Unsere kleine Filmwelt

Die bunte Welt des unterschlagenen Films
Aktuelle Zeit: 8. Dez 2016, 12:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1160

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Michael Strogoff - Der Kurier des Zaren
BeitragVerfasst: 22. Dez 2012, 19:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 196
Wohnort: Derka Derkastan
Geschlecht: männlich
Bild

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Originaltitel: Michael Strogoff
Herstellungsland: Deutschland
Frankreich
Schweiz
Österreich

Erscheinungsjahr: 1975
Regie: Jean-Pierre Decourt


Darsteller:
Ferenc Baracsi
Vernon Dobtcheff
Lorenza Guerrieri
Raimund Harmstorf
Teri Horváth
Tibor Kenderesi
Peter Korbuly
János Kovács
József Madaras
Károly Mécs
Tibor Molnár
Valerio Popesco

Quelle: Ofdb

Bild

Handlung:

Teil 1: (ZDF: 28. Dezember 1976)
Im Russland des Jahres 1875 gärt es. Während man in Moskau Feste feiert, rebellieren in Sibirien die Tataren gegen die Zarenherrschaft. Die Fernmeldeverbindung nach Moskau ist unterbrochen. In dieser explosiven Lage soll sich Rittmeister Michael Strogoff als Kurier des Zaren 6.000 km weit nach Irkutsk durchschlagen und dem Gouverneur geheime Anweisungen überbringen. Strogoff reist unter falschem Namen. Unterwegs lernt er die Mitreisende Nadia kennen, gewinnt ihr Vertrauen und nutzt ihre Ahnungslosigkeit zu seiner Tarnung aus, in dem er sie sich als seine Frau ausgeben lässt. Zu zweit erreichen sie den Ural. Zur gleichen Zeit gelingt dem tatarischen Stammesfürsten und Ex-Offizier Ogareff die Flucht aus dem Kerker.

Teil 2: (ZDF: 1. Januar 1977)
In Sibirien ist Strogoff in großer Gefahr. Seine Begleiterin Nadia wird vom Rebellenführer Ogareff und seiner Zigeunerfreundin Sangarre verschleppt. Sie soll das Versteck des Kuriers preisgeben. Strogoff selbst kommt nach einem Tataren-Überfall knapp mit dem Leben davon. Nach Ankunft in seiner Heimatstadt Omsk begegnet er seiner Mutter, deren Begrüßung er aber nicht erwidert, um keinen Verdacht auf sich zu lenken. Während seine Freundin und seine Mutter in einem Straflager verhört werden, kann er aus der Stadt fliehen.

Teil 3: (ZDF: 4. Januar 1977)
Wieder eingefangen, wird Strogoff durch Folter an seiner Mutter dazu genötigt, indirekt zuzugeben, dass er der Kurier des Zaren ist. Ogareff nimmt ihm dessen Siegel ab, um selbst in Irkutsk als Kurier auftreten und dem Gouverneur falsche Anweisungen in seinem Sinne geben zu können. Strogoff überlässt er unterdessen seinem Komplizen, Khan Feofar, dem Anführer der Tataren. Dieser lässt Strogoff blenden, bevor er mit Hilfe von Nadia während eines Feuergefechts fliehen kann.

Teil 4: (ZDF: 6. Januar 1977)
In Irkutsk warten die Eingeschlossenen darauf, entdeckt zu werden. Stattdessen gelangt Ogareff in die Stadt und lenkt von innen die Angriffe der Tataren: Mit dem Zarensiegel, das er Strogoff abgenommen hat, weist er sich als „Geheimkurier“ aus. General Dimitri vertraut ihm blind. Nadia und der geblendete Strogoff, ständig auf der Flucht vor ihren Verfolgern, unternehmen einen letzten verzweifelten Versuch, nach Irkutsk vorzustoßen: Mitten durch die feindlichen Linien wollen sie sich auf einem Floß, die Angara hinauf, in die bedrohte Stadt treiben lassen. Nach taktischen Manövern der Tataren erhält Strogoff in einer Feuersbrunst seine Sehfähigkeit zurück, was ihn umgehend zur Beteiligung am Kampf veranlasst.

Quelle: Wikipedia

Bild

Fazit:

In den 70ern und frühen 80er Jahren waren im TV sogenannte "Weihnachts-Vierteiler" sehr beliebt und erfreuten sich gigantisch hoher Einschaltquoten. Wie der Name schon sagt, wurden diese Mini-Serien um die Advents- und Weihnachtszeit ausgestrahlt.

Einer dieser Vierteiler ist Michael Strogoff - Der Kurier des Zaren mit Raimund Harmstorf in der Hauptrolle.

Die Besetzung ist, mit Ausnahme Raimund Harmstorfs, eher unbekannt. Harmstorf, der schon 1971 in dem Vierteiler Der Seewolf die Hauptrolle spielte, ist hier als Kurier des Zaren unterwegs und spielt, für mich persönlich, die Rolle seines Lebens. Der symphatische, muskulöse Schauspieler ist wie geschaffen für die Rolle des Kuriers. Wenn man ihn kämpfen, reiten und leiden sieht, hat man das Gefühl, er hätte niemals was anderes gemacht.

Strogoffs Reise durch das riesige Zarenreich ist gespickt mit Abenteuern, Gefahren und Kämpfen. Die wunderschöne Landschaft verpasst dem Film, zusammen mit den tollen Kostümen, eine wunderbare Abenteueratmo.

Wunderschönes Abenteuerfernsehen 10/10 Pkt

Bild

_________________
Wer im Glashaus sitzt, sollte ich sich im Dunkeln ausziehen!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker