Unsere kleine Filmwelt

Die bunte Welt des unterschlagenen Films
Aktuelle Zeit: 25. Sep 2018, 16:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1658

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Valerie - Eine Woche voller Wunder (1970)
BeitragVerfasst: 12. Dez 2012, 00:47 
Offline
trashig-exploitativer Chef
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 1700
Wohnort: Drive-In Kino
Geschlecht: männlich
Bild


Originaltitel : Valerie a týden divů

Herstellungsland : Tschechoslowakei

Erscheinungsjahr : 1970

Regie : Jaromil Jires

Darsteller : Jaroslava Schallerová, Helena Anýzová, Petr Kopriva

Laufzeit : 73:20 Minuten

Freigabe : FSK 16

Label : Bildstörung

Bild



Story :

Valerie ist ein 13jähriges Mädchen, welches nach dem Tod ihrer Eltern bei ihrer Großmutter lebt.
Sie hat grade ihre erste Menstruation erlebt und befindet sich nun an der Schwelle zum erwachsen werden.
Eines Nachts werden ihr im Schlaf ein Paar Ohringe gestohlen und weil der Dieb so dummdreist war sie ihr direkt von den Ohren zu stibitzen, erwacht Valerie und sieht den Langfinger noch als er versucht sich davonzumachen.

Natürlich kann sie es nicht zulassen, das ihr das einzige Erbstück welches sie von ihrer Mutter hat, gestohlen wird und heftet sich dem Dieb an die Fersen.
Während der Verfolgung bemerkt sich ziemlich schnell das auf eine seltsame Weise auf sie alles sehr befremdlich und anders wirkt als wie es zuvor war.
Am nächsten Tag trifft eine Gauklergruppe im Dorf ein ,die auf der Hochzeit eines befreundeten Paares für die Unterhaltung sorgen soll.
Und während das Mädchen vom Fenster aus dem bunten Treiben auf dem Dorfplatz zuschaut bemerkt sie wie ein mystischer und zugleich furchterregender Mann unter den Dorfbewohner weilt.
Dieser ist ganz in schwarz gehüllt und hat eine dämonische Fratze.

Bild


Als dann auch noch ihre Großmutter anfängt sich zu verändern und letztendlich unauffindbar verschwindet und es ein lüsterner Priester auf die junge Schönheit abgesehen ,hat fängt Valerie's Welt an vollkommen aus den Fugen zu geraten.

Warum erscheint ihr alles so anders und welche Absichten hat der dämonische Mann?
Macht der Priester mit ihm gemeinsame Sache uns sind die beiden vielleicht sogar für das verschwinden ihrer Großmutter zu verantworten?


Bild



Wertung :

Es ist nun wahrlich kein Geheimnis das die Tschechen in den 70gern und 80gern für ihre Märchenfilme und Serien bekannt waren.
Titel wie DIE MÄRCHENBRAUT, 3 HASELNÜSSE FÜR ASCHENBRÖDEL,WIE MAN DORNRÖSCHEN WACH KÜSST und DAS KALTE HERZ - um nur einige zu nennen - dürften den älteren Lesern wohl wahrlich noch ein Begriff sein.

Mit "VALERIE - EINE WOCHE VOLLER WUNDER" hat das Label BILDSTÖRUNG uns wieder ein ganz besonderes Schmankerl beschert, welches wohl in einem Atemzug mit den oben genannten und beliebten Titeln aufgezählt werden kann.
Und dank dem Enthusiasmus des Labels aus Köln dürfen wir in Deutschland nun endlich in den Genuss der Films kommen, welcher hierzulande seine Premiere feiert.

Aber VALERIE als reinen Märchenfilm abzutun wäre zu einfach!
Was den Zuschauer hier erwartet ist ein einzigartiges Erlebnis und definitiv nicht nur einem Genre zuzuordnen.
VALERIE ist ein in überwältigenden Bildern gefilmter Genremix aus Fantasy, Horror, Märchenfilm und Comig-of-Age Drama; ein surreales Meisterwerk.
Ich bin mir sicher das ich mich mit der folgenden Aussage nicht zu weit aus dem Fenster lehne :
Was ALEJANDRO JODOROWSKY für Chile ist, ist JAROMIL JILES für die Tschechei!

Bild


Jiles schafft es mit mit einer tollen Geschichte (welche Vítezslav Nezval 1935 geschrieben hat, welche aber erst 1945 veröffentlicht wurde) uns in seinen Bann zu ziehen.
Er schafft es perfekt dem Roman in surrealen und imposanten Bildern - mit der Hilfe von Ester Krumbachová - visuell umzusetzen und verleiht dem Traum und Albtraumhaftigem im Film ein Aussehen.
Alles wirkt wie ein Ölgemälde ,dessen Pinsel vor dem Malen in Poesie getränkt wurden und JAROMIL JILES ist nicht zu Unrecht einer der berühmtesten Vertreter der tschechischen Neuen Welle der 70ger Jahre.

Bild


Man hat ja vielleicht schon das ein oder andere Coming-of-Age Drama gesehen, aber nicht in dem Umfang wie man es hier zu Gesicht bekommt.
Jiles nimmt uns nicht nur mit auf eine Reise ,die vom Kind zum Erwachsensein führt; er katapultiert uns mit hinein in diese fantasievolle Traumwelt uns lässt sie uns in all ihren Facetten miterleben.
Und dabei wird nichts ausgelassen: von der ersten Menstruation bis hin zu ersten sexuellen Erfahrungen zeigt uns Valerie im Film was man alles erleben kann ,während man die Transformation zu einem heranwachsendem und geschlechtsreifem Menschen erleben kann.

Der fantastische Soundtrack von Luboš Fišer ist dann noch das Sahnehäubchen auf dem Kuchen und er weiß perfekt die surrealen und gruseligen cineastischen Impression mit Orgeltönen und Chorgesängen zu untermalen.

Unsere Heldin, die von Jaroslava Schallerová gespielt wird, agiert wirklich grandios vor der Kamera und entführt den Zuschauer mit ihren schauspielerischen Qualitäten in ihre Welt und lässt uns für knapp 70 Minuten den Alltag vergessen.
Auch die anderen Darsteller im Film, wie z.B. Helena Anýzová als Großmutter wissen was sie tun und wie sie ihre Rollen zu spielen haben, was dem Film die notwendige Tiefe gibt.

Am besten kann man den Film als Konglomerat aus Fantasy, Horrormärchen und Coming-of-Age Drama beschreiben
Das ganze wirkt wie Prise Terry Gilliam gepaart Alejandro Jodorowsky und garniert mit einer Prise DRACULA, ALICE IM WUNDERLAND und den Gebrüdern Grimm.

Wer also gerne, öfter und ohne Problem mal über den filmischen Tellerrand hinaus sieht dem sei VALERIE - EINE WOCHE VOLLER WUNDER wärmsten und unbedingt ans Herz zu legen!

Für mich ist er eine filmische Offenbarung ,die voll ist von simpel nachzuvollziehender Symbolik und auch nach mehrmaligem Sehen noch lange nicht ihren Reiz verloren hat.
Ein Juwel des europäischen New Wave Kinos und definitiv ein Meisterwerk ,welches seinesgleichen sucht
Ein Film den man ohne lange zu überlegen als "Eye Candy" und Balsam für die Seele des anspruchsvollen Cineasten bezeichnen kann!

10 von 10 Ohringen


Bild


[BBvideo]http://www.dailymotion.com/video/xe1kbg_valerie-eine-woche-voller-wunder_shortfilms[/BBvideo]


DVD Ausstattung :

Es ist schön zu sehen das BILDSTÖRUNG auch mit dieser Veröffentlichung wieder ein Referenzstück in Bezug auf Restaurierung und Präservierung abliefert und dem Käufer wieder das bestmögliche Resultat gibt.
Das Bildformat der DVD liegt in 4:3-Abtastung vor und ist gestochen scharf und wirklich erstaunlich;vorallem in Anbetracht das der Film von 1970 ist.
Diese Veröffentlichung lässt die Veröffentlichung aus dem Hause Redemption sehr schwach aussehen und als "Verlierer" nach Hause gehen!
Der Ton ist Dolby Digital 2.0 Mono,ist klar und ohne jeglisches Rauschen oder ähnliches.
Die Sprache ist Tschechisch und hat Untertitel in Deutsch.

Die DVD ist in 2 Versionen erschienen :
-als Budget Version die ohne jegliche Extras kommt und nur den Film bereithält.
-als Drop Out 008 im Pappschuber ohne FSK Aufdruck mit einem Haufen Bonus.
das beinhaltet Bonusmaterial ist wie folgt
* Audiokommentar von Peter Hames und Daniel Bird
* Optionale Audiospur mit der Filmusik von The Valerie Project
* Dokumentation Waking Valerie über die Entstehung des Filmes
* Valerieholics: Interviews mit Andy Votel, Trish Keenan, Gregory Weeks & Joseph A. Gervasi
* Musikclip zum Track Valerie von Broadcast
*64 seitiges Booklet mit Texten von Guiseppe Dierna, Andy Votel, Peter Hames, Joseph A. Gervasi, Tanya Krzywinska und Daniel Bird
Die Erstauflage hat außerdem noch als Bonusdisk den kompletten Soundtrack mit 23 Stücken mit drin.

Man kann die DVD ohne Bedenken als rundum gelungene DVD bezeichen und sie hält den Standards die man von BILDSTÖRUNG gewohnt ist wieder einmal stand!

Bildstörung Website & Onlineshop

_________________
Bild
"Are you gonna bark all day little doggie, or are you gonna bite?"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Valerie - Eine Woche voller Wunder
BeitragVerfasst: 12. Dez 2012, 11:25 
Offline
Foren-Amazone
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 419
Wohnort: hier im Forum
Geschlecht: weiblich
Von mir gibts auch 10 von 10 Punkten! Und das nicht nur, weil es ein tschechischer Film ist und ich totaler Tschechien-Fan bin. Valerie ist fernab vom Mainstream und ein bisschen sonderbar - also genau das richtige für mich ;) Ich mag tschechische Märchen und Valerie gehört definitiv in diese Kategorie. Okay, die Story ist zum Teil ein wenig undurchsichtig und ich muss mir den Film irgendwann nochmal anschauen, damit ich ihn voll und ganz nachvollziehen kann. Aber die Grundelemente - Valeries Entwicklung vom Mädchen zur Frau - versteht man sofort. Valerie nimmt im Film oft eine beobachtende Rolle ein - sie schaut ihren Mitmenschen bei ihrem Treiben zu und versucht dabei, ihre eigene neue Position zu finden.
Was mir besonders gut an dem Film gefallen hat, sind die wunderbaren Aufnahmen der Darsteller. Immer wieder wird Valerie mit einem verträumten Ausdruck in den Augen gezeigt und man kommt nicht umhin anzuerkennen, dass sie ein wirklich hübsches Mädchen ist.

Einziger Negativpunkt: Der Film ist komplett auf tschechisch und man muss den Untertitel lesen, um mitzukommen. Das ist auf Dauer ein bisschen nervig. Aber für Valerie hab ich das gerne in Kauf genommen und ich hoffe, dass irgendwann auch meine Tschechischkünste ausreichen werden, um es mir im Original anzuschauen :mrgreen:

Wer also mal eine Pause von blutigen Horrorfilmen braucht und sich eine künstlerische Geschichte zum Thema sexueller Selbstfindung anschauen mag, dem kann ich Valerie nur empfehlen.

_________________
Es kotzt mich an, dass ich nicht Leben kann, wo ich will
Es kotzt mich an, dass ich nicht tragen kann, was ich will
Es kotzt mich an, dass ich nicht sein kann, wie ich will
Es kotzt mich an, dass ich nicht sagen kann, was ich will


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Valerie - Eine Woche voller Wunder
BeitragVerfasst: 12. Dez 2012, 11:50 
Offline
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 2751
Geschlecht: männlich
Freunde des außergewöhnlichen Films werden bei "Valerie - Eine Woche voller Wunder" sicherlich auf ihre Kosten kommen, denn bietet der Film doch vor allem in visueller Hinsicht ein absolut berauschendes Erlebnis. Unterstützt von einer absolut stimmigen Filmmusik begibt man sich auf eine Reise, in der die Grenzen zwischen Realität und Fiktion verschwimmen, so das das gesamte Geschehen größtenteils wie ein wirrer, aber vollkommen genialer Fiebertraum anmutet, der durch die Kraft seiner Bilder besticht. Ein Film, den man gesehen haben sollte, allein um die gewaltigen Eindrücke wie ein Schwamm in sich aufzusaugen, die hier auf einen einprasseln und die nicht immer ganz verständlich erscheinen, was aber meiner Meinung nach durchaus beabsichtigt ist, um auch Spielraum für die eigene Fantasie zu lassen.


10/10

_________________
Bild

Bild Big Brother is watching you


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Valerie - Eine Woche voller Wunder (1970)
BeitragVerfasst: 26. Jan 2014, 04:18 
Offline
Foren-Amazone
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 416
Geschlecht: weiblich
Entgegen der Tatsache, dass mir pers. "Tausenschönchen" schon etwas die Lust an tschechischen Kunstfilmen genommen hatte,
schlägt "Valerie" dagegen eine völlig andere Richtung ein.

Ebenfalls obskur, surreal und defintiv anders, mit einer Handlung ausgestatet, der teils nur schwerlich zu folgen ist (werde den Film
bestimmt in einigem Abstand nochmal anschauen und prüfen, ob wirklich alles angekommen ist :D ) hat mich Valerie dennoch begeistert.
Hier wird einem kein 08/15 geboten, sondern ein Werk, das ein Mass an Aufmerksamkeit fordert. Belohnt wird dies durch wunderbare
Bilder und einem tollem Score, fast nicht vorstellbar, dass das Entstehungsdatum tatsächlich 1970 gewesen sein soll.

Valerie erscheint eher als Episodenfilm, auch wenn dieser Begriff nicht so ganz passt, denn als Märchenfilm; eine gelungene Mischung aus
mehreren Genre-Elementen und Eindrücken. Ein wenig Nosferatufeeling (bes. die Masken) für das Horrorgenre ..
aber insgesamt mit viel Raum für eigene Interpretationsmöglichkeiten.

Viele schöne Details in den Bildern, da können sich so manche Neuerscheinungen etwas davon abschneiden.

Sehenswert
8/10

_________________
I don't think runnning will save you.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker