Unsere kleine Filmwelt

Die bunte Welt des unterschlagenen Films
It is currently 30. Nov 2020, 03:28

All times are UTC + 1 hour





Post new topic Reply to topic  [ 1 post ] 
FollowersFollowers: 0
BookmarksBookmarks: 0
Views: 1009

AuthorMessage
 Post subject: Ghostkeeper (1981)
PostPosted: 23. Jul 2013, 06:45 
Offline
User avatar

Joined: 07.2013
Posts: 50
Gender: None specified
Image


Originaltitel: Ghostkeeper
Herstellungsland: Kanada
Erscheinungsjahr: 1981
Regie: Jim Makichuk

Darsteller: Riva Spier
Murray Ord
Sheri McFadden
Georgie Collins
Les Kimber
Bill Grove
John MacMillan



Drei junge Leute verbringen ihren Urlaub in den schneebedeckten Wäldern Kanadas. Bei einem Schneesturm verlieren sie die Richtung und finden sich vor einem unbewohnten Hotel wieder, in dem sie gezwungenermaßen übernachten müssen. Im Laude der Nacht haben sie immer wieder das Gefühl, beobachtet zu werden. Kurz darauf stoßen sie auf eine alte Frau, die die drei dringend zwingen will, schnellstens das Haus zu verlassen – denn, so die Alte, – das Haus steht auf dem Platz, auf dem vor 100 Jahren ein Indianhäuptling qualvoll starb und seitdem immer neue Opfer sucht. Die jungen Leute glauben jedoch nicht an diesen Spuk und verbringen die Nacht dort..

Ghostkeeper ist ein Horrorfilm aus dem Jahr 1981, man kennt ihn auch unter seinem Alternativtitel: „Windigo“. Regisseur von Ghostkeeper war der kanadische Regisseur namens Jim Makichuk. Seine Filmographie ist sehr kurz, lediglich noch eine bekannte Zeichentrick – Serie mit dem Titel: „Heathcliff und Riff Raff“, die unter anderem auch im deutschen TV lief und „Odyssee ins Traumland“ eine weitere TV – Serie zählen zu seinen weiteren Werken, weitere Produktionen in seinem Heimatland dürften noch vorhanden sein, aber in Deutschland eher zu den unbekannteren gehören.

Ghostkeeper ist ein Low – Budget Streifen, doch dies merkt man ihm kaum an. Die Landschaft und das Berghotel sind fantastisch auserwählt und vom Kameramann harmonisch eingefangen worden. Der Film Ghostkeeper fängt da an, wo er auch aufhört, nämlich in den Wäldern von Banff National Park in der Provinz Alberta. Die Einsamkeit und Abgeschiedenheit verstärkt die Atmosphäre von Ghostkeeper auf ein hohes Level, und von Atmosphäre lebt dieser Film. Wer auf harte Gewalt und harte Szenen steht, der wird in Ghostkeeper mehr als nur enttäuscht sein, der Film schafft es mit anderen wenigen Mitteln den Zuschauer in seinen Bann zu ziehen. Irgendwie erinnert die Atmosphäre und der Schauplatz in Ghostkeeper an den Film „Shining“ mit Jack Nicholsen.

Ghostkeeper kommt mit insgesamt nur 7 Schauspielern aus, wovon 4 von Anfang bis Ende den Film tragen, dazu zählt auch Riva Spier, Spier kennt man noch aus Filmen wie: „Der Überfall der teuflischen Bestien“ von 1977 und „Black Mirror“ von 1981. Jedoch alle Darsteller machen ihre Arbeit sehr glaubwürdig und ansprechend dargestellt in Ghostkeeper und das oft wirre Verhalten in der Einöde wird dadurch noch mehr verstärkt und hebt die Atmosphäre noch ein Stück an.

Die Story von Ghostkeeper wird ruhig und langsam dem Zuschauer näher gebracht, schnelle Wendungen und Handlungen fanden hier keinen Platz, hätten aber vieles kaputt gemacht. Auch ist die Story ziemlich dürftig ausstaffiert worden, doch hier wurde mehr auf Spannung Wert gelegt und dies gelang den Beteiligten auf voller Linie. In der ersten Hälfte des Film tauchen ein paar Längen auf und manche Szenen wirken als wenn man sie wiederholt eingespielt hat, dies ist ein kleines Manko bei Ghostkeeper, was aber durch andere positive Aspekte wieder wett gemacht wurde. Der Sound ist passend zur Stimmung und den jeweiligen Szenen abgestimmt worden und passt auch vollkommen zur winterlichen Stimmung.

Beide damaligen VHS Auflagen wurden indiziert und sind seit 2011 wieder vom Index runter. Man könnte Ghostkeeper heutzutage wohl eine 12er Freigabe verpassen, denn die heutigen Ansichten haben sich im Vergleich zu damals doch enorm verändert! Ghostkeeper gibt es vom Label „X-Cess“, ist ungeschnitten und seit Anfang 2013 erhältlich. Die anderen Versionen auf DVD von “StarMedia” und “NUM” sind beide geschnitten.

Fazit: Wer Shining mag, wird bei Ghostkeeper einen weiteren Liebling finden. Pure Atmosphäre ohne viel Schnick Schnack!

Ich gebe dem Film Ghostkeeper 10 / 10 Punkten (Atmo pur)

_________________
Vergessen war gestern, wir sprechen darüber!

http://www.retro-film.info


http://www.facebook.com/retrofilmblog


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 1 post ] 

All times are UTC + 1 hour


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker