Unsere kleine Filmwelt

Die bunte Welt des unterschlagenen Films
Aktuelle Zeit: 11. Dez 2016, 12:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 421

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Texas Chainsaw Massacre: The Beginning (2006)
BeitragVerfasst: 3. Jun 2013, 19:15 
Offline
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 2735
Geschlecht: männlich
Bild






The Texas Chainsaw Massacre : The Beginning
(The Texas Chainsaw Massacre : The Beginning)
mit Jordana Brewster, Taylor Handley, Diora Baird, Matthew Bomer, Cyia Batten, Andrew Bryniarski, L.A. Calkins, Tim De Zarn, R. Lee Ermey, Terrence Evans, Kathy Lamkin, Marietta Marich
Regie: Jonathan Liebesman
Drehbuch: David J. Schow / Sheldon Turner
Kamera: Lukas Ettlin
Musik: Steve Jablonsky
Ungeprüft
USA / 2006

Geboren unter furchtbarsten vorstellbaren Umständen wird das ausgesetzte Baby von der gestörten Hewitt-Familie gefunden. Während er heranwächst unter deren morbiden, verstörenden Einfluss entwickelt Thomas eine unstillbare Gier nach Kettensägen und Folter. Unglücklicherweise werden 4 Teenager von dem zweifelhaften lokalen Sheriff aufgegriffen und ins sadistische Horror-Reich der Hewitts gebracht. Dort müssen sie schnell ums nackte Überleben kämpfen, als Thomas mörderische Neigungen entfesselt werden und aus ihm Leatherface wird.


Nach dem meiner Meinung nach extrem gelungenem Remake von Michael Bay bekommen wir hier nun die Vorgeschichte von Leatherface zu sehen und auch hier finde ich, handelt es sich um einen sehr gelungenen Film. Es gibt ja viele Leute, die behaupten, das die Filme langweilig sind, weil die Geschichten fast immer das gleiche erzählen. Sicher ist es nicht von der Hand zu weisen, das die Filme nicht gerade sehr innovativ sind, das müssen sie aber auch gar nicht, so lange sie so gut gemacht sind. Und vorliegendes Szenario ist wirklich äußerst gelungen, was sicherlich auch daran liegt, das es Regisseur Jonathan Liebesman vortrefflich gelungen ist, die Geschichte mit einer herrlich dreckigen Grundstimmung zu versehen, die dem Zuschauer das genau richtige TCM-Feeling verleiht, das man insbesondere aus dem brillanten Original von Tobe Hooper her kennt. Natürlich gibt es auch wieder genügend Leute die das vollkommen anders sehen werden, doch gerade die raue Atmosphäre dieses Prequels entfacht eine unglaublich starke Intensität, die sich durchgehend bis zum Ende halten kann.

Hinzu kommt der Aspekt, das die Geschichte auch eine Menge visuelle Härte beinhaltet, wobei der erträgliche Rahmen zu keiner Zeit gesprengt wird. Die derben Passagen sind gut über den gesamten Film verteilt und verleihen dem Geschehen einen sehr authentischen Eindruck. Man sollte aber sehr wohl darauf bedacht sein, zur ungeschnittenen Version zu greifen, denn die deutsche DVD ist trotz eines dicken Unrated Schriftzuges gekürzt, was meiner Meinung nach schon an Betrug grenzt. Gorehounds wird in vorliegender Version des Filmes jedenfalls eine ganze Menge geboten, wobei es hier gar nicht einmal nur auf die Gewaltdarstellungen ankommt. "Texas Chainsaw Massacre: The Beginning" überzeugt vielmehr als äußerst gelungenes Gesamtpaket, das einem einen sehr guten Einblick über die frühen Jahre des berüchtigten Kettensägen-Killers bietet.

Jonathan Liebesman hat sämtliche Zutaten für einen knallharten-und atmosphärischen Terrorfilm nahezu perfekt zusammengefügt und so eine Geschichte kreiert, die kurzweilig und sehr spannend daher kommt. Auch die hier agierenden Schauspieler liefern allesamt einen guten Job ab, wobei sich jedoch keiner der Protagonisten sonderlich in den Vordergrund spielt. Die gezeigten Leistungen reichen aber vollkommen aus und wirken vor allem äußerst glaubwürdig. Das kommt dem gewonnenen Gesamtbild sehr zu Gute und rundet die ganze Choose gut ab. Egal wie skeptisch man eventuell einer Vorgeschichte von Leatherface gegenüberstand, nach Ansicht dieses Werkes sollte man eigentlich zu der Erkenntnis kommen, das sich "Texas Chainsaw Massacre: The Beginning" hervorragend in die Film-Reihe einordnen kann und somit zu einem festen Bestandteil der Legende "Leatherface" wird.

Letztendlich bin ich wirklich sehr angenehm überrascht, welch gutes Prequel hier entstanden ist. Eine spannede Story mit einer hervorragenden Atmosphäre, guten Darstellern und einem Härtegrad, der sich mehr als sehen lassen kann, ohne das die Ereignisse dabei in ein vollkommen sinnloses Gemetzel ausarten. So stellt man sich einen gelungenen Terrorfilm vor, der sich zudem auch noch als würdig erweist, den Beinamen "Texas Chainsaw Massacre" zu tragen.


Fazit:


Hätte man sich selbst die Vorgeschichte der Horror-Ikone ausdenken dürfen, sie hätte wirklich so aussehen können, wie sie von Liebesman in Szene gesetzt wurde. Rau, dreckig und knallhart wird der Zuschauer hier mit den frühen Jahren konfrontiert und kann sich dabei über einen Film freuen, der in allen Belangen zu überzeugen weiß.


9/10

_________________
Bild

Bild Big Brother is watching you


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Texas Chainsaw Massacre: The Beginning
BeitragVerfasst: 5. Jul 2013, 15:20 
Offline
Foren-Amazone
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 416
Geschlecht: weiblich
Absolut gelungenges Prequel oder besser gesagt eine Schlachtplatte mit Niveau :D
Erfreulicherweise artet "The Beginning" nicht nur in ein reines Gemetzel aus, sondern weist nebenbei
auch noch eine durchaus denkbare Storyline auf; zumindest nicht so an den Haaren herbeigezogen, wie
man es aus anderen Filmchen kennt.

Böse, dreckig und ohne aufkommende Längen, für mich einer der besten TCM Teile.

Was mich noch interessieren würde: wieso wurden eigentlich dermassen viele Dialogszenen und die erste
Begegnung mit den Bikern rausgeschnitten, vorliegende Fassung ist zwar "vollständig", da mehrere Szenen aber
unsynchronisiert sind, scheint es als würde eben doch ursprünglich mehr entfernt worden ...
dachte auf der s.g. Dt. Unrated würden nur 2 relevante Schnitte fehlen ?

_________________
I don't think runnning will save you.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker