Unsere kleine Filmwelt

Die bunte Welt des unterschlagenen Films
Aktuelle Zeit: 4. Dez 2016, 19:22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 302

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Blutiger Zahltag (1977)
BeitragVerfasst: 16. Sep 2013, 17:22 
Offline
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 2732
Geschlecht: männlich
Bild




Blutiger Zahltag
(La Ragazza Dal Pigiama Giallo)
mit Ray Milland, Dalila Di Lazzaro, Michele Placido, Mel Ferrer, Howard Ross, Ramiro Oliveros, Rod Mullinar, Giacomo Assandri, Eugene Walter, Fernando Fernán Gómez, Antonio Ferrandis, Vanessa Vitale
Regie: Flavio Mogherini
Drehbuch: Flavio Mogherini / Rafael Sánchez Campoy
Kamera: Raúl Artigot / Carlo Carlini
Musik: Riz Ortolani
FSK 16
Italien / Spanien / 1977

Ein grauenvoller Mord versetzt die Einwohner von Sydney in Angst und Schrecken. Am Strand der Stadt wird eine völlig entstellte Leiche gefunden. Inspektor Ramsey von der Mordkommission vermutet die Mafia hinter diesem Anschlag. Bevölkerung und Presse fordern nun eine schnelle Aufklärung des Falles. Die Polizei steht unter Erfolgszwang. Allein mit einem pensionierten Polizisten nimmt der Inspektor den ungleichen Kampf gegen die Mafia auf...


Die verschiedenen Inhaltsangaben dieses recht außergewöhnlichen Gialli ist ebenso irreführend wie der Alternativtitel "Ein Mann gegen die Mafia", denn weder die Mafia spielt in dieser Geschichte eine Rolle, noch geht ein Serienmörder in Sydney um, wie es in einer anderen Beschreibung des Filmes zu lesen ist. Andererseits passen diese falschen Informationen hervorragend zum Werk von Flavio Mogherini, denn ganz generell zeichnet sich das Geschehen insbesondere dadurch aus, das beim Zuschauer aufgrund der teils verwirrenden Erzählweise leichte Irritierungen entstehen können. Das Ganze dreht sich ausschließlich um eine nicht zu identifizierende Frauenleiche, die am Strand von Sydney gefunden wird und in der Folge entwickelt sich eine Erzählstruktur der Ereignisse, die gegenwärtige Ermittlungen des pensionierten Inspektors Thompson (Ray Milland) mit vergangenen Geschehnissen verbindet, in dem einem die Zusammenhänge präsentiert werden, die zur Ermordung der jungen Frau geführt haben.

Allerdings geschieht dies auf eine Art und Weise die eher verwirrend erscheint, ist die ganze Chose doch so inszeniert, das man eine lange Zeit gar nicht richtig bemerkt, das sich hier Gegenwart und Vergangenheit kreuzen. Das lässt die Geschichte teilweise recht unstrukturiert und unrund erscheinen und es ist selten ein roter Faden zu erkennen, der einen geradlinig durch die Ereignisse führen würde. Zugegebenermaßen verleiht das dem Film aber auch etwas Knuffiges und so lässt man das Ganze erst einmal auf sich zukommen. Dennoch ist man erstaunt darüber, das einerseits immer wieder die recht zähflüssigen und unbeholfenen Ermittlungen auf der Bildfläche erscheinen, um dann wieder von der Story der hübschen Glenda abgelöst zu werden, die insbesondere durch ihren gesteigerten Männer-Verschleiß auffällig wird. Die Kombination der beiden Erzählstränge ist dann eben so gestaltet das einem das Gefühl verliehen wird, das sich alles zur gleichen Zeit abspielt und erst kurz vor dem Ende kristallisiert sich heraus, das sich die Abläufe in Gegenwart-und Vergangenheit abgespielt haben und erst jetzt einen wirklichen Sinn ergeben.

Das mag nicht jedermanns Sache sein und man hätte diese Schiene auch durchaus verständlicher in Szene setzen können, doch trotzdem versprüht "Blutiger Zahltag" einen ganz eigenen Charme, denn auf eine skurrile Art und Weise hat man dieses Werk ziemlich schnell in sein Herz geschlossen. Es sind nämlich gerade einige offensichtliche Mankos, die der Geschichte etwas ganz Spezielles verleihen und auch das manchmal äußerst holprige Schauspiel der Darsteller trägt seinen Teil dazu bei, das man hier schon von einem wirklich phasenweise skurril anmutenden Genre-Vertreter sprechen kann, den man in dieser Form nicht oft zu sehen bekommt. Selbst der gute Ray Milland kann nicht wirklich überzeugen und erscheint in so mancher Passage recht fehl am Platz, was man jedoch im Prinzip von jedem der agierenden Darsteller behaupten kann. Wie dem aber auch sei, die etlichen offensichtlichen Defizite des Filmes machen ihn auch irgendwie liebenswert, man sollte aber keinesfalls einen Gialli erwarten, der das ansonsten übliche Strickmuster aufweist.

Letztendlich ist "Blutiger Zahltag" ein Vertreter, der den Zuschauer ziemlich in die Irre führen kann, bevor sich die größtenteils unstrukturiert erscheinenden Ereignisse am Ende zu einem Ganzen zusammenfügen. So kommt auch während der gesamten Laufzeit nicht der sonst übliche Spannungsbogen zustande und auch in atmosphärischer Hinsicht hat das Werk nicht wirklich viel zu bieten. Hier muss man schon ein echter Fan dieser Film-Gattung sein um zu einem überdurchschnittlichen Gesamteindruck gelangen kann, denn ohne den Gialli-Bonus würde sich der Film ganz objektiv gesehen im unteren Durchschnittsbereich ansiedeln. Flavio Mogherini hat hier alles andere als einen Meilenstein geschaffen, denn rein filmisch gesehen bietet das Szenario kaum Bemerkenswertes. Dennoch offenbart sich über gut 90 Minuten angenehme Unterhaltung, die sich aber wohl in der Hauptsache nur den echten Genre-Freaks erschließen wird.


Fazit:


Trotz oder gerade wegen seiner vielen Unzulänglichkeiten empfinde ich persönlich diesen Film schon fast als Unikat. Selten habe ich einen so komischen und dennoch unterhaltsamen Genrefilm gesehen, der sich in fast allen Belangen von anderen Vertretern unterscheidet. Wenn man es ganz streng sieht, dann dürfte man "Blutiger Zahltag" eigentlich gar nicht als Gialli einordnen, denn die dafür nötigen Zutaten sind im Prinzip nur recht dezent zu erkennen.


6/10

_________________
Bild

Bild Big Brother is watching you


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker