Unsere kleine Filmwelt

Die bunte Welt des unterschlagenen Films
Aktuelle Zeit: 8. Dez 2016, 08:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1616

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Slaughtered Vomit Dolls (2005)
BeitragVerfasst: 23. Okt 2013, 10:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 463
Wohnort: Freudenstadt
Geschlecht: männlich
Bild

Produktionsland: Kanada
Produktion: Kingdom of Hell
Erscheinungsjahr: 2005
Regie: Lucifer Valentine
Drehbuch: Lucifer Valentine
Kamera: Lucifer Valentine
Schnitt: Lucifer Valentine
Spezialeffekte: -
Budget: ca. 100.000$
Musik: Lucifer Valentine
Länge: ca. 72 Minuten
Freigabe: Unrated
Darsteller: Ameara La Vey, Pig Lizzy, Maja Lee, Princess Pam, Miss Pussy Pants, Allen Nasty, Hank Skinny


Inhalt:
"Slaughtered Vomit Dolls" folgt den Ereignissen um die 19jährige, unter Magersucht leidende Angela (Ameara Lavey), die sich für ihren Lebensunterhalt prostituiert und immer mehr in wahnwitzige Halluzinationen abdriftet. Satanische Wahnvorstellungen, in denen die bizarrsten und widerlichsten Fantasien Wirklichkeit werden, rauben der jungen Frau alsbald den Verstand...


Trailer:
www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Meinung:

Lucifer Valentine erschuff, mit seinem 2005 entstandenen Film "Slaughtered Vomit Dolls", ein neues Genre: Den Vomit Gore Film. Allein bei dem Namen werden sicherlich einige schon aufhorchen. Vomit steht für „sich übergeben“ und Gore dürfte den Meisten bekannt sein. Was also erwartet einen bei dem ersten Vomit Gore Film der Welt?

Angela ist 18 und magersüchtig. Ihr Welt ist zerstört. Sie arbeitet als Prostituierte und Stripperin.

Viel mehr gibt die Story von Slaughtered Vomit Dolls auch nicht her. Doch die Story soll hier wirklich nicht im Vordergrund stehen. Es sterben Menschen am laufenden Band und man fragt sich sehr oft, ob das Ganze jetzt echt ist, oder ob Angela das Ganze nur träumt. Es ist ein stetiges hin und her und der Zuschauer fragt sich, ob er soeben einen Alptraum von Angela erlebt. Wirklich beschreiben kann man Slaughtered Vomit Dolls nicht, es ist ein Erlebnis, wie vorher wohl kein anderer Film. Allerdings zieht es sich auch, bzw. bewegt sich sehr behaglich voran.

Die Schauspieler, wenn man sie so nennen kann, machen ihren Job weitesgehend sehr gut, aber wirkliche Leistungen kann man bei einem solchen Film nicht beurteilen. Das Ganze wirkt dermaßen experimentell, dass selbst ein David Lynch und ein Shinya Tsuakmoto schlucken dürften, sollten sie diesen Film sehen.

Die Effekte sind wirklich hervorragend. Bei den Vomitszenen muss man allerdings sagen, dass es sich hierbei nicht um Effekte, sondern um die Realität handelt. Es wird stets in echt gekotzt und das dürfte wohl viele Leute erschrecken, schockieren und anekeln. Die Goreeffekte sind außergewöhnlich gut und ziehen einen noch tiefer in eine kranke, verstörte Welt die einen nicht mehr loslässt. Am Ende fragt man sich wirklich, ob man gerade wirklich gesehen hat, wie Menschen kotzen, zerstückelt werden und Kotze getrunken wird und man muss feststellen, dass dem wirklich so war.

Es gibt leider keine deutsche DVD und ich bezweifle, dass sich je ein Label trauen wird, diesen Film in Deutschland zu releasen. Die US-Scheibe von Unearthed ist sehr empfehlenswert, jedoch wird man wohl tief in die Tasche greifen müssen, da die Filme bereits alle out of Print sind. Wenn man den Film allerdings irgendwo sieht, sollte man zuschlagen.

Fazit: Fans von außergewöhnlichen Filmen können einen Blick riskieren, doch empfehlen kann man dieses kranke Werk wohl niemanden. Man sollte sich vorher bewusst sein, auf was man sich einlässt, denn sobald der Film läuft gibt es kein zurück mehr!

_________________
Bild

Cyberpunk Kaiju Experimentalworld

Cyberpunk Kaiju Experimentalworld bei Facebook: Fan werden ;)


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Slaughtered Vomit Dolls (2005)
BeitragVerfasst: 6. Feb 2014, 13:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2014
Beiträge: 203
Wohnort: Elsterwerda
Geschlecht: männlich
Eine etwas ältere Meinung von mir zu diesen Film. Habe nur ein paar Rechtschreibfehler ausgebessert. *räusper*

Wie soll man über einen Film schreiben, der für jeden Mainstream-Schauer ein dumpfer Schlag in die Fresse ist und ihm das Genick bricht. Da ich mich durch den vorherigen Satz nicht angesprochen fühle, werde ich es mal versuchen. Handlungsfanatiker sollten auf alle Fälle ihre Finger von diesem Film lassen, da Diese hier zu 0 tendiert. Im großen und ganzen ist es immer das Gleiche, nur in abgeänderter Form. Nacktes Mädel, dann Gore und danach kotzen, oder auch mal in einer anderen Reihenfolge. Zwischendurch werden immer mal wieder Homevideos reingeschnitten, die einen mal kurz verschnaufen lassen, bis wieder gekotzt wird was die Speiseröhre hergibt. Besonders gut hat mir eine Szene gefallen, wo einer Frau ihr rechter Arm abgesägt wird. Das alleine ist ja nichts besonderes, aber dem armen Mädel wird ne Gitarre gegeben auf der sie spielen soll. Wie sadistisch. Anmerkung für die Statistik: danach wird gekotzt. Das Negative an diesem Film ist für mich der Soundtrack und die Syncro, die Musik wird scheinbar rückwärts abgespielt und die Stimmen sind meistens verzerrt, was ziemlich schnell nervt und dazu animiert die Fernbedienung zu greifen und leiser zu machen. Aber das ist auch der einzige Minuspunkt für mich. Und ob man 35 Euro für einen Film der zum „kotzen“ ist bezahlen sollte, muss jeder für sich selbst entscheiden!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Slaughtered Vomit Dolls (2005)
BeitragVerfasst: 4. Jan 2015, 20:37 
Offline
Archivmeister
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 1716
Geschlecht: männlich
Wider meiner Erwartung fand ich den jetzt als Kunstfilm/Experimentalfilm betrachtet gar nicht so schlecht. Gerade die Geräuschkulisse macht gerade das Verstörerische bei diesem Werk aus. Und dieser Film ist echt ecklig, und das meine ich im wahrsten Sinne des Wortes. Deshalb kann man diesen Film niemanden empfehlen. Aber er funktioniert so, wie er gemacht wurde. Eine Wertung vergebe ich trotzdem nicht, denn sowas kann man sich nicht zwangsläufig aufgrund einer Wertung eines anderen ansehen, denn auch hartgesottene Gore-Fans werden hier an ihre Grenzen kommen.

_________________
Und Blaine, der Mono fuhr weiter Richtung Südosten unter dem Dämonenmond. "Warum taufte die Frau ihren Sohn Siebeneinhalb?" - "Weil sie seinen Namen aus einem Hut gezogen hat!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Slaughtered Vomit Dolls (2005)
BeitragVerfasst: 16. Sep 2015, 07:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 463
Wohnort: Freudenstadt
Geschlecht: männlich
Finde aber das Teil 2 und 4 definitiv noch eine Schippe drauf setzen Blaine. Vllt schaust dir diese mal an, oder hast es vielleicht schon getan ;)

_________________
Bild

Cyberpunk Kaiju Experimentalworld

Cyberpunk Kaiju Experimentalworld bei Facebook: Fan werden ;)


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker