man einen Charakter wie Harris wieder-ein Schürzenjäger dem alle Frauen zu Füßen liegen wie es ja auch z.B. bei James Bond der Fall war.

Das Script des Films ist nicht wirklich schlecht, ist der Storyentwicklung dienlich und so gelingt es dem Film die Spannung beizubehalten.
Natürlich darf man hier keine großen Schockeffekte erwarten oder gar das einem die eiskalte Gruselschauer über den Rücken läuft, aber wenigstens macht das Anschauen Spaß.

Der bekannteste Titel des Films ist natürlich auch irreführend, hier gibt es keine Zombies die Leuten die Haut von den Knochen nagen.

Spezialeffekte sind im ganzen Film eher rar gesät - ziemlich zu Beginn gibt es eine Enthauptung und dann werden einem hier und dort noch ein paar "blutige" Einschüsse geboten.
Aber man sollte ja auch nicht immer nur auf Effekte aus sein, denn Special FX zu hauf machen ja auch noch lange keinen guten oder unterhaltsamen Film aus.

Die Masken der Zombies kann man nicht für voll nehmen - hier hat man den Darstellern einfach etwas Kleber und/oder Pappmaché ins Gesicht gekleistert und gut war.
Auf der anderen Hand wirken diese Masken aber ein wenig wie ein Vorstadium zu Fulci's Masken in WOODOO - DIE SCHRECKENSINSEL DER ZOMBIES, nur halt noch mal 2 Klassen günstiger als Fulcis Masken.

Der finale Effekt des Films greift nochmal tief in die Trash Trickkiste und dürfte für allgemeine Erheiterung sorgen.
Wenn man es aber erst einmal soweit geschafft hat im Film kann man dies ohne wieteres verschmerzen!

Auch bei den Kulissen die zum Einsatz kommen sollte man ein Auge zudrücken können da man ihnen ansieht das hier im Studio gedreht wurde.
Macht aber nichts da man sich beim Titel des Films schon denken kann das es sich um keinen Film handelt der mit z.B. CITIZEN KANE in einer Liga spielt; I EAT YoUR SKIN ist halt mehr Kreisklasse als Champions League.

Der Film ist halt ein Relikt der 60ger denn man nicht zu ernst nehmen sollte und solche Filme werden heute auch nicht mehr gedreht - deswegen bekommt der Film definitiv einen Retro Bonus.
Mich hat der Film bestens unterhalten und war eine abwechslungsreiche Alternative zum Zombiefilm-Einheitsbrei wie er heute runtergekurbelt wird.

Diese bestehen ja heutzutage zumeist aus unkonsumierbaren,billigen Schnellschuß Produktionen die ein Franchise ausbeuten (wie z.B. RETURN OF THE LIVING DEAD 4-6), schlechten Remakes (z.B. NIGHT OF THE LIVING DEAD 3D) oder auch richtig grottigen Produktionen die das Wort Zombie im Titel haben und einfach nur ein paar schnelle Euros oder Dollar machen wollen.

6 von 10 Pappmaché-Glubschaugen

www.youtube.com Video From : www.youtube.com

_________________
Bild
"Are you gonna bark all day little doggie, or are you gonna bite?"


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker