Unsere kleine Filmwelt

Die bunte Welt des unterschlagenen Films
Aktuelle Zeit: 7. Dez 2016, 13:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1894

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Adam Chaplin (2012)
BeitragVerfasst: 9. Dez 2012, 23:46 
Offline
trashig-exploitativer Chef
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 1697
Wohnort: Drive-In Kino
Geschlecht: männlich
Bild


Title : Adam Chaplin

Erscheinungsjahr : 2012

Produktionsland : Italien

Regie : Emanuele de Santi

Darsteller : Emanuele de Santi,Valeria Sannino,Paolo Luciani,Alessandro Gramanti

Laufzeit : 84:37 Minuten

Freigabe : BBFC 18, ungeprüft (Uncut), FSK18 (25 Minuten CUT!)


Story :

Das fiktive Land(!) Heaven Valley :
Adam und seine Frau sind ein glückliches Paar.Bis zu dem Tag an dem seine Frau wegen einem kleinem,geliehenem Geldbetrag von Gangsterboss Denny Richards gekidnappt wird.
Da sie die Schulden bei Denny nicht begleichen kann überschüttet dieser sie mti Benzin,setzt sie in Flammen und sie verbrennt zu Tode.

Besessen von Rache hat Adam nur noch ein Ziel vor Augen : Den Tod seiner frau zu rächen.
Ein namenloser Dämon erscheint ihm und bietet im übernatürliche Kraft und Stärke an, wenn er im Gegenzug die Befehle des Dämon befolgt.
Adam geht den Deal ein und von nun an sitzt der Dämon auf seiner rechten Schulter um ihm Kraft und ratschläge zu geben auf dem Pfad der Rache.

Er fängt an nach Hinweisen zu suchen und schon bald erfährt er das die komplette Polizei in Heaven Valley korrupt ist und von Denny und seinen 2 Söhnen kontrolliert wird.
Dies macht es nicht einfach an Denny und seine Sippe heranzukommen, da Adam nun der kompletten Staatspolizei und einigen Auftragskiller die Richards noch einen
Gefallen schulden gegenüber steht.


Bild



Wertung :

Wham, Bam-Thank you Adam!!

Im Vorfeld hatte ich schon einiges über ADAM CHAPLIN gehört und auch schon einen Trailer auf Youtube gesehen, und ich konnte es kaum erwarten diesen Film zu sehen!

Emanuele de Santi's Debütfilm ist ein grandioser Film, produziert mit einem recht geringem Budget.
Der Film ist hyperbrutal und bluttriefend;einer der besten Indiependent/Low Budget Movies den ich in den letzten Jahren gesehen habe-weit entfernt von der sogenannten "campiness".

Man kann wahrlich sehen das de Santi eine bestimmte Vorstellung hatte wie sein Film aussehen sollte und es war ihm letztendlich sogar möglich den Film genau so umzusetzen.
Die Produktions Firma Necrostorm vertraute ihm und ließ ihm vollkommene künstlerische Freiheit (was wohl auch daran liegen mag das der Inhaber von Necrostorm Emanuele's Bruder Guilio ist).
Man kann sehen das Emanuele ein Fanboy ist und das Filme wie FIST OF THE NORTH STAR,STORY OF RICKY,BRAINDEAD und THE CROW ihn beinflußt und inspiriert haben.
Aber er kopiert hier nicht einfach seine filmischen Inspirationsquellen; er nutzt diese als Nährstoff für seinen eigenen Film.
Emanuele de Santi war bei seinem Debüt als "Ein-Mann-Armee" tätig und beschränkte sich nicht nur auf die Regie.
Er führte Regie,schrieb das Script,arbeitet an den Special FX mit,schrieb und komponierte die Filmmusik und übernahm auch noch die Hauptrolle.

Für den Film wurde von Necrostorm extra ein neues und spezielles Verfahren für die Special FX, welches von ihnen entwickelt wurde, benutzt.Diese Verfahren nennt sich H.A.B.S.(Hyperrealistic Anime Blood Simulation) und gibt den SFX einen sehr guten und einzigartigen Look.
Was mir besonders gut gefällt ist die Tatsache das fast alle FX handgemacht sind und nicht am PC generiert wurden, das H.A.B.S. Verfahren am PC wurde nur genutzt um ihnen noch das I-Tüpflelchen zu verpassen.
Aber auch die wenigen Digitalen Effekte die im Film eingesetzt wurden (einige Bullet Time FX, der strömende Regen oder die FX in der Endsequenz des Films) können sich wahrlich sehen lassen und brauchen sich nicht hinter irgendwelchen Hollywood Blockbustern zu verstecken!

Die Story ist zwar nichts neues oder nichts total innovatives, aber im Jahr 2012 gibt es halt nicht mehr viel was nicht schon erzählt oder verfilmt wurde.
Was den Film aber sehr empfehlenswert macht ist wie die Story, die FX, die Filmmusik und die Atmosphäre zur Einheit verschmelzen und den Film extrem unterhaltsam machen.
Die Story des Films ist sichtlich von THE CROW und GOETHE'S FAUST beinflußt.

Bei mir persönlich wurden auch Erinnerungen an Jim van Bebber's DEADBEAT AT DAWN geweckt.
Zum einen weil die Story sich etwas ähnelt, aber auch durch die triste, graue,düstere und trostlose Umgebung in Adam Chaplin.
Die Umgebung weckt aber auch Erinnerungen an die postapokalyptischen Filme der 80ger aus Italien ( wie z.b. THE RIFFS,FIREFLASH oder METROPOLIS 2000).

Der nebelige Blaufilter der in dem Film eingesetzt wurde hat wirklich dazu beigetragen das ganze Scenario noch glaubwürdiger und trostloser wirken zu lassen.

Könnt ihr euch vielleicht noch an die Live Manga Verfilmung von FIST OF THE NORTH STAR mit Gary Daniels erinnern?
Wart ihr damals nah der ersten Sichtung des Films auch so enttäuscht wie ich es war?

Alles wird gut, denn ADAM CHAPLIN kann die Einflüsse der Mangas & Animes nicht verneinen und so wie der Film abgeht hätte damals FIST OF THE NORTH STAR schon aussehen sollen!

Auch die Darsteller sind alle gut gewählt und agieren überzeugen.Auch wenn es manchmal wirkt als wäre es Overacting, ist dies bewusst denn im Film gibt es nicht einen einzigen normalen Charakter - die ganze Stadt ist voll mit Freaks und Mutanten die alle total überzogen wirken.

Die Symbolik im Film dürfte auch für ziemlich jeden verständlich sein :
Der Name des Landes ist Heaven Valley, aber man sieht überall umgedrehte Kreuze, fast jeder ist korrupt und das ganze Land wird von Gangstern regiert und kontrolliert.
Dies ist alles sehr paradox da ein besserer Name wohl etwas wie "Hell Hole" wäre anstatt "Heaven Valley".

Dem Großteil der Low Budget/Amateur Produktionen sieht man ja leider ihr Budget immer an, aber auch hiervon ist ADAM CHAPLIN meilenweit entfernt und das ist der Vorteil den der Film gegenüber anderen Produktionen der gleichen Preisklasse ha - man hat keinen Moment lang das Gefühl das es sich um eine Direct-to-DVD Produktion handelt die auf Digital Video für die Trashcorner der Videothek um die Ecke gedreht wurde.

Ich persönlich liebe diesen Film und bin jetzt schon gespannt was die Crew um Emanuele de Santi, Guilio de Santi und Necrostorm in Zukunft (mit mehr Budget) noch alles abliefert.

ADAM CHAPLIN ist wirklich sehr empfehlenswert und ich bin mir sicher wenn mehr Leute auf ihn aufmerksam werden könnte er mal eine sogenannter "Kultfilm" werden.
Hier erwartet euch wirklich eine kurzweilige Splatter Achterbahnsfahrt die euch während des Konsums nur kurze Atempausen gewährt um danach die Goreschraube noch etwas fester anzuziehen!

Also, holt euch eure DVD vom Film und habt eine "Hell of a time" in Heaven Valley!


10 von 10 Schulter-Dämonen

Bild




Bild


Und hier für alle interessierten mal der Trailer zum Film :

www.youtube.com Video From : www.youtube.com

_________________
Bild
"Are you gonna bark all day little doggie, or are you gonna bite?"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Adam Chaplin
BeitragVerfasst: 24. Feb 2013, 23:00 
Offline
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 2733
Geschlecht: männlich
Die Zukunft: Die Stadt Heaven Valley ist ein verkommener Ort, durchsetzt von Korruption und beherrscht vom unmenschlichen Gangsterboss Denny Richards. Wie aus dem Nichts taucht eines Tages der mysteriöse Adam auf, der es auf Denny Richards und seine Handlanger abgesehen hat. Getrieben von einem Dämon, der in der rechten Schulter von Adam haust, richtet der kampferprobte Adam in Heaven Valley ein Blutbad sondergleichen an, bis ihm endlich auch Denny Richards selbst gegenübersteht…


Die Rezension bezieht sich ausschließlich auf die deutsche DVD-Veröffentlichung von I-On Media


Schaut man sich einmal den vor Kurzem erschienenen Schnittbericht zu "Adam Chaplin" an, dann kann man der Inhaltsangabe durchaus zustimmen. In seiner ungeschnittenen Version ist der Film ganz sicher starker Tobak und wartet mit etlichen harten-und extrem blutigen Passagen auf. Dem deutschen Fan bleibt dieser Aspekt jedoch erst einmal nicht sichtbar, zumindest wenn man zur kürzlich erschienenen DVD von I-On Media greift. Das die Veröffentlichungs-Politik des Labels schon seit jeher nicht ganz astrein erscheint, dürfte dabei kein großes Geheimnis sein, hat man doch in regelmäßigen Abständen immer wieder stark gekürzte Horrorfilme auf den Markt geworfen, um dann später über Österreich eine vollkommen überteuerte Mediabook-Variante zu präsentieren und damit dem Film-Fan das Geld aus der Tasche zu ziehen. Fehlten zuletzt bei einem Film wie "Chrome Skull: Laid to Rest" schon beachtenswerte 13 Minuten, so hat man nun mit vorliegendem Film den Vogel vollends abgeschossen und ihn gleich einmal um gut 24 Minuten !!!! gekürzt. Das eigentlich Schlimme daran ist, das man als Label gar nicht erst den Versuch gestartet hat, die längste in Deutschland mögliche Fassung zu präsentieren, vielmehr hat man von Beginn an auf eine 16er Freigabe herunter geschnitten, um dann die DVD mit einigen Trailern zu versehen, die das rote 18er Siegel rechtfertigen. Ich weiß ja nicht wie andere darüber denken, aber das nenne ich mal echte Kunden-Verarsche, andererseits muss es aber anscheinend genügend Deppen geben, die sich diesen Mist dann auch noch kaufen und sich so aus Unwissenheit das Geld aus der Tasche ziehen lassen.

Doch kommen wir nun zu einem Film, den man in dieser zerstückelten Form im Prinzip gar nicht mehr als solchen bezeichnen kann. Von der ersten Minute an wird ziemlich schnell klar, das hier erst gar kein wirklicher Erzählfluss zu erkennen geben wird. Die Geschichte erscheint größtenteils vollkommen zusammenhanglos, wobei die Story sicherlich nicht das markanteste Markenzeichen dieses ambitionierten Low Budget Filmes ist. Dennoch wäre es sehr hilfreich, wenn man bei den düster gehaltenen Bildern zumindest einen roten Faden erkennen würde, der einen einigermaßen durch das Geschehen führt, doch davon ist beim besten Willen überhaupt nichts zu erkennen. Das gesamte Szenario (wenn man es überhaupt so nennen kann) offenbart nicht mehr als eine Menge willkürlich aneinandergereihte Bilder, die einfach keinen Sinn ergeben wollen und aus einem Sehvergnügen eine regelrechte Tortur machen. Da das Werk ganz offensichtlich auch einige hektische Bildschnitte beinhaltet, ist ein Zusammenhang in der hier vorgestellten Version noch schwerer zu erkennen, so das es sich doch als äußerst mühsam herausstellt, die gut 58 Minuten Netto-Spielzeit unbeschadet zu überstehen.

Gott sei Dank kommt es doch eher selten vor, das man als Filmfreund in den zweifelhaften Genuss kommt sich einen Film anzuschauen, dem nun wirklich alles entfernt wurde, was ihn eigentlich ausmachen soll. Wer also so wie ich aus reinem Interesse einmal diesen obskuren Zusammenschnitt anschauen möchte, der sollte keinesfalls Härte oder gar Splatter-Einlagen erwarten, denn die fehlenden gut 24 Minuten enthalten mit Sicherheit keine sinnvollen Dialoge. Die hier vorgenommene Zensur kann man eigentlich schon mit einer Kastration vergleichen und man kann nur hoffen, das Regisseur Emanuele De Santis nie sehen wird, in welch grauenvoller Verstümmlung sein Werk bei uns erschienen ist. Und so verbietet es sich hier von einem Film zu sprechen, es ist nicht mehr als eine knappe Stunde purer Langeweile, die zudem keinerlei Unterhaltungswert für sich in Anspruch nehmen kann. Man hat diesem Werk seine Seele geraubt, es gleichzeitig entmannt und den Machern außerdem noch einen ordentlichen Arschtritt verpasst, indem man das Kunstwerk Film ganz generell der Lächerlichkeit preisgibt. Dem Zuschauer gegenüber drückt man lediglich Gleichgültigkeit aus, ist man sich doch der Tatsache bewusst, das eine später erscheinende Uncut-Version über unsere österreichischen Nachbarn genügend Geld in die Kassen spülen wird. Was zählt es da schon, dem Käufer mit einem Minimum an Respekt gegenüber zu treten, indem man zumindest die längst mögliche Version des Filmes herausgebracht hätte?

So kann man in vorliegendem Fall nur mit dem Kopf schütteln und sich die Haare raufen, denn "Adam Chaplin" gerät in dieser Form zu einer absoluten Farce, die der Film ganz bestimmt nicht verdient hat. Nun heißt es also abwarten, denn eine ungeschnittene Veröffentlichung in deutscher Sprache wird sicherlich nicht allzu lange auf sich warten lassen. Dann heißt es einmal mehr das Portemonnaie zu zücken und ziemlich tief hineingreifen zu müssen, um dieses Werk auch in seiner vollen Pracht begutachten zu können, die bei dieser VÖ nur in kleinsten Ansätzen zu erkennen ist.


Fazit:


Ob I-On Media sich mit seiner Veröffentlichungs-Taktik viele Freunde macht wage ich zu bezweifeln, doch irgenwie muss diese Politik ja sehr erfolgreich sein. Denn anscheinend gibt es ja genügend Menschen, die sich selbst die arg zerstückelten deutschen DVD's kaufen und den anderen sind selbst die größtenteils vollkommen überteuerten Uncut-Versionen noch nicht teuer genug. Ansonsten wäre man doch schon längst einmal auf die Idee gekommen, solche Geschäfts-Gebahren durch einen offenen Boykott zu torpedieren, der diverse Labels eventuell zu einem Umdenken bewegen würde.


0/10

_________________
Bild

Bild Big Brother is watching you


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Adam Chaplin
BeitragVerfasst: 25. Feb 2013, 17:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 715
Geschlecht: nicht angegeben
Ob I-On Media sich mit seiner Veröffentlichungs-Taktik viele Freunde macht wage ich zu bezweifeln, doch irgenwie muss diese Politik ja sehr erfolgreich sein. Denn anscheinend gibt es ja genügend Menschen, die sich selbst die arg zerstückelten deutschen DVD's kaufen und den anderen sind selbst die größtenteils vollkommen überteuerten Uncut-Versionen noch nicht teuer genug. Ansonsten wäre man doch schon längst einmal auf die Idee gekommen, solche Geschäfts-Gebahren durch einen offenen Boykott zu torpedieren, der diverse Labels eventuell zu einem Umdenken bewegen würde.


Wahr gesprochen lieber Master, es gibt aber noch eine Möglichkeit: solche Filme in der Originalfassung zu kaufen! Im vorliegenden Fall war meine DVD aus England wahrscheinlich
nicht teurer als Deine verstümmelte Version. Derlei vergewaltigte Werke boykottiere ich allerdings!

Schade, Du hast echt was verpasst!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Adam Chaplin
BeitragVerfasst: 25. Feb 2013, 19:45 
Offline
Wikinger-Zombie
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 110
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
Solche Fassungen sind natürlich total scheiße.
Aber man muss auch mal das Label verstehen, die versuchen nur in diesem System klar zu kommen. Denn der Film kommt sicherlich nicht uncut bei der FSK durch die Prüfung. Das Label braucht aber eine Kaufhaus taugliche Fassung um für den Film Werbung zumachen. Meiner Meinung nach hat I-On Media keine großartig andere Wahl um eine Fassung auf den Markt zu bringen die bei Media Markt und Saturn verkauft werden kann, denn diese großen Ketten führen keine SPIO Fassungen.
Und wenn man dann als kleines Label das Risiko mit der SPIO eingeht und der Film später indiziert wird, dann kann es das Ende des Labels gewesen sein. Denn ohne Werbung, ohne den Markt der Großen Ketten und dann nur noch ein Verkauf unter der Theke, da wird der Umsatz extrem sinken.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Adam Chaplin
BeitragVerfasst: 25. Feb 2013, 20:51 
Offline
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 2733
Geschlecht: männlich
Nun ja, man hätte aber zumindest eine 18er Fassung einreichen können, denn die wäre auch in den Kaufhäusern zu bekommen.

_________________
Bild

Bild Big Brother is watching you


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Adam Chaplin
BeitragVerfasst: 25. Feb 2013, 21:29 
Offline
Wikinger-Zombie
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 110
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
Das hätte man machen können. Problem ist aber das jede Prüfung erneut Geld kostet.
Das System ist hier halt scheiße. Das Label hätte für eine 18er Freigabe vermutlich etliche mal einreichen müssen und auch jedes mal zahlen müssen.

Mal von Schnittberichte.com geklaut bezüglich Adam Chaplin:
Zitat:
"Wie so oft bei solch extremen Kürzungen ist eine Punktlandung auf eine möglichst lange Version, die gerade so noch die 18er-Freigabe der FSK erhält, sehr schwer und erfordert oft mehrere Anläufe bei der FSK. Praktisch unmöglich ist es aber gerade bei solchen extremen Filmen, wenn man nur einen Versuch für eine Freigabe nutzen möchte. Es verwundert also nicht wirklich, dass I-ON kritische Szenen zuvor so gründlich entfernt hat, dass es am Ende sogar für eine FSK 16-Freigabe langte."



Mir persönlich ist es egal ob 16er oder 18er cut ist, wird von mir beides ignoriert. Allerdings kann ich auch sehr gut das Label verstehen.


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Adam Chaplin (2012)
BeitragVerfasst: 13. Feb 2014, 13:53 
Offline
Archivmeister
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 1716
Geschlecht: männlich
Auch ich bin nun in den Genuss dieses italienischen independent Streifens gekommen, und auch mir hat er gefallen. Besonders hervorzuheben sind natürlich die Splatter-Effekte, die schon richtig derbe sind. Schauspielerisch darf man keine Glanzleistungen erwarten und auch die Story ist ziemlich schmal, weiß aber dennoch zu unterhalten. Die Darstellung von Adam als auch von Danny ist sehr gelungen, auch wenn ich mir gewünscht hätte, dass man Danny einmal richtig ohne Maske sieht.

Kann auf jeden Fall allen nur raten, sich die Uncut-Version dieses Streifens anzusehen, und dann kann die Splatterorgie losgehen... :scanners:

9,5/10! Keine volle Punktzahl, da man doch in einigen Anteilen sieht, dass der Film eher günstig in seiner Produktion war. Dies fällt vor allem bei Rauch/Nebel auf, denn irgendwie will dieser nicht ins Bild passen.

_________________
Und Blaine, der Mono fuhr weiter Richtung Südosten unter dem Dämonenmond. "Warum taufte die Frau ihren Sohn Siebeneinhalb?" - "Weil sie seinen Namen aus einem Hut gezogen hat!"


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker