Unsere kleine Filmwelt

Die bunte Welt des unterschlagenen Films
Aktuelle Zeit: 6. Dez 2016, 03:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 386

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Chaos (2005)
BeitragVerfasst: 25. Jan 2014, 20:30 
Offline
Archivmeister
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 1716
Geschlecht: männlich
Bild

O-Titel: Chaos
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 2005
Darsteller: u. a. Kevin Gage, Sage Stallone, Kelly K.C. Quann, Stephen Wozniak, Chantal Degroat, Maya Barovich, Deborah Lacey, Scott Richards, Ken Medlock, Jeb Barrows, Ron Althoff, Red Horton
Regie: David DeFalco
FSK: KJ


Inhalt:


100 Jugendliche werden pro Jahr entführt und ermordet. Die Produzenten hoffen, dass dieser Film als Warnung dient.

Daisy steht an der Straße und winkt einen Wagen als Anhalterin herbei. Die Männer, die aus diesem aussteigen, wollen sie mitnehmen, aber nur, wenn sie nett zu ihnen ist. Sie wollen nur ein wenig Spaß haben. Sie will nicht. Frankie kommt aus dem Gebüsch ihr zu Hilfe. Und von der anderen Seite kommt Chaos und schlägt die beiden mit einem Baseballschläger nieder. Dann macht er sich über den Wagen her.

Angelica ist bei Emily, ihrer Freundin, angekommen. Sie will diese zu einem Rave abholen, welcher heute abend stattfinden soll. Justine, die Mutter von Emily, will eigentlich nicht, dass diese dorthin geht. Sie soll sich außerdem nicht so aufreizend anziehen. Ihr Mann Leo ist jedoch der Meinung, dass sie ihrer Tochter den Freiraum geben soll. Emily soll ihr Handy mitnehmen und spätestens um Mitternacht zu Hause sein. Angelica fährt und hält auf einem Parkplatz in der Nähe des Veranstaltungsortes. Sie wollen noch ein wenig Ecstasy haben, bevor es los geht. Als sie aussteigen, verliert Emily ihr Handy im Auto. Sie sprechen Swan an, der ihnen ein wenig Dope besorgen will, aber dafür müssen sie ihn begleiten. Als diese dann in dem Haus von Swan sowie Daisy und den beiden anderen ankommen, haben Angelica und Emily keine Chance mehr, denn sie werden dort festgehalten. Gefesselt bringt man sie in die Wald. Dort will die Truppe sich über die beiden her machen, doch in einem Moment der Unaufmerksamkeit können die beiden Mädchen fliehen. Sie trennen sich, damit sich ihre Chancen zu entkommen vergrößern.

An einer Hängebrücke wird Angelica von Daisy geschnappt. Emily ist vorerst verschwunden aber ein Mädchen reicht für den Augenblick. Sie wird von den anderen festgehalten während Chaos ihr Bluse und BH öffnet und ihr mit einem Messer die Brustwarze abschneidet. Dann dreht er sie auf den Bauch, sticht mit dem Messer dreimalig in ihren Rücken. Dann zieht er der sterbenden die Hose aus und vergewaltigt sie.

Emily kann weiter flüchten. Ihre Eltern machen sich bereits Sorgen, und da die Sheriffs aus Justines Sicht astreine Rassisten sind, hat sie keine Hoffnung, dass ihre Tochter von diesen gefunden wird. Deshalb gehen sie und Leo alleine los. Erst entdecken sie den Wagen und im Anschluss finden sie Angelicas Leiche. Sie informieren die Polizei.

Auch Emily wird in der Nacht von dem Quartett geschnappt. Als sie sich über sie hermachen wollen, bekommt sie Daisys Messer zu fassen und kann Swan damit tödlich verletzten. Um ihm weitere Qualen zu ersparen, tötet Chaos seinen Sohn, in dem er ihn erwürgt. Emily kann auf die Straße an einen Wagen heran treten, doch der Fahrer irgnoriert ihre Hilferufe und fährt davon. Die Truppe um Chaos kann sie durch ihre Hilferufe in der Dunkelheit aufspüren. Sie ziehen sie aus und fesseln sie. Dann rammt ihr Chaos sein Messer in den Hintern, so dass sie elendig verblutet.

Das Trio muss aus der Gegend verschwinden. Sie nähern sich ausgerechnet dem Haus von Emilys Eltern und fragen nach, ob diese ihnen behilflich sein können. Und Leo erkennt, dass Daisy den Gürtel seiner Tochter um hat. Er bietet ihnen ein Gästezimmer an und heckt einen Plan aus, um sich ihnen zu entledigen. Später in der Nacht wächst bei Chaos Misstrauen. Irgendetwas stimmt hier nicht. Als er aufsteht um sich um das Ehepaar zu kümmern, sind diese jedoch nicht im Bett. Und auf einmal steht Leo mit einer Schrotflinte vor ihm. Chaos kann sie ihm abnehmen und als Frankie auch noch Justine wieder ins Haus bringt, scheint der Kampf verloren zu sein. Doch das Ende dieses Werks, ist dann doch ein wenig anders, als man es vielleicht erwarten würde...

Wertung:


Das hier ist ein weiterer Vertreter der Rape-Revenge-Movies und nicht unbedingt ein gänzlich schlechter. Das Genre ist halt nicht neu und es gibt mit ISOYG sowie Last House on the Left und I'll never die alone gewaltige Vorlagen, an welche dieser Film auch nicht heranreichen kann. Das hat mehrere Gründe. Farbe und Bildqualität bleiben hinter den eben erwähnten Filmen zurück. Die Spannung ist nur in reduzierter Form vorhanden. Lediglich eine Szene, und zwar die mit der Brustwarze, bleibt im Gedächtnis eingebrannt, aber das macht leider noch keinen perfekten Film aus. Gerade was Dialoge angeht, enttäuscht dieser Film hier auf ganzer Linie, denn diese wirken zumindest in der deutschen Snychronisation einfallslos und emotionslos. Da hätte man auf jeden Fall mehr daraus machen können.

Die Verheißungen auf dem Cover tun ihr übriges dazu bei, dass man diesem Film keine Höchstnoten geben kann, denn es ist weder der brutalste Film, der je gedreht wurde, noch gehen die Eltern hier auf einen gnadenlosen Rachefeldzug, wie es auf dem Cover heißt, denn der Rachefeldzug dauert gerade man 5 Minuten und ist eher von Zufällen und Polizeiunterstützung geprägt als von echter Rache. Das Revenge-Thema bleibt hier also außen vor. Auch als "Quasi-Remake" von "Last House on the Left" kann dieser Film hier auf keinen Fall verstanden werden. Dafür ist das Setting doch ein wenig anders. Vor allem geht es um andere Personen, und ein Remake ist eigentlich der gleiche Film wie das Original nur mit modernen Mitteln und anderen Darstellern, und das ist hier ganz und gar nicht gegeben.

Der Film für sich ist nicht gänzlich schlecht, das darf man bitte nicht so verstehen, aber die Erwartungen waren doch ein wenig anders gelegen. Fast 20 € sollte übrigens niemand für die Hartbox hier hinlegen müssen. Ich habe nichtmal 4 € dafür bezahlt, und dafür geht das hier absolut in Ordnung, auch wenn das A-Cover das schönere der beiden ist. Als Wertung bleiben dennoch man gerade 5,5/10 Punkten stehen. Mehr geht gerade im Vergleich zu seinen großen Vorbildern einfach nicht.

_________________
Und Blaine, der Mono fuhr weiter Richtung Südosten unter dem Dämonenmond. "Warum taufte die Frau ihren Sohn Siebeneinhalb?" - "Weil sie seinen Namen aus einem Hut gezogen hat!"


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker