Unsere kleine Filmwelt

Die bunte Welt des unterschlagenen Films
Aktuelle Zeit: 7. Dez 2016, 15:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 264

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Dinner for One - Eine mörderische Party (2010)
BeitragVerfasst: 29. Dez 2012, 16:12 
Offline
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 2733
Geschlecht: männlich
Bild


www.youtube.com Video From : www.youtube.com





Dinner for One - Eine mörderische Party
(The Perfect Host)
mit David Hyde Pierce, Clayne Crawford, Tyrees Allen, Cooper Barnes, Meghan Perry, Annie Campbell, Helen Reddy, Indira G. Wilson, George Cheung, Brooke Anderson, Amanda Payton, Joseph Will
Regie: Nick Tomnay
Drehbuch: Nick Tomnay / Krishna Jones
Kamera: John Brawley
Musik: John Swihart
FSK 16
USA / 2010

John Taylor hatte alles bis ins Detail geplant: Der Banküberfall sollte ohne Komplikationen ablaufen. Dennoch kam alles anders. Verletzt und von der Polizei gesucht befindet er sich auf der Flucht. Auf der Suche nach einem Ort zum Untertauchen verschafft sich John unter falschem Vorwand Zutritt ins Haus des unscheinbaren Warwick Wilsons. Dieser bereitet sich seinerseits gerade auf eine Dinner Party vor, die er an diesem Abend geben möchte. Als John beschließt Warwick als Geisel zu nehmen, kommt abermals alles anders als geplant. Warwick ist nämlich nicht dazu bereit, seine Dinner Party ausfallen zu lassen und John soll sein ganz "spezieller" Gast sein.


Der große Erfolg seines Kurzfilms "The Host" hat Regisseur Nick Tomnay dazu bewogen, eine abendfüllende Spielfilm-Version der Thematik zu kreieren, wofür ihm der Zuschauer durchaus dankbar sein darf. Offenbart sich hier doch eine herrliche Mixtur aus Thriller-und einer rabenschwarzen Komödie, die von der ersten bis zur letzten Einstellung extrem kurzweilige Unterhaltung bietet und einem dabei ein Szenario präsentiert, das man als absolut sehenswert bezeichnen kann. Dabei sind es in erster Linie die beiden erstklassig agierenden Haupt-Darsteller und die schwarz humorige Note der Geschichte die den Betrachter phasenweise in echte Verzückung versetzen, denn die Abläufe gestalten sich so wunderbar erfrischend, das es ganz einfach eine Wonne ist, dem größtenteils skurrilen Treiben beizuwohnen. Dabei beginnt alles wie in einem üblichen Thriller, nach einem misslungenem Banküberfall versucht der Täter John Taylor einen Unterschlupf zu finden, um sich dem Zugriff der Polizei zu entziehen und landet dabei beim auf den ersten Blick unscheinbaren Warwick Wilson. Zu dieser Zeit kann man kaum ahnen, das John damit geradewegs vom regen in die Traufe kommt und sich vollkommen unwissend in die Hände eines scheinbar psychopathischen Mannes begibt, der im in der Folgezeit die Hölle auf Erden bereitet.

Weiter sollte man auf den Inhalt nicht eingehen, da man anderen ansonsten die Vorfreude auf diesen außergewöhnlich guten Film nehmen würde. Es entwickelt sich nämlich ein perfides Katz-und Mausspiel zwischen den beiden Männern, das sich wohlwollend von anderen Szenarien abhebt. Zudem eröffnet das Geschehen auch etliche Wendungen-und Richtungsänderungen die man schwerlich vorsehen kann, so das bis wirklich zur letzten Minute ein konstanter Spannungsbogen vorherrscht, der auch keinerlei Einbrüche erkennen lässt. Für mich persönlich ist jedoch der vorhandene Humor die absolute Stärke dieses Filmes und wenn man es nicht besser wüsste, dann würde man auf jeden Fall von einer britischen Produktion ausgehen. Gespickt mit bissigem Wortwitz und nahezu brillanter Situationskomik macht sich nämlich diese rabenschwarze Note breit, die man ansonsten viel eher von den Briten gewohnt ist. Dabei treten immer wieder die skurrilsten Passagen in den Vordergrund, die einem so manchen Schmunzler abringen.

Das würde aber ohne die erstklassigen Darstellungen der Schauspieler gar nicht funktionieren und an dieser Stelle muss man ganz einfach David Hyde Pierce besonders hervorheben. Seine Performance des vollkommen durchgeknallten Psychopathen ist dermaßen brillant, das man streckenweise gar nicht mehr aus dem Lachen herauskommt. Seine Spielfreude sowie auch Mimik und Gestik sorgen für einen wahren Augenschmaus und lassen für sich allein schon eine Sichtung dieses Werkes lohnenswert erscheinen. Selbst ein gut aufspielender Clayne Crawford verblasst hier und fristet nicht mehr als ein Schattendasein, das durch die Omnipräsenz seines Gegenspielers entsteht. Was sich zwischen den beiden ungleichen Männern abspielt ist schon eine Augenweide und die insbesondere im letzten Filmdrittel zum Vorschein kommenden Wendungen innerhalb der Story setzen dem Ganzen dann noch die Krone auf. Es präsentiert sich so mancher Überraschungs-Effekt mit dem man nun wirklich nicht rechnen konnte und das wertet das gewonnene Gesamtbild noch einmal zusätzlich auf.

Und so kann man letztendlich nur von einem gänzlich überzeugendem Film sprechen, dessen größte Stärken ganz eindeutig im Schauspiel der Akteure und im erstklassigen Humor zu suchen sind. Nick Tomnay hat alles richtig gemacht und einen herzerfrischenden Genre-Mix auf die Beine gestellt, der auch durchaus höheren Ansprüchen genügen dürfte. Bissiger schwarzer Humor und fast schon groteske Situationskomik lassen die Zeit wie im Flug vergehen und sorgen für gut 90 Minuten erstklassige Unterhaltung, die man sich keinesfalls entgehen lassen sollte.


Fazit:


"Dinner for One - Eine mörderische Party" ist ein echter Geheim-Tipp, den man sich auch gern mehrmals anschauen kann. Sei es auch nur, um sich immer wieder an der herausragenden Performance eines David Hyde Pierce zu erfreuen, der dem Szenario ganz unweigerlich seinen ganz persönlichen Stempel aufdrückt.


8/10

_________________
Bild

Bild Big Brother is watching you


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker