Unsere kleine Filmwelt

Die bunte Welt des unterschlagenen Films
Aktuelle Zeit: 18. Aug 2017, 20:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 589

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Class of Nuke 'Em High 2 - Der Wahnsinnstrip (1991)
BeitragVerfasst: 21. Aug 2013, 00:19 
Offline
Archivmeister
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 1731
Geschlecht: männlich
Bild

O-Titel: Class of Nuke 'Em High Part II: Subhumanoid Meltd
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 1991
Darsteller: u. a. Brick Bronsky, Lisa Gaye, Leesa Rowland, Michael Kurtz, Scott Resnick, Paul Borghese, Tyler Bowe, Erica Frank, Troy Fromin, Jackie Moen, Shelby Shepard, Robert Dawson
Regie: Eric Louzil
FSK: KJ

Inhalt:


Tromaville 1986. Rückblende. Der Betreiber des Kraftwerks hat gewechselt: Nukamama. Sie haben das Atomkraftwerk neu aufgebaut. Außerdem ist dort das Tromaville Institue of Technology entstanden, direkt auf dem Gelände. Regelmäßige Dekontaminationen finden statt. Studenten aus aller Welt kommen dorthin. Die Schließfächer sind extra klein gehalten, so dass man nur wenige Sachen dort unterbringen kann und alle recht freizügig auf dem Campus sind.

Meltdown. Alles flieht - mal wieder. Es herrscht das reinste Chaos. Ein Riesenungetüm an Monster ist hinter den Menschen her. Roger spricht aus dem Off. Er ist der College Reporter. Ein Mädchen trägt er auf seinen Armen aus dem Durcheinander. Grüner Schleim läuft ihr aus dem Mund. Auch das Monster gibt Schleim in allerlei Farben von sich. Victoria stirbt. Vor wenigen Wochen war noch alles in Ordnung...

Der Campus war sehr beliebt bei den Studenten. Das Kraftwerk selbst wird durch diese betrieben. Eine Gruppe von Schülern stiften regelmäßig Unruhe - die Squirrels. Roger ist ein junger Mann, der nicht gerade erfolgreich ist, was Freundinnen angeht. Er ist durchtrainiert und sticht aus der Masser heraus. Aber er stinkt. Deshalb hat er wohl eine Absage nach der nächsten auf seinem Anrufbeantworter. Er hat einen Artikel entdeckt, in welchem damit geworben wird, dass er für das wissenschaftliche Sex haben bezahlt wird. Die Squirrels mischen hingegen eine Frau und ihr Baby auf, und als sie es durch die Luft werfen, kann Roger es gerade noch fangen.

Die Leiterin des Experiments ist Fr. Professorin Holt, eine Dame, die durch ihre Hochsteckfrisur und ebenso freizügiges Äußeres für Aufmerksamkeit sorgt. Roger soll ins Nebenzimmer und sich ausziehen. Eine Stimme spricht per Monitor zu ihm. Er soll außerdem die Augenbinde anlegen. Er darf nicht drunter hervor sehen. Eine Frau kommt ins Zimmer. Sie stellt sich als Victoria vor. Sie fängt an ihn zu küssen und öffnet ihren Mantel. Anstelle ihres Bauchnabels hat sie einen zweiten Mund. Der Dekan beobachtet das Experiment. Viktoria ist ein Subhumanoid. Holt hat mehrere Kreuzungen zwischen Menschen und anderen Lebewesen hervorgebracht, und die Subhumanoiden sind das Ergebnis einer langen Züchtung. Sie entwickeln sich in kürzester Zeit zu Menschen - ohne Schmerzempfinden, ohne Emotionen. Der Plan ist, die Subhumanoiden ins College einzuschleusen.

Um Roger herum geht alles drunter und drüber, da die Squirrels Streit mit anderen Studenten anfangen. Aber Roger hat sich in Victoria verliebt. Er beobachtet ein Basketballspiel der Mädchenmannschaft. Und eine der Austauschstudentinnen führt ihre Mannschaft regelmäßig zu Siegen. Doch dann beginnt sie zu zucken und grüner Schleim läuft ihr aus dem Mund und ihr Bauch bläht sich auf. Ein kleines Monster steigt aus ihr hervor. Es scheint nur aus einem Kopf zu bestehen. Und ist grün. Die Spielerin ist tot. Roger wittert jetzt die große Story und geht zu Professorin Jones, die die Lektorin der Zeitung. Es hat sich um eine subhumanoiden Zellschmelze gehandelt. Sie will die Story nicht bringen.

Victoria beginnt Gefühle für Roger zu entwickeln - etwas, was Subhumanoide normalerweise nicht haben oder kennen. Professorin Holt versucht ein Gegenmittel für den Zellzerfall zu finden, damit ihre Kreaturen weiter bestehen können. Der Dekan hat dadurch ein Problem, denn er hat bereits eine nicht unbeträchtliche Anzahl an Subhumanoiden als Lieferung versprochen. Deshalb dürfen diese nicht kaputt gehen. Er will außerdem zwei zu den Squirrels schicken, damit diese unterhalten werden. Dort wird der eine, der bei ihnen ankommt, wie ein Sklave behandelt. Er muss Glas essen und andere Erniedrigungen über sich ergehen lassen. Aber er beginnt auf der Party zu zerfallen und überlebt es nicht. Den kleinen Subhumanoiden in Kopfgestalt muss ein Dekontaminator einfangen. Victoria ist entgegen ihrer Aufgabe nicht zu dieser Party gegangen sondern hat sich mit Roger getroffen. Doch er entdeckt nachdem sie miteinander intim gewesen sind, dass sie einen zweiten Mund am Bauchnabel hat, und sie ergreift die Flucht.

Der Anführer der Squirrels bringt sie zum Dekan zurück. Er hat sie aus Rogers Appartement laufen sehen. Der Dekan will, dass Victoria umgebracht wird, da sie anscheinend Gefühle für jemanden entwickelt hat. Roger entdeckt auf der Suche nach ihr die seltsamen Kreuzungen aus den Versuchen von Professorin Holt. Sie wird vom Dekan unter Arrest gesetzt und von den Squirrels eingesperrt.

Der unsachgemäß entsorgte Abfall wird von einem Eichhörnchen näher untersucht. Und auch verschlungen.

Professorin Jones glaubt nichts von dem, was in dem Artikel von Roger steht, den er ihr im Nachhinein präsentiert, aber sie will ihn wegen seiner reißerischen Aufmachung auf die Titelseite bringen. Dann kommt ein Subhumanoid in ihr Büro und zerfällt. Roger soll dem Ding, was aus dem Mann gekommen ist, helfen. Roger stößt dabei mit den Squirrels zusammen. Doch diese fliehen vor dem Ding. Das Eichhörnchen wird inzwischen etwas größer. Roger spricht mit dem Subhumanoiden und berichtet von dem Gegenmittel gegen den Zellzerfall. Roger soll die Subhumanoiden befreien. Und das Eichhörnchen wird größer.

Rogers Freunde sollen ihm helfen, doch niemand scheint ihm bei seinem Bericht wirklich Glauben zu schenken. Erst als eine der Anwesenden ebenfalls Opfer der Zellschmelze wird, wollen sie den Reaktor zerstören. Und das Eichhörnchen wird größer. Sie dringen deshalb in das Atomkraftwerk ein. Reihenweise zerschmelzen die Subhumanoiden, doch der Dekan kommt nicht an das Gegenmittel heran. Holt hat es in ihren Haaren versteckt. Und das Eichhörnchen wird größer. Die Wachen des Kraftwerks werden von den Studenten überwältigt. Die Steuereinheit für das Kraftwerk wird von ihnen zerstört. Es wird Eichhörnchenalarm ausgelöst, da es sich wie ein riesiges Monster in Richtung es Kraftwerks auf macht. Schleim wird versprüht. Eine ihrer Kreaturen kann die Professorin Holt befreien. Roger hat Victoria gefunden, aber es beginnt die Schmelze. Holt kann flüchten. Und das Eichhörnchen reißt das Atomkraftwerk ein. Die Menschen fliehen vom Kraftwerk weg. Feuer. Chaos. Victoria. Schleim kommt aus ihr heraus. Der Zellzerfall hat bei ihr eingesetzt. Roger vollendet seine Aufzeichnungen, da er das hier vielleicht auch nicht überleben wird. Holt wird von der Ratte empor gehoben und wieder fallen gelassen. Roger erhält das Gegenmittel für den Zerfall von ihr, damit er Victoria retten kann.

Auf das Eichhörnchen wird geschossen, doch es schadet diesem überhaupt nicht. Deshalb versuchen sie es mit einer Rieseneichel wegzulocken - nach Ost-Tromaville...

Wertung:


Leider hat diese Fortsetzung nicht so ganz das Niveau, welches beim ersten Teil ja eigentlich schon unterirdisch war, halten können, so dass der zweite Teil in allen Belangen schlechter abschneidet. Die Geschichte ist ähnlich, aber anstelle der Zerstörung der Schule steht hier die Universität, an der ebenfalls merkwürdige Dinge geschehen. Bösewichte gibt es ebenfalls, wobei im ersten Teil dort wesentlich mehr Spielraum und Charakterentwicklung gezeigt worden ist.

Insgesamt wirkt Der Wahnsinnstrip auch zu albern, was nicht zuletzt an den vielen leicht bekleideten Damen liegt, die aufgrund einer merkwürdigen Begründung (der Schrank sei zu klein) so herum laufen. Man könnte deshalb schon fast meinen, dass man in einem Trashfilm angekommen ist, was in Anteilen ja auch so ist, und zwar mehr als bei seinem Vorgänger.

Die Hauptperson ist hier eigentlich nur Roger, da alle anderen zwar in einigen Teilen sehr ausführlich aber nicht hauptsächlich vorkommen. Und Roger ist nicht unbedingt ideal besetzt. Er wirkt hier wie ein dümmlicher Muskelprotz, der keine Frau abbekommt, weil er einfach stinkt. Und das ist nicht unbedingt zuträglich für eine ordentliche Handlung. Gerade was auf der bösen Seite an Charakteren vorhanden ist, bleibt gänzlich unterbelichtet, so dass mir noch nicht mal die Namen einfallen. Der Anführer ist zumindest ein klein wenig mehr präsent, was wohl auf sein massiges Äußere zurückzuführen ist. An Horror- oder Splattermomenten gibt es kaum etwas zu sehen, so dass bezweifelt werden darf, ob es sich hier wirklich um einen Horrorfilm handelt oder doch eher um eine Komödie.

Die Bildqualität ist durchschnittlich und hält etwa die Ebene von Teil 1. Der Sound hat keine Überraschungen und ist ebenfalls Durchschnitt.

Allesamt ein Film den man nicht gesehen haben muss. Gerade als Fortsetzung für den ersten Teil ist Der Wahnsinnstrip ungeeignet, da man den ersten Teil für die Handlung hier nicht kennen muss. Diejenigen, die vor haben, sich aber auch den dritten Teil anzusehen oder diesen vielleicht schon gesehen haben, sei aber gesagt, dass Professorin Holt auch dort eine tragende Rolle spielen soll, weshalb es nicht verkehrt zu sein scheint, wenn man diesen hier zuvor gesehen hat. Von der Wertung reicht es bei mir gerade noch für 05/10 Punkten und damit ist schon einiges beschönigt, was es zu beschönigen galt. Da hoffe ich doch auf ein klein wenig mehr Qualität im dritten Teil sowie auch in Return to Nuke 'Em High.

_________________
Und Blaine, der Mono fuhr weiter Richtung Südosten unter dem Dämonenmond. "Warum taufte die Frau ihren Sohn Siebeneinhalb?" - "Weil sie seinen Namen aus einem Hut gezogen hat!"


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker