Unsere kleine Filmwelt

Die bunte Welt des unterschlagenen Films
Aktuelle Zeit: 9. Dez 2016, 16:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 249

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Die Katze und der Karnarienvogel – John Willard – Gruselkabinett 84/85
BeitragVerfasst: 4. Jan 2015, 20:28 
Offline
Archivmeister
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 1716
Geschlecht: männlich
BildBild


Erscheinungsjahr: 2014
Verlag: Titana Medien
Serie: Gruselkabinett
Lauflänge: 137:01
Sprecher: Nana Spier, Sascha Wussow, Patrick Bach, Claus Thull-Emden, Joseline Gassen, Julia Stoepel, Dagmar von Kurmin, Axel Lutter, Jürgen Thormann, Eckart Dux

Inhalt:


20 Jahre nach dem Tod von Cyrus West versammeln sich die Erben zur Testamentseröffnung durch den Anwalt Roger Crosby auf Glencliff Manor, dem Anwesen von Cyrus West. Darunter sind alle noch lebenden Angehörigen des Verstorbenen. Derjenige, der den Namen West noch trägt, soll der Alleinerbe sein. Deshalb erhält Annabelle West den Zuspruch. Neben dem Anwesen gibt es auch eine Halskette, die von unschätzbarem Wert ist und die Cyrus West aber versteckt hat.

Doch es ereignen sich merkwürdige Dinge auf Glencliff Manor, denn als ein gewisser Hendricks aus der psychiatrischen Anstalt in der Nähe des Anwesens bei der Gruppe auftaucht, und diesen eröffnet, dass ein Mörder genau von dort geflohen ist, beginnt sich Angst unter den Anwesenden auszubreiten. Als dann auch noch der Anwalt verschwindet, hält man erst diesen für den Entflohenen. Doch es steckt etwas mehr dahinter, als man auf den ersten Blick für möglich hält...


Wertung:


Dafür, dass das Hörspiel hier mit einer Länge von über 2 Stunden sehr lang geraten ist, ergibt sich nur sehr wenig Handlung, und das, obwohl genug Personen für diese vorhanden gewesen wären. Das macht dieses Hörspiel teilweise anstrengend zu hören, denn es passiert einfach zu wenig. Außerdem geht die Spannung auch verloren, denn die Geschichte ist zwar nicht schlecht, kann aber in keinster Weise an andere Teile der Reihe anschließen. Die Tatsache, dass hier außerdem eher ein Kriminalhörspiel als ein Gruselhörspiel vorliegt, wirkt in einer Reihe namens "Gruselkabinett" außerdem ein wenig deplaziert, da der anteilige Horror sozusagen im Nichts verschwindet. Es gibt eine recht bekannte Verfilmung dieses Titels, zu der ich allerdings nichts sagen kann.

Die Sprecher sind gut, allen voran Eckart Dux als Roger Crosby sowie Nana Spier als Annabelle West. Letztere kennt man als Stimme von Drew Barrymore, Claire Daines und Sarah Michelle Gellar. In zahlreichen Gruselkabinett-Folgen ist außerdem Dagmar von Kurmin zu hören. Axel Lutter tritt auch hier wieder in einer zwielichtigen Rolle wie schon in "Die Maske des Roten Todes" auf. Aktuell ist er im dritten Teil der Hobbit-Trilogie als Dain Eisenfuß neben Eckart Dux in der Rolle des Gandalf zu hören. Einer der bekanntesten Sprecher für mich ist hier außerdem Jürgen Thormann, der hier nur in einer Nebenrolle als Dr. Patterson vertreten ist. Besser bekannt ist er mir als Ram-Man/Zodac in Masters of the Universe, als diese in den 80ern die Hörspielwelt erblickt hatten. Im Film begegnet er uns als Sir Michael Caine, Max von Sydow, Sir John Hurt, als Peter O'Toole oder Roy Scheider sowie als Henry Fonda, Donald Sutherland oder in diversen Serien wie Ein Colt für alle Fälle.

Das Cover ist in Ordnung, obwohl es hier wieder suggeriert, dass es tatsächlich um eine Katze und einen Kanarienvogel geht. Doch das ist nicht der Fall, denn dies ist als Metapher zu sehen, was allerdings nirgendwo im Klappentext, übrigens auch bei dem Film nicht, vermerkt wird. Von der Wertung ist dieses Hörspiel definitiv zu lang und von seinem Spannungsaufbau nicht unbedingt gelungen, auch wenn sich die Sprecher alle Mühe geben. Die Geschichte gibt aber nunmal nicht mehr her. In einer Reihe Namens "Gruselkabinett" außerdem nicht so ganz passig, gibt es deshalb hier auch nur magere 04/10 Punkten.

_________________
Und Blaine, der Mono fuhr weiter Richtung Südosten unter dem Dämonenmond. "Warum taufte die Frau ihren Sohn Siebeneinhalb?" - "Weil sie seinen Namen aus einem Hut gezogen hat!"


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker