Unsere kleine Filmwelt

Die bunte Welt des unterschlagenen Films
Aktuelle Zeit: 5. Dez 2016, 09:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 7987

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: A Serbian Film
BeitragVerfasst: 26. Apr 2013, 18:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 715
Geschlecht: nicht angegeben
Es ist ja recht schön einen Dialog mit einer Institution wie dem Grafen zu führen - eine Diskussion wäre noch schöner :lol22:

Dies als Randnotiz, bald geht es weiter, wir fangen ja gerade erst an :Up:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: A Serbian Film
BeitragVerfasst: 3. Mai 2013, 17:53 
Offline
Vampir-Adel

Registriert: 12.2012
Beiträge: 261
Wohnort: Steiermark
Geschlecht: männlich
So, ich mache hier mal weiter :!: :)

Ein weiterer Versuch sich A SERBIAN FILM anzunähern:

2. DER SEXUELLE TRIEB UND DIE GEWALT!

Dies ist neben dem Trinken und Essen, der stärkste Trieb des Menschen!
MARKO, der Bruder von MILOS begehrt dessen Frau MARIE!
Als MILOS beim Laufen im Wald ist, befinden sich MARKO und MARIE in der Küche. Sie macht das Essen, sie unterhalten sich und während dessen betrachtet bzw. geilt sich MARKO an ihrem Hintern auf, so das er sich ins Bad / Toilette begibt um sich dort selbst zu befriedigen! Beherrschen konnte er sich offensichtlich nicht, es mußte wohl sein!

Oder in einer vorigen Szenerie, wo MILOS mit seiner Frau MARIE halbwegs angezogen im Bett liegt, sie sich einen seiner
früheren Pornos anschauen mit folgenden sinngemäßen Dialog der beiden:

MARIE: " Du hast all diese Frauen durchgefickt und sie danach wie Kondome weggeschmissen. Warum hast Du es nicht
mit mir genauso gemacht? "

MILOS: " Dich liebe ich! "

MARIE: " Heißt das, das Du mich nie duchficken wolltest? "


MARIE gibt ihm eine Ohrfeige und küsst ihn mit der Zunge, Sie holt erneut aus, aber er hält ihren Arm fest, zerreißt ihr das Kleid, dreht sie auf den Bauch und zerreißt das Kleid weiter, so das ihr Po freiliegt, drückt sie mit Gewalt in die Kissen und fängt an sie zu ficken, ob Anal oder Vaginal ist nicht ganz klar!
[ Übrigens spricht die Synchro nur vom ficken, die Untertitel allerdings vom durchficken, somit auch hier eine Art Synchron-Entschärfung! ]

Hier haben wir zwei dicht beieinander liegende Dinge, nämlich SEX & GEWALT, was zwar von beiden in diesem Moment so gewollt gewesen ist, ändert aber am Trieb nichts, denn man hat nur noch DAS FICKEN im Kopf, womit ich zum weiteren Verlauf komme:

Als MILOS nicht mehr mitmachen will, bekommt er von VUKMIR ein Aphrodisiakum in Form von Alkohol verabreicht, so das er es nicht merkt! Die Wirkung hat verhängnisvolle Folgen, denn er bekommt eine DAUER-EREKTION und ist nur noch geil aufs FICKEN, obwohl er dabei mit sich selbst kämpft, denn er will ja nicht mehr mitmachen, aber die TRIEBE gewinnen die Oberhand!
Er wird nackend in einen Raum geführt und die Frau [ Mutter der 12jährigen ], die ihm vorher schon eine Fellation verpasste wird bäuchlings an Händen und Füßen ans Bett gefesselt! Ihm wird suggeriert, das dies eine Scheiss-Hure sei, eine Schlampe die man nur durchficken und schlagen muß! MILOS tut dies vor lauter Geilheit und nimmt sie vaginal von hinten, stößt wild zu und schlägt dabei auf sie ein, auf ihren Arsch, den Rücken, sie schreit vor Schmerz. Man reicht ihm eine Machete sagt ihm, das er ihr den Rest geben soll! Er fickt sie weiter hart und er haut ihr die Machete dreimal in den Nacken bis der Kopf blutend abgetrennt ist!

Das ist SEX & GEWALT in seiner krassesten Form, während des Geschlechtsaktes den Partner zu töten, denn das ist der Stoff aus dem
diese Snuff-Filme bestehen und auch die existieren, wird ja gut bezahlt, da auch daran ein Bedarf besteht! Echter Sex mit echter Tötung! A SERBIAN FILM zeigt somit auch dieses, nimmt kein Blatt vor dem Mund! Gewisse Triebe wollen befriedigt sein und dafür zahlt man, um sich daran aufzugeilen!

MILOS wird sich " seiner " Taten erst hinterher bewußt, denn er wurde ja unter gewisse Drogen gesetzt und kann anhand der von ihm
gefundenen Handkamera inklu. der kleinen Kasetten und dem erneuten aufsuchen der Tatorte alles rekonstruieren! Als er aber auf einem der Bänder sieht, das er selbst Anal von einem aus dem "Drehteam" vergewaltigt worden ist, muß er schlucken, denn er selbst blieb von sexueller Gewalt nicht verschont!

Desweiteren entdeckt er auf einem der Bänder, eine weitere SEX-TÖTUNG! Eine Frau kniet mit nach oben gefesselten Armen am Boden
und es ist deutlich zu sehen, das ihr sämtliche Zähne entfernt wurden, denn sie liegen alle am Boden und sie blutet aus dem Mund.
Ein maskierter nackter Mann kommt dazu und schiebt ihr seinen steifen Schwanz in den Mund, hält ihren Kopf fest und fickt sie praktisch Oral. Zahnlos, wie sie ist, kann sie noch nicht mal zubeissen, stattdessen hält er ihr nun die Nase dabei zu und sie erstickt dabei, während er seinen Orgasmus in ihrem Mund hat!

Das ist ein weiteres Beispiel von SEX & GEWALT in nicht minderer krasser Art und Weise wie vorher und A SERBIAN FILM schreit es heraus!
Die Symbiose von Sex und Gewalt nimmt während der Filmhandlung immer mehr die dominierende Rolle ein, denn wie wir auf verhängnisvolle Art und Weise wissen, verkauft sich SEX & GEWALT sehr gut und nichts anderes zeigt uns dieser SERBISCHE FILM!

Von Unterhaltung kann bei diesem Film oder ab einem bestimmten Punkt nicht mehr die Rede sein, denn zu sehr wird die Spezies Mensch in diesem Streifen seziert / reduziert und nur noch in seiner mit allen Facetten nackten Triebhaftigkeit dargestellt!

GrafKarnstein
vamp11


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: A Serbian Film
BeitragVerfasst: 21. Jun 2013, 11:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2013
Beiträge: 16
Geschlecht: nicht angegeben
Wirklich schön zu sehen, dass hier recht sachlich mit dem Film umgegangen wird, während man an anderen Stellen direkt als Pädophiler abgestempelt wird, wenn man A SERBIAN FILM was Gutes abgewinnt oder die gleichen Leute, die tagein-tagaus die FSK verdammen, plötzlich nach Zensur schreien.
Wobei man auch nicht so tun muss, als wäre ASF ein Disney-Film.

Was mich wirklich interessieren würde, ist die Frage, was der Film uns eigentlich sagen will. Der Regisseur hat ja zugegeben, dass es einerseits um bzw. gegen die Zensurmaßnahmen in seinem Land geht, was darauf hindeutet, dass ein Teil der Gewalt dem Selbstzweck dient, andererseits habe ich sogar schon gelesen, dass die die unrühmliche Baby-Szene eine Metapher auf einen neuen Staat (Baby) ist, der aber direkt nach Entstehung von den Machthabenden missbraucht wird. Womöglich ist das zu weit hergeholt um es auch ohne Bedienungsanleitung deuten zu können, aber auch an anderen Stellen habe ich den Verdacht, dass ASF gezielt Andeutungen auf Kultur, Geschichte und Politik macht.

Da wäre z.B. das Gemälde das über dem Bett hängt in dem Milos die Frau köpft oder die Statue, mit der im Finale jemand erschlagen wird. Beide Gegenstände wirken so, als wären sie gezielt ausgewählt. Leider fehlen mir aber Kenntnisse in serbischer Geschichte um einen Zusammenhang herzustellen.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: A Serbian Film
BeitragVerfasst: 21. Jun 2013, 12:51 
Offline
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 2732
Geschlecht: männlich
Ich meine irgendwo gelesen zu haben, das der Regisseur durch den Film eigene traumatische Erlebnisse des Bürgerkrieges verarbeiten wollte. Sollte dem so sein, dann ist es definitiv eine äußerst drastische Aufarbeitung.

_________________
Bild

Bild Big Brother is watching you


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: A Serbian Film (2010)
BeitragVerfasst: 31. Jul 2013, 18:04 
Offline
Vampir-Adel

Registriert: 12.2012
Beiträge: 261
Wohnort: Steiermark
Geschlecht: männlich
Ich will hier mal meiner Meinung nach, einen wichtigen Aspekt ansprechen!

Und noch ein Versuch sich A SERBIAN FILM anzunähern.

3. JECA, das 12jährige Mädchen


Ich hatte mir über SIE Gedanken gemacht, weil sie zu passiv an dem ganzen Geschehen teilnahm! Ich meine sie hat doch irgendwie mitbekommen was dort alles vor sich ging.

Aber mal folgendes:

Als MILOS zum zweiten male in diesem Raum war, wo er sah wie JECA'S Mutter geschlagen wurde, diese dann auf ihn zukriecht um ihm eine Fellation zukommen zu lassen und während sie das tut, sah MILOS JECA angezogen im Stuhl sitzen! ER will raus aus dieser Szene, wird aber festgehalten und die Mutter / Frau greift sich seinen Schwanz wieder, um weiter zu machen. Derjenige der MILOS dabei festhält sagt ihm, das er die Frau schlagen soll, was er auch tut, aber dieses fordert auch in dieser Szenerie eindeutig JECA, denn sie sagt zweimal: SCHLAG SIE!

Sie machte also in diesem Falle indirekt mit.

Warum???

Weil, wie ich mir denke das Verhältnis zwischen TOCHTER und MUTTER so ziemlich zerrüttet gewesen ist und das kommt durch die Rekonstruktion seitens von MILOS im nachhinein u.a. anhand der Kasettenbänder raus!

Dort erzählt die etwas jünger aussehende Großmutter, das JECA von ihrer Mutter ständig angemeckert und geschlagen wurde und das ihr Vater eh nichts taugte und längst tot sei ect., aber es nun an der Zeit ist JECA zur Frau zu machen, indem man sie penetriert, aber da es ihr Vater nicht mehr tun kann, so wie es der Vater von der hier im Bild zu sehenden Großmama tat, soll das eben MILOS bei JECA machen!

Hier haben wir eine Einladung / Aufforderung zum Sex mit einer Minderjährigen, das durch einen Erziehungsberechtigten gebilligt wird und JECA sagt nichts dazu, lächelt sogar ein wenig dabei! Aber dazu kommt es nicht, denn MILOS ist gerade noch, trotz der Drogen soweit bei Verstand, das er durchs Fenster entflieht!

Später, bei seiner Spurensuche fährt er zum Haus der Großmutter und sieht JECA, beide schauen sich aus einer nahen Distanz an, dann dreht sie sich um und geht ins Haus!

Wie ist die 12jährige JECA zu verstehen???
Unter Drogen war sie nicht, sah jedenfalls nicht danach aus.
War sie einfach nur folgsam, indem man ihr sagte das dies alles gut sei usw.???

Meinungen / Ansichten darüber interessieren mich!

Wie seht ihr JECA???

GrafKarnstein


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: A Serbian Film (2010)
BeitragVerfasst: 31. Jul 2013, 19:33 
Offline
News-Maschine
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 731
Wohnort: Weilerwist
Geschlecht: männlich
Ja ich denke das der Film zu auferarbeitung dient den die Gräutaten die dort verübt worben sind können wir nur erahnen da wrir sicher nur einen kleinen Teil sehen konnten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: A Serbian Film (2010)
BeitragVerfasst: 31. Jul 2013, 19:58 
Offline
Archivmeister
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 1716
Geschlecht: männlich
Ich glaube nicht, dass sich Regisseure und Drehbuchautoren bei allem etwas denken, was sie darstellen. Manchmal ist ein Film halt nur ein Film. Das erinnert mich einfach immer an die Interpretation von Kunstwerken. Sowie irgendwo ein Phallus im Bild vorhanden ist, der meist als eine Person oder etwas ähnlichem daher kommt (wie z. B. bei Dali recht häufig), wird das interpretiert als Problem hinsichtlich der Auslebung der Sexualität. Aber niemand sagt: Der hat das nur so gemalt, damit andere drüber reden. Keine versteckten Weißsagungen, keine waghalsigen Vermutungen.

Und deshalb glaube ich, dass man manchmal Filme einfach Filme sein lassen sollte ohne sie tot zu interpretieren. Man kann sich natürlich auch irgendwann fragen, warum die Szenerie ausgerechnet in einem Waisenhaus spielen muss und warum Jeca (und ich wusste bis eben nichteinmal, dass das Mädchen so hieß) ein Eis isst.

"Ein Film, der von einem Land stammt, das Jahrzehnte des Konfliktes, der Korruption, des zivilen Ungehorsams und der ethnischen Unruhen hinter sich hat, lässt es reizvoll erscheinen mehr hineinzuinterpretieren als der Film tatsächlich imstande ist zu zeigen. Er sagt soviel über das Land Serbien wie Hostel über Amerika, was vergleichsweise wenig ist, aber nichts ist im Vergleich dessen was der Filmtitel suggeriert zu sein."1

1 Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/A_Serbian_Film, Hauptartikel
bzw. "A Serbian Film": Dem Terminus "torture porn" eine Bedeutung geben. (http://www.ifc.com/fix/2010/03/serbian-film)

_________________
Und Blaine, der Mono fuhr weiter Richtung Südosten unter dem Dämonenmond. "Warum taufte die Frau ihren Sohn Siebeneinhalb?" - "Weil sie seinen Namen aus einem Hut gezogen hat!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: A Serbian Film (2010)
BeitragVerfasst: 1. Aug 2013, 07:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 463
Wohnort: Freudenstadt
Geschlecht: männlich
Jetzt kommt mal nur eine kurze Antwort, da ich den Film schon lange nicht mehr gesehen habe.

Für mich ist ASF ein Kontroverses Meisterwerk. Warum? Es bietet einfach eine absolut tolle und fesselnde Story, die vor allem so noch nie dagewesen ist. Besonders die Ausführlichkeit in der Mann den Niedergang von Milos und seiner Familie beobachtet ist in meinen Augen einzigartig. Desweiteren ist der Film ein Audiovisueller Hammer. Ich mag diesen sehr Dubsteplastigen Score der einen richtig die Sinne vernebelt. Desweiteren sind die Akteure alle auch einem absolut hohen Niveau und die Effekte sind klasse.

Ich will noch kurz was zu den zwei schlimmen Szenen sagen. Die NBP Szene ist in meinen Augen ganz klar als Fake zu erkennen und somit nicht schlimm. Welche Szene sogar mir Kopfschmerzen bereitet ist das Ende, als Milos die schlimmste Tat eines jeden Menschen macht.

SPOILER:

Als Milos seinen eigenen Sohn im Wahn vergwaltigt ist mir wirklich schlecht geworden und ich konnte nicht hinsehen.

Wenn man aber diese beiden Szenen mal weglässt dann sieht man den wahren Schatz den man hier gefunden hat. Ein Film der aufwühlt und uns sicherlich zeigt wie korrupt Menschen sein können. Sicherlich nicht ganz zu unrecht so kontroverse aber es steckt deutlich mehr dahinter als nur ein kurzer Schock, denn dieser Film wirkt auch noch Monate später nach. Die Bilder kann und wird man nicht vergessen!!

_________________
Bild

Cyberpunk Kaiju Experimentalworld

Cyberpunk Kaiju Experimentalworld bei Facebook: Fan werden ;)


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: A Serbian Film (2010)
BeitragVerfasst: 4. Aug 2013, 16:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.2013
Beiträge: 74
Wohnort: Route 666
Geschlecht: männlich
Ich hab mich lange Zeit geweigert diesen Film zu sehen.Doch durch eine Review wurde ich selbst dann hellhörig auf diesen Film.Seit dem bin ich auch immer der Meinung "Ein eigenes Bild schaffen ist immer das beste!".Tja was soll man zu einem Film wie "A Serbian Film" sagen?!...Er ist auf jeden Fall mit einer der härtesten Filme den ich jemals gesehen habe.Sowohl vom visuellen Standpunkt aus gesehen als auch von der Thematik.Er ist grausam,er ist abscheulich aber irgendwie ist er auch faszinierend.
Ich finde den Film echt gut,da er einem eigentlich auch eine sehr sozialkritische Geschichte serviert und ich nach der Sichtung ein wirklich seltsames Gefühl in der Magengrube hatte...schaffen wenige Filme bei mir.Und dieses Gefühl hält immer noch an.Genau dies macht bei mir oftmals den Unterschied aus.Es schaffen wenige Filme,wenn einige es schaffen,dass ist dieses Gefühl bei der zweiten Sichtung verschwunden,aber nicht bei "A Serbian Film".

Ein Film der zu Recht als kontrovers betitelt wird.Ein Werk dass man mit großer Vorsicht betrachten sollte wie ich finde.

_________________
"Alles, was ich habe auf dieser Welt, sind meine Eier und meine Wort, und das breche ich nicht, für niemanden, ist das klar?" -Tony"Scarface" Montana


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: A Serbian Film (2010)
BeitragVerfasst: 8. Aug 2013, 23:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.2013
Beiträge: 58
Wohnort: Mal hier, mal da und überall
Geschlecht: männlich
Zu Recht einer der kontroversesten Filme aller Zeiten.Trotzdem ist die Umsetzung genial gelungen,obwohl der Film einer herber Schlag in die Magengrube ist.Vor allem finde ich,dass die schauspielerische Leistung von Srdjan Todorovic als Milos mehr als genial.Die "New-Born" Szene finde ich abstoßend und hätte an sich keinen Platz in diesem Film verdient,doch so öffnet er vielen auch die Augen mit seiner harten Botschaft.

Wertung: 9/10

_________________
Erst nachdem wir alles verloren haben, haben wir die Freiheit alles zu tun!


And the eighth and final Rule: If this is your first Night at Fight Club, you have to fight!.



Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker