Unsere kleine Filmwelt

Die bunte Welt des unterschlagenen Films
Aktuelle Zeit: 25. Apr 2018, 20:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 481

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Das Ding aus einer anderen Welt (1982)
BeitragVerfasst: 29. Sep 2013, 17:09 
Offline
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 2751
Geschlecht: männlich
Bild





Das Ding aus einer anderen Welt
(The Thing)
mit Kurt Russell, Wilford Brimley, T.K. Carter, David Clennon, Keith David, Richard Dysart, Charles Hallahan, Peter Maloney, Richard Masur, Donald Moffat, Joel Polis, Thomas G. Waites
Regie : John Carpenter
Drehbuch : William Lancaster
Kamera : Dean Cundey
Musik : Ennio Morricone / John Carpenter
Altersfreigabe : SPIO / JK
USA / 1982

Eine amerikanische Forschungsstation in der Antarktis: zwölf Mann Besetzung unterschiedlichster Couleur. Während alle in der Einsamkeit ihre Neurosen pflegen, taucht plötzlich aus der endlosen Kälte ein Schlittenhund auf, von einem Hubschrauber verfolgt. An Bord: die letzten Überlebenden der nahegelegenen norwegischen Station. Bei dem anschließenden Gefecht, werden die Europäer getötet, zurück bleibt der Hund. Doch der hat es in sich: einen außerirdischer Organismus, der durch Berührung übertragen wird, schleicht sich so auch in der US-Station ein. Und der hat unerfreuliche Nebenwirkungen, verformt er doch aufs Abscheulichste die Menschen, die er befallen hat. Paranoia macht sich breit, niemand ist mehr sicher und keiner weiß, wie man dieses Alien stoppen kann....


Dieses Remake des gleichnamigen Klassikers von 1951 ist wieder mal ein genialer Film aus der Schmiede von Altmeister John Carpenter. Carpenter ist es hier gelungen, einen absolut genialen Genre - Mix zu kreieren. Die perfekte Mischung aus SCI / FI - und Horror zieht den Zuschauer von der ersten Minute an in ihren Bann und lässt einen so schnell nicht mehr los.

Dadurch, das die Protagonisten praktisch in ihrer Station gefangen sind, bekommt der Film eine herrlich klaustrophobische Note. Dadurch, das sowieso alle schon fast an einem Lagerkoller leiden, entwickelt sich hier auch zwischen den einzelnen Charaktären ein psychiches Katz - und Mausspiel, da keiner dem anderen vertraut.

Diese extremen Spannungen wirken sich noch einmal sehr positiv auf die schon von Haus aus fantastische Atmosphäre aus, die zusätzlich zu ihrer starken Dichte noch einen sehr beklemmenden und bedrohlichen Touch bekommt. In Sachen Spannung ist der Film durchgehend auf einem sehr hohen Level angesiedelt, es gibt keinerlei Längen.

Alle Darsteller sind sehr gut und spielen ihre Charaktere absolut glaubhaft und sehr authentisch. Die Angst und die Panik der Protagonisten wird sehr glaubhaft rüber gebracht, wodurch der Zuschauer sich noch besser in die einzelnen Figuren hineinversetzen kann.

Für mich persönlich ist dies ein absolut perfekter SCI / FI / Horrorfilm, der auch im Laufe der Zeit rein gar nichts von seiner Klasse und seiner Faszination eingebüßt hat. Wer diesen Klassiker noch nicht kennen sollte, dem rate ich dringend, diesen Zustand schnellstmöglich zu ändern.


10/10

_________________
Bild

Bild Big Brother is watching you


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker