Unsere kleine Filmwelt

Die bunte Welt des unterschlagenen Films
It is currently 5. Aug 2020, 19:20

All times are UTC + 1 hour [ DST ]





Post new topic Reply to topic  [ 4 posts ] 
FollowersFollowers: 0
BookmarksBookmarks: 0
Views: 1533

AuthorMessage
 Post subject: Hellboy 2 - Die goldene Armee (2008)
PostPosted: 15. Jun 2013, 20:40 
Offline
Archivmeister
User avatar

Joined: 12.2012
Posts: 1734
Gender: Male
ImageImage


O-Titel: Hellboy II: The Golden Army
Herstellungsland: D/USA
Erscheinungsjahr: 2008
Darsteller: u. a. Ron Perlman, Selma Blair, Doug Jones, John Alexander, James Dodd, Luke Goss, Anna Walton, Jeffrey Tambor, John Hurt, Brian Steele, Andrew Hefler, Iván Kamarás
Regie: Guillermo del Toro
FSK: 12

Inhalt:


Die goldene Armee - Eine Armee aus Maschinen, die dazu erschaffen wurde, gegen die Menschheit zu kämpfen. Doch in der Vergangenheit wurde Waffenruhe geschlossen und König Balor teilte die Krone, die zur Befehligung der Armee notwendig ist, auf: Einen Teil behält er selbst, einen weiteren Teil gibt er an seine Tochter Prinzessin Nuala und ein dritter Teil geht einen anderen Weg.

Als bei einer Auktion dieser dritte Teil unter den Hammer kommen soll, taucht Prinz Nuada, der Zwillingsbruder von Nuala, und kommt in den Besitzt des ersten Teils der Krone. Unterstützung erhält er dabei von der Kreatur "Wink", die eine Art Monstertier darstellt. Doch Hellboy, Liz und Abe werden zu Hilfe gerufen und bekommen es nicht nur mit dem Prinzen zu tun, sondern auch mit kleinen "Winks", die sich über die Gefährten hermachen. Liz kann alle aber durch ihr Inferno retten. Da abermals einiges zu Bruch gegangen ist, und Hellboy zunehmend unbeliebter bei der Bevölkerung scheint, wird der bisherige Leiter der Abteilung für Paranormales kurzerhand abgesetzt und ihnen eine weitere merkwürdige Kreatur vorgesetzt: Johann Krauss, eine Kreatur, die nur aus Rauch in einem alienartigen Anzug bestehen zu scheint. Und dieser versucht Hellboy in seine Schranken zu weisen, allerdings ist er dabei nicht erfolgreicher als sein Vorgänger.

Unterdessen tritt Nuada seinem Vater gegenüber, und da dieser ihm nicht helfen möchte, tötet er ihn um an den Besitzt des zweiten Teils der Krone zu kommen. Seine Schwester hingegen kann entkommen. Um in die Unterwelt zu gelangen, suchen Hellboy und seine Begleiter den Trollmarkt auf. Abe kann dort das Siegel des Königs ausmachen und folgt Nuala in ein Gebäude. Doch auch Wink ist ihnen auf den Fersen. Abe kann gerade noch verhindern, dass Nuala von Wink vernichtet wird. Doch Hellboy muss ihm zu Hilfe kommen und kann im Kampf wiederum Wink töten.

Der Prinz sucht seine Schwester, mittlerweile in der Obhut von Johann Krauss, auf, um an den dritten Teil der Krone zu gelangen. Doch Nuala kann ihren Teil in einem Buch zuvor verstecken. Und die Karte, auf der der Eingang zur Unterkunft der goldenen Armee verzeichnet ist, schmeißt sie ins Feuer. Nuada kann jedoch die Rolle, in der die Karte aufbewahrt wird, aus dem Feuer holen, und kann dadurch das Versteck sichtbar machen. Hellboy kann Nuada davon abhalten den dritten Teil der Krone zu finden, aber er wird dabei schwer verletzt. Um ihn zu retten und damit Nuala weiter leben kann, will Nuada den dritten Teil der Krone haben, damit er die goldene Armee erwecken und damit die Menschheit vernichten zu können.

Wertung:


Der zweite Teil der Hellboy-Reihe bieten allen voran eine bessere Geschichte als der erste Teil. Diese ist zwar nicht gänzlich gut, aber es ist zumindest eine Story vorhanden. Die goldene Armee, mit deren Untertitel der Film beworben wird, ist allerdings nur am Ende vorhanden. Es ist eine Armee, die aus nahezu unzerstörbaren Robotern besteht. Die Darstellung ist durch die vielen Rüstungen und das rötliche Glühen aber gelungen.

Hier sind außerdem zwei Liebesgeschichten enthalten, von denen man selbst halten kann, was man will. Zum einen zwischen Hellboy und Liz, die inzwischen auch ein Baby von ihm erwartet, und zum anderen zwischen Abe und Nuala, auch wenn diese weniger ausgeprägt ist. Ob das nun wirklich in einem solchen Film enthalten sein soll, wage ich zu verneinen, denn in einem Fantasy-Film will ich sowas eigentlich nicht haben.

Die Special-FX und CGI sind mal wieder fantastisch in Szene gesetzt. Allen voran wieder das Feuer, welches Liz umgibt, wobei es sich dieses Mal nicht um blaues sondern um normales orangenes Feuer handelt. Auch die Rauch-Animation von Johann Krauss ist absolut gelungen, da hier sehr plastisch dargestellt wird, wie dieser auf andere Dinge wirkt. Die goldene Armee selbst habe ich oben schon erwähnt. Vielleicht ist Hellboy II noch ein wenig besser von den Effekten als der erste Teil, auch wenn er etwas hinter diesem zurück bleibt. Das liegt aus meiner Sicht ein wenig an der Erzählweise. Die Story ist insgesamt besser, aber dadurch, dass z. B. die Liebesgeschichte unbedingt reingemusst hatte oder die Situation mit den kleinen Angreifern sehr ausufernd war, wonach diese auch noch im Labor untersucht worden sind, ziehen den Film in diverse Richtungen, von denen keine richtig zielführend zum Showdown ist, der im Endkampf dann doch wieder versöhnlich stimmt.

Auch hier ist wieder eine gehörige Portion Humor enthalten, die dieses Mal nicht nur von Hellboy sondern auch von Johann Krauss zu stammt (Stichwort: Ektoplasmatisch).

Die Schauspieler erscheinen ähnlich wie im ersten Teil jetzt nicht unbedingt in Glanzleistungen aber es ist auch nicht unterirdisch. Erwähnenswert ist auch, dass Hellboy II für mehrere Auszeihnungen nominiert (Oscar Bestes Make-up, Saturn Award Bestes Make-up und Beste Spezialeffekte, Empire Award Bester Sci-Fi-/Fantasy-Film, Golden Trailer Award Bester Actiontrailer und MTV Movie Award Bester Kampf) und auch einen Saturn Award für den besten Horrorfilm gewonnen hat, wobei hier erwähnt sein darf, dass nicht zwangsläufig überall wo "Hell" drauf steht, auch "Hell" drin ist. Insgesamt von mir auch hier 07/10.

_________________
Und Blaine, der Mono fuhr weiter Richtung Südosten unter dem Dämonenmond. "Warum taufte die Frau ihren Sohn Siebeneinhalb?" - "Weil sie seinen Namen aus einem Hut gezogen hat!"


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Hellboy 2 - Die goldene Armee
PostPosted: 15. Jun 2013, 20:46 
Offline
Forum Admin
User avatar

Joined: 12.2012
Posts: 2751
Gender: Male
Mit dieser tollen Fortsetzung ist es Regisseur Guillermo Del Toro gelungen, einen Nachfolger zu kreieren, der dem ersten Teil qualitätsmäßig in absolut nichts nachsteht. Man bekommt wieder die volle Ladung einer genialen Mischung präsentiert, die eine gute Story, sehr viel Humor, tolle Action und vor allem sensationeller Effekte beinhaltet. Es ist wohl nicht von der Hand zu weisen, das Del Toro ein nahezu perfektes Händchen für diese Dinge hat, was ja auch schon in anderen Werken ersichtlich ist, die unter seiner Regie entstanden sind (Hellboy, Pans Labyrinth).

Hellboy ist auch dieses Mal um keinen witzigen und coolen Spruch verlegen, sein Wortwitz ist einfach nur köstlich und egal, in welch bedrohlicher Situation er sich befindet, hat er doch immer noch einen seiner Sprüche auf den Lippen. Das schützt ihn aber nicht davor, das es zu ständigen Spannungen zwischen ihm und seiner Freundin Liz kommt, die fast dazu führen, das diese sich vorrübergehend von ihm trennen will und ihm ihre Schwangerschaft verheimlicht. Doch Hellboy wäre nicht er selbst, wenn diese Situation zum Ende hin nicht lösen würde.

Doch bis dahin müssen er und seine Freunde viele waghalsige Abenteuer überstehen, die wieder einmal absolut brillant in Szene gesetzt wurden. Ganz besonders fallen hier natürlich die erstklassigen Effekte auf, die wirklich eine optische Meisterleistung darstellen. Das Effekt-Gewitter, das hier phasenweise über den Zuschauer hereinbricht, wirkt dabei zu keiner Zeit überladen, viel eher ist das gegenteil der Fall und man spürt das Verlangen, immer mehr dieser tollen FX zu sehen.

Hinzu kommen sehr qualitativ hochwertige Action-Sequenzen, die das Herz eines jeden Action-Fans ganz automatisch höher schlagen lassen und auch dafür sorgen, das hier keinerlei Längen entstehen. Und dann wäre da noch der schon angesprochene Humor, der hier wie schon im Vorgänger häufig vertreten ist und der in die Hellboy-Filme passt, wie die Faust aufs Auge. Ganz besonders geht der in den Dialogen auftretende Wortwitz natürlich von Hellboy selbst aus, der es immer wieder schafft, einen zum Lachen zu animieren.

Und genau diese Mischung ist es halt, die diese Filme so auszeichnet und einen teilweise auch in eine andere Welt entführen, denn allein die vielen verschiedenen Fantasy-Kreaturen, die man hier zu sehen bekommt sind ein Grund dafür, das man manchmal schon zu träumen anfangen kann. Gern begleitet man unseren Helden bei seinen Abenteuern und lässt sich in eine Welt der Phantasie entführen, die sehr bildgewaltig und eindrucksvoll dargestellt wird.

Insgesamt gesehen hat man es hier also mit einer erstklassigen Fortsetzung zu tun, die jederzeit kurzweilig und bestens unterhält und so für ein auch qualitativ hochwertiges Filmvergnügen sorgt, das man sich keinesfalls entgehen lassen sollte.


8/10

_________________
Image

Image Big Brother is watching you


Top
 Profile Visit website  
 
 Post subject: Re: Hellboy 2 - Die goldene Armee
PostPosted: 16. Jun 2013, 13:59 
Offline
Foren-Amazone
User avatar

Joined: 12.2012
Posts: 419
Location: hier im Forum
Gender: Female
Mein Lieblingssatz aus Hellboy 2? "Ich bin kein Baby, ich bin ein Tumor!" :D Der ist inzwischen ein Running Gag bei uns zuhause geworden und kommt immer wieder dann auf den Tisch, wenn unser Sohn wie eine Klette an uns hängt.

Aber zurück zum Film: Ich liebe diese märchenhafte Aura, die diesen Film umgibt und dieses Abschweifen in eine Fabelwelt. Teil 1 holt ja eher einige fantastische Elemente in die "normale" Menschenwelt, doch bei Teil 2 wird man direkt in eine andere Welt gezogen. Abgerundet wird das Ganze von tollen Masken, die ja schon in Teill 1 positiv aufgefallen sind.

Alles in allem ein gelungener Film, meiner Meinung nach sogar besser als Teil 1. Von mir 8 von 10 Punkten

_________________
Es kotzt mich an, dass ich nicht Leben kann, wo ich will
Es kotzt mich an, dass ich nicht tragen kann, was ich will
Es kotzt mich an, dass ich nicht sein kann, wie ich will
Es kotzt mich an, dass ich nicht sagen kann, was ich will


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Hellboy 2 - Die goldene Armee
PostPosted: 16. Jun 2013, 14:10 
Offline
Archivmeister
User avatar

Joined: 12.2012
Posts: 1734
Gender: Male
Mein Lieblingsspruch stammt von Johann Krauss: "Dr. Manning, lutschen Sie mein ektoplasmisches Skrotum." :lol22:

_________________
Und Blaine, der Mono fuhr weiter Richtung Südosten unter dem Dämonenmond. "Warum taufte die Frau ihren Sohn Siebeneinhalb?" - "Weil sie seinen Namen aus einem Hut gezogen hat!"


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 4 posts ] 

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 0 guests


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker