Unsere kleine Filmwelt

Die bunte Welt des unterschlagenen Films
Aktuelle Zeit: 7. Dez 2016, 13:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 547

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Das Netz der tausend Augen (1974)
BeitragVerfasst: 31. Dez 2012, 22:17 
Offline
Vampir-Adel

Registriert: 12.2012
Beiträge: 261
Wohnort: Steiermark
Geschlecht: männlich
"Das Leben ist voller Absurditäten, die oft die Frechheit haben, unwahrscheinlich zu erscheinen. Und wissen Sie warum?
Weil sie absolut wahr sind....."
( Luigi Pirandello, italienischer Schriftsteller 1867 - 1936 )


DAS NETZ DER 1000 AUGEN -[ Frankreich 1974 ]- 98 min
( DDR Titel : DAS GEHEIMNIS )

( Le Secret )

Jean-Louis Trintignant = DAVID, der FREMDE
Marléne Jobert = JULIA
Philippe Noiret = THOMAS
Jean-Francoise Adam = CLAUDE
Solange Pradel = GRETA

Regie : ROBERT ENRICO

Bild Bild

In einer Gefängniszelle liegt ein Mann am Boden. Als ein Wärter beim Rundgang dies bemerkt und sich über den vermeintlichen "Toten" beugt, erweist sich dieser als sehr lebendig und in einem Zweikampf tötet er den Wärter und entkommt......!
Der Name des Mannes ist DAVID und per Anhalter gelangt er nach Paris, wo er eine Bekannte, GRETA in ihrer Wohnung aufsucht! Er schärft ihr ein, das sie ihn, DAVID niemals gekannt haben darf! DAVID'S weitere Flucht endet erstmal in einer Berghütte, die wie eine kleinen Burg aussieht! Die Hütte wird bewohnt von einem etwas seltsamen Paar: dem Schriftsteller THOMAS und seiner Frau JULIA, die Bildhauerin ist. Sie nehmen den FREMDEN bei sich auf, aber er gibt sich wortkarg und nur bruchstückhaft erfährt das Paar eine phantastisch klingende Geschichte : er sei aus einem zellenartigen Verlies, das halb
Gefängnis, halb Festung ist, ausgebrochen und da er als MITWISSER eines GEHEIMNISSES gelte, dessen Kenntnis aus Gründen der Staatssicherheit lebenslänglichen Freiheitsentzug, wenn nicht sogar völlige Liquidierung nach sich zöge!

DAVID ist extrem wachsam und reagiert auf kleinste Kleinigkeiten
Bild

Hatten sich THOMAS und JULIA vom Großstadgetriebe zurück gezogen, so gibt ihnen der FREMDE in ihrem zwar harmonischen, aber ereignislosen Leben plötzlich einen Inhalt! Aber wer ist dieser FREMDE wirklich? Ein Spion, ein Mörder auf der Flucht, ein unschuldig Verfolgter oder gar ein Verrückter, der aus einer Nervenheilanstalt ausgebrochen ist??? Wird DAVID wirklich verfolgt oder verfolgt ihn nur sein eigenes Ich und ein krankhafter Wahn oder ist er einer, der ganz einfach die Wahrheit sagt??? Für THOMAS ist das erstmal unwichtig, denn er sieht DAVID nun als sein Freund an, dem man bei seiner Flucht helfen muß!
JULIA ist hin und her gerissen, aber auch mißtraurisch und sie bleibt es auch, als das TRIO die Reise nach Spanien antritt, um ihn in Sicherheit zu bringen, was sich als schwierig erweist, denn der Staatsapparat setzt Medien, Hubschrauber, Strassensperren ect. ein!

Die Polizei kontrolliert jedes Fahrzeug und hat überall Strassensperren
Bild

Regisseur ROBERT ENRICO verstand es mit wenigen, fast bescheidenen Mitteln ein Szenario der Angst und Verfolgung zu inszenieren! Action, wie wir sie verstehen, gibt es in diesen z.T. fast kammerspielartigen DREI-PERSONEN-THRILLER nicht. Muß es auch nicht und wäre vermutlich nur fehl am Platz, denn nach dem Motto: Weniger ist mehr, gestaltete ENRICO seinen Film und erzielte damit eine größere Wirkung! Hierzu tragen auch die hervorragenden Darsteller mit bei, die ihre jeweiligen Charaktere glaubhaft vermitteln! J.L. TRINTIGNANT als DAVID, der allen und jeden Gegenüber mißtraut und es auch sein muß, aufgrund seiner Situation, ist brillant. Es passt auch mal wieder zu ihm und dabei übertreibt TRINTIGNANT in seinem Part kein bißchen, im Gegenteil!
Ihm zur Seite M. JORBERT, als JULIA, die einerseits dem FREMDEN glaubt, sie ihn auch mag, aber es ihr dann wieder alles zu unglaublich erscheint, da ihr der FREMDE widerum auch nicht ganz geheuer ist, finde ich klasse! P. NOIRET als THOMAS, der ein wenig überdreht, gutmütig und fast naiv erscheint und seinem neuen Freund DAVID helfen will, ist genial!

Der Film ist eindringlich inszeniert und gespielt! Er erzielt u.a. auch eine atmosphärische Dichte, die durch die Filmmusik von Maestro ENNIO MORRICONE sehr gut unterstützt wird. Dabei schlug MORRICONE hier etwas leisere Töne an, aber er schuf hier mal wieder eine Musik, die eine Mischung aus schöner Melodramatik, einer gewissen Traurigkeit, gepaart mit bedrohlichen Klängen ist!

Es kam / kommt öfters mal vor, das ein GEHEIMNIS auch ein GEHEIMNIS bleibt, denn wie hier in diesem Falle ist es manchmal besser NICHTS zu wissen!

Für Cineasten ist scheinbar nach wievor dieser 70er Jahre-Thriller ein Meisterwerk des Paranoia-Kinos und für mich einer meiner absoluten französischen Top-Filme der 70er Jahre!

10/10

Ps. Leider erschien dieses französische filmische Kleinod von einem Thriller bisher nicht auf DVD, sondern kam damals nur auf Video beim Label VPS raus!
Heute Abend im Tv-Sender Arte gibt es um 20:15 Uhr Gelegenheit sich diesen Film anzuschauen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Netz der tausend Augen (1974)
BeitragVerfasst: 6. Okt 2013, 16:43 
Offline
Foren-Amazone
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 416
Geschlecht: weiblich
Sehr spannend inszeniertes Verschwörungskino mit einer Grundidee, die jederzeit brisant bleibt.

Kleine Abzüge gibt es bei mir bei dem etwas skurilen Mittelteil (Militärmanöver - wirkt irgendwie ewas konstuiert) sowie für das extrem
gutgläub-naive Verhalten der Protagonisten in Form des auf dem Land lebenden Pärchens. Selbst als Julia einen Ausweis findet, behält sie
dies ersteinmal für sich ... man bewirtet den 'Fremden' höflichst weiter ... 1-2 weitere Details waren ebenfalls etwas merkwürdig, aber
das wären dann zuviele "Spoiler" ;) - mag jeder für sich entscheiden, eventuell liegt es auch einfach am alter des Filmes.
Die Figur des David erinnerte mich von Beginn an an James Woods, fragt mich nicht wieso .. :D

Das Ende hat es in sich und der OST wurde ja bereits hevorgehoben, kurz: Ansehen lohnt!
8/10 Verschwörungstheorien

_________________
I don't think runnning will save you.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker