Unsere kleine Filmwelt

Die bunte Welt des unterschlagenen Films
Aktuelle Zeit: 8. Dez 2016, 08:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 2376

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Kulinarisches
BeitragVerfasst: 6. Jan 2013, 14:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 715
Geschlecht: nicht angegeben
Liebe Leute, dieser Fred soll eine Ecke für Gourmets und Gourmands werden! Hier hoffe ich auf Beiträge die zum nachkochen anregen!
Ob das - sehr willkommene - Tipps für den kleinen Hunger sind oder ausgefeilte Rezepte, hier könnt Ihr ALLES posten was Euch zum
Thema einfällt, idealerweise bebildert!

Mal sehen was es jenseits von Yum-Yum und TK-Gerichten zu entdecken gibt Bild

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kulinarisches
BeitragVerfasst: 6. Jan 2013, 14:30 
Offline
trashig-exploitativer Chef
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 1697
Wohnort: Drive-In Kino
Geschlecht: männlich
Na, ich weiß nicht wie andere User darüber denke aber ich für meinen Teil kann dieses Thema nur begrüssen und denke das ich eventuell auch das ein oder andere Rezept für die Gore-met's hier beisteuern kann.
Ich als "Ex Exil-Amerikaner" denke/befürchte das es erstmal Sachen wie selbstgemachte Burger oder "Hotdogs der etwas anderen Art (auch Crescent Dogs genannt)" hier beisteuern werde :)

_________________
Bild
"Are you gonna bark all day little doggie, or are you gonna bite?"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kulinarisches
BeitragVerfasst: 6. Jan 2013, 15:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 715
Geschlecht: nicht angegeben
DanGore hat geschrieben:
Na, ich weiß nicht wie andere User darüber denke aber ich für meinen Teil kann dieses Thema nur begrüssen und denke das ich eventuell auch das ein oder andere Rezept für die Gore-met's hier beisteuern kann.
Ich als "Ex Exil-Amerikaner" denke/befürchte das es erstmal Sachen wie selbstgemachte Burger oder "Hotdogs der etwas anderen Art (auch Crescent Dogs genannt)" hier beisteuern werde :)


An solche Anregungen hatte ich gedacht :D Man wird ja mit der Zeit etwas blind für neue Ideen und verfällt in eine Art "Kochroutine", zumindest mir
geht es so. Du hattest doch letzthin etwas gepostet von wegen "grilled-cheese-sandwich"? Her damit! :lol22:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kulinarisches
BeitragVerfasst: 6. Jan 2013, 15:47 
Offline
trashig-exploitativer Chef
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 1697
Wohnort: Drive-In Kino
Geschlecht: männlich
Meine Frau ist der "Grilled-Cheese-Sandwich" Spezialist; ich werde ihr sagen sie soll es mit detailiert Aufschreiben so das ich es an euch weitergeben kann!
Aber erwartet keine kulinarische Offenbarung, immerhin handelt es sich hier ja nur um Toast mit Käse und Schinke bzw. Bacon (je nach Lust & Geschmack) :)

_________________
Bild
"Are you gonna bark all day little doggie, or are you gonna bite?"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kulinarisches
BeitragVerfasst: 6. Jan 2013, 15:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 715
Geschlecht: nicht angegeben
Und gleich mal als Anschauung das heutige Mittagessen:

BildBildBild

Zweierlei Hackbraten - oder auch falscher Hase genannt. Einfach in der Zubereitung und variabel bei den Zutaten. Das genaue Rezept:

Für die oben abgebildete Menge 1kg gemischtes Hackfleisch, 400g Champignons, 5 Eier und den Rest hat man sowieso im Schrank -
das reicht allerdings für 6-8 Personen!

500g Hackfleisch, ca 150g Champignons in groben Würfeln, 3 Eier, Salz und Pfeffer sowie Semmelbrösel zu einem Teig kneten der die Form
hält, eine Kugel formen und in eine grosse Auflaufform setzen. Diese Variante schmeckt eher "fleischig".

Wie oben, aber nur 2 Eier, dafür je nach Geschmack 50-100g gewürfelter Edamer, Paprika edelsüss, ein paar Tropfen Tabasco sowie Oregano
zusätzlich in den Teig. Mehr die würzige Variante.

Rund um und zwischen die beiden "Hasen" kommen rohe Kartoffelschnitze - wie gross ist Geschmackssache, eine Beilage ist also schon dabei!

In den Backofen geben (nicht vorgeheizt), bei 180° Ober/Unterhitze habe ich jetzt 1 Stunde Zeit fürs Forum oder Film während Frau den Dreck
beseitigt :Up: Sind die Kartoffeln schön knusprig und der Hackbraten durch (mit Gabel oder Holzspiess testen), den Ofen aus und ruhen lassen.

Sosse dazu geht ratzfatz, ich nehme immer zwei Päckchen Champignoncremesuppe die ich mit der Hälfte der angegebenen Wassermenge koche
und mit dem Rest der frischen Pilze - dünne Scheiben - aufmotze.

Alternativ geht das auch mit Paprika statt Pilzen und einer Tomatensuppe als Sosse. Oder oder oder, das Basisrezept verträgt vielerlei Varianten!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Crescent Hot Dogs
BeitragVerfasst: 6. Jan 2013, 22:58 
Offline
trashig-exploitativer Chef
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 1697
Wohnort: Drive-In Kino
Geschlecht: männlich
Hier dann wie versprochen mein Rezept für die sogenannten "Crescent Hot Dogs"; hier in Deutschland könnte man eventuell auch "Würstchen im Schlafrock" dazu sagen, doch ein wenig unterscheiden sich diese dann doch ein wenig.
Ich selbst mag diese etwas andere Variante von Hot Dogs sehr gerne.
Sie schmecken mir sehr gut, besonders mit einem Honig Senf Dip und dauern auch nicht lange.
Die Backzeit inklusive Vorbereitung beträgt in etwas (je nachdem wie schnell ihr seit und euer Ofen zum vorheizen braucht) ca. 20-25 Minuten.
Ein wirklich leckerer Snack für den kleinen oder großen Hunger zwischendurch der nicht schwierig ist und auch nicht lange dauert.
Ich habe hier jetzt auch mal 2 Stück ohne Würstchen gemacht das ich nur noch 4 über hatte.
Anstatt Würstchen habe ich einfach mal Salami benutzt was auch gut schmeckt.
Bei den Salami-Käse Croissants sollte ihr drauf achten das die Seiten komplett verschlossen sind (zurollen und festdrücken an den Seiten!).

PS: Der Honig-Senf Dip schmeckt auch prima zu Chicken Nuggets!

Was benötigt wird :

-1 Backblech
-Backpapier
-Schüssel oder Tupperdose
-Teelöffel


Für die Crescent Hot Dogs
-6 Würstchen
-1 Packung/Dose Croissant Teig (Knack&Back oder auch die billigere Eigenmarke aus dem Supermarkt)
-3 Scheiben Käse (wenn ihr Gouda,Ementaler oder ähnliches nehmt).Wenn ihr die Toast Scheiben nehmen möchtet empfehle ich 6 Scheiben.Natürlich könnt ihr je nach Geschmack auch mehr Käse verwenden.


für meinen empfohlenen Honig Senf Dip
-1/4 Glas Senf
-2-3 Teelöffel Honig


Anleitung


Crescent Dogs


1.
Zuerst natürlich das Backblech mit Backpapier belegen und am besten den Ofen schon einmal vorheizen.
Ich selbst heize den Ofen auf 150-160 Grad Ober/Unterhitze vor.

2.
Danach den Teig für 1 Croissant auf das Backblech legen.
Ich selbst mache immer ein Crescent Dog nach dem anderen da man dafür nicht soviel Arbeitsplatz braucht als wenn man den kompletten Teig ausrollt.
Wie ihr das handhabt bleibt natürlich euch selbst überlassen.
Bild
Bild

3.
Nun eine halbe Scheibe von dem Käse auf den Teig legen, so das der breitere Teil hinten des Croissant belegt wird.
Ich schneide den Käse immer so das er die Form des Dreieck Form hat ; so passt er besser auf den Teig.
Bild
Bild

4.
Nun legt ihr das Würstchen am breiten Ende des Teigs bündig auf.
Bild
Bild


5.
Nun müßt ihr das ganze wie ein normales Coissant zurollen.
Bild
Bild
Bild



6.
Die offenen Ende an beiden Seiten des fertig gerollten Croissants zusammendrehen und andrücken damit beim backen im Ofen der Käse nicht zu arg rausläuft wenn er schmilzt.
Bild
Bild



7.
Wenn ihr alle Hörnchen fertig gerollt habt dann nur noch das Backblech in den Ofen schieben und 10-12 Minuten (je nach Ofentyp kann die Backzeit variieren; also am besten ein Auge drauf haben) backen.
Bild




Crescent Dogs
Honig Senf Dip


1.
ca. 1/4 Glas Senf(welches normalerweise 250g beinhaltet) in eine Schüssel oder etwas höhere Tupperdose geben.

2.
Nun gebt ihr einfach 2-3 Teelöffel Honig dazu und verührt das ganze gut mit einem Löffel bis der Honig und der Senf sich gut vermischt haben und eine homogene Masse ergeben.
Ihr könnt nach Geschmack natürlich auch mehr Honig dazugeben; das liegt bei euch und welcher Geschmack dominanter sein soll.
Bild

Und nun wünsche ich euch einen guten Hunger & guten Appetit!
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild



Und hier nochmal eine kleine Fotostrecke.....

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

_________________
Bild
"Are you gonna bark all day little doggie, or are you gonna bite?"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kulinarisches
BeitragVerfasst: 7. Jan 2013, 17:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 715
Geschlecht: nicht angegeben
SEHR schön Dan, nur blöd wenn man Appetit bekommt und erst noch einkaufen muss^^ Wird aber sehr bald probiert, genau die Art
von Snacks oder auch Abendessen unter der Woche die ich mag :ds:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kulinarisches
BeitragVerfasst: 13. Jan 2013, 11:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 715
Geschlecht: nicht angegeben
Bild

Getestet und für gut befunden! Bild An der Optik muss ich aber noch arbeiten *g*

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Bacon BBQ Burger
BeitragVerfasst: 16. Jan 2013, 17:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 7
Geschlecht: weiblich
Bild
Zutaten für 4 große Burger Patties:
-500g Hackfleisch (Rinder oder gemischtes Hackfleisch, je nach Geschmack)
-200g Bacon (50g für in die Burger, 150g gebraten für auf die Burger)
-1 ½ mittelgroße rote Zwiebeln oder 1 große rote Zwiebel (in Würfel geschnitten)
-2 Eßlöffel Barbeque Sauce
-1 Eßlöffel Ketchup
-1/2 Teelöffel Salz
-1/2 Teelöffel Pfeffer
-2 Eier
-1/4 bis 1/3 Tasse Paniermehl


Zubereitung:
1. Zwiebeln in Würfel schneiden und in die Schüssel geben.
2. Bacon in kleine Streifen schneiden und in die Schüssel geben.
3. Hackfleisch in die Schüssel hinzugeben.
Bild
4. Barbeque Sauce und Ketchup hinzugeben.
5. Salz und Pfeffer hinzugeben (nach Geschmack hinzugeben).
6. Diese Zutaten nun einmal kräftig durchmischen.
7. Die Eier hinzugeben.
8. ¼ Tasse vom Paniermehl hinzugeben.
9. Alles noch einmal kräftig durchmischen.
10. Bei Bedarf noch etwas Paniermehl hinzugeben. Der Mix soll feucht, aber fest sein.
Bild
11. Die Patties nun in gewünschter Größe formen.
Bild
12. Den restlichen Bacon in der Pfanne braten.
13. Den Bacon aus der Pfanne herausnehmen.
14. Nun die Burger Patties im Fett vom Bacon braten. Von beiden Seiten ca. 5-8 Minuten anbraten. Je nach Größe der Patties variiert die Zeit beim braten.
Bild


Zutaten zum Burger belegen :
Bild

Beispiel #1 (Mrs.DanGore Burger)
Bild
Bild

Zutaten zum Burger belegen :
-Ketchup (Brötchenoberseite)
-Barbecue Sauce (Brötchenoberseite)
-Mayo (Brötchenunterseite)
-Bacon (Brötchenober-und Unterseite)
-Käse; Gouda (Brötchenober-und Unterseite)
-Tomatenscheiben
-Röstzwiebeln


Beispiel #2 (DanGore Burger)
Bild
Bild

Zutaten zum Burger belegen :
-Röstzwiebel
-Barbecue Sauce
-Bacon
-rote Zwiebeln
-Käse; Gouda


Viel Spaß beim Nachmachen und einen guten Hunger! :)
Bild

PS : Je nach Größe müsst ihr beim essen euren Kiefer ausrenkenn(siehe Bild oben) :)
Ihr könnt aber anstatt 4 große Patties auch 6 kleinere machen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Grilled Cheese Sandwich
BeitragVerfasst: 18. Jan 2013, 22:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 7
Geschlecht: weiblich
Zutaten für 4 Grilled Cheese Sandwiches:
-8 Scheiben Toast Brot
-200g Bacon, Schinken oder Salami
-ca. 4 Scheiben Käse
-Margarine oder weiche Butter



Zubereitung:
1. Jeweils eine Seite von jeder Scheibe Toast mit Margarine oder Butter bestreichen.
2. Käse zuschneiden, so das der Käse ein wenig kleiner ist als die Scheibe Toastbrot.
Bild
3. Den Käse auf die ungebutterte Seite einer Toastscheibe legen.
4. Den Bacon in der Pfanne braten. (wenn die Sandwichs ohne Wurst oder mit Salami oder Schinken gemacht werden dann Schritt 4 und 5 auslassen)
5. Den Bacon aus der Pfanne herausnehmen und abkühlen lassen.Nach dem Auskühlen mit einem Papierküchentuch ein wenig abtupfen.
6. Bacon, Schinken oder Salami auf den Käse legen .
Bild
7. Die zweite Scheibe Käse auflegen und danach die zweite Scheibe Toast auflegen.Auch hier kommt die Seite mit Butter/Margarine wieder nach aussen.
Bild
8. In die Bratpfanne legen und bei mittlerer Hitze für 2-3 Minuten die erste Seite anbraten bis die Butter/Margarine geschmolzen ist und der Toast
leicht angebräunt ist.KEINE Butter, Margarine oder Öl in die Pfanne geben.
Bild
9. Nun das Sandwich auf die andere Seite wenden.Dazu am besten 2 Pfannenwender benutzen; einen Pfannenwender um das Sandwich zu
drehen und den anderen von oben drauf halten damit das Sandwich nicht auseinander rutscht.
10. Diese Seite auch für 2-3 Minuten anbraten und während der Hälfte der Bratzeit mit dem Pfannenwender auf die Oberseite drücken damit das
Sandwich sich verschliesst.
Bild
11. An einer Seite etwas anheben um den Bräunungsgrad zu prüfen. Falls notwendig für 1-2 weitere Minuten braten.
12. Sandwich nochmal umdrehen um die andere Seite zu Ende zu bräunen.
13. Beide Seiten sollten dunkel Gold-Braun sein.
Bild

Die Sandwichs sind perfekt um sie alleine zu essen oder an einem kalten Tag mit einem Teller eurer Lieblingssuppe.
Ich empfehle Tomatensupper oder eine Gemüse-Nudel Suppe
Viel Spaß beim nachkochen und guten Appetit! :popcorn1:


Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker