Unsere kleine Filmwelt

Die bunte Welt des unterschlagenen Films
Aktuelle Zeit: 6. Dez 2016, 01:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 450

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Gabriel Burns 1 - Der Flüsterer
BeitragVerfasst: 6. Jan 2013, 17:35 
Offline
Archivmeister
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 1716
Geschlecht: männlich
Bild

Erscheinungsjahr: 2003
Verlag: Universal
Serie: Gabriel Burns
Sprecher: u. a. Jürgen Kluckert, Bernd Vollbrecht, Björn Schaller, Ernst Meinecke

Inhalt:


“Es existiert. Existiert in euren Träumen, lebt von der Nacht und eurer Furcht. Ihr wisst, wovon ich spreche. Ihr meidet diese Orte, macht pssssst und seht euch verstohlen um, wenn es jemand wagt, darüber zu sprechen, würdet um nichts in der Welt um jene Ecke blicken, hinter der es so eigenartig geraschelt hat. War da nicht sogar ... ein Atmen?“

Willkommen in Vancouver.

So beginnt Gabriel Burns, die Geschichte von Steven Burns, einem mehr als erfolglosen Schriftsteller, der sich mit Taxifahrten über Wasser hält. Während eben dieser, fährt er Joyce Kramer in Richtung Hafen. Sie wird dort von mehreren Männern angegriffen und Stephen versucht sie zu retten. Als er jedoch wieder zu sich kommt, kann er sich an nichts erinnern. Sein Körper ist mit Drogen vollgepumpt. Das einzige, was er weiß, ist, dass neben ihm eine erschossene Frau liegt.

Die Polizei stürmt sein Hotelzimmer und nimmt ihn fest. Steven weiß nicht, wie ihm geschieht. Doch ein Mann hilft ihm aus diesem Schlamassel heraus: Der glatzköpfige, mysteriöse Mr. Bakerman. Steven soll für ihn arbeiten und Bernard Cadieux in Eden Creek finden. Doch was hat das alles mit Steven Burns zu tun? Und was hat sich in Eden Creek abgespielt? Warum hat Steven in seiner Kindheit seinen eigenen Bruder Daniel verschwinden lassen? Und noch viel wichtiger: Warum war er dazu überhaupt in der Lage?

Larry Newmann, der Steven zur Seite steht, begleitet ihn mit nach Eden Creek. Die Bewohner dort sind am Ende. Teilweise haben sie sich selbst umgebracht. Geflügelte Gestalten tauchen auf, und Steven kann sie verschwinden lassen. Und dann gibt es da noch diesen mysteriösen Flüsterer...

Wertung:

Gabriel Burns ist ein Hörspiel, was man nicht unbedingt unter 16 Jahren hören sollte. Dies hat zweierlei Gründe. Zum einen geht die Stimmung und Atmosphäre stark in die Horror-Mystery-Ecke und somit sind teilweise Gewalt und Greueltaten vorhanden. Zum anderen hat die Serie selbst einen recht hohen Anspruch, was es ziemlich schwer macht, dieser in allen Details zu folgen. Gerade wenn man neu in die Serie einsteigt, braucht es ein wenig bis man überhaupt kapiert, wer wer ist, und wenn man das dann mal herausgefunden hat, dann ist es schwierig am Ball zu bleiben.

Ursprünglich waren bei dieser Reihe mal 50 Folgen geplant gewesen. Wie die jetzige Planung aussieht, weiß ich nicht, aber man kann damit rechnen, dass man nicht alles bis zur letzten Folge behalten kann, denn dazu ist die Serie einfach zu anspruchsvoll und umfangreich.

Wer ein ganz besonderes Hörerlebnis ausprobieren möchte, der kann sich die erste Folge auch auf DVD in 5.1 anhören. Ganz ungewohnt aber durchaus interessant.

Die Sprecher sind von ihrer Auswahl richtig gut. Der mittlerweile Verstorbene Hans Pätsch, der auf vielen Märchen zu hören war, spricht das Intro bei jeder Folge, bis es einen nicht mehr los lässt. Auch das Willkommen bleibt eigentlich bei jeder Folge gleich, nur die Stadt ist teilweise anders.

Musikalisch ist eine exzellente Untermalung der vorherrschenden Stimmung vorhanden, die sich natürlich eher im Düsteren aufhält. Von den Lautstärkenverhältnissen gibt es nichts auszusetzen.

Einzig das Cover könnte ein wenig besser gestaltet gewesen sein, da es hier ein wenig unklar ist, worum es eigentlich geht.

Für einen gelungenen Auftakt einer der besten Grusel-Mystery-Serien im Hörspielsektor vergebe ich hier 10/10 Punkten.

_________________
Und Blaine, der Mono fuhr weiter Richtung Südosten unter dem Dämonenmond. "Warum taufte die Frau ihren Sohn Siebeneinhalb?" - "Weil sie seinen Namen aus einem Hut gezogen hat!"


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker