Unsere kleine Filmwelt

Die bunte Welt des unterschlagenen Films
Aktuelle Zeit: 18. Aug 2017, 20:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 338

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Düstere Legenden (1998)
BeitragVerfasst: 24. Mai 2013, 20:37 
Offline
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 2753
Geschlecht: männlich
Bild





Düstere Legenden
(Urban Legend)
mit Alicia Witt, Jared Leto, Rebecca Gayheart, Loretta Devine, Tara Reid, Joshua Jackson, Michael Rosenbaum, Natasha Gregson Wagner, Danielle Harris, John Neville, Robert Englund, Julian Richings
Regie: Jamie Blanks
Drehbuch: Silvio Horta
Kamera: James Chressanthis
Musik: Christopher Young
FSK 16
Frankreich / USA / 1998

Angst und Schrecken haben Besitz ergriffen von dem ehrwürdigen Pendleton College, der einst sichersten Schule des Landes: Unberechenbar und ohne erkennbares Motiv wählt ein irrer Mörder seine Opfer und tötet sie auf bestialische Weise. Die Schülerin Natalie glaubt, düstere Legenden könnten der Schlüssel zu den Bluttaten des Psychopathen sein. Weil ihr keiner ihrer Freunde Glauben schenkt, setzt Natalie alles auf eine Karte, dem Killer eigenhändig auf die Spur zu kommen. Dabei macht sie eine grausame Entdeckung: Der wahnsinnige Mörder plant seine eigene düstere Legende, in Blut geschrieben - und Natalie spielt darin die Hauptrolle...


Dieser Film zählt zu den etlichen neueren Teenie - Slashern, mit denen der Markt in den 90 ern im goßen Sog der "Scream - Welle fast überflutet wurde. Allerdings möchte ich behaupten, das "Düstere Legenden" zu den qualitativ besten Vertretern seiner Art gehört. Er gehört sicherlich zu den wenigen Filmen, die auf "Scream" folgten und nicht im Mittelmaß versanken. Denn hier herrscht eine ganzzeitig sehr düstere und unheilvolle Grundstimmung vor, so das einen nicht selten das Gefühl überkommt, die extreme Spannung richtiggehend greifen zu können.

Der Film hat eine sehr gute und interessant in Szene gesetzte Story, die beim ersten Anschauen auch teilweise sehr überraschend ist und den Zuschauer doch auf einige falsche Fährten lockt. Härtere Szenen gibt es hier eigentlich nicht zu sehen, das hat der Film aber auch gar nicht nötig, da er extreme Spannung und eine sehr dichte und bedrohliche Atmosphäre zu bieten hat. Es gibt dabei wirklich Phasen zu sehen, in denen der Zuschauer mit schweissnassen Händen vor dem Bildschirm sitzt und die knisternde Hochspannung kaum noch aushalten kann.

Die Darsteller sind die handelsüblichen Teenie - Darsteller, was jetzt aber keineswegs abfällig zu deuten ist, denn im Gegensatz zu vielen ihrer Kollegen spielen sie hier recht überzeugend und gut. In einer Nebenrolle ist hier sogar mit Robert Englund einer der beliebtesten Serienmörder des Horror - Genres (Freddy Krueger) zu sehen.

Der Film ist auch der mit Abstand beste Teil der gesamten Trilogie, in keinem der beiden Nachfolger wurde die Qualität dieses Teils erreicht. Freunden gepflegter und vor allem spannender Slasherfilme ist dieser Streifen wärmstens zu empfehlen, den kann man sich jederzeit bedenkenlos wieder ansehen und wird bestens und sehr kurzweilig unterhalten.



8,5/10

_________________
Bild

Bild Big Brother is watching you


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker