Unsere kleine Filmwelt

Die bunte Welt des unterschlagenen Films
It is currently 15. Oct 2019, 19:46

All times are UTC + 1 hour [ DST ]





Post new topic Reply to topic  [ 4 posts ] 
FollowersFollowers: 0
BookmarksBookmarks: 0
Views: 2357

AuthorMessage
 Post subject: Isolation (2013)
PostPosted: 19. Nov 2013, 15:55 
Offline
trashig-exploitativer Chef
User avatar

Joined: 12.2012
Posts: 1700
Location: Drive-In Kino
Gender: Male
Image


Produktionsland : Deutschland

Erscheinungsjahr : 2013

Regie : Cedric Endress

Drehbuch: El Gore, Cedric Endress, Christian Fryska

Darsteller : Philip Petrosky, Christian Fryska, El Gore, Cedric Endress, Ulrich Fürstenau, Lena Knoop,Uli Geisendörfer, Katharina Klein

Laufzeit : 59:14 Minuten

Freigabe : ungeprüft

Kontakt : Grindhouse Films


Image



Story :

Eine Kleinstadt lebt in Angst und Schrecken vor einem Serienkiller, der seine Opfer auf brutalste Weise verstümmelt und tötet.
Ein abgehalfteter Polizist wird auf den Fall angesetzt, doch auch dieser findet erst keinerlei Indizien bezüglich des Killers.
Jeden Tag gibt es neue Opfer des Verrückten, die Leichen fangen an sich zu türmen und für den Polizisten beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit in einem perfiden Katz und Maus Spiel.
Wird er dem Killer auf die Schliche kommen, ihn aufhalten und dem Morden ein Ende setzen können?



Image



Bewertung :

Das Motto der deutsche Crew "Grindhouse Films" dürfte wohl "klotzen statt kleckern" sein, denn nach ihrem dritten Teil der GHOULS NIGHT OUT Trilogie bekommt der Indie-Fan mit ISOLATION dieses Jahr schon das zweite Werk von "Grindhouse Films" serviert.
Ein kleiner, feiner Unterschied bei ISOLATION ist aber die Laufzeit des Films, denn hierbei handelt es sich um das Langfilmdebüt der Crew aus dem Süden Deutschlands, welches mit knapp 2000€ Budget realisiert wurde.
Das Unterfangen einen überzeugenden, abendfüllenden Film abzuliefern ist auch rundum gelungen, wenn man von ein paar kleinen Mankos - auf die ich gleich noch eingehen werde - mal absieht.

Image


Liest man sich die Inhaltsangabe durch, dürfte schnell klar sein das die Story eigentlich nichts wirklich Neues bietet und viele Regisseure zuvor haben sich der Serienkillerthematik ja schon angenommen.
Doch grade im deutschen Indiefilm sind überzeugende Serienkillerfilme rar gesät und umso erfreulicher ist es, das ISOLATION so zu überzeugen weiß.

Image


Auch wenn ich selbst von den GHOULS NIGHT OUT Filmen nur die Trailer kenne und sie bisher nicht gesehen habe, ist doch ein großer, technischer Fortschritt zu erkennen.
Visuell präsentiert sich ISOLATION im leicht experimentellem Gewand und Filme wie ICE FROM THE SUN, ERZA : FEAR OF A FACELESS GOD, VISIONS OF SUFFERING oder auch TETSUO : IRON MAN kommen einem in den Sinn beim schauen.
Besonders im Editing wurde ISOLATION der nötige Feinschliff verpasst und es wurde nichts ausgelassen - Jumpcuts, Slow-Motion Effekte, verzerrte Frames und artifizielle Verunreinigungen werden geschickt genutzt um ISOLATION seinen individuellen Charkater zu verleihen.
Bei der Ausleuchtung und der Farbgebung von ISOLATION fällt auf das hier auf satte Töne, die von Rot, Gelb und Blau dominiert werden, gesetzt wurde - das Regisseure wie Dario Argento oder Mario Bava hier einen großen Einfluss gehabt haben, ist nicht zu leugnen.

Image


In perfekter Harmonie mit den Bildern steht hier auch der Score, der auf voller Linie überzeugen kann.
Erfreulicherweise wurde bei ISOLATION für die musikalische Untermalung nicht auf die (lokalen) Metal- und Punkbands gesetzt und die sonst üblichen Klischees somit ausgehebelt.
Der Score, der von Cedric Endress und Scatmother stammt, ist subtiler Natur und hält sich mit seinen orchestral-industriellen Klänge fast immer dezent im Hintergrund.
Um etwas Abwechslung zu bieten gibt, gibt es in Actionszenen aber auch Tracks zu hören, die für etwas Adrenalinzufuhr sorgen und wohl am besten als Industrial-Metal bezeichnet werden können.
Dieser musikalische Aspekt ist letztendlich auch ein wichtiger Punkt, der dem Film erst seine kalte, düstere, melancholische und bedrohliche Atmosphäre verleiht.
Bei ISOLATION kann man also durchaus von einem audiovisuellem Erlebnis sprechen, der seine Intensität erst durch das Zusammenspiel von Bild und Sound vollkommen entfaltet.

Image


Bei den Darstellern, bei denen es sich wohl durch die Bank weg um Laien handelt, gibt es keine Ausfälle zu bemerken und es gibt hier so gut wie nichts zu kritisieren.
Sicherlich mag der ein oder andere manchmal etwas unbeholfen wirken, doch dies wirft sich nie zu sehr in die Waagschale und schmällert den Filmgenuss nicht ab.
Ein Highlight ist hier sicherlich Philip Petrosky, der den Killer spielt und eine kalte und glaubhafte Verkörperung eines gebrochenen, isolierten, desillusionierten Mannes gibt, der sich immer mehr von der Gesellschaft, ihren Normen und den damit eingehenden Regeln und Gesetzen entfernt und zum skrupellosem Killer mutiert.
Ich persönlich hätte mir lediglich ein wenig mehr Rückblicke in die Vergangenheit des Killers gewünscht, da dies den Charakter und auch die Story noch etwas greifbarer gestaltet hätte.
Auch Christian Fryska als Polizist agiert überzeugend und unbefangen, was sicherlich eine Notwendigkeit ist, da ISOLATION vorwiegend von Petrosky und Fryska getragen wird.
Die Charakterzeichnung des Killers ist wirklich gelungen und es gibt keine Szene im Film in dem man Petrosky diesen Part nicht abnimmt - mit absoluter Gleichgültigkeit und getrieben von den inneren Dämonen der Vergangenheit tötet er kaltblütig und ohne jegliche Reue seine Opfer.
Dem Charakter des Polizisten hätte aber etwas mehr Tiefe gut getan - mich persönlich würde die Hintergrundgeschichte des Cops interessieren und warum er von dieser Zerrissenheit geplagt ist - dieses hätte durch ein abgehalfteres, leicht verkommenes Aussehen auch optisch noch unterstrichen werden können.
Diese Zerrissenheit des Polizisten fand ich persönlich nämlich sehr gelungen und mich hat der Charakter an die Hauptprotagonisten aus den Film Noir Klassikern oder auch den männlichen Part aus SINGAPORE SLING erinnert.

Image


Die Spezialeffekte in ISOLATION sind auch gekonnt in Szene gesetzt, auch wenn diese im Kontext mit der Story um eine gescheiterte Existenz eher eine untergeordnete Rolle spielen.
Dies bedeutet aber nicht, das hier fast gänzlich auf blutige FX verzichtet wurde und an brutalen Schauwerten gibt es doch einiges zu bewundern.
Bei den Effekten wurde hier aber eher auf Innovation gesetzt und anstelle der obligatorischen Kehlenschnitte und Ausweidungen - auch wenn diese noch vertretten sind - wurde Kreativität an den Tag gelegt.
Hier werden die Därme nach einer Ausweidung nämlich mal auf krude Art zweckentfremdet oder auch Zähne ausgetretten - alles recht realistisch und hart umgesetzt und ihren Zweck nicht verfehlend.

Image


Die Storyentwicklung bei ISOLATION ist narrativer Natur, auch wenn das Szenario oft Dialogfrei daherkommt - erst im letzen Drittel wird der Fokus auf etwas mehr Action gelegt.
Dies schadet dem Film aber zu keiner Zeit, da die Story dadurch im starken Kontext mit dem Hauptcharakter steht und sich beides auf schleichende Art etabliert.

Image


Es gibt aber auch wie schon zu Beginn angekündigt ein paar kleine Kritikpunkte, die aber nur rudimentär vorhanden sind.
Zu einem wäre das die schon angesprochene Charakterzeichnung des Polizisten, die etwas tiefer hätte ausfallen können.
Auf der anderen Hand sind da lediglich ein paar Filmfehler, die mir augefallen sind.
Da wäre zum Beispiel die Geschwindigkeit mit der das Haar des Mörders wächst - zu Beginn rasiert er sich den Kopf und schon 2 oder 3 Tage später sind die Haare in einem Umfang nachgewachsen, der in einer so kurzen Zeit nicht möglich sein kann.
Auch einige der Szenen in denen der Killer seiner blutigen Arbeit nachgeht, wirken als hätte sich "Uli, der Fehlerteufel" eingeschlichen.
Da wird nämlich bei Tageslicht angefangen Leute um die Ecke zu bringen und wenn der Mörder mit ihnen fertig ist, ist es stockdüstere Nacht - dies wirkt ein wenig Unwahrscheinlich, aber eventuell sollen die Morde in ISOLATION ja auch so langwierig und ausgewälzt wirken.

Image


Letztendlich haben wir mit ISOLATION einen Indie-Film vorliegen, der durch Story und audiovisuelle Umsetzung punkten kann und auch die kleinen Mängel dadurch ausbügelt.
Ich bin schon gespannt was die Crew von "Grindhouse Films" als nächstes aus dem Ärmel schüttelt und bin mir sicher das uns auch dort wieder ein gelungener Film von Genrefans für Genrefans vorgelegt wird


8,5 von 10 Leichen im Keller

www.youtube.com Video from : www.youtube.com

_________________
Image
"Are you gonna bark all day little doggie, or are you gonna bite?"


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Isolation (2013)
PostPosted: 28. Apr 2014, 09:52 
Offline
User avatar

Joined: 07.2013
Posts: 463
Location: Freudenstadt
Gender: Male
www.youtube.com Video from : www.youtube.com


Hier gibts es den neuen Trailer mit einem super schicken Penner :P

Und Zitaten von Dan und mir :groovy:

_________________
Image

Cyberpunk Kaiju Experimentalworld

Cyberpunk Kaiju Experimentalworld bei Facebook: Fan werden ;)


Top
 Profile Visit website  
 
 Post subject: Re: Isolation (2013)
PostPosted: 28. Apr 2014, 12:27 
Offline
trashig-exploitativer Chef
User avatar

Joined: 12.2012
Posts: 1700
Location: Drive-In Kino
Gender: Male
Logge1002 wrote:
Und Zitaten von Dan und mir :groovy:



Und auch von Mr.Splatter; den willst du doch nicht unterschlagen, oder ^^

_________________
Image
"Are you gonna bark all day little doggie, or are you gonna bite?"


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Isolation (2013)
PostPosted: 28. Apr 2014, 13:04 
Offline
User avatar

Joined: 07.2013
Posts: 463
Location: Freudenstadt
Gender: Male
DanGore wrote:
Logge1002 wrote:
Und Zitaten von Dan und mir :groovy:



Und auch von Mr.Splatter; den willst du doch nicht unterschlagen, oder ^^


Wie konnt ich nur, sorry :D

_________________
Image

Cyberpunk Kaiju Experimentalworld

Cyberpunk Kaiju Experimentalworld bei Facebook: Fan werden ;)


Top
 Profile Visit website  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 4 posts ] 

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker