Unsere kleine Filmwelt

Die bunte Welt des unterschlagenen Films
It is currently 1. Oct 2020, 05:46

All times are UTC + 1 hour [ DST ]





Post new topic Reply to topic  [ 3 posts ] 
FollowersFollowers: 0
BookmarksBookmarks: 0
Views: 1154

AuthorMessage
 Post subject: Frank Miller - Sin City 2 - Eine Braut, für die man mordet
PostPosted: 27. May 2013, 08:47 
Offline
Archivmeister
User avatar

Joined: 12.2012
Posts: 1734
Gender: Male
Image

Autor: Frank Miller
Titel: Sin City II: Eine Braut, für die man mordet (2011)
Originaltitel: Sin City Volume II: A Dame to kill for (1996)
Aufmachung: Hardcover
Verlag: cross cult
Seiten: 223
Reihe: Sin City


Herzlich willkommen in Sin City. Ja, wir sind wieder hier, und wir begleiten dieses Mal einen anderen Gefährten: Dwight McCarthy, einen - wie könnte es anders sein - eher zwielichtigen Charakter. Agamemnon, ein Bastard, der es darauf anlegt, anderen eins auszuwischen, hat ihn beauftragt die Betrügereien anderer Leute aufzudecken - mit Beweisfotos. Als Dwight eines abends in einer Kneipe zu Gast ist, wendet sich seine verflossene Liebschaft aus früheren Zeiten an ihn - Ava, die Braut, für die man mordet.

Sie spielt ihm vor, dass Damien Lord - einer der reichsten und mächtigsten Männer in Sin City - sie schlecht behandelt und sie es nicht mehr aushält. Dwight soll ihr helfen. Und sie steigt sogar ins Bett mit ihm, nur um ihren Willen durch zu bekommen. Und Dwight - ganz manlike - steigt drauf ein. Er macht sich abends auf den Weg, um Fotos bei der Villa von Damien zu machen, doch dieser hat eine Art Leibwächter, der gefährlicher nicht seien könnte - Manute. Und der macht ihm einen Strich durch die Rechnung.

Als er zu Hause ist und Ava bei ihm, bekommt er von gerade diesem Manute unangenehmen Besuch und wird zusammen geschlagen. Aber er kennt jemanden, der mit Manute fertig werden könnte - jemanden, den wir auch bereits kennen gelernt haben - Marv. Und er weiß, wo er Marv findet und dass dieser ihm helfen wird. Als sie sich gemeinsam in die Villa aufmachen, kümmert sich Marv um Manute, so dass Dwight es schaffen kann an Damien heranzukommen und Ava aus deren Fängen zu befreien. Doch es kommt anders, als man es erwartet: Damien schießt auf Dwight. Dieser kann sich zwar Damien entziehen und diesen töten, doch als Ava auf der Matte steht, ist sie nicht mehr die hilfesuchende Ex-Freundin, sondern die kalte, berechnende Schlange - Es war alles genauso geplant, damit sie Dwight den Mord an Damien in die Schuhe schieben kann. Sie schießt mehrmals auf Dwight und kann ihn schwer verwunden.

Aber Marv ist noch da und kann ihn retten. Und bringt Dwight in die Altstadt zu Gail, die wir auch bereits kennen. Dort kann ihm mit einer Notoperation geholfen werden. Und er will Ava fertig machen - fertig machen für das, was sie als Plan ausgeheckt hat.

Wertung:

Ein typisches Sin City Szenario, auch wenn es hier ein wenig um eine Art verschmähter Liebe geht. Die eiskalte Ava handelt extrem berechnend durch das Verlangen nach Geld, ganz im Sinne dieser korrupten Stadt. Und dabei ist sie bis zu dem Punkt, wo sich das Bild wendet, absolut gut dargestellt, ganz wie die hilflose Frau. Und Dwight tappt in ihre Falle. Nur dadurch, dass er andere "niedere" Menschen in dieser Stadt als seine Freunde bezeichnen kann (wie z. B. Marv und auch Gail mit ihrer Truppe) kann er überleben. Und sich schlussendlich an Ava rächen.

Der Polizei kommt hier außerdem eine besondere Rolle zu, denn einer der beiden Cops verliebt sich in Ava und beginnt eine Affaire mit ihr. Sein Partner ist strickt dagegen, es kommt zum Streit und als es eskaliert, erschießt er ihn. Als er dann begreift, was er da getan hat, und das alles nur wegen einer Frau, beginnt er Selbstmord - mit einem Kopfschuss. Dadurch zeigen sich die Gesetzeshüter wiedermal nicht in der Lage der Situation in Sin City in auch nur irgendeiner Form Herr zu werden.

Wie der erste Teil auch ist hier die Gestaltung wieder komplett schwarz-weiß mit teilweise einem recht hohen Schwarzanteil, was die Geschichte in düsterem Licht erscheinen lässt. Der Charakter Dwight ist dabei gar nicht so die böse Figur, aber man ist ihm auch nicht ganz wohlgesonnen. Man kann ihn auf jeden Fall verstehen, warum er so und nicht anders gehandelt hat. Der große andere Gegenpart ist natürlich Ava, die mit ihrer manipulativen und gierhaften Art einfach nicht gemocht werden kann. Anfangs schon, aber je weiter man die Geschichte verfolgt, desto eher wünscht man sich ihren Tod.

Im Vergleich zum 1. Teil gibt es ganz geringfügige Abzüge, die einfach aufgrund der Geschichte enstehen, da diese Szenerie nicht gerade neu erfunden worden ist. Von Atmosphäre und der Art und Weise wie das Ganze mal wieder erzählt worden ist, gefällt es mir aber sehr gut, weshalb ich auch hier keine Probleme habe wieder die Höchstnote von 10/10 Punkten zu ziehen. Die Abstriche, die man machen muss, sind marginal im Vergleich zum 1. Teil, weshalb die Wertung absolut so stehen bleiben kann.

Interessant wird sein, wie das ganze im Film umgesetzt werden wird. Neugierig hat mich diese Graphic Novel auf jeden Fall gemacht.

_________________
Und Blaine, der Mono fuhr weiter Richtung Südosten unter dem Dämonenmond. "Warum taufte die Frau ihren Sohn Siebeneinhalb?" - "Weil sie seinen Namen aus einem Hut gezogen hat!"


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Frank Miller - Sin City 2 - Eine Braut, für die man mordet
PostPosted: 27. May 2013, 15:31 
Offline
User avatar

Joined: 12.2012
Posts: 147
Gender: Male
Eigentlich wollte ich mir die Bände ja alle mal zulegen, aber die sind nicht gerade günstig. "Watchmen" und "V wie Vendetta" haben mich jedenfalls total auf den Geschmack von Graphic Novels gebracht.

Die kommende Verfilmung wird bestimmt wieder so 1:1 umgesetzt, dass man die Bände gar nicht mehr lesen muss. :lol:

_________________
Blondies Entertainment- & Techportal

Image

Artikel zu Filmen, Games, Musik & Technik


Top
 Profile Visit website  
 
 Post subject: Re: Frank Miller - Sin City 2 - Eine Braut, für die man mordet
PostPosted: 27. May 2013, 23:07 
Offline
Archivmeister
User avatar

Joined: 12.2012
Posts: 1734
Gender: Male
Blonder wrote:
Eigentlich wollte ich mir die Bände ja alle mal zulegen, aber die sind nicht gerade günstig. "Watchmen" und "V wie Vendetta" haben mich jedenfalls total auf den Geschmack von Graphic Novels gebracht.

Die kommende Verfilmung wird bestimmt wieder so 1:1 umgesetzt, dass man die Bände gar nicht mehr lesen muss. :lol:


Das trifft höchstwahrscheinlich auch voll und ganz zu. Aber ich finde schon erstaunlich, wie die gerade auch sprachliche Gestaltung in der Novel zum Tragen kam. Ist auf jeden Fall eine ganz andere Erfahrung.

_________________
Und Blaine, der Mono fuhr weiter Richtung Südosten unter dem Dämonenmond. "Warum taufte die Frau ihren Sohn Siebeneinhalb?" - "Weil sie seinen Namen aus einem Hut gezogen hat!"


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 3 posts ] 

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker