Unsere kleine Filmwelt

Die bunte Welt des unterschlagenen Films
Aktuelle Zeit: 2. Dez 2016, 23:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 207

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Hunting Season (2013)
BeitragVerfasst: 4. Aug 2013, 17:13 
Offline
trashig-exploitativer Chef
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 1697
Wohnort: Drive-In Kino
Geschlecht: männlich
Bild




Hunting Season
(Deep Dark Canyon)
mit Ted Levine, Spencer Treat Clark, Nick Eversman, Martin Starr, Michael Bowen, Matthew Lillard, Justine Bateman, Abraham Benrubi, Brandon Barrera, Micha Borodaev, Amaryllis Borrego, Noel Carpenter
Regie: Abe Levy / Silver Tree
Drehbuch: Abe Levy / Silver Tree
Kamera: Dan Stoloff
Musik: James Weston
keine Jugendfreigabe
USA / 2013

Die beiden Brüder Nate und Skylar Towne unternehmen einen Jagdausflug. Was ein entspannter Tag werden soll, endet jedoch in einer blutigen Tragödie, als Nate ungewollt Bürgermeister Dick Cavanaugh erschießt. Die beiden Brüder kommen sofort in Polizeigewahrsam und ihr eigener Vater, der Sheriff der Stadt, übernimmt die Ermittlungen im Fall. Gleichzeitig lässt die mächtige Cavanaugh-Familie nichts unversucht, die beiden Brüder des gezielten Mordes an Dick Cavanaugh zu überführen. Die Situation eskaliert endgültig, als Nate und Skylar aus dem Gefängnis flüchten. Gejagt von einem wütenden Lynchmob müssen die Brüder um ihr Leben kämpfen. Die einzige Hoffnung ist ihr Vater, der versucht die Unschuld seiner Söhne zu beweisen. Doch sind Nate und Skylar wirklich unschuldig oder doch kaltblütige Killer?


Was auf den ersten blick eventuell wie ein handelsüblicher Backwood-Slasher anmutet, entwickelt sich hier in kürzester Zeit zu einer gnadenlosen Menschenjagd, die mit ordentlich Spannung und jeder Menge Tempo ausgestattet ist. "Hunting Season" bietet dabei eine äußerst gelungene Mixtur aus Action, Drama-und Thriller, wobei der Zuschauer bis zur wirklich letzten Minute bei Atem gehalten wird. Den Regisseuren Abe Levy und Silver Tree ist es dabei erstklassig gelungen, den Ereignissen einen dramaturgisch gelungenen Spannungsaufbau zu verleihen, der zudem von einer äußerst gelungenen Grundstimmung begleitet wird. Dazu tragen auch die Schauplätze bei, denn die Jagd in den dichten Wäldern rund um ein kleines Provinz-Städtchen ist absolut sehenswert und entfaltet eine extrem dichte Atmosphäre, an der man sich durchgehend erfreuen kann. Die Geschichte an sich beinhaltet zwar nicht sonderlich viel Innovation, erzählt jedoch eine interessante Thematik geplanter Lynchjustiz, die an den beiden Jungen Nate und Skylar begangen werden soll. Diese haben den Bürgermeister der Stadt erschossen und da der Ort von der Familie Cavanaugh regelrecht beherrscht wird, will diese den Tod des Familienmitglieds mit allen Mitteln rächen und setzt dabei etliche Mittel ein, die jenseits des Gesetzes angesiedelt sind.

Besondere Brisanz erhält das Szenario durch den Aspekt, das die beiden Teenager auch noch die Söhne des Sheriffs (Ted Levine) sind, der aber auch auf das Gutdünken der Cavanaugh-Sippe angewiesen ist. Vetternwirtschaft steht also im Mittelpunkt des Geschehens und daraus entwickeln die Ereignisse ihre ganz eigene Dynamik. Ziemlich schnell bekommt man dabei mit das es vollkommen egal ist, ob man die Jungen tot oder lebendig findet und so entwickelt sich eine recht packende Verfolgungsjagd, die auf den ultimativen Showdown hinausläuft. Das dieser im Prinzip nur tragisch enden kann, dürfte dabei keine sonderliche Überraschung darstellen und so kommt es letztendlich wie es kommen muss, zwei zahlenmäßig vollkommen unterschiedlich aufgestellte Familien stehen sich gegenüber und beenden eine gnadenlose Menschenjagd auf die einzige Art und Weise, die man sich aufgrund der Abläufe vorstellen kann. Das Ende des Filmes kommt dabei ziemlich kurz und schmerzlos daher, bildet jedoch einen gelungenen Abschluss zu einem Szenario, das streckenweise sogar ein wenig nachdenklich stimmt und den Betrachter zudem mit einem nachhaltigen Eindruck zurücklässt.

Etwas fragwürdig erscheint hier die hohe Alterseinstufung, denn "Hunting Season" beinhaltet eigentlich keinerlei Passagen, die man als extrem hart oder blutig einstufen könnte, eine 16er Freigabe wäre an dieser Stelle also vollkommen ausreichend gewesen. Die eigentliche Härte des Szenarios entsteht vielmehr auf der psychischen Ebene, denn wenn man sich einmal in die Situation der Teenager und des Vaters hineinversetzt, kann man die Ausweglosigkeit der gegebenen Situation äußerst gut nachvollziehen. Insbesondere für den Vater muss es geradezu furchtbar quälend sein hilflos mit anzusehen, wie seine Söhne immer mehr in die Enge getrieben werden. Immer enger zieht sich der Ring der Verfolger, die sich zugegebenermaßen an diversen Stellen des Geschehens etwas dämlich anstellen, im Endeffekt aber logischerweise doch ihr Ziel erreichen, da die zahlenmäßige Überlegenheit ganz einfach zu groß ist.

"Hunting Season" ist sicherlich kein filmisches Meisterwerk und bietet noch nicht einmal eine Geschichte, die durch diverse Neuerungen ins Auge fällt. Vielmehr haben die beiden Regisseure altbewährte Zutaten in einen Topf geworfen und so einen jederzeit unterhaltsamen Genre-Mix kreiert, der einen bestens unterhalten kann. Das dargebotene Schauspiel kann sich dabei auch jederzeit sehen lassen, wobei insbesondere Ted Levine durchgehend zu überzeugen weiß. Wer sich also an mangelnder Innovation nicht stört und einen gelungenen Genre-Flick zu schätzen weiß, der wird an dieser Produktion seine Freude haben.


Fazit:


"Hunting Season" ist ein atmosphärischer Mix aus Drama, Action-und Thriller, der das Rad zwar nicht unbedingt neu erfindet, aber absolut sehenswert erscheint. Kraftvolle Bilder, tolle Schauplätze und eine gut agierende Darsteller sorgen im Zusammenspiel mit einer temporeichen Geschichte für einen Gesamteindruck, der sich auf jeden Fall über dem normalen Durchschnitt ansiedeln kann.


7/10

www.youtube.com Video From : www.youtube.com

_________________
Bild
"Are you gonna bark all day little doggie, or are you gonna bite?"


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker