Unsere kleine Filmwelt

Die bunte Welt des unterschlagenen Films
Aktuelle Zeit: 6. Dez 2016, 03:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 551

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: My Bloody Valentine 3D (2009)
BeitragVerfasst: 25. Sep 2013, 17:25 
Offline
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 2733
Geschlecht: männlich
Bild




My Bloody Valentine 3D
(My Bloody Valentine)
mit Jensen Ackles, Jaime King, Kerr Smith, Betsy Rue, Edi Gathegi, Tom Atkins, Kevin Tighe, Megan Boone, Karen Baum, Joy de la Paz, Marc Macaulay, Todd Farmer, Jeff Hochendoner, Bingo O'Malley, Liam Rhodes
Regie: Patrick Lussier
Drehbuch: Todd Farmer / Zane Smith
Kamera: Brian Pearson
Musik: Michael Wandmacher
SPIO / JK
USA / 2009

Eine schreckliche Tragödie veränderte einst die Kleinstadt Harmony auf ewig: Der junge Bergarbeiter Tom verursachte im Schacht einen Unfall. Fünf Kollegen starben, einer konnte im Koma geborgen werden: Es war Harry Warden. Genau ein Jahr später, an einem Valentinstag, erwachte Warden und brachte 22 Menschen mit der Spitzhacke um. Zehn Jahre danach kehrt Tom nach Harmony zurück. Die Todesfälle von einst machen ihm ebenso zu schaffen wie das ungeklärte Verhältnis zur Ex-Freundin Sarah, die inzwischen mit Kleinstadt-Sheriff Axel liiert ist. Ausgerechnet in dieser Nacht wird Harmony von seiner grausamen Vergangenheit eingeholt: Der Spitzhacken-Killer geht wieder um!


Mittlerweile ist es ja schon zu einer Selbstverständlichkeit geworden, das fast jeder erfolgreiche Horrorfilm der 70er-und 80er Jahre eine Neuinterpretation erhält, wobei man allerdings den meisten dieser Remakes herzlich wenig abgewinnen kann. Es gibt jedoch einige Ausnahmen, die wirklich als gelungen bezeichnet werden können und "My Bloody Valentine" zählt meiner Meinung nach auf jeden Fall dazu. Das mag auch daran liegen, das man den Film in 3D bewundern kann, denn diese Technik kommt hier ganz ausgezeichnet zum Ausdruck und bietet dem Zuschauer so ein sehr intensives und plastisches Sehvergnügen, das wirklich Freude macht. Gerade die Szenen, in denen verschiedenste Gegenstände wie Äste, Spitzhacken oder auch dicke Äste auf einen zurasen, vermitteln einen so realistischen Eindruck, als wenn man selbst am Geschehen beteiligt ist und sich innerhalb der hier erzählten Geschichte befindet. Auch die Personen erscheinen so, als wenn sie praktisch genau vor einem stehen und man nur die Hand ausstrecken muß, um sie zu berühren. Dieses Gefühl macht den Film zu einem wahrhaften Reality-Ereignis, an dem man seine helle Freude hat.

Doch es ist bei weitem nicht nur die 3D Technik, die dieses Werk zu einem absolut sehenswerten Filmerlebnis macht, auch die fesselnde und interessante Geschichte hat ihren Reiz und wurde sehr spannend und actionreich in Szene gesetzt. Es ist vor allem die temporeiche Erzählweise, die hier dafür Sorge trägt, das erst gar keine langatmigen Passagen entstehen, es ist eigentlich immer etwas los, so das man als Zuschauer zu keiner Zeit das Interesse am Geschehen verliert. Dafür sorgen auch allein schon die nicht gerade wenigen Morde, die es zu sehen gibt und die teilweise ziemlich hart und blutig dargestellt werden. Nun könnte man eventuell bemängeln, das es hier etwas an Abwechslung fehlt, da fast alle Tötungen mit einer Spitzhacke als Mordinstrument vollzogen werden, doch ist der Mörder in der Handhabeung seiner Mordwaffe ziemlich variantenreich, so das fast alle Möglichkeiten ausgeschöpft werden, wie man einen Menschen mit einer Spitzhacke töten kann.

"My Bloody Valentine" ist ein Horrorfilm, der durchgehend über einen straff gezogenen Spannungsbogen und eine teils herrlich düstere Optik verfügt, die ganz besonders in den Passagen hervorsticht, die sich innerhalb der alten Bergmine abspielen. Besonders in diesen Phasen kommt die durch die 3D Technih noch viel intensiver zur Geltung kommende unheivolle Atmosphäre des Filmes so richtig zum Tragen, da man das aufkommende Unheil fast körperlich spüren kann. Dabei steigert sich das aufkommende Spannungsgefühl fast ins Unermessliche, was teilweise auch schweissnasse Hände und nervöses Hin-und hergerutsche auf dem eingenommenen Sitzplatz zur Folge hat. So vermittelt einem dieses Werk einen wirklich ausgezeichneten und faszinierenden Filmgenuss, den man in gewisser Art und Weise miterlebt und bei dem man recht selten das Gefühl hat, sich in einem Film zu befinden, sondern vielmehr selbst ein Teil des blutigen Geschehens ist.

Durch den vorhandenen Härtegrad ist es auch durchaus nachzuvollziehen, das die Leih-Version mit einer SPIO /JK Freigabe gekennzeichnet ist, denn es wird einiges an wirklich derben und extrem harten Szenen geboten, was vor allem die Splatter-und Gore Freunde sehr freuen dürfte. Doch trotz aller Härte entsteht zu keiner Zeit der Eindruck, das es sich hier um einen vollkommen sinnlosen Metzelfilm handeln würde, denn andere wichtige Dinge wie zum Beispiel Spannung, solide Darsteller und Atmosphäre, die einen guten Horrorfilm auszeichnen, wurden keinesfalls vernachlässigt und so kann man letztendlich von einem insgesamt vollkommen überzeugenden Gesamtpaket sprechen, das kaum Wünsche offen lässt und ganz sicher zu den Horror-Highlights des Jahres 2009 zu zählen ist.


Fazit:


Es ist wohl nicht übertrieben, wenn man "My Bloody Valentine" zu den Film-Highlights des Jahres zählt, zumindest wenn es um den Horror-Bereich geht. Hier wird einem beste und sehr kurzweilige Horror-Unterhaltung geboten, die durch die angewandte 3D Technik sicherlich noch einmal zusätzlich etwas aufgewertet wird, da das hier gebotene Filmerlebnis um ein Vielfaches intensiver und realistischer beim Zuschauer ankommt. Aber auch ohne 3D handelt es sich um einen tollen Horrorfilm, der seine Wirkung nicht verfehlt. Eines der wenigen Remakes, das man als durchaus gelungen bezeichnen kann und das sich seine Daseins-Berechtigung auf jeden Fall verdient hat.


9/10

_________________
Bild

Bild Big Brother is watching you


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker