Unsere kleine Filmwelt

Die bunte Welt des unterschlagenen Films
Aktuelle Zeit: 3. Dez 2016, 22:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 189

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Jordan Krall – Für eine handvoll Füße (2015)
BeitragVerfasst: 17. Mai 2015, 12:00 
Offline
Archivmeister
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 1716
Geschlecht: männlich
Bild


Autor: Jordan Krall
Titel: Für eine handvoll Füße
Originaltitel: fistful of feet (2009)
Aufmachung: Taschenbuch
Verlag: Voodoo Press
Seiten: 234
Reihe: Bizarro


Inhalt:


Calamaro ist in Skrewhorse, einem kleinen Kaff im Nirgendwo angekommen, und handelt sich direkt Ärger im ansässigen Bordell ein, in dem er sich mit ein paar schweren Jungs einlässt. Sein ständiger Begleiter ist sein Holzesel, der nicht nur Schuhe seiner verstorbenen Frau zu beherbergen weiß. Doch nicht nur Calamaro scheint ein Störenfried zu sein, denn ein Killer murkst die Nutten der Stadt ab, und dass passt der Betreiberin Betty Black so gar nicht in den Kram. Hinzu kommt, dass ein merkwürdiger Indianerstamm die Stadt überfällt, und schlussendlich nicht einmal mehr Sheriff Doyle den Überblick zu behalten scheint. Und dann entkommen auch noch die mit Syphillis infizierten Männer, die in einem Keller gefangen gehalten waren, um sich nun an den Huren zu rächen...

Wertung:

Nun ja... bizarr ist das hier schon in Ansätzen, und zwar so, wie es auch auf dem Klappentext steht: eine vierbeinige Frau, ein durchgeknallter Revolverheld, der es liebt Zucker zu lecken, Syphillis-Mutanten und sexuell-übertragbare Tattoos. Problem an der Geschichte ist, dass insgesamt keine Kontinuität in der Handlung aufgebaut wird. Man weiß nicht so recht, wo die Geschichte hinführen soll und der Erzählwert derselbigen hält sich deshalb in Grenzen. Die "Cthulhu verehrenden Indianer" konnte ich übrigens nirgendwo entdecken. Es kommen zwar Tentakel in der Geschichte vor, aber mit Cthulhu hat das dann doch herzlich wenig zu tun.

Die Ansätze sind durchaus da eine vernünftige Geschichte zu schaffen. Da aber viel zu viele Handlungsstränge konstruiert werden und kein großes Gesamtbild entstehen will, kommt dieser Roman mit seinen 233 Seiten leider weniger gut weg. Man kann das zwar lesen, aber empfehlen kann ich ihn nicht unbedingt. Es war weder besonders lustig noch besonders originell. Deshalb gibt es auch nur gerade noch 05/10 Punkten.

_________________
Und Blaine, der Mono fuhr weiter Richtung Südosten unter dem Dämonenmond. "Warum taufte die Frau ihren Sohn Siebeneinhalb?" - "Weil sie seinen Namen aus einem Hut gezogen hat!"


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker