Unsere kleine Filmwelt

Die bunte Welt des unterschlagenen Films
Aktuelle Zeit: 3. Dez 2016, 18:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 521

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: We need to talk about Kevin (2011)
BeitragVerfasst: 26. Jun 2013, 20:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 163
Geschlecht: nicht angegeben
Bild








Originaltitel: We need to talk about Kevin
FSK: 16
Herstellungsland: USA/GB
Länge: 112 min

Inhalt:
Eva Khatchadourian ist eine Reisejournalistin. Ihr bisheriges, glückliches Leben nimmt eine abrupte Wende, als sie zum ersten Mal Mutter wird. Sie kann keine Beziehung zu ihrem Sohn Kevin aufbauen. Er zeigt sich ihr gegenüber reaktionsarm und gefühlskalt und scheint alles, was sie liebt und schätzt, zerstören zu wollen. Schließlich endet die familiäre Beziehung in einer grausamen Gewalttat, in welcher Kevin nicht nur mehrere Schüler, sondern auch Vater und Schwester tötet.

Die Mutter-Kind-Beziehung wird in einer Rückblende erzählt. In der Gegenwart lebt Eva ohne Mann und Kinder in derselben Kleinstadt, in die sie damals auf Drängen des Vaters Kevin zuliebe hingezogen ist. Heute wird sie von den Bewohnern geächtet. Beschmierungen des Hauses und Ohrfeigen auf öffentlicher Straße scheinen keine Seltenheit zu sein.

Kritik:

Junge Junge, ich muss euch sagen, ganz selten hat mich ein Film dermassen tief runter gezogen, nachdenklich, traurig und wütend gemacht. Als ich den Film mit meiner Freundin zusammen zuende gesehen habe, war unsere beide Stimmung im Eimer und wir haben uns angekeift. Hinterher habe ich begriffen das der Film uns irgendwie doch auf eine Weise getroffen hat, wie es bei mir ganz grob annähernd nur "Irreversible " und "In my Skin" geschafft hat.
Den Amoklauf des Kevin sieht man nur angedeutet. Aber der Amoklauf der Mutter hat schon sehr viel früher angefangen. Ein film den man auf verschiedene Weisen deuten kann, und irgendwie doch zu keinem Ergebniss kommt. Eines ist klar, Vernachlässigung des Säuglings kann fatale Folgen haben, die nicht zwangsläufig in einem Amoklauf enden müssen.
Die Schlussszene hat mich berührt wie schon lange keine Szene mehr.
Danke Kino Kontrovers für solche Perlen der Filmlandschaft.
Von mir eine klare 10/10

_________________
Alf`s kleiner Basar

Der Filmkritiker Kanal


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker