Unsere kleine Filmwelt

Die bunte Welt des unterschlagenen Films
Aktuelle Zeit: 20. Feb 2018, 10:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1496

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Andy Warhol's FRANKENSTEIN (1973)
BeitragVerfasst: 1. Jan 2013, 22:37 
Offline
Vampir-Adel

Registriert: 12.2012
Beiträge: 261
Wohnort: Steiermark
Geschlecht: männlich
Andy Warhols FRANKENSTEIN* (I / F 1973) ca. 94 min


Udo Kier -als- BARON FRANKENSTEIN
Joe Dallesandro -als- NICHOLAS
Monique van Vooren -als- KATRIN FRANKENSTEIN
Arno Juering -als- OTTO

Regie. Paul Morrissey

Bild

BARON FRANKENSTEIN träumt davon eine neue Rasse von Menschen zu schaffen und als solche kommt seiner Meinung nach
nur das serbische Ideal in Frage. Zu diesem Zweck kreiert er gleich zwei Geschöpfe und setzt alle Hoffnungen in das künstliche *Ehepaar* , deren Fruchtbarkeit und die daraus resultierenden Nachkommen!
Das ganze scheitert nur daran, das der von ihm Erschaffende *Adam* leider nicht auf Frauen fixiert ist und somit endet das
ganze in Blut und Tod! So erstmal zum grob geschilderten Inhalt des ganzen.

Dies ist mit Sicherheit einer der ungewöhnlichsten Frankensteinfilme und auch einer der blutigsten in der Geschichte der
Frankensteinfilme und auch einer der z.T. wie eine Theater Bühneninszenierung wirkt, was widerum daran liegen mag,
das fast alle Laborszenen so aussehen als wenn.....und lauscht man der Musik dabei, so verstärkt es diesen Eindruck
um so mehr! Das ist durchaus von mir positiv gemeint, denn diese Verfilmung ist nämlich alles andere als langweilig.

Der Film hat einiges zu bieten:

1.Man muß hier die Glanzleistung von UDO KIER einfach mal hervorheben, denn sein Baron ist ein wirklich besessener
teils ernsthaft forschender Wissenschaftler mit einem Hang zu maßlosen Übertreibungen und in der Tat wird in diesem
Streifen Sarkasmus groß geschrieben!

2.Für die damalige Zeit bot / bietet der Film immer noch ziemlich blutige Gewaltszenen, die es nach wie vor in sich haben. Man hat hier wahrlich ganze Arbeit auf diesem Sektor geleistet.
Ich denke dabei an einige Operations-Szenen, an die große Heckenschere, die einen Kopf abschneidet, dann an das
Schauspiel wo der BARON sein kreiertes weibliches Wesen besteigt und nicht nur in sie eindringt, sondern auch noch mit
der Hand dabei woanders in ihrem Inneren herumfummelt. Spätestens hier kommt einem der Begriff NEKROPHILIE in den
Kopf. Überhaupt ist hier die Sexualität allgegenwärtig vertreten und somit haben wir hier einen Sex & Gewalt Streifen, der
seiner Zeit, aus heutiger Sicht weit voraus war!

3.Hört man die Musik, so glaubt man sich bei einem symphonischen Konzert historischer Art wieder zu finden und es ist
eine schöne vom Komponisten CLAUDIO GIZZI geschaffene Filmmusik, die ich auch immer wieder gerne höre.
Die musikalischen Klänge stellen aber keineswegs einen schroffen Kontrast zum bildlichen Geschehen dar, nein, das
Gegenteil ist der Fall, schöne Musik zu krassen Bildern.....und das muß man bei solcher Thematik erstmal hinbekommen.

Das ganze konnte man auch im Kino in 3-D bewundern und verlieh dieser Sache noch zusätzlich einen besonderen Reiz
und nicht umsonst hieß es damals in der Kinowerbung:
DAS BLUT SPRITZT BIS IN DIE LETZTE REIHE bei Andy Warhols FRANKENSTEIN!
Ich selbst hatte damals, später 2 mal das Vergnügen den in 3-D zu schauen.

MARY SHELLEY würde bei dem ganzen wahrscheinlich den Kopf schütteln, da es nicht in ihrem Sinne wäre.

Definitiv ist dies aber einer meiner Filmfavoriten im Horrorgenre und dazu stehe ich auch, besonders aus den von mir
drei genannten Gründen, kurzum: Ich mag den Film, auch wenn er nicht jedermans Sache ist!

Fazit:
Eine hier anders daher kommende Frankenstein-Verfilmung und somit in der Tat ungewöhnlich ist und bleibt. Mal was anderes. Und wäre Andy Warhol nicht irgendwie mit diesem Film verbunden, dann wäre auch dieser Streifen von
Beschlagnahmungen nicht verschont geblieben, indiziert ist der aber immer noch!

10 / 10 Punkten Bild

Anmerkung:
Die zur Zeit immer noch beste DVD Veröffentlichung hat -Marketing- gemacht, obwohl das Bild ein wenig schlechter ist als bei sonstigen Scheiben, aber die vorige CMV-DVD ist viel schlechter und wie die DVD von MIB ausschaut, die nach der Marketing erschien entzieht sich meiner Kenntnis! Ich vermute mal das die identisch mit der Marketing ist!

Robespierre Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker