Unsere kleine Filmwelt

Die bunte Welt des unterschlagenen Films
Aktuelle Zeit: 7. Dez 2016, 15:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 317

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Der Greifer (1976)
BeitragVerfasst: 8. Jan 2013, 18:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 196
Wohnort: Derka Derkastan
Geschlecht: männlich
Bild

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Originaltitel:    Alpagueur, L'
Herstellungsland:    Frankreich
Erscheinungsjahr:    1976
Regie:    Philippe Labro

Darsteller:   
Jean-Paul Belmondo
Bruno Cremer
Jean Négroni
Patrick Fierry
Jean-Pierre Jorris
Victor Garrivier
Claude Brosset
Marcel Imhoff
Max Doria
François Germain
Claude Guerry
Francis Huger

Handlung:

Roger Pilard ( Jean-Paul Belmondo) ist „Der Greifer“. Wenn die Polizei mit legalen Methoden nicht weiterkommt, engagiert man ihn. Der ehemalige Großwildjäger erledigt dann die Drecksarbeit. Als mehrere tödliche Raubüberfälle Frankreich erschütern, wird der Greifer auf den Killer angesetzt. Dieser tötet die Komplizen seiner Überfälle umgehend nach dem erfolgreichen Coup. Doch einer kann überleben und wird eingebuchtet. Der Greifer lässt sich zu ihm sperren, um so dem Killer auf die Spur zu kommen.

Quelle: Ofdb

Fazit:

Der Greifer ist ein superspannender Actionthriller.

Die Besetzung ist erstklassig. Belmondo passt in die Rolle des Einzelkämpfers, der für die Polizei mit nicht ganz legalen Mitteln arbeitet, hervorragend. Sein Gegenspieler wird von Bruno Cremer ebenso genial dargestellt. Er spielt richtig fies und eiskalt.

Überragend ist der Score, der mich sehr stark an Goblin bzw. Claudio Simonetti erinnert. Er passt zur Handlung und zu den Bildern wie die Faust aufs Auge und verleiht dem Ganzen zusätzliche Spannung und untermalt die kalte und brutale Atmosphäre.

Die Handlung strotzt zwar vor Logiklöchern, allerdings nervten sie mich nicht besonders, da die Story einfach zu spannend ist. Wenn man einen Schwachpunkt finden will, dann sind es wohl die angesprochenen Logiklöcher und die hier unangebrachte Rainer Brandt-Synchro.

Mir gefällt der Film so überaus gut, dass ich hier 10 Punkte vergeben möchte, objektiv gesehen muss man ihm jedoch Punkte für die wirklich eklatanten Logiklöcher abziehen.

Daher objektive 8/10 Pkt

_________________
Wer im Glashaus sitzt, sollte ich sich im Dunkeln ausziehen!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker