Unsere kleine Filmwelt

Die bunte Welt des unterschlagenen Films
Aktuelle Zeit: 3. Dez 2016, 01:22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1106

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Planet Terror (2007)
BeitragVerfasst: 17. Dez 2013, 19:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.2013
Beiträge: 58
Wohnort: Mal hier, mal da und überall
Geschlecht: männlich


Bild

Originaltitel: Planet Terror
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 2007
Regie: Robert Rodriguez
Länge: 101 min. (Uncut)
Freigabe: SPIO/JK: keine schwere Jugendgefährdung
Genre: Zombie/Trash

Indiziert: Ja/ Beschlagnahmt: Nein


Darsteller:
Rose McGowan
Freddy Rodríguez
Josh Brolin
Marley Shelton
Jeff Fahey
Michael Biehn
Rebel Rodriguez
Bruce Willis
Naveen Andrews



WERTUNG: 10
HÄRTE: 6
BLUT: 8
ACTION: 9
HUMOR: 8
DRAMA 4,5
SPANNUNG: 7


Das Projekt Grindhouse

Grindhouse ist ein US-amerikanisches Action-Horror-Thriller-Double Feature von den Regisseuren Robert Rodriguez und Quentin Tarantino aus dem Jahr 2007.
Grindhouses wurden Kinos in den Vereinigten Staaten der 1960er und vor allem 1970er Jahre genannt, die sich auf B-Movies spezialisiert haben und zwei Filme eines oder mehrerer Genres zusammen als eine Vorstellung im Doppelpack (bekannt als „Double Feature“) nach dem Motto „zwei zum Preis von einem“ zeigten. Die beiden Filme kamen daher im Paket am 6. April 2007 in die US-amerikanischen Kinos. Da die meisten Kinobesucher jedoch heute nicht mehr wussten, dass Grindhouse eine Doppelvorstellung ist, verließen angeblich viele Kinobesucher den Saal bereits nach dem ersten Film Planet Terror, ohne Tarantinos Death Proof gesehen zu haben. Aufgrund dessen, und weil man mit dem Oster-Wochenende einen ungünstigen Starttermin ausgesucht hatte, sind die Einspielergebnisse weit hinter den Erwartungen zurückgeblieben; und man entschloss sich, die beiden Filme in Europa getrennt zu zeigen. Am 19. Juli kam Tarantinos Death Proof, am 2. Oktober Rodriguez’ Planet Terror in die deutschen Kinos. Diese beiden Versionen der Filme Planet Terror und Death Proof haben zusammen eine Laufzeit von 215 Minuten; die Laufzeit des Double Features Grindhouse beträgt nur 191 Minuten.
Aufgrund einer hohen Nachfrage der Grindhouse-Fans kam ein Jahr nach Veröffentlichung der ersten Auskopplung das ursprüngliche „Double Feature“ am 3. Juli 2008 erstmals auch in die deutschen Kinos.

*Quelle: Wikipedia*

Inhalt

Aufgrund eines schiefgegangenen Experiments wird die Erde von Killer-Zombies, sogenannten Sickos, überrannt. Das Ärzte-Paar William (Josh Brolin) und Dakota Block (Marley Shelton) behandelt in dieser Nacht viele Verletzte und realisiert mit als erstes, was da vor sich geht. Unter den Patienten in dieser Nacht ist auch die Stripperin Cherry (Rose McGowan), der ein Bein ausgerissen wurde, und ihr Ex-Freund Wray (Freddy Rodriguez).
Alle haben eines gemeinsam: Sie haben nicht die Absicht sich von den Zombes verspeisen zu lassen und nehmen zusammen mit weiteren Überlebenden den Kampf gegen die Sickos auf. Cherry profitiert dabei von ihrem neuen Bein-Ersatz - einem Maschinengewehr als Prothese und Wray von seinen außergewöhnlichen Fähigkeiten als Kämpfer ...

Kritik

Genial, Genial und Nochmals Genial!. Was uns hier Robert Rodriguez abliefert ist doch mal der helle Wahnsinn, geschmückt mit jeder menge Gore und Splattereinlagen, Siturationskomik vom aller feinsten, genialer Soundtrack, temporeiche Action, erfrischendes gut aufgelegtes Cast, und ein lustiges Zitat jagt den nächsten. Der Film macht richtig mords Spaß, und es lohnt ihn sich mehrmals anzuschauen, vorrausetzung ist; wenn man sich auf Trash einlässt, das ist dass so ziemlch einzige worauf man sich einlassen sollte. Denn er ist gezielt mies geschnitten, Bild mit Brandlöcher, teilweise unscharf, hat Aussetzter, Kratzer und hakt ab und zu - eben so, als schaue man sich eine uralte Filrolle im baufälligen Programmkino an der Ecke an, Das schafft Atmosphäre und tut dem Geschehen so wie den Funfaktor keinen einzigen Abbruch und verleiht ihm wie beabsichtigt einen gewissen Charme. Doch man sollte nicht versuchen den Film zu verstehen, da hier natürlich gewollte Logikfehler mit eingebaut sind, dass beste was man machen kann, ist diese Perle des Trash und B-Films einfach nur genießen und ganz ehrlich gesagt bleibt einen auch nichts anderes übrig, als wie Hirn auszuschalten und das gesehende abfeiern. Was uns einst "From dusk till Dawn" oder "Desperado" gezeigt hat, übertrifft dieses Werk bei Weitem um längen! Wie schon vorhin angedeutet lebt der Film "Planet Terror" von seiner Siturationskomik wie zum beispiel mit der Zerrissen Filmrolle, dem Holzbein, Die "Alles oder Nichts"-Box, sowie von seinen lustigen und genialen Zitaten und Dialogen die einen überschütten von Schwarzen Humor und das Tempo von "Planet Terror ist ernorm hoch, ne Pause oder gar langweilige ruhige Momente sucht man hier vergebens, immer passiert irgendwas, entweder es kommt zu konfrotationen mit den Untoten, zu schießereien, es explodiert grade irgendwas oder irgendwas geht zu Bruch. Ein weiterer Pluspunkt sind auch die vielen Neben-Charakteren die "Planet Terror" zu den Film machen was er ist. Da hätten wir zum beispiel; den Chefarzt William Block der ständig eifersüchtig auf seiner Frau ist, die sich ständig streitenden Twins, den herunter gekommenden Imbiss-besitzer J.T. Hague, der wie besessen nach einen Optimalen BBQ Rezept sucht und kreiert und dafür sogar lieber sein Leben opfern würde als die Zutaten seiner Sauce zu verraten, und natürlich Tom Savini als dümmlicher Polizist Tolo, der immer wieder für einige Lacher sorgt. Dies und noch jede menge anderen Charaktere runden diesen Film erstaunlich gut ab und machen "Planet Terror" zum perfekten Spaß. Auch die beiden Hauptdarsteller Rose McGowan als Cherry Darling (die hier im Film so richtig heiß aus sieht) und Freddy Rodriguez machen ihre Sache ganz ordentlich und überzeugen in ihren Rollen auf oberster Ebene. Angefangen vom genialen Faketrailer Machete, der paar Jahre später seine ganz eigene Verfilmung fand, bis hin zu den spritzigen gut aufgelegten Dialogen ist dieser Film das was Horror und Splatterfreunde sich schon lange gewünscht haben vom Anfang bis zum Ende und brennen sich schnell ins Hirn ein. Die Special Effects sind so überzogen und extrem grenzwertig dass mir die Tränen vor Freude übers Gesicht lief, denn der Blut und Gore Inhalt ist hier verdammt hoch, hier darf gesplattert werden was das Zeug hält und her gibt. Da kommen auch Gorehound´s und Splatterfreaks voll und ganz auf ihre Kosten und die Idee mit der MP-Prothese gehörte meiner Meinung nach Preisgekrönt.

Fazit: Alles in allen ist "Planet Terror" für mich jetzt schon absoluter erfrischender KULT und ne gelungende Abwechslung! Ich habe den Film jetzt bestimmt schon 7 oder 8 mal gesehen und er macht mir immer noch riesen Spaß und das kommt ja nicht oft vor, das ein Film nach öfteren schauen noch so zu gefallen weißt. Ich kann ihn nur jedem empfehlen aber natürlich nur in Uncut zu genießen. (Die Tinbox ist übrigens ein echter Hingucker nur mal so als Tipp am Rande).
Ich sage nur Top Leistung Herr Rodriguez von mir gibts die volle Punktzahl 10/10



www.youtube.com Video From : www.youtube.com

_________________
Erst nachdem wir alles verloren haben, haben wir die Freiheit alles zu tun!


And the eighth and final Rule: If this is your first Night at Fight Club, you have to fight!.



Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Planet Terror (2007)
BeitragVerfasst: 17. Dez 2013, 19:22 
Offline
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 2732
Geschlecht: männlich
Bei dem Film kann man sich auch kurz halten, ex :Up: trem kultig und die absolute Spaß-Granate. 10/10

_________________
Bild

Bild Big Brother is watching you


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Planet Terror (2007)
BeitragVerfasst: 17. Dez 2013, 19:34 
Offline
Archivmeister
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 1716
Geschlecht: männlich
Der Film ist absolut knorke, allerdings hat er mit Trash bei einem Budget von 53 Millionen Dollar absolut nichts am Hut. Anderer "Trasher" würden mit diesem Budget ihr Leben lang Filme produzieren können, und nicht nur einen. Das ändert aber nichts daran, dass dieser Film hervorragend umgesetzt worden ist und ganz im Stile von Tarantino und Rodriguez zu unterhalten vermag. Und es sind wieder mal die kleinen Dinge, die diesen Film liebenswert machen, z. B. die Barbeque-Soße (mein Kanister riecht immer noch danach durch den Duftbaum, und ich liebe diesen Geruch :D). Es ist auf jeden Fall ein Film, den man gesehen haben sollte. Und er war ja absichtlich so gemacht, dass er wie eine Hommage an das frühere Grindhouse-Kino der 60er Jahre wirken soll, mit all seinen Filmrissen und Störungen auf den Bändern.

Insgesamt gibt es von mir aber hier auch die Höchstnote von 10/10. Und man denke nur daran, wer da alles mitgespielt hat: Rose McGowan als einbeinige Stripperin mit einer etwas ungewöhnlichen Prothese, die hier ihre Rolle absolut gut ausfüllt (im ersten Grindhouse-Teil Death Proof war sie ja auch schon zu sehen, wie auch viele der anderen "Stars"), Freddie Rodriguez, Jeff Fahey, den man in schon so einigen Filmen gesehen hat, obowhl er wahrscheinlich namentlich unbemerkt geblieben ist, Bruce Willis, hier als Ltd. Muldoon, der aber spätestens seit der Stirb Langsam Reihe ein Garrant für actionreiches Kino darstellt, auch wenn er hier nur eine Nebenrolle bekleidet, Tom Savini, der bereits als Machine in From Dusk Til Dawn in einem Tarantino-Film unvergesslich geworden war, und Elise und Electra Avellan, die auch jetzt wieder in Machete Kills im Doppelpack auftreten werden. Allein die Anfahrt der meisten Hochkaräter hier verbietet fast den Titel "Trashfilm". Nichtsdestotrotz absolut sehenswert :Up:

_________________
Und Blaine, der Mono fuhr weiter Richtung Südosten unter dem Dämonenmond. "Warum taufte die Frau ihren Sohn Siebeneinhalb?" - "Weil sie seinen Namen aus einem Hut gezogen hat!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Planet Terror (2007)
BeitragVerfasst: 17. Dez 2013, 19:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.2013
Beiträge: 58
Wohnort: Mal hier, mal da und überall
Geschlecht: männlich
Hab ihn jetzt unter der Kategorie "Trash, Exploitation und Sexploitation" eingetragen, da Planet Terror ja schon gewollter Trash ist, hoffe das war jetzt richtig. :? :roll:

_________________
Erst nachdem wir alles verloren haben, haben wir die Freiheit alles zu tun!


And the eighth and final Rule: If this is your first Night at Fight Club, you have to fight!.



Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Planet Terror (2007)
BeitragVerfasst: 17. Dez 2013, 19:40 
Offline
News-Maschine
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 731
Wohnort: Weilerwist
Geschlecht: männlich
Hoffe wir mal alle das Teil 2 genau so gut wird


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Planet Terror (2007)
BeitragVerfasst: 17. Dez 2013, 19:59 
Offline
Archivmeister
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 1716
Geschlecht: männlich
Tyler_Durden hat geschrieben:
Hab ihn jetzt unter der Kategorie "Trash, Exploitation und Sexploitation" eingetragen, da Planet Terror ja schon gewollter Trash ist, hoffe das war jetzt richtig. :? :roll:


Passt schon, aber in deinem Review sprichst du von "einer Perle des Trash- und B-Movies". B-Movie veilleicht eher aber Trash eigentlich nicht, auch wenn er so aussehen soll. Auf alt gemachte Jeans, die man neu im Laden kauft, sind schließlich auch nicht alt, auch wenn man alles dafür tut, dass sie so wirken. Genau das gleiche Prinzip findet hier statt: Es wird versucht mit einem Haufen Geld einen Film wie einen Trashfilm aussehen zu lassen. Die Effekte dabei sind auch absolut großartig, aber dadurch wird der Film trotzdem nicht Trash.

_________________
Und Blaine, der Mono fuhr weiter Richtung Südosten unter dem Dämonenmond. "Warum taufte die Frau ihren Sohn Siebeneinhalb?" - "Weil sie seinen Namen aus einem Hut gezogen hat!"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Planet Terror (2007)
BeitragVerfasst: 17. Dez 2013, 20:10 
Offline
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 2732
Geschlecht: männlich
Na ja, das kommt dann wohl auf die Sichtweise an, denn ich sehe den Film schon in einer gewissen Art als Trash an. Der Begriff bezieht sich ja nicht ausschließlich auf billig produzierte Werke, mittlerweile hat es sich ja viel eher eingebürgert, das generell vollkommen überzogene Filme auch so betitelt werden. Würde das also keinesfalls nur am Budget festmachen, denn Planet Terror ist meiner Meinung nach definitiv trashig gehalten und das auch vollkommen bewusst.

_________________
Bild

Bild Big Brother is watching you


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Planet Terror (2007)
BeitragVerfasst: 18. Dez 2013, 19:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 163
Geschlecht: nicht angegeben
Nicht ganz so mein Fall, war mir dann doch ein wenig zu sehr auf "Kult" getrimmt, und zu viele einzelne Genres miteinander vermischt.

Aber grundsätzlich wenn man auf besondere Filme aus den 70er und 80er jahren abfährt hat man zumindest hier einen netten kleinen Zusammenschnitt.

_________________
Alf`s kleiner Basar

Der Filmkritiker Kanal


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker