Unsere kleine Filmwelt

Die bunte Welt des unterschlagenen Films
It is currently 15. Oct 2019, 14:35

All times are UTC + 1 hour [ DST ]





Post new topic Reply to topic  [ 6 posts ] 
FollowersFollowers: 0
BookmarksBookmarks: 0
Views: 2092

AuthorMessage
 Post subject: Ittenbach´s Familienradgeber (2006)
PostPosted: 20. Nov 2013, 13:25 
Offline
User avatar

Joined: 08.2013
Posts: 58
Location: Mal hier, mal da und überall
Gender: Male


Image

Originaltitel: Ittenbach's Familienradgeber
Herstellungsland: Deutschland
Erscheinungsjahr: 2006
Regie: Olaf Ittenbach & Martina Ittenbach
Laufzeit: 75 min Uncut
FSK: Ungeprüft

Genre: Dokumentation/Komödie/Splatter/ Amateur



Darsteller:
Olaf Ittenbach
Martina Ittenbach
Daniel Ittenbach
Melanie Ittenbach
Haruhito Kobayashi
Yazid Benfeghoul



Wertung: 9
Härte: 7 ?
Blut: 7
Ekel: 10
Spannung: 5
Action 5,5
Humor: 10 (Böse und Rabenschwarz)
Drama: 0




Inhalt:

„Eine Schrecklich nette Familie“ und die „Flodders“ sind nichts dagegen! Hier kommen die Ittenbachs…

Ein versoffener Typ lernt seine Traumfrau in einer Kneipe kennen. Sie verlieben sich, heiraten nach drei Monaten und die Familienplanung nimmt ihren Lauf. Es wird geheiratet, dann Flitterwochen unter Palmen im sonnigen Finnland, der erste Ehestreit fängt an, Eheberatung, Eheweib wird schwanger, Eheberatung, 1. Baby wird auf der Toilette geboren, Eheberatung, Baby wächst heran, Eheberatung, ein Geschwisterchen wird geboren und, und, und…

Wenig spektakulär? Irrtum…denn das ganze wird von einem Erzähler berichtet, der uns aufzeigt wie man sich in verschiedenen Alltagssituationen verhalten kann oder auch nicht sollte und das auf die extremsten Arten, die einem in den Sinn kommen könnten. Denn wer hat sich nicht schon einmal gefragt wie man gegen Kiddies ankommt, die im Biergarten mit Steinen schmeißen, wie man Kiddies beibringt, dass Waffen etwas böses sind und man damit nicht auf andere Leute zielen sollte…

Kritik:


Wer von euch erinnert sich noch an einen gewissen Klaus, Staplerfahrer von Beruf Richtig, dieses kleine splattrige Lehrfilmchen mit dem schwarzen Humor. So könnte man ebenfalls den Familienradgeber des Splatter-Gurus Ittenbach umschreiben.
Nur wird hier statt einer Prise gleich der ganze Eimer schwarzer Humor ausgeschüttet. Der Film ver"arscht" wirklich jede Art von Familienleben und das geschieht so derbe überzeichnet, dass man aus dem Lachen nicht mehr herauskommt.

Hab mir damals, was heißt damals, vor paar Monaten bei mein Cousin Steve den Film "Familienratgeber" ausgeliehen. Außer das er von Ittenbach ist, wusste ich nicht viel über den Streifen, doch mein Cousin warnte mich schon mal vor, das dies kein Blockbuster ist war mir klar doch was ich dann sah..... Naja, geschmacklos, pädagogisch nicht tragbar und bitter böse! was aber nicht Negativ gemeint ist, denn teilweise konnte ich nicht mehr vor lachen!
Nun ergatterte ich mir sehr günstig vor etlichen Monaten die kleine Hartbox auf Flohmarkt und hab ihn schon paar male gesehen.

Der Streifen ist eine Art "Splatter-Doku", in der Herr und Frau Ittenbach (+ diverse Nichten und Neffen) eine Familie spielen, deren Werdegang vom Kennenlernen bis zum Ausziehen der (halbwegs) erwachsenen Kinder demonstriert und von einem objektiven Sprecher im Rategeberstil begleitet wird. Hört sich nicht unbedingt spannend an, ist es aber! Denn wo bei anderen Familien Harmonie und Liebe herrschen, regieren hier ganz andere Werte, Papi tickt so manches mal "etwas" aus, Mama raucht, säuft, kokst in der Schwangerschaft, Prügel - und Fäkal-szenen, Erschiessungen und andere Torturen durchlaufen den Film - natürlich alles immer mit einem zwinkernden Auge präsentiert, sodass man als Zuschauer zu jeder Zeit mit schwarzem Humor bombadiert wird. Gewohnt geniale Effekte à la Ittenbach sind ebenfalls zu sehen. Dieser Film beinhaltet wirklich so ziemlich alles, was eine Ehe nicht beinhalten sollte.

Die Effekte sind recht blutig und wohl nicht für jedermanns Magen geeignet. Wer sich nun Gedanken um die „armen“ Kinderchen machen sollte, dem sei gesagt, diese sind es gewohnt, es handelt sich dabei um den Neffen und die Nichte von Olaf Ittenbach, die ebenfalls seine Filme seit Jahren vergöttern! Die beiden sind um die 12/13. Für die Szenen mit Baby wurde absichtlich eine Babypuppe genommen, was man auch sofort erkennt, bevor nun alles aufschreit und zum Jugendamt rennt. Diese Szenen wurden absichtlich so dargestellt, dass man direkt merkt, dass es nur eine Puppe ist! Also alles ist gut und keiner hat schaden davon genommen. Effekte in Hollywoodmanier darf man dabei natürlich nicht erwarten, denn der Film ist einfach ein Funfilmchen, überwiegend mit der Homekamera gedreht und das ganze ohne Drehbuch. Die Darsteller sind Familie, Freunde und Bekannte von Ittenbach selbst, die wohl auch eine ganze Menge Spaß bei dem Film gehabt haben dürfte.. Martina Ittenbach spielte bereits in Chain Reaction und Garden of Love mit. Yazid Benfeghou hat hier ebenfalls ein kurzen Auftritt. Der Rest ist mir nicht bekannt, machen aber ihre Aufgabe gut.

Alles in Allem ein bitter böser Film mit sehr viel schwarzen Humor. Moralapostel und Ottonormalos sollten ein weiten Bogen um den hier machen, pädagogisch-veranlagte werden ihn hassen. Wieder einmal ist es Ittenbach gelungen, die Fan-Gemeinde zu splitten und mit seinem Film zu provozieren. Meiner Meinung nach ist der Film absolut sehenswert und bietet wirklich witzige und gute Unterhaltung. Nur eines sollte man nicht tun, nämlich den Film ernster sehen, als er wirklich ist. Also Männer am besten ihr schickt eure Frauen Shoppen, zieht euch paar Dosen Bier rein, schiebt den Film in den Player und lacht euch weg!

_________________
Erst nachdem wir alles verloren haben, haben wir die Freiheit alles zu tun!


And the eighth and final Rule: If this is your first Night at Fight Club, you have to fight!.



Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Ittenbach´s Familienradgeber (2006)
PostPosted: 20. Nov 2013, 18:45 
Offline
User avatar

Joined: 12.2012
Posts: 715
Gender: None specified
Lieb von Tyler dass er die Bewertungskriterien so aufdröselt - aber der Familienradgeber (sowie auch dessen Fortsetzung[en]) gefallen einem entweder oder
man findet sie schrottig!

Richtig ist: Frauen finden ihn meist nur eklig, woran das nur liegt? Wer sich als Mann in bestimmten Szenen nicht wiedererkennt (Fussball-/Couch-Szene) macht
was verkehrt. Auch wenn das Ganze natürlich heillos überdreht ist und von Monty Python auf Drogen kommen könnte.

Wie auch der ganze Film übersteigert ist und man einen speziellen Humor braucht - hat man diesen hat man auch Spass und kriegt sich auch beim wiederholten
Sehen nicht mehr ein vor Lachen.

Ein Muss: jedenfalls für Männer! Klare 10/10 gebratene ...

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Ittenbach´s Familienradgeber (2006)
PostPosted: 20. Nov 2013, 18:48 
Offline
Forum Admin
User avatar

Joined: 12.2012
Posts: 2751
Gender: Male
Ach ja, es ist schon erstaunlich, wie unterschiedlich man einen Film bewerten kann. Und dieser Film ist ein Paradebeispiel dafür, wie gegensätzlich die Meinungen sein können. Viele behaupten, es sei billigster Schund, den man verbieten sollte, andere finden den Film genial. Wieder einmal ist es Ittenbach gelungen, die Fan - Gemeinde zu splitten und mit seinem Film zu provozieren.

Ich persönlich fühle mich von dem Film immer wieder bestens unterhalten, denn ich sehe ihn als das, was er ist, eine wirklich bitterböse Satire auf das Eheleben, vollgepackt mit Sarkasmus und bitterbösem Humor. Natürlich sagt diese Art von Humor nicht Jedem zu, aber es ist ja auch keiner gezwungen, sich diesen Film anzuschauen. Ich konnte mich bei dem teilweise vorhandenem Fäkalhumor jedenfalls köstlich amüsieren.

Ittenbach ist hier wieder zu seinen Wurzeln, dem Amateurfilm zurückgegangen und hat meiner Meinung nach eine herrlich satirische schwarze Komödie, mit einigen doch ekligen und heftigen Einlagen produziert. Dieser Film beinhaltet wirklich so ziemlich alles, was eine Ehe nicht beinhalten sollte.

Meiner Meinung nach ist der Film absolut sehenswert und bietet wirklich witzige und gute Unterhaltung.Nur eines sollte man nicht tun, nämlich den Film ernster sehen, als er wirklich ist.



8/10

_________________
Image

Image Big Brother is watching you


Top
 Profile Visit website  
 
 Post subject: Re: Ittenbach´s Familienradgeber (2006)
PostPosted: 20. Nov 2013, 18:58 
Offline
Archivmeister
User avatar

Joined: 12.2012
Posts: 1734
Gender: Male
Oh, hatten wir den tatsächlich noch nicht hier? Auch hier enthalte ich mich wie auch beim 2. Teil einer Wertung, denn sowas kann man eigentlich nicht bewerten. Gut gemacht ist es auf jeden Fall, denn es kommt ala Dokumentation wie Die-Sendung-mit-der-Maus daher. Wirklcih mögen tu ich das auch nicht, aber man kann einfach nicht wegschauen :D

Ittenbach hat schon wesentlich bessere Filme abgeliefert, aber es gibt in der gesamten Horrorwelt keine Filme, wie die Radgeber. Und das ist auch schon was :D

_________________
Und Blaine, der Mono fuhr weiter Richtung Südosten unter dem Dämonenmond. "Warum taufte die Frau ihren Sohn Siebeneinhalb?" - "Weil sie seinen Namen aus einem Hut gezogen hat!"


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Ittenbach´s Familienradgeber (2006)
PostPosted: 20. Nov 2013, 19:02 
Offline
trashig-exploitativer Chef
User avatar

Joined: 12.2012
Posts: 1700
Location: Drive-In Kino
Gender: Male
Blaine, der Mono wrote:

Ittenbach hat schon wesentlich bessere Filme abgeliefert, aber es gibt in der gesamten Horrorwelt keine Filme, wie die Radgeber. Und das ist auch schon was :D


Doch, es gibt ähnliches aus Übersee ;)
Mir fallen da direkt THE BRIDE OF FRANK, GROSS OUT - EINE FAMILIE ZUM KOTZEN oder auch THE PERIOD ein.
Auch wenn diese sich vom Familienradgeber von der Story & Erzählstruktur etwas unterscheiden sind die von mir aufgezählten doch gleich Grenzwertig und warten mit ekelhaften Fäkalhumor, Kotzerei und Menstruationsblutungen en masse aus :D

_________________
Image
"Are you gonna bark all day little doggie, or are you gonna bite?"


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Ittenbach´s Familienradgeber (2006)
PostPosted: 20. Nov 2013, 20:20 
Offline
Archivmeister
User avatar

Joined: 12.2012
Posts: 1734
Gender: Male
DanGore wrote:
Blaine, der Mono wrote:

Ittenbach hat schon wesentlich bessere Filme abgeliefert, aber es gibt in der gesamten Horrorwelt keine Filme, wie die Radgeber. Und das ist auch schon was :D


Doch, es gibt ähnliches aus Übersee ;)
Mir fallen da direkt THE BRIDE OF FRANK, GROSS OUT - EINE FAMILIE ZUM KOTZEN oder auch THE PERIOD ein.
Auch wenn diese sich vom Familienradgeber von der Story & Erzählstruktur etwas unterscheiden sind die von mir aufgezählten doch gleich Grenzwertig und warten mit ekelhaften Fäkalhumor, Kotzerei und Menstruationsblutungen en masse aus :D


Vom Ekelhaftigkeitsfaktor war das eigentlich nicht gemeint, sondern von der Erzählstruktur her.

_________________
Und Blaine, der Mono fuhr weiter Richtung Südosten unter dem Dämonenmond. "Warum taufte die Frau ihren Sohn Siebeneinhalb?" - "Weil sie seinen Namen aus einem Hut gezogen hat!"


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 6 posts ] 

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker