Unsere kleine Filmwelt

Die bunte Welt des unterschlagenen Films
Aktuelle Zeit: 5. Dez 2016, 09:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 80

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Love (2015)
BeitragVerfasst: 28. Aug 2016, 18:21 
Offline
Archivmeister
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 1716
Geschlecht: männlich
Bild

O-Titel: Love
Herstellungsland: F
Erscheinungsjahr: 2015
Darsteller: u. a. Karl Glusman, Gaspar Noé, Klara Kristin, Aomi Muyock, Benoît Debie, Vincent Maraval
Regie: Gaspar Noé
FSK: 18

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Inhalt:


Was ist Liebe? Murphy hat sich das wahrscheinlich anders vorgestellt, doch jetzt lebt er mit Omi zusammen und ihrer gemeinsamen Tochter. Doch sie war ein Unfall. Und dann ist Elektra nicht zu erreichen, und ihre Mutter macht sich Sorgen um sie. Und sie ruft Murphy an. Murphy's Law - Alles was schiefgehen kann, wird auch schiefgehen. Dabei war am Anfang alles in Ordnung, als er noch mit Elektra zusammen war. Irgendwann ist Omi in die Nachbarwohnung gezogen, und es entwickelte sich eine Dreiecksbeziehung. Und als Elektra mal nicht da war, und Murphy nicht an sich halten konnte, und es mit Omi getrieben hat, nunja, da ist das Kondom halt geplatzt. Und nun ist Elektra verschwunden. Murphy hatte sie damals im Park kennen gelernt. Und er stürzte sich mit ihr in eine Beziehung aus Sehnsucht und aus Drogen. Doch weiß Murphy wirklich, was Liebe ist? Und nun scheint seine Beziehung zu Omi auf der Kippe zu stehen. Doch liebt er sie?


Wertung:


Dieser Film ist ein Liebesfilm doch er ist nicht sanft. Dieser Film ist pornographisch aber er ist kein Porno. im Literarischen würde man ihn vielleicht als Gegenwartsliteratur mit pornographischem Einschlag beschreiben, denn das trifft es wahrscheinlich am Besten. Dabei geht es hier in erster Linie um die Facetten der Liebe, mit allen ihren Varianten, und das macht hier vor dem Sex nicht halt. Leider ist es quasi so, dass dieser Film gerade deshalb einen gewissen "Hype" erfahren hat, denn ist die Darstellung hier ähnlich wie in "Nymphomaniac" sehr explizit. Ein Benefit für die Handlung ergibt sich allerdings nicht, so dass die Frage erlaubt sein muss, ob das in dieser Form unbedingt nötig gewesen wäre. Der Reiz besteht hier eher darin nicht zu wissen, was jetzt echt ist und was nicht. Bei "Nymphomaniac" waren für die entsprechenden Szenen Doubles vorhanden, hier weiß man es einfacht nicht.

Der Film befindet isch in einer 2D und auch in einer 3D-Variante auf der Disc, wobei hier die 3D-Version ein nettes Gimmick darstellt, aufgrund der nicht vorhandenen 3D-Effekt-Szenen aber durchaus in die Kategorie "braucht bei einem solchen Film kein Mensch" gehört. Die Bilqualität wirkte insgesamt etwas körnig und schlechter, als sie wahrscheinlich hätte sein können. Die Schauspieler waren in Ordnung, konnten aber aufgrund der Darstellungsweise keine Glanzleistungen vollbringen.

Da ich jetzt schon mehrfach "Nymphomaniac" angesprochen habe, muss auch hier erwähnt werden, dass dieser im Vergleich zu "Love" eine deutlich intensivere Story vermittelt. Vergleiche ich diesen Film jetzt auch noch mit anderen Werken von Noé, dann schneidet "Love" doch etwas schlechter ab, denn die Story bleibt ein wenig auf der Strecke zu ungunsten der pornographischen Szenen. Man darf den Film auf keinen Fall darauf reduzieren, denn das ist nicht das Hauptaugenmerk, sondern das, was zu diesen Szenen führt, nämlich die Liebe, ist der wichtigste Punkt in diesem Film, dennoch wird die Geschichte durch eben diese Szenen überlagert, so dass der Fokus sich verschiebt und die Story in den Hintergrund wandert. Von daher hat Noé sich selbst mit der Darstellung keinen Gefallen getan.

Insgesamt ist "Love" zwar deutlich besser als manch anderer Film, im Vergleich mit Filmmonstern wie "Menschenfeind" oder "Irreversible" bleibt "Love" aber einfach zurück. Ein wenig mehr Augenmerk auf die Geschichte an sich und es hätte auch eine höhere Wertung herausspringen können. Hier gibt es von mit 07/10 Punkten und das ist für einen Noé eine echt schlechte Wertung. Selbst "Enter the Void", der mich nicht wirklich überzeugen konnte, schneidet insgesamt besser ab. Nunja, keine verschenkte Filmzeit aber nicht so, wie ich es erwartet hätte.

_________________
Und Blaine, der Mono fuhr weiter Richtung Südosten unter dem Dämonenmond. "Warum taufte die Frau ihren Sohn Siebeneinhalb?" - "Weil sie seinen Namen aus einem Hut gezogen hat!"


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker