Unsere kleine Filmwelt

Die bunte Welt des unterschlagenen Films
Aktuelle Zeit: 7. Dez 2016, 13:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 457

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Unter Verdacht (Staffel 4)
BeitragVerfasst: 11. Feb 2014, 20:51 
Offline
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 2733
Geschlecht: männlich
Bild




Unter Verdacht
(Unter Verdacht)
mit Senta Berger, Rudolf Krause, Gerd Anthoff, Gerald Alexander Held, Tim Seyfi, Melika Foroutan, Ulrich Tukur, Friedrich von Thun, Michael Stange, Michael Brandner, Carin C. Tietze, Meret Becker
Regie: Andreas Herzog / Aelrun Goette
Drehbuch: Rainer Berg / Aelrun Goette u.A.
Kamera: Wolfgang Aichholzer / Matthias Fleischer u.A.
Musik: Manu Kurz / Sebastian Pille
FSK 12
Deutschland / 2011 - 2013

Kriminalrätin Dr. Eva Maria Prohacek hat keinen allzu guten Ruf unter ihren Kollegen – leitet sie doch die Abteilung 411 für interne Ermittlungen im Münchener Kommissariat. Mit Charme, Witz und Präzision kämpft sie gegen korrupte Staatsanwälte, kriminelle Fahndungsmethoden und politischen Filz im Amigo-Land. Außer ihrem Partner, dem kauzigen Hauptkommissar André Langner, kann sie niemandem trauen, nicht einmal ihrem eigenen Chef Dr. Claus Reiter. Raffinierte Drehbücher, spektakuläre Fälle, eine atmosphärisch dichte Inszenierung und Hauptdarstellerin Senta Berger in Höchstform: „Unter Verdacht“ begeistert Kritiker und Publikum gleichermaßen. Die Reihe sorgt regelmäßig für Rekordquoten und wurde u.a. mit dem Adolf-Grimme-Preis und dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet.

Episoden:

16 Die Rückkehr
17 Die elegante Lösung
18 Persönliche Sicherheiten
19 Das Blut der Erde
20 Ohne Vergebung



Schon die erste Staffel dieser erfolgreichen-und sehr beliebten Krimi-Reihe deutete an, das hier eine Menge an Potential vorhanden ist. Hat sich diese Vermutung in der Folge schon bewahrheitet, so wird nun mit der neu erscheinenden vierten Box der bisherige Höhepunkt erreicht. Einerseits ist dies ganz sicher in den drei charismatischen Hauptfiguren begründet die unterschiedlicher kaum sein könnten. Im Mittelpunkt steht dabei mit Senta Berger eine absolute Grand Dame des deutschen Filmes, der die Rolle der unbestechlichen Kriminalrätin wie auf den Leib geschneidert erscheint und die durch ihr grandioses Schauspiel eine absolut authentische-und glaubwürdige Note in das gesamte Szenario einziehen lässt. Mit Rudolf Krause wurde ihr ein Untergebener an die Seite gestellt, der im ersten Moment rein von der Optik her nichts her macht, dessen Serien-Charakter jedoch die größte Weiterentwicklung vollzogen hat. Erschien der gute Mann gerade in den ersten Filmen noch eher deplaciert, so ist er mittlerweile keinesfalls mehr aus diesem Format wegzudenken und ist so die ideale Ergänzung. Mit Gerd Anthoff haben die beiden Ermittler einen Vorgesetzten der in erster Linie immer auf seinen eigenen Vorteil bedacht ist und charakterlich das schwarze Schaf der Truppe darstellt, das seinen Untergebenen auch gern einmal den ein oder anderen Stein in den Weg legt wenn es denn seiner eigenen Karriere förderlich sein könnte. In den wirklich entscheidenden Situationen stellt er sich dann aber doch immer auf die Seite seiner Leute, was ganz besonders in den hier vorliegenden fünf Fällen mehr als einmal sehr gut zum Ausdruck kommt.

In dieser ungewohnten charakterlichen Mischung liegt eine der größten Stärken diese Krimi- Formates, das man wohl ohne zu übertreiben zum Besten zählen darf, was die deutsche Krimi-Landschaft in den letzten Jahren hervorgebracht hat. Hier geht es nie um irgendwelche Banalitäten oder gar um sinnlos überzeugende Action-Filme im amerikanischen Stil, es handelt sich vielmehr um eine äußerst ausgewogene Mixtur aus zeitgemäßen Themen, die ungeheuer glaubwürdig in Szene gesetzt wurden. In der Hauptsache liegt dies ganz sicher an den teils herausragenden Drehbüchern, denn jede einzelne Geschichte wird nicht nur brillant erzählt, sondern beinhaltet neben einer extrem spannenden Thematik auch menschliche Emotionen, die man aus der Sicht des Zuschauers jederzeit nachvollziehen kann. Dabei wird sorgsam darauf geachtet das man zu keiner Zeit den realistischen Eindruck der Geschehnisse verlässt, zudem agieren sämtliche Darsteller absolut überzeugend, was ein ganz wichtiger Bestandteil für die authentische note ist, die dem gesamten Format beiwohnt. Die Kombination aus politischen Ränkespielen, Intrigen, Verrat und teilweise sehr brisanten Themen sorgt für eine außergewöhnliche Vielfalt, die man als Betrachter sehr schnell zu schätzen lernt. Hinzu kommt auch noch der Aspekt, das "Unter Verdacht" eines der wenigen deutschen Krimi-Formate darstellt, das sich im Lauf der Zeit wirklich immer weiter entwickelt und dabei die schon zu beginn vorhandene Klasse immer wieder auf ein neues Level hebt. Gerade in der heutigen Zeit kommt das ja eher selten vor und viele der unzähligen Serien nutzen sich mit der Zeit ganz automatisch ab.

In vorliegendem Fall verhält sich das jedoch vollkommen anders, denn wo andere Formate schon längst in der Stagnation versunken sind, blüht diese tolle Serie anscheinend immer mehr auf. Vielleicht mag das auch daran liegen, das jede einzelne Box mit lediglich fünf Episoden ausgestattet ist, die allerdings alle Spielfilm-Format haben. Dadurch überkommt einen nie das Gefühl, das nur das schnelle Geld gemacht werden soll, viel eher legen die Macher gesteigerten Wert auf eine hohe Qualität jeder einzelnen Folge, was einem auch ständig neu vor Augen geführt wird. Die absolut perfekte Wahl der Hauptdarsteller ist zudem ein Qualitätssiegel für "Unter Verdacht", denn selbst der offensichtlich korrupte Dr. Reiter (Gerd Anthoff) kann sich der Sympathien des Zuschauers sicher sein, da er ganz einfach den perfekten Kontrast zu seinen beiden unbestechlichen Mitarbeitern darstellt. Zudem werden selbst moralische Verfehlungen mit einem unglaublich hohen Charme-Faktor umgesetzt, so das man sich selbst des Öfteren ein schmunzeln kaum verkneifen kann. Senta Berger hingegen erinnert einen in etlichen Phasen an die Kultfigur Columbo, denn gewisse Wesenszüge der Dame lassen doch bestimmte Ähnlichkeiten erkennen. So spielt auch die Grand Dame gern einmal die naive Polizistin, die aber gleich darauf mit ihrem messerscharfen Verstand dafür sorgt, das die Verbrecher gehörig ins schwitzen geraten. Wichtig erscheint dabei der Punkt, das diese Ähnlichkeit in keiner Phase wie eine billige Abkupferung daher kommt, vielmehr gehört es einfach zum Naturell der Ermittlerin. Und selbst der einst deplaciert wirkende Rudolf Krause hat sich mittlerweile von der Art seiner Vorgesetzten anstecken lassen, zwar handelt es sich bei seiner Serienfigur noch immer um einen manchmal leicht kauzigen Charakter, der jedoch mittlerweile jegliche zu Beginn vorhandene Unsicherheit abgelegt hat und regelrecht aufgeblüht ist.

Diese ganzen Pluspunkte dürften im Prinzip Grund genug dafür sein, das selbst einige eventuell Unentschlossene endlich einmal einen Blick riskieren sollten, denn diese grandiose Serie lohnt sich jederzeit und allemal. Selbstverständlich kann man sich dabei die Filme einzeln anschauen, da es sich immer um abgeschlossene Fälle handelt, dennoch würde ich persönlich empfehlen, das Format von Anfang an zu schauen. Nur so ist es nämlich auch möglich die volle Entwicklung und ständige Steigerung zu erkennen, die definitiv mit jedem folgenden Film zu erkennen ist. Wer also schon vollkommen zu recht von Beginn an ein Fan des Formates wird, dürfte mit der Zeit zu einem glühenden Verehrer mutieren. Für Freunde des deutschen Krimis führt jedenfalls kein Weg an "Unter Verdacht" vorbei und mir fällt im Moment auch keine andere Serie ein, die nur annähernd an die Glaubwürdigkeit und Qualität der vorliegenden Filme heranreichen könnte, so das ich im Endeffekt nur eine ganz dicke Empfehlung an jeden aussprechen kann, der ein Faible für niveauvolle deutsche Kriminalfilme sein Eigen nennt.


Fazit:

Spannend, charmant, glaubwürdig und absolut erstklassig gespielt, das sind wohl ganz eindeutig die Schlagworte, die "Unter Verdacht" am besten charakterisieren. Brisant, immer zeitgemäß und jederzeit menschlich könnte man selbstverständlich noch hinzufügen, ebenso wie die Begriffe Niveau und Qualität. Nun aber genug mit den Komplimenten, denn schließlich soll sich jeder selbst ein Bild von dieser grandiosen Serie machen und wer es nicht tut, dem ist dann auch nicht mehr zu helfen.


9/10

_________________
Bild

Bild Big Brother is watching you


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker