Unsere kleine Filmwelt

Die bunte Welt des unterschlagenen Films
Aktuelle Zeit: 5. Dez 2016, 15:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 949

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Madison County (2011)
BeitragVerfasst: 26. Apr 2013, 16:58 
Offline
trashig-exploitativer Chef
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 1697
Wohnort: Drive-In Kino
Geschlecht: männlich
Bild

Originaltitel : Madison County

Herstellungsland : USA

Erscheinungsjahr : 2011

Regie : Eric England

Darsteller : Nick Principe,Katie Stegeman,Joanna Sotomura,Ace Marrero,Natalie Scheetz u.a.

Laufzeit : 78:40 Minuten

Freigabe : FSK Keine Jugendfreigabe/ab 18

Label : Mad Dimension


Bild


Story :


Ein Junge der in den 1970gern in Madison County geboren wurde hat sich einen Namen gemacht, der ihn weit über die Grenzen der Kleinstadt in Arkansas bekannt gemacht hat.
Über 30 Morde können dem Mann namens Damien nachgewiesen werden und er ist auf dem besten Weg sich einen Eintrag in der Serien-Killer Top Ten zu verschaffen.
Auch heute noch verschwinden Leute in den Wäldern um Madison County spurlos und keiner weiß was mit ihnen geschah.

Diese blutigen Ereignisse will eine Gruppe von 5 College-Kids näher untersuchen und macht sich auf den Weg nach Madison County.
James hat zuvor einen regen Schriftwechsel mit einem Autor namens David Randall gehabt und ein Treffen in dessen Waldhütte wurde bereits arangiert.
Randall hatte sich vor Jahren in Madison County niedergelassen, ein Buch über den Killer Damien veröffentlicht und will zusammen mit den Tweens nach dem Killer suchen.

Bild


Auf dem Weg in die hinterwäldische Gegend trifft die Truppe auf einen Fremden im Jeep, der ihnen Abkürzung empfiehlt die gut 30 Minuten des Weges einsparen soll.
Da man sich so aber eventuell in den angrenzenden und dichten Wäldern verfahren könnte bleibt man auf der geplanten Route um wohlbehalten in dem kleinen Kaff anzukommen.

Der kleine Diner im Ort lädt regelrecht dazu ein sich dort zu stärken, doch unsere 5 Studenten werden von den ansässigen Hillbillys mit Argwohn betrachtet.
Die leicht schrullige,alte Besitzerin des Restaurants erweist sich als recht redseelig und man versucht Informationen über David Randall und Damien von ihr zu bekommen.
Sie versichert den Tweens das es sich bei Damien nur um einen urbanen Mythos handelt und ein David Randall hat ihrer Auskunft nach nie in Madison County gelebt und ist ein gänzlich unbekannter Name.

Bild


Nach einer kleinen verbalen Auseinandersetzung mit den Hillbillys begibt man sich auf eigene Faust auf Spurensuche und findet Randall's Haus.
Da man nun weiß das versucht wurde Informationen von ihnen fernzuhalten tritt Kyle alleine den Weg zurück zum Diner an während die anderen nach weiteren Indizien vor Ort suchen.
Leider bleibt Kyle's Spurensuche in der Stadt erfolglos und er tritt den Rückweg durch das Unterholz an.
An einem See hält er inne als er zwei barbusige Schönheiten dort baden sieht und faßt den Entschluß den beiden im kühlen Nass etwas Gesellschaft zu leisten.
Kaum hat er sich seiner Kleidung entledigt wird er von einem Mann mit einer Schweinskopfmaske überrascht, bei dem es sich wohl um den Killer Damien handelt.

Damien existiert also wirklich und ein Kampf um's Überleben beginnt für die Gruppe......


Bild



Bewertung :

Backwood Horror ist bei den Genre-Fans ziemlich populär und in diesem Subgenre finden sich grade seit dem Erfolg von WRONG TURN wieder etliche Einträge.
Regieneuling Eric England - der vor MADISON COUNTY den in Deutschland unbekannten und unveröffentlichten HOSTILE ENCOUNTER drehte - liefert mit MADISON COUNTY nun seine Interpretation des hinterwäldlerischen Horrors ab.
Das England seine persönlichen Vorbilder bestens analysiert und studiert hat ist spürbar und es verwundert nicht das Vergleiche sich zwangsläufig einstellen.
Leider stellt dies auch zugleich ein kleines Manko dar, denn MADISON COUNTY wirkt stellenweise ein wenig unispiriert und spult die bekannten Schemen zum x-ten Male runter.

Das Tempo der Inszenierung stellt bei MADISON COUNTY einen weiteren Kritikpunkt dar und wenn man vom Anfang absieht passierte in den ersten 40 Minuten des Films recht wenig.
Die Introsequenz ist zweifelsohne stimmig und sehr gelungen - es werden Erinnerungen an TEXAS CHAINSAW MASSACRE oder auch WOLF CREEK geweckt, die leider aber durch die Langatmigkeit wieder zu Grunde gerichtet werden.
Etwas mehr Tempo wäre hier förderlich gewesen um MADISON COUNTY aus dem Backwood-Slasher Sumpf der vor sich her dümpelnden Filme zu retten.

Bild


Zum Glück handelt es sich aber nicht um einen Totalausfall und in den letzten 30 Minuten kann MADISON COUNTY doch noch durch etwas Spannung, Tempo und einige blutige Details ein paar Punkte einheimsen.
Für die Spezialeffekte war hier Robert Hall verantwortlich, der für die "Almost Human Inc." arbeitet und sein Können schon bei THE COLLECTION , THE CRAZIES, DEVIL oder den TV-Serien TERMINATOR S.C.C. und GRIMM unter Beweis stellen konnte.
Hall dürfte den meisten aber vorallem durch seine Regiearbeiten für Filme wie LAID TO REST und CHROMESKULL : LAID TO REST 2 ein Begriff sein.
Wer aber Anhand Hall's Filmografie nun denkt das auch MADISON COUNTY einiges an Splatter und Gore zu bieten hat, sollte seine Erwartung runterschrauben um einer Enttäuschung vorzubeugen.
Zwar sind die Gewaltspitzen hier grundsolide in Szene gesetzt aber auch ein wenig rar gesäht und ein etwas höherer Blutgehalt wäre wunschenswert.

Bild


An den Akteuren hier gibt es nichts auszusetzen - alles spielen glaubhaft und motiviert ihren Part ohne dabei nervig zu wirken.
Leider gibt es bei der Charakterzeichnung auch einen Kritikpunkt zu verzeichen und es fehlt hier einfach an Charaktertiefe.
Wenn einer der Akteure gejagt, verletzt oder dezimiert bewegt dies emotional nicht das geringste im Betrachter - es gibt hier keine Sympathieträger oder Identifikationsfiguren und allesamt sind sie dem Zuschauer recht gleichgültig.
Für mich war das auf die Mimen bezogene Highlight definitiv Adrienne Harrell als schrullige, alte Diner Besitzerin die ihrer Rolle - auch wenn diese für den Film von sekundärer Bedeutung ist - die notwendige Tiefe verleiht.
Bei der Charakterzeichnung der Kleinstadtbewohner fällt leider auf das auch bei MADISON COUNTY wieder auf die gängigen Konventionen gesetzt wurde und die Hillbillys sind doch etwas zu stereotypisch geraten.
Übrigens steckt Nick Principe - der auch "Chromeskull" in LAID TO REST und CHROMESKULL : LAID TO REST 2 spielt - unter der Schweinskopfmaske des Killers.
Mich persönlich hat diese Maske sehr stark an MOTEL ZUR HÖLLE oder auch den trashigen Fun-Slasher PORKCHOP erinnert.

Bild


Der von Igor Nemirovsky komponierte Score ist sichtlich an Filmmusiken von Genre-Klassikern angelehnt und erinnert stark an die Soundtracks von z.B. FREITAG DER 13. oder auch THE BURNING.
Die Highlights des Soundtracks sind aber nicht die Kompositionen von Nemirovsky sonder die wirklich genialen Stücke der Band "Black Oak Arkansas" - "Black Oak Arkansas" spielen erstklassigen 70ties Southern Rock und die Band hat schon 1971 ihr erstes Album herausgebracht.

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Positiv anzurechnen ist Eric England das er hier auf das klischeebeladene filmische Phrasendreschen verzichtet hat und MADISON COUNTY in diesen Belangen etwas Innovation ins Spiel bringt.
Hier begeben sich die Protagonisten nämlich auf die Suche nach dem Killer anstatt von diesem nach einer von Grass und Alkohol geschwängerten Nacht im Pfadfinder-Camp bei koitalen Interaktionen dahingemetzelt zu werden.
Auch wenn die Story ziemlich vorhersehbar ist und der Twist am Schluß nicht wirklich überrascht zählt MADISON COUNTY zu den leicht überdurchschnittlichen Backwood-Slashern.

Bild


Kameratechnisch gibt es nichts zu bemängeln, die eingefangenen Landschaftsimpressionen sind wirklich gelungen und können den Fan überzeugen.
Grade in den letzten 20 Minuten bilden Kamera und Schnitttechnik eine überzeugende Symbiose die eine bedrohliche Atmosphäre etablieren kann.

Auch wenn MADISON COUNTY nicht an die Intensität von TEXAS CHAINSAW MASSACRE oder WRONG TURN, den innovativ-humorvollen TUCKER AND DALE VS. EVIL oder den blutrünstigen WRONG TURN 2 rankommt können Fans des Backwood Horrors hier durchaus mal einen Blick wagen wenn die Erwartungen nicht zu hoch sind.
Mit einem Budget von grade mal 70.000 Dollar schafft MADISON COUNTY es aber durch seinen hochwertigen Look zu überzeugen auch wenn er sein vorhandenes Potentzial nicht ganz ausspielt.
Den vielleicht erhofften frischen Wind bringt der Film nicht ins Genre - auch wenn Eric England das Rad nicht erfunden hat, hat er zumindest die Speichen verziert und mit gutem Schwung dran gedreht.


4,5 von 10 Schweinskopf-Masken


Zur DVD :

MADISON COUNTY wurde von dem Label Mad Dimension in seiner ungeschnitten Fassung auf DVD, Blu-ray und Blu-ray 3D/2D im Originalbildformat von 2,35:1 (anamorph / 16:9) veröffentlicht.
In Dolby Digital 5.1 (DVD) und HD DTS 5.1 (Blu-ray) befindet sich der Ton in Deutsch und Englisch auf der Disc.
Untertitel gibt es leider keine, welche wegen einer leicht stümperhaften deutschen Synchro wünschenswert gewesen wären.
Ton-und Bildqualität sind in Anbetracht des Entstehungsjahrs natürlich top und es gibt nichts auszusetzen.
Als Bonusmaterial hat Mad Dimension noch einen Audiokommentar mit Eric England, Daniel F. Dunn und Ace Marrero spendiert und auch der obligatorische Trailer darf nicht fehlen.
Man kann diese VÖ also durchaus als gelungen Bezeichnen sofern der Film einem liegt.


Mad Dimension Homepage


Hier noch der Trailer

www.youtube.com Video From : www.youtube.com

_________________
Bild
"Are you gonna bark all day little doggie, or are you gonna bite?"


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker