Unsere kleine Filmwelt

Die bunte Welt des unterschlagenen Films
It is currently 25. Sep 2020, 11:29

All times are UTC + 1 hour [ DST ]





Post new topic Reply to topic  [ 4 posts ] 
FollowersFollowers: 0
BookmarksBookmarks: 0
Views: 1539

AuthorMessage
 Post subject: Ich – Einfach unverbesserlich (2010)
PostPosted: 12. Jul 2015, 21:27 
Offline
Archivmeister
User avatar

Joined: 12.2012
Posts: 1734
Gender: Male
Image

O-Titel: Despicable Me
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 2010
Regie: Pierre Coffin, Chris Renaud
FSK: 0

Inhalt:


Gru ist ein Schurke, und einer von den ganz Großen, so glaube er zumindest, bis es jemand schafft die Cheopspyramide zu stehen. Das kann Gru nicht auf sich sitzen lassen und er muss noch einen Schritt weiter gehen: Er will den Mond stehlen. Doch er hat mehrere Probleme. Zum einen reicht sein Geld nicht für ein großes Vorhaben und so wendet er sich an die "Bank of Evil" mit der Bitte einen Kredit zu bewilligen. Der Chef möchte vorher aber Genaueres über Grus Plan erfahren, und deshalb muss Gru erst den Verkleinerer beschaffen. Dies ist eine Waffe, mit der er den Mond verkleinern möchte, damit er ihn schlussendlich stehlen kann. Doch nur um ihm zu schaden kommt ihm jemand zuvor: Vector, ein weiterer Schurke, und stiehl Gru die bereits sicher geglaubte Waffe aus den Händen.

Beim Versuch die Waffe wieder zu beschaffen, scheitert Gru kläglich. Doch er hat einen weiteren Plan: Er hat mitbekommen, dass die drei Mädchen Agnes, Edith und Margo bei Vector hereingelassen wurden, um ihm "Cookies" zu verkaufen. Und die drei leben in einem Waisenhaus. Deshalb adoptiert Gru sie kurzerhand unter der Vorspielung falscher Tatsachen und versucht mit ihnen an die Waffe zu gelangen, doch er hat nicht bedacht, was die Adoption von den drei Mädchen so alles mit sich bringt...


Wertung:


Das ist die eigentliche Story des Films und jeder wird sich fragen: Wo sind die Minions? Diese kleinen gelben bösartigen Biester spielen eigentlich für die Rahmenhandlung keine Rolle. Sie sind eher Beiwerk und zwar ein ziemlich gutes, was die Unterhaltung als auch den Humor des Films angehet. Dabei sind sie alle für sich individuell animiert und extrem gut gelungen. Eigentlich könnte man meinen, dass das ganz putzige "Tierchen" sind, aber die Minions unter der Regentschaft von Gru sind durch und durch bösartig und versuchen alles um ihren Herren zu unterstützen.

Hier handelt es sich übrigens weder um einen Disney noch einen Pixarfilm, was ich eigentlich geglaubt hatte. Und was soll ich sagen: Man merkt eigentlich keinen Unterschied. Die Bildqualität der Blu Ray ist fantastisch, auch wenn sie noch nicht in 3D lief. Der ton ist ebenso gut gemacht und gerade die Stimmen passen perfekt zu den einzelnen Charakteren. Die Minions nuscheln so vor sich hin, aber das macht sie auch irgendwie sympathisch. Die Synchronisten sind mal wieder hochcharätig besetzt. Oliver Rohbeck, besser bekannt als "Justus Jonas" von den Drei ??? Fragezeichen spricht Gru. Man kennt ihn natürlich auch als Hauptstimme von Ben Stiller. Jan Delay ist die Stimme von Vector, und diese gefällt mir nicht ganz so gut. Sie ist mir ein wenig zu unprägnant und unakzentuiert ausgefallen. Weitere Sprechergrößen sind Claus Kleber, Nana Spier und Axel Lutter, also insgesamt durchaus eine gute Besetzung.

Als Gesamtwertung bleiben hier 10/10 Punkten stehen, da der Film echt lustig war und mich köstlich unterhalten hat, auch wenn es eigentlich ein Kinderfilm ist. Deshalb gilt auch hier: Ansehen.

_________________
Und Blaine, der Mono fuhr weiter Richtung Südosten unter dem Dämonenmond. "Warum taufte die Frau ihren Sohn Siebeneinhalb?" - "Weil sie seinen Namen aus einem Hut gezogen hat!"


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Ich – Einfach unverbesserlich (2010)
PostPosted: 13. Jul 2015, 16:29 
Offline
Forum Admin
User avatar

Joined: 12.2012
Posts: 2751
Gender: Male
Mit solchen Filmen kannst du mich jagen, das ist absolut nichts für mich.


Top
 Profile Visit website  
 
 Post subject: Re: Ich – Einfach unverbesserlich (2010)
PostPosted: 15. Jul 2015, 20:26 
Offline
Archivmeister
User avatar

Joined: 12.2012
Posts: 1734
Gender: Male
Warum? Geht es um Trickfilme/Animationsfilme im Allgemeinen oder weil das "kindgerecht" ist? Mich begeistert momentan einfach die Art und Weise wie diese Filme gemacht sind. Hab mich außerdem in letzter Zeit selten so unterhalten gefühlt. Das ideale Mittel um Abends abzuschalten. Review von Teil 2 folgt auch noch heute. Kann beide Teile auf jeden Fall nur weiter empfehlen. Werde auch was zu einem der Kurzfilme schreiben, vielleicht kommt da ja doch ein wenig Begeisterung bei dir auf.

_________________
Und Blaine, der Mono fuhr weiter Richtung Südosten unter dem Dämonenmond. "Warum taufte die Frau ihren Sohn Siebeneinhalb?" - "Weil sie seinen Namen aus einem Hut gezogen hat!"


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Ich – Einfach unverbesserlich (2010)
PostPosted: 16. Jul 2015, 10:37 
Offline
Forum Admin
User avatar

Joined: 12.2012
Posts: 2751
Gender: Male
Ganz generell, mit Animation kann ich nichts anfangen, das reizt mich in keinster Weise.


Top
 Profile Visit website  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 4 posts ] 

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 0 guests


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker