Unsere kleine Filmwelt

Die bunte Welt des unterschlagenen Films
Aktuelle Zeit: 10. Dez 2016, 23:17

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1018

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Freitag der 13. (Teil 4) (1984)
BeitragVerfasst: 8. Jan 2013, 19:03 
Offline
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 2735
Geschlecht: männlich
Bild


www.youtube.com Video From : www.youtube.com



Freitag der 13. - Das letzte Kapitel
(Friday the 13th : The Final Chapter)
mit Kimberly Beck, Erich Anderson, Corey Feldman, Barbara Howard, Peter Barton, Lawrence Monoson, Joan Freeman, Crispin Glover, Clyde Hayes, Judie Aronson, Camilla More, Carey More
Regie: Joseph Zito
Drehbuch: Barney Cohen / Ron Kurz
Kamera: Joao Fernandes
Musik: Harry Manfredini
Ungeprüft
USA / 1984

Jason ist tot. Zumindest liegt er in einem Tuch verpackt in der Leichenhalle. Doch Jason wäre nicht Jason, wenn nicht doch noch ein Funken Energie in ihm stecken würde. Nachdem er das dortige Personal ermordet hat macht er sich auf die Heimreise zum Crystal Lake. Die Jugendlichen, die sich Camp Crystal Lake als Urlaubsort auserwählt haben, ahnen noch nichts von der nahenden Gefahr...


Warum gerade dieser Teil zu den beiden gehört die noch immer in Deutschland beschlagnahmt sind, ist ehrlich gesagt nicht so ganz nachvollziehbar. Gerade in Sachen Härte wird in vorliegender Geschichte doch wieder etwas zurückgerudert und es werden nicht annähernd so blutige Passagen wie beispielsweise noch im Vorgänger geboten. Vielleicht mag das im neuerlichen Wechsel im Regiestuhl begründet sein, denn nach zwei äusserst harten Filmen von Steve Miner übernahm nun Joseph Zito (Die Forke des Todes, Invasion U.S.A.) das Zepter. Nun hat er beileibe keinen schlechten Film in Szene gesetzt, jedoch wird der Zuschauer nach einer recht knackingen Anfangsoffensive erst einmal eine geraume Zeit auf eine harte Geduldsprobe gestellt, bevor es so richtig losgeht. Es vergehen so um die 30 Minuten, in denen man hauptsächlich mit spätpuberterem Teenager-Getue bedient wird, das in einigen Momenten sogar etwas nervtötend erscheint. Als Jason dann endlich an die Arbeit geht muss man leider feststellen, das er eine Menge von seiner im dritten Teil gezeigten Stärke verloren hat.

Das ist einerseits auf die Auswahl seiner Tötungsmethoden zurückzuführen, die keineswegs mehr den gleichen Erfindungsreichtum beinhalten, jedoch lässt auch der vorhandene Härtegrad der Kills größtenteils einige Wünsche offen. Man sollte mich nicht falsch verstehen, denn es gibt immer noch reichlich Blut und einige nette Szenen zu begutachten, doch einige Tötungen werden noch nicht einmal richtig gezeigt. Eventuell ist ganz einfach auch eine zu hohe Erwartungshaltung schuld daran, das einem das gezeigte Szenario nicht ganz so gut gefällt wie in den bisher erschienenen Teilen der Reihe, doch "The Final Chapter" lässt doch einen kleinen Qualitätsverlust erkennen. Dazu zählt auch eine nicht mehr so herausragend dichte Atmosphäre wie man sie bisher gewohnt war und auch der Spannungsaufbau der Geschichte gestaltet sich phasenweise eher schleppend. Erst das letzte Drittel des Filmes beinhaltet sämtliche Zutaten, die alle bisher erschienenen Teile so ausgezeichnet haben.

Und so wird der Zuschauer dann auch mit einem sehr gut umgesetzten Finale für einige vorher aufgetretene Defizite ordentlich entschädigt, dennoch fällt das Gesamturteil schlechter aus als in den Vorgängern, die ganz einfach als Gesamtpaket etwas stimmiger waren. Für mich als Riesen-fan der Reihe sind diese Defizite sowieso zu verschmerzen, denn wir sprechen von einem Qualitätsverlust auf einem sehr hohen Niveau. Trotzdem hat gerade Jason in diesem Film einiges von seiner Agressivität und Kompromisslosigjeit eingebüßt, die ihn insbesondere im vorherigen Teil so sehr ausgezeichnet hat. Wer die Freitag-Filme liebt kann dies ohne Weiteres verzeihen, denn auch ein ansonsten gnadenloser Killer kann mal einen etwas schlechteren Tag erwischen.

Insgesamt gesehen handelt es sich hier meiner Meinung nach definitiv um den schwächsten der ersten vier Filme, wobei er immer noch weit über dem Durchschnitt rangiert. Zudem kann man sich glücklich schätzen, das trotz des Titels "Das letzte Kapitel" keineswegs das Ende einer noch jungen Killerlaufbahn eingeleitet wurde, denn sechs noch folgende teile und ein erfolgreiches Spin-Off sind ein untrügliches Zeichen dafür, das der gute Jason noch längst nicht am Ende seines Schaffens angelangt ist.


Fazit:


Zur damaligen Zeit hat mir der Film weitaus besser gefallen, nach der nun neuerlichen Sichtung muss ich meine damalige Wertung von 9 Punkten etwas herunterfahren. Zwar handelt es sich immer noch um einen überdurchschnittlich guten Slasher, doch mittlerweile kann ich die teilweise offensichtlichen Defizite nicht mehr übersehen. Auch wenn ich bei dieser Filmreihe wegen meiner bekkennenden Liebe zu ihr noch nie ganz objektiv sein konnte, muss man fairerweise eine leichte Abstufung vornehmen.


7,5 - 8/10

_________________
Bild

Bild Big Brother is watching you


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Freitag der 13. (Teil 4)
BeitragVerfasst: 13. Jan 2013, 23:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 196
Wohnort: Derka Derkastan
Geschlecht: männlich
Für mich, zusammen mit Teil 1+2, der beste Teil der Serie. Hübsche Mädels, nette Titties, Wald, Regen, genialer Score...

10/10 Pkt

_________________
Wer im Glashaus sitzt, sollte ich sich im Dunkeln ausziehen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Freitag der 13. (Teil 4)
BeitragVerfasst: 14. Jan 2013, 00:26 
Offline
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 2735
Geschlecht: männlich
Und mir kommt gerade dieser Teil bei heutiger Sichtung weitaus schwächer vor als noch vor einigen Jahren, habe ich gerade beim letzten Freitag-Marathon gespürt. Vorher war das einer meiner absoluten Favoriten, ist im Ansehen jedoch etwas gesunken.

_________________
Bild

Bild Big Brother is watching you


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Freitag der 13. (Teil 4)
BeitragVerfasst: 25. Jan 2013, 17:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 71
Geschlecht: nicht angegeben
Den vierten Teil finde ich auch super. Die Jugendlichen sind doch eigentlich ganz witzig drauf und die Morde sind auch ganz gut umgesetzt. Verdammt gut und einer dieser starken Momente in der "Freitag der 13."-Reihe ist für mich der Moment im Finale, als Tommy die Treppe hinunterkommt. Musik und Atmosphäre sind dort sehr gut gemacht.

9/10


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker