Unsere kleine Filmwelt

Die bunte Welt des unterschlagenen Films
Aktuelle Zeit: 18. Nov 2017, 17:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 577

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Die Legende vom Lone Ranger (1981)
BeitragVerfasst: 28. Jul 2013, 08:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 50
Geschlecht: nicht angegeben
Bild


John Reid ist noch ein kleiner Junge, als seine Eltern bei einem Überfall von Outlaws brutal umgebracht werden. Er wird von dem Comanchen Tonto gerettet und beide werden die besten Freunde. Von nun an schwören sie Rache und wollen die Gesetzlosen zur strecke bringen. Es ist die Geburtsstunde einer der Legende vom Lone Ranger.

Heutzutage ist es schon fast normal das ein Comic eine Realverfilmung bekommt, doch in den 80er Jahren steckte dies noch in den Kinderschuhen und nicht allzu viele Regisseure wagten sich an diese Art von Filmen. Beim Film die Legende vom Lone Ranger kommt noch hinzu das sich der Ursprung hinter einem Radio – Comic verbirgt. Für die die nichts mit diesem Ausdruck anfangen können, sei kurz erklärt dass es sich um eine damalige Radiosendung handelte, die dann erst auf Papier und dann auf Film gebannt wurde.

Im Jahr 1981 nahm sich William A. Fraker der Arbeit der Verfilmung an, er hatte schon zuvor durch zwei andere Filme Erfahrung sammeln können, seine vorherigen Werke tragen Titel wie „Monte Walsh“ aus dem Jahr 1970 und „Spiegelbild der Angst“ von 1973. Nach der Verfilmung von der Legende des Lone Ranger spezialisierte er sich auf TV – Serien und konnte sich mit „Flash – Der rote Blitz“ und „Walker, Texas Ranger“ einen Namen machen.

Die Geschichte handelt von einem Jungen namens John Reid der nachdem seine Eltern durch Gauner umgebracht worden sind, von Tonto einem Indianerjungen gefunden wird und er ihn mit zu seinem Stamm nimmt. John wächst bei ihnen auf und wird später durch einen Verwandten zu sich in die Stadt Detroit geholt und macht später eine Ausbildung zum Anwalt. Viele Jahre vergehen und John kommt zurück nach Texas, als ein Mord in Texas geschieht schließt sich John den Rangern an um die Gauner zur Strecke zu bringen. Durch einen Hinterhalt der Gauner wird John schwerverletzt und durch den Indianer Tonto gefunden.

Wenn man bedenkt das diese Geschichte zum Kulturgut der amerikanischen Geschichte zählt, verwundert es einem noch umso mehr das die Legende vom Lone Ranger an den Kinokassen total versagte und nur einen kleinen Teil der Produktionskosten von knapp 18 Millionen Dollar wieder einspielte. Für viele Schauspieler war dieser Film ihr Filmdebüt und blieb es auch leider, die meisten Darsteller verschwanden auch so schnell wieder wie sie aufgetaucht waren, doch ein sehr bekanntes Gesicht kann man in die Legende vom Lone Ranger erblicken, die Rede ist von Christopher Lloyd, den Doc aus der Filmreihe „Zurück in die Zukunft“ und diversen anderen Filmen.

Die Story geht gradlinig seinen Weg ohne groß auf die einzelnen Charaktere genauer einzugehen, vieles wird nur oberflächlich angekratzt und bleibt dem Zuschauer verborgen. Auch was die Action angeht, so wurde hier auf sehr viel verzichtet, doch das Flair des Wilden Westens wurde gekonnt in bewegte Bilder eingefangen und festgehalten. Für Westernfans ein Augenschmaus. Ein wenig mehr Dramatik und Tiefe hätten den Film bestimmt besser gestanden, als einfach nur das Drehbuch und die simple Handlung fortzuführen.

Der Film ist ein guter Beweis dafür was Hollywood sich unter Comic Verfilmungen so vorstellt, ob die Neu – Verfilmung von Bruckheimer da besser abschneiden kann?

Fazit: Nur was für wahre Westernfans und Liebhaber von Comic – Verfilmungen. Dennoch war das Thema die Legende vom Lone Ranger so erfolgreich, das es einige weitere Filme über diese Legende und sogar eine TV – Serie gab.

Zur DVD von „Koch Media“ kann man sagen: Sauberes klares Bild, manchmal die Farben etwas blass. Der Sound und die Stimmen sind klar und deutlich zu verstehen, kein Rauschen und kein Knacken. Lediglich das Bonusmaterial ist wiedermal sehr mau, lediglich eine Bildergalerie und Trailershow sind auf der DVD vorhanden.

Ich gebe der Legende vom Lone Ranger 6 / 10 Pferden

_________________
Vergessen war gestern, wir sprechen darüber!

http://www.retro-film.info


http://www.facebook.com/retrofilmblog


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker