Unsere kleine Filmwelt

Die bunte Welt des unterschlagenen Films
Aktuelle Zeit: 6. Dez 2016, 03:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 365

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Crazy Eights (2006)
BeitragVerfasst: 19. Nov 2013, 20:22 
Offline
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 2733
Geschlecht: männlich
Bild




Crazy Eights
(Crazy Eights)
mit Dina Meyer, George Newbern, Traci Lords, Dan DeLuca, Frank Whaley, Gabrielle Anwar, Christine Eads, Stephen Szibler, Michael Gabel, Cheryl Scungio, Karen Beriss, Joe Hansard, James A. Ray, Chloe J. Lindsey, Linda Delpierre
Regie : James K. Jones
Drehbuch : Dan DeLuca / James K. Jones
Kamera : Stephen M. Lyons
Musik : Olivier Glissant / Chuck Hammer / Nick Nolan
Keine Jugendfreigabe
USA / 2006

Sechs Freunde treffen sich nach vielen Jahren bei einer Beerdigung wieder. Der Verstorbene hat eine Karte hinterlassen, durch die der Leichnam eines Kindes entdeckt wird. Dieses Kind war Teil ihrer gemeinsamen Vergangenheit und führt sie zu einem verlassenen Krankenhaus, hinter dessen Mauern einst grauenvolle Experimente stattfanden. Bruchstückhafte Erinnerungen an diese Zeit reißen schmerzhafte Wunden auf und führen zu weiteren Morden. Je näher sie dem Rätsel des Leichnams kommen, desto stärker geraten sie selber in tödliche Gefahr.


In bisher von mir gelesenen Kritiken über diesen Film kommt er eigentlich immer ziemlich schlecht weg, was ich mir ehrlich gesagt nicht so ganz erklären kann. Sicherlich besticht "Crazy Eights" nicht durch viel Innovation, die hier dargestellte Thematik mit Rachegeistern in einem Spukhaus hat man schon ziemlich oft gesehen. Aber nichtsdestotrotz ist diese Thematik hier sehr gut und wie ich auch finde, sehr spannend in Szene gesetzt worden.

Die Story ist sehr interessant, sie wird flüssig erzählt und vor allem die Location des verlassenen Krankenhauses ist sehr gut gewählt. Der Zuschauer wird hier von Beginn an mit einer sehr düster gehaltenen Grundstimmung konfrontiert, die sich im Laufe des Films immer mehr verdichtet und sehr bedrohliche und auch unheilvolle Züge annimmt. Das hier gezeigte Geschehen ist sehr spannend und durchaus interessant in Szene gesetzt worden und auch, wenn es nicht unbedingt Neues zu sehen gibt, so versteht es der Film dennoch, denn Zuschauer zu fesseln und faszinieren.

Auch die Darsteller spielen ihre Parts allesamt sehr überzeugend und tragen so durch ihre dargebotenen Leistungen zu einem durchaus gruseligem Gänsehaut-Feeling bei. Der Spannungsbogen wird hier nach und nach immer straffer gespannt und auch, wenn man des Rätsels Lösung schon ziemlich früh erahnen kann, so verliert der Film keineswegs an Reiz und auch nichts von seiner spannenden und unheilvollen Atmosphäre.

"Crazy Eights" ist ein meiner Meinung nach ein sehr guter "Haunted House" Horrorfilm, der zwar nichts Neues bietet, aber dennoch sehr gute, gruselige und vor allem kurzweilige Unterhaltung bietet und vor allem Freunden dieser Art von Filmen durchaus zu empfehlen ist.



6/10

_________________
Bild

Bild Big Brother is watching you


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker