Unsere kleine Filmwelt

Die bunte Welt des unterschlagenen Films
Aktuelle Zeit: 4. Dez 2016, 09:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 299

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Small Town Folk (2007)
BeitragVerfasst: 14. Jan 2014, 17:28 
Offline
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 2732
Geschlecht: männlich
Bild




Small Town Folk
(Small Town Folk)
mit Chris R. Wright, Warwick Davis, Dan Palmer, Simon Stanley-Ward, Greg Martin, Hannah Flint, Howard Lew Lewis, Jon Nicholas, Ben Richards, James Ford, Sophie Rundle, Tamaryn Payne, Chris Musselwhite, Peter Stanley-Ward, Harrison Hawker
Regie : Peter Stanley-Ward
Drehbuch : Natalie Conway / Chris Musselwhite
Kamera : Keine Information
Musik : David James-Nielsen
Keine Jugendfreigabe
Großbritannien / 2007

Grockleton ist ein seltsamer, verwunschener Ort, der auf keiner Landkarte zu finden ist. Sein Besitzer ist ein schmieriger Gutsherr namens Beesley, der über eine ganze Reihe sadistischer Killer befiehlt. Da wären z.B. Pooch, ein schielender Scharfschütze, Pike, der seine Opfer erschnüffeln kann, Dobbin, der Benzin trinkende Fahrer, oder zwei maskierte Vogelscheuchen mit rostigen Sicheln. Sie alle durchstreifen die Wälder um Grockleton und ermorden jeden unliebsamen Eindringling. Nur Frauen werden zunächst verschont, denn auf sie wartet eine besondere Aufgabe: Der Beesley-Clan braucht dringend frisches Kinderblut!


Eines ist dem Regisseur Peter Stanley-Ward gleich mit seinem Erstlingswerk gelungen, er hat nämlich auf jeden Fall einen ziemlich aussergewöhnlichen Film geschaffen. Das ist allein schon durch die im Film verwendete Greenscreen-Technologie begründet, durch die der Zuschauer teilweise das Gefühl bekommt, das er sich hier ein Theaterstück anstatt eines Films anschaut. Aber gerade diese verwendete Technik gibt dem Film eine ganz besondere Note, auch wenn es sicherlich etwas dauert, bis man sich daran gewöhnt hat.

Es ist auch fast unmöglich, diesen Film einem bestimmten Genre zuzuordenen, denn hier ist wirklich eine sehr bunte Mischung enstanden. Etwas Backwood-Horror, ein Hauch Fantasy, eine Prise Splatter und ein großer Teil Komödie, wobei man allerdings anmerken sollte, das der vorhandene Humor sicherlich nicht jeden geschmack treffen wird, denn einige Passagen wirken doch schon etwas lächerlich, als das sie einen zum Lachen bringen.

Inhaltlich hat dieses Werk eigentlich ziemlich wenig zu bieten, es dauert auch eine gewisse Zeit, bis "Small Town Folk" so richtig in die Gänge kommt. So kommt es auch fast schon zwangsläufig dazu, das sich hier keine durchgehende Spannung aufbauen will. Allein aus diesem Grund könnte es gut sein, das es einige Leute gibt, die mit diesem Film nicht soviel anfangen können.

Was aber wirklich absolut gelungen ist, sind die vollkommen skurrilen und durchgeknallten Charaktere und die vorhandene Grundstimmung, die teilweise wirklich an ein total überzeichnetes Horror-Märchen erinnert. Die eher unbekannten Darsteller wurden hier meiner Meinung nach perfekt ausgewählt, sie erfüllen die ihnen zugeordneten Rollen mit Bravour und bringen gerade diesen skurilen und grotesken Touch sehr stark zum Ausdruck.

Vom vorhandenen Härtegrad bewegt sich alles im Rahmen, es gibt keine unnötigen Metzeleien zu sehen, vor allem in der ersten Filmhälfte wird die Härte meist nur durch spritzendes Blut angedeutet. Mehr als die paar vorhandenen Splatter-Szenen wären auch nicht unbedingt förderlich gewesen, denn der Film lebt hauptsächlich von seiner phasenweise vorhandenen durgeknallten Stimmung, die er erzeugt und ganz eindeutig von seinen skurrilen Protagonisten, die hier die perfekten Hinterwäldler abgeben, was sich allein schon in der Optik wiederspiegelt.

"Small Town Folk" wird ganz sicher die Meinungen spalten, da er vor allem inhaltlich nicht viel zu bieten hat. Aber wer diese Art von Humor mag und einen bunten Genre-Mix zu schätzen weiß, der wird hier bestens bedient. Und kurzweilige Unterhaltung bekommt man hier allemal serviert.


6/10

_________________
Bild

Bild Big Brother is watching you


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Small Town Folk (2007)
BeitragVerfasst: 14. Jan 2014, 18:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 715
Geschlecht: nicht angegeben
Nach Ansicht habe ich die Credits mikroskopisch untersucht und auf Teufel-komm-raus den einen Namen nicht gefunden:
Tim Burton! Vielleicht stehe ich alleine da mit meiner Ansicht dass "Small Town Folk" irgendwie an Burton-Filme erinnert...

Das Ganze ist wie sehr richtig bemerkt einfach "durchgeknallt" und abgefahren, eine Achterbahnfahrt in der man während der
Tour öfter mal den Wagen wechselt. Aber immer originell, mit etwas gewöhnungsbedürftigem Humor und, wie soll ich mich
verständlich ausdrücken? Immer ein wenig neben der üblichen Spur halt, so wie es Burton praktiziert.

Man kann "Small Town Folk" sehen, muss aber nicht. Wer sich darauf einlässt, ein Bierchen und Snacks zur Hand nimmt
wird sehr ordentlich unterhalten.

6/10

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker