Unsere kleine Filmwelt

Die bunte Welt des unterschlagenen Films
Aktuelle Zeit: 6. Dez 2016, 01:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 709

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Vision der Dunkelheit (1988)
BeitragVerfasst: 8. Jun 2013, 20:09 
Offline
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 2733
Geschlecht: männlich
Bild




Vision der Dunkelheit
(Bad Dreams)
mit Jennifer Rubin, Bruce Abbott, Richard Lynch, Dean Cameron, Harris Yulin, Susan Barnes, John Scott Clough, Elizabeth Daily, Damita Jo Freeman, Louis Giambalvo, Susan Ruttan, Sy Richardson, Missy Francis, Sheila Scott-Wilkenson, Ben Kronen
Regie: Andrew Fleming
Drehbuch: Andrew Fleming / Michael Dick
Kamera: Alexander Gruszinsky
Musik: Jay Ferguson
FSK 18
USA / 1988

Knapp 14 Jahre lang lag sie im Koma, jetzt ist sie erwacht. Cynthia ist die einzige Überlebende eines schrecklichen Massenselbstmords. Ihr unerbittlicher Herrscher Harris trieb sie in den Feuertod. Für Cynthia wird es ein grausames Erwachen. Die Schatten der Vergangenheit werden übermächtig. Der Guru fordert einst treu Ergebene zurück. Als Cynthia sich weigert, wird sie in einen furchtbaren Alptraum gerissen...


Es ist wirklich immer wieder erstaunlich, auf welche fantastischen Film-Perlen man stösst, wenn man in den Archiven der 80er Jahre stöbert. Ebenso ist es auch verwunderlich, das vielen dieser tollen Filme noch keine offizielle deutsche DVD-Veröffentlichung spendiert wurde. Auch das hier vorliegende Werk zählt zu diesen Kandidaten, dabei hätte es diese erstklassige Mixtur aus Horror-und Psychothriller allemal verdient, endlich einmal offiziell auf DVD zu erscheinen.

Von Beginn an wird der Zuschauer hier mit einer sehr interessanten Story konfrontiert, die über einen wirklich erstklassigen Spannungsbogen verfügt. Dabei braucht es keinerlei Aufbauzeit, um hier überhaupt Spannung aufkommen zu lassen, denn die ist von der ersten Minute an im Überfluss vorhanden.So bekommt man es fast zwangsläufig mit einem Filmerlebnis zu tun, das keinerlei Spannungseinbußen zu verzeichnen hat und so ganzzeitig die Aufmerksamkeit des Betrachters einfordert, der es hier mit einer geschichte zu tun bekommt, die vor allem am Ende noch mit einer Wendung aufwartet, die man in der Form nicht unbedingt erwarten konnte.

Doch bis dahin ist es ein weiter Weg, den man allerdings sehr gern beschreitet, da er jederzeit bestens zu unterhalten weiss. Nur zu gern lässt man sich von der sehr dichten und unheilvollen Grundstimmung anstecken und fiebert der Lösung richtig entgegen. Man leidet förmlich mit der Hauptfigur Cynthia mit, die von ihren ständigen Visionen aus der Vergangenheit gequält wird. Die Faszination, die dabei vom Geschehen ausgeht, springt ganz unwillkürlich auf einen selbst über und nimmt einen richtiggehend gefangen. So bleibt es kaum aus, das man sich phasenweise so stark in die Geschichte hineindenkt, das ein Gefühl dabei entsteht, als wenn man selbst ein Teil von ihr ist. Dieser Umstand ist wohl so ziemlich das größte Kompliment, das man einem Film machen kann, denn zeigt er doch auf, das er einen vollkommen begeistert und das Szenario authentisch und überzeugend wirkt.

Doch was wäre ein solcher film ohne wirklich gute Darsteller, die dem Ganzen durch ihr gelungenes Schauspiel noch zusätzlich ihren Stempel aufdrücken? Nun, in dieser Beziehung braucht man sich bei "Vision der Dunkelheit" überhaupt keine Sorgen zu machen, denn alle Schauspieler liefern hier durch die Bank absolut überzeugende und authentische Leistungen ab und tragen so unweigerlich zum extrem guten Gesamtbild des Filmes bei. So bekommt man im Endeffekt einen mehr als nur gelungenen Film geboten, der mit einer superspannenden Story aufwarten kann, die ganzzeitig beste und auch niveauvolle Horror-und Psychothriller Unterhaltung bietet.


Fazit:


"Vision der Dunkelheit" ist eine weitere Perle der glorreichen 80er Jahre, die leider nie die Beachtung gefunden hat, die ihr aufgrund der vorhandenen Klasse auf jeden Fall zustehen müsste. Hier wird eine von der ersten Minute an sehr spannende Geschichte durchweg flüssig und interessant erzählt. Weiterhin verfügt dieses Werk über eine excellente Grundstimmung, die phasenweise sogar für die ein oder andere Gänsehaut sorgen kann. Fans solcher Filme sollten sich diesen absoluten Leckerbissen keinesfalls entgehen lassen.



8,5/10

_________________
Bild

Bild Big Brother is watching you


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker