Unsere kleine Filmwelt

Die bunte Welt des unterschlagenen Films
Aktuelle Zeit: 5. Dez 2016, 15:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1053

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Virgins of Hell - Furien der Apokalypse (1987)
BeitragVerfasst: 4. Jun 2013, 13:53 
Offline
trashig-exploitativer Chef
Benutzeravatar

Registriert: 12.2012
Beiträge: 1697
Wohnort: Drive-In Kino
Geschlecht: männlich
Bild

Originaltitel : Perawan di sarang sindikat

Herstellungsland : Indonesien

Erscheinungsjahr : 1987

Regie : Ackyl Anwari

Darsteller : Enny Beatrice,Yenny Farida,Harry Capri,Nina Anwar,Dicky Zulkarnaen u.a.

Laufzeit : 88:53 Minuten

Freigabe : ungeprüft (dt. DVD), FSK 18 (dt. VHS)



Bild




Story :

Irgendwo in einem rauchverhangenem Casino in Indonesien :
Mit einem Kunden macht sich das leichte Mädchen Sheila auf den Weg in ein Zimmer, um sich die für den Lebensunterhalt nötigen Rupiah zu verdienen.
Als der Freier sich von den Posen in die die Professionelle wirft nicht sehr beeindruckt zeigt und direkt zur Sache kommen will, entpuppt sich Sheila als sehr resolut und schlagkräftig.
Die indonesische Kampfhure schafft es sich des aufdringlichen Machos zu entledigen.
Daraufhin gibt sie ihrer draußen auf Motorrädern wartenden Frauengang ein Zeichen, welches den Überfall auf das Casino einleitet.
Der Überfall endet für die indonesischen Motocross-Amazonen erfolgreich und sie können einer Beute von einer halben Millionen Rupiah ihr eigen nennen.

Bild


Dieses Geld wird in Waffen investiert um dem skrupellosen Mr. Tiger - einen der größten Verbrecher der Gegend - das Handwerk zu legen.
Auf Tiger's Konto geht der Mord an den Eltern von Sheila und ihrer jüngereren Schwester Karen - als diese ihr Anwesen, welches einer kleinen Burg gleicht, nicht verkaufen wollten hat Tiger sie kurzerhand erschossen.
Und für diese Gräueltat wollen die Schwestern und ihre motorisierten Freundinnen Rache ausüben, um das Anwesen auf dem sich nun Tigers Syndikatzentrale befindet rechtmässig zurück zu erobern.

Bild


Die Amazonengang hat die Privatarmee von Mr. Tiger aber unterschätzt, wird überwältigt und landet als Gefangene im unterirdischen Gefängnis.
Dem Gangsterboss kommt dies mehr als Gelegen, da er somit Versuchskanichen für sein im Endstadium befindliches Serum zur Hand hat, welches ein entführter Wissenschaftler für ihn herstellt.
Dieses Serum soll jede Frau gefügig und sexuell willig machen und Mr. Tiger zu unvorstellbarem Reichtum verhelfen.
Doch die Furien der Apokylypse arbeiten schon an einem Ausbruchplan um ihre ersehnte Rache doch noch in die Tat umsetzen zu können.....


Bild




Bewertung :

Das die indonesischen Rapi Films, die im Jahr 1968 gegründet wurden, ein Garant für Trash-Filme sind ist für den Genre-Fan nichts neues.
Was für die heutige Zeit die japanische Produktionsschmiede "Sushi Typhoon" ist, war für die 1970ger und 1980ger definitiv "Rapi Films".
Ihre bekanntesten Produktionen dürften wohl LADY TERMINATOR, TODESSCHREI DER KANNIBALEN, THE BLIND WARRIOR, JAKA - DER REBELL und DEVIL'S SWORD sein.
Meist war das, was sich dem Freund abstruser Filmkost in den Produktionen von Rapi Films offenbarte so impertinent, reißerisch und hahnebüchen das es auf fast keine Kuhhaut ging.
Auch wenn VIRGINS OF HELL dem Standard von z.B. JAKA - DER REBELL nicht ganz standhalten kann, wird man als Fan trotzdem nicht enttäuscht werden.
Das VIRGINS OF HELL auf der Liste der "bösen Filme" gelandet ist, ist nicht ganz nachvollziehbar da der Einsatz von nacktem, weiblichen Fleisch und dem roten Lebenssaft eher inkonsequent gestaltet wurde.

Bild


VIRGINS OF HELL fusioniert auf gekonnte Weise zwei Subgenre des Exploitationfilms - dem Bikerfilm und dem Women in Prison Flicks.
Wie schon in anderen Produktionen der indonesischen Filmschmiede dürfen natürlich auch bei VIRGINS OF HELL groteske Szenarien nicht fehlen.
Unter anderem kann der Betrachter bewundern wie eine WÜrgeschlange erste Hilfe bei Schussverletzungen leistet, Motorräder meterweit durch die Luft segeln und eine Amazone am Drehspieß befriedigt die kulinarischen Gelüste.
Das dies alles sehr verwunderlich auf den Zuschauer wirkt und nicht für bare Münze genommen werden kann, bedarf eigentlich keiner Erwähnung.

Bild


Die musikalische Untermalung dieser Trash-Granate garniert das Visuelle ausgezeichnet und hier wurde sich schamlos am Fundus bekannter Kompositionen bedient.
Neben einer Panflöten-Version von "Nights in White Satin" die Frauenknastromantik versprüht, wurde verstärkt auf den "Euro Dance" Sound der 1980ger gesetzt.
So verwundert es nicht, das die Coverversion von "Dont let me be Missunderstood" bei VIRGINS OF HELL sich anhört als hätte Dieter Bohlen diese neu eingespielt.
Dem Film RAMBO wurde auch Tribut gezollt, in Form einer Dancefloor-Version des Titelthemas, die bei VIRGINS OF HELL nur leicht von der Originalkomposition abweicht.

Bild


Das man bei so einer indonesischen "Gurke" wie VIRGINS OF HELL von den Darstellern nicht viel erwarten darf sollte klar sein.
Was ich ein wenig schade fand, ist das auf den indonesichen Superstar und Rapi-Recke Barry Prima verzichtet wurde.
Ich hätte mir Barry Prima gut als Wissenschaftler oder auch als Amazone mit ausgestopftem Oberteil in VIRGINS OF HELL vorstellen können ! :)
Bei der Wahl der Kostüme der Amazonen war man zwar nicht wirklich kreativ, aber bei so einem Trasher paßt es einfach das alle Girls aussehen als hätte man für sie das Outfit von Wonder Woman in anderen Farben plagiatiert.

Bild


Storytechnisch wird hier nichts neues geboten und Regisseur Ackyl Anwari (TARZAN RAJA RIMBA) verlässt sich auf die gängigen und beliebten Muster des Women in Prison Genres.
So werden auch bei VIRGINS OF HELL Folterungen und sexuelle Übergriffe durch die Wärter geboten und natürlich darf auch eine dominant-resolute Wärterin mit lesbischen Neigungen nicht fehlen.

Bild


Die Actionszenen im Film sind allesamt solide umgesetz und für Fans von Trash-Actionern gibt es keinen Grund sich zu beklagen.
Das man keinen großen Wert auf Authezität gelegt hat was den Look der Waffen oder auch deren Funktionalität anbelangt steht außer Frage und ist nicht weiter erwähnenswert.
Teils irrsinnige Action ist hier vorprogammiert und auch den ein oder andere Motorrad-Stunt gibt es zu bewundern - hätte Evel Knievel indonesische Ziehtöchter, dann wären es definitiv diese Furien der Apokalypse.
Auch das verwendete Set, welches sich vorwiegend auf das Domizil des Gangsterboss beschränkt, kommt ein bester Trash-Manier daher.
Die Festung sieht einfach billig aus und macht einen unrealistischen Eindruck und zusätzlich wirkt das ganze Areal sehr plastisch - auf der anderen Seite erinnert es fast schon wieder an Sets von Regielegende Mario Bava.

Bild


Leute die Wert auf seriöse Unterhaltung legen, sollten einen großen Bogen um VIRGINS OF HELL machen um stetig wachsenden Fragezeichen über dem Kopf vorzubeugen.
Aus der Sicht eines Trash-Aficionados wie ich es bin gilt :

8 von 10 motorisierten Amazonen

www.youtube.com Video From : www.youtube.com

_________________
Bild
"Are you gonna bark all day little doggie, or are you gonna bite?"


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker